Debrecziner Gulasch

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 Dose/n Tomate(n), in Würfeln
500 g Rindfleisch, mageres für Gulasch
3 EL Schmalz
200 g Zwiebel(n), geviertelt
Knoblauchzehe(n), fein gehackt
3 TL Paprikapulver, edelsüß
150 g Paprikaschote(n), in Streifen geschnitten
200 g Wurst (Debrecziner), in Scheiben
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Fleischstücke in dünne Scheiben schneiden. In einem großen Schmortopf Zwiebeln und Knoblauch in Schmalz hellbraun rösten, rasch Paprikapulver darin verrühren, die Fleischscheiben zugeben und unter häufigem Umwenden braten, bis der entstandene Saft verschmort ist. Mit 400 ml Wasser auffüllen, Wurstscheiben, Paprikastreifen und Tomatenwürfel zufügen, Topf abdecken und das Gulasch bei geringer Hitzezufuhr langsam weiter kochen lassen, bis das Fleisch gar ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit frischem Salat zu Reis oder Nudeln reichen.

Kommentare anderer Nutzer


Tinchen37

19.08.2008 18:01 Uhr

Sehr lecker, ganz nach unserem Geschmack.
Statt Schmalz habe ich allerdings Olivenöl genommen.

lg
tinchen

ManuGro

15.06.2010 21:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe dieses Gulasch gestern gekocht, allerdings habe ich statt dem Rindfleisch Schweinefleisch genommen. Ein sehr leckeres Gericht, dass ich wieder kochen muss, weil es meiner Familie sehr gut geschmeckt hat.

5 ***** und ein Foto.

dks + LG MauGro

hummel13

28.05.2013 18:27 Uhr

Meine Frage ist nur wie groß die Tomatendose sein darf? Sonst liest sich das sehr lecker.

tinaknollmann

28.05.2013 18:49 Uhr

Hallo,das hört sich wirklich sehr lecker an,aber was bitte ist Debreciner Wurst,oder mit welcher anderen Wurst könnte man sie vergleichen ?

Gisiie

28.05.2013 19:28 Uhr

Debreciner kann man mit einer scharfen Rohwurst oder scharfer Salami vergleichen.

Ich hoffe, die Antwort hat weitergeholfen.

deinlakai

29.05.2013 15:51 Uhr

Ich würde das gerne bald ausprobieren, auch die Idee mit dem Serviettenknödel finde ich toll!
Könnte ich als absolute Niete in Sachen Fleisch-garen einen Tip bekommen, wie lange das Gulasch ca köcheln soll?
Grüße!

Dajana1

29.05.2013 17:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo! Also ein Rindergulasch braucht nach dem Anbraten schon gute 2 Stunden, bis er weich ist. Manchmal sogar länger. Hängt von der Schmortemperatur ab.

deinlakai

08.07.2013 11:29 Uhr

Dankeschön! Atte vorgeschnittenes Gulasch vom Metzger und habe die Würfel nochmal halbiert, weil im Rezept \"dünne Scheiben\" steht. Nach 2 Stunden war dann ein Super-leckeres zartes Gulasch fertig!

Hellinate

29.05.2013 17:38 Uhr

Als Wurst kann man auch die italienische Cabanossi nehmen.

ennocrx

30.05.2013 07:18 Uhr

Im Prinzip schon. Wobei Sie nicht so scharf ist.

Loreley2311

11.06.2013 06:32 Uhr

Super Rezept! Hat uns sehr gut geschmeckt. Habe nur das Fleisch noch mit etwas Rotwein abgelöscht, weil ich das bei Rindergulasch eben immer so mache und das ganze dann schön scharf mit Chilli abgeschmeckt. Tolle Kombination. Auch unseren Gästen hat es sehr gut geschmeckt.

Dazu hatten wir Fussili. Danke für diese Anregung!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de