Apfelkuchen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

300 g Mehl
2 TL Backpulver
200 g Butter
Ei(er)
100 g Zucker
1 kg Äpfel
150 g Puderzucker
1 Spritzer Zitronensaft
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus Mehl, Backpulver, Butter, Ei und Zucker einen Knetteig machen, 2/3 in eine gefettete Springform geben die geschälten, in Scheiben geschnittenen Äpfel darauf geben, den Teigrest ausrollen und auf die Äpfel geben.

Den Kuchen 45-60 Min. bei180° backen. Den Puderzucker mit der Zitrone verrühren und den Kuchen damit glasieren.

Kommentare anderer Nutzer


experimentieregern

03.12.2004 21:19 Uhr

sehr einfach und sehr lecker, war das reinste Kinderspiel...
Bröckelt zwar etwas aber schmeckt sonst sehhr gut...
hab extra noch ein Foto von geschossen solange der Kuchen noch überlebt :-)

Greta

29.12.2004 17:02 Uhr

Hallo !!

Lecker auch mit Vollkornmehl, Honig oder Vollrohrzucker ;-))

liebe Grüsse
Greta

Kochlöffelschwinger

14.05.2005 12:16 Uhr

Hallo,

Da ich gerade auf dem Apfelkuchen Tripp bin,

habe ich Dein Rezept nachgebacken.

War super lecker.

Danke Freddy

alina1st

02.10.2005 17:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Habe gestern das Rezept von meiner Uroma erhalten und auh gleich nachgebacken und eben stell ich fest dass es diesem ja wirklich verdammt ähnlich ist. Gefällt wird es allerdings mit einer richtigen Apfelmasse aus 1 kg Äpfel, 100 g butter, 50 g Zucker, gedünstet in 1/8 l Weißwein und dem Saft von einer Zitrone, schmeckt auch super lecker!!

lg alina

alina1st

02.10.2005 17:27 Uhr

...achja nochwas =)
ich habe für den teig 100 g zucker genommen und den guss weggelassen!

lg alina

ChopSuey

03.12.2005 14:12 Uhr

Habe den Kuchen auch gebacken und fand ihn ebenfalls sehr lecker!

Akasha10

10.12.2005 20:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mein neuer Lieblingskuchen....
Ich mache immer noch etwas Zimt mit in den Teig.... himmlisch!!!!

Filiiinchen

16.04.2012 18:18 Uhr

Ich habe ihn auch gebacken & Zimt habe ich auch dazu genommen!
Zudem hatte ich nicht genug Äpfel, sodass es in der Kombination mit Birnen auch wunderbar geklappt hat.

Sonnenbluemle

07.05.2006 20:29 Uhr

Haben heute deinen Apfelkuchen gebacken.Ist super schnell gegangen, top wenn man nicht arg soviel Zeit hat. Fand ihn ein bissal zu krümmelig, ansonsten aber lecker. =)

KäferSandra

13.10.2006 20:43 Uhr

War sehr lecker, hab den Kuchen nur leider nicht aus der Silikonform bekommen, zumindest nicht im ganzen.....

Die Äpfel habe ich übrigens gedünstet und weil es nicht mehr so viele waren, noch Apfelmuß dazu getan.

Anniiika

09.11.2006 18:39 Uhr

Ich hab den kuchen letztens zu omas geburtstag gebacken und muss sagen dass er einfach nur lecker war!!!...der war schneller weg als dass ich noch ein stück abkriegen konnte :(...naja ich hab den jetzt zum5ten mal gebacken und diesmal bleibt bestimmt auch für mich über!!!:)...danke für das tolle rezept!!!^^

nicole28

11.01.2007 20:45 Uhr

Meine Mama hat sich zu Geburtstagen schon immer so einen Kuchen gewünscht. Nun hat sie ihn bekommen. Er war sehr lecker. Das nächste Mal würde ich aber lieber etwas Wasser statt Zitrone verwenden.

peachcrumble

04.06.2007 21:41 Uhr

wahnsinn,der sieht so lecker aus,...und da ich grad verdammt hunger hab und keine kohlenhydrate essen darf,sieht er noch besser aus...!!!^^
werd den auf jeden fall mal nachbacken!!

l.g. peachcrumble

peachcrumble

04.06.2007 21:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ach,was ich auch noch gemacht habe,ist Zimt an den Kuchen zu geben und ihn noch warm mit Vanilleeis zu servieren! Da heißt es nur noch :Reinbeissen und- ..... hmmmmmm!;)

Boxerbaby

29.09.2007 19:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

der Kuchen schmeckt sehr lecker.
Ich habe an den Teig noch 80 g gemahlene Mandeln gegeben und die Äpfel kurz in Weisswein angedünstet, phantastisch.

Viele Grüsse

Norbert

carmi1307

16.10.2007 20:40 Uhr

Hallo,

habe heute den Kuchen gebacken, schmeckt wunderbar, schön saftig.
Tolles Rezept.... Danke!!!!

Katze27

18.11.2007 21:40 Uhr

ein sehr toller Kuchen!!!
Wir haben ihn mit Dinkelvollkornmehk und Vollrohrzucker gebacken und die Äpfel mit Zimt und Vanille gewürzt und der kuchen war ein voller Erfolg...
Backe ich wieder und habe ich gespeichert unter extrm lecker...

liebe grüße Katze

drKathrin

13.01.2008 15:12 Uhr

Hallo,
habe den kuchen gebacken, ist super einfach und super lcker.
haben hinterher Carameliserten zucker mit Mandelblättchen drüber getan.
Kann man nur empfehlen.

Romi83

14.04.2008 14:24 Uhr

Hallo!

Hab am Samstag den Kuchen gebacken.
Auch wenn er etwas bröselt ist er seeehr lecker.
Wird bestimmt wieder gemacht. Nur lass ich das nächste mal die Glasur weg. War ein bisschen zu süß!

Ach ja, hab noch geriebene Mandeln unter den Teig gemischt.

Lg
Romana

la_cocina

21.09.2008 18:24 Uhr

hallo!
ich habe den kuchen letzte woche gebacken. leider wurde der teig nicht richtig. deshalb habe ich noch etwas milch dazugegeben und dann noch rosinen hinzugefügt. ansonsten aber ganz lecker, obwohl er für meinen geschmack doch etwas trocken war.
lg

Mariasophie

22.09.2008 00:09 Uhr

Ich habe eine Frage zur Zeitangabe. Und zwar, sind ja 45-60 Minuten eher ein breites Zeitfenster. Kann mir Jemand aus Erfahrung sagen, wie lange der Kuchen backen sollte?
Hört sich echt sehr lecker an;-)

katharinamattis

22.09.2008 17:51 Uhr

Hab den Kuchen gerade gebacken, mein neuer Lieblingskuchen:-)
Tolles Rezept, werde ich jetzt öfters machen!!!
Echt zu empfehlen und bröckelich ist er auch nicht!!!!
Ich bin begeistert!!!

katharinamattis

22.09.2008 20:14 Uhr

Noch mal zu dem Komentar vor mir...
Ich habe den Kuchen 50min. lang, bei 200 Grad gebacken, habe den Ofen auch nicht vorgeheitzt!!!
Lg und viel Spaß beim backen:_)

Leelie

23.09.2008 21:18 Uhr

Ich finde, die Teigmenge reicht nicht ganz aus... geht das nur mir so?

bonny11

05.10.2008 21:37 Uhr

Ich habe den Teig dünn ausgerollt. Und nur 50 Min. bei 175 Grad gebacken.
Der Kuchen war der Hit beim Handball.
Ich werde ihn nochmal backen.

semmelknöderl

19.10.2008 11:10 Uhr

Hallo Strohleder,

ein super Rezept, vielen Dank dafür!

Ich hab ihn Gestern nachmittag gebacken, jetzt sind nur noch einige Stücke über. Er geht superschnell, die Zutaten hat man in der Regel immer zu Hause und er schmeckt himmlisch! Ich habe über die Apfelfülle noch ein Päckchen Vanillezucker gegeben und ihn zum Schluss nur mit Puderzucker bedeckt. Super!!

LG
Knöderl

High-Key

22.10.2008 12:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe diesen Kuchen gestern gebacken. Allerdings habe ich als Füllung auch einen Kompott zubereitet: Ca. 1kg Äpfel, 50 g Butter, etwas Zimt, 100 g Rosinen, 50 g Zucker, gedünstet in Apfelsaft, und dann noch etwas Apfelmus dazu. Sehr, sehr lecker! Die Teigmenge hat bei mir auch ausgereicht (für eine 26er Form) und gebacken habe ich den Kuchen ca. 55 Minuten bei 180 Grad.

Vielen Dank für das Super-Rezept! Werde nachher noch ein Foto machen ;-)

Gruß High-Key

bruni777

07.01.2009 19:29 Uhr

wunderbar einfach, sehr lecker. Den werde ich bestimmt öffter backen.
Gruß bruni

Sweet_taler

22.05.2009 19:31 Uhr

Besser als Mon Cherié´..........es ist kein einziges Stück übríg geblieben !!!

bananacreampie

02.08.2009 18:20 Uhr

Wirklich sehr lecker. Bei mir hat die Teigmenge genau gereicht, habe eine 26er Springform benutzt.
Schnell gemacht ist allerdings anders, da würde ich einen klassischen Rührkuchen vorziehen. Aber der Aufwand lohnt sich auf jeden Fall.

Habe die Äpfel wie alina1st in Butter angedünstet, mit Zucker karamellisiert und dann mit Weisswein abgelöscht. Solange einkochen, bis fast der ganze Weisswein aufgesogen ist.

Habe dann aus dem restlichen Teig Streifen geschnitten und diese gitterförmig auf den Kuchen gegeben, so macht er auch optisch super was her. Den Guss habe ich dann weggelassen.

Gibt es so bestimmt wieder.

lg bananacreampie

ellesophie

22.10.2009 19:26 Uhr

Hat uns sehr geschmeckt, danke :)
***Ich hatte auch etwas Apfelmuss unter die Apfelscheiben auf den Teig gegeben.***

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Renesmee1

04.03.2012 16:26 Uhr

Super Rezept :)

klein-Krümelchen

26.03.2012 21:04 Uhr

Absolut spitzenmäßiger Apfelkuchen!!

Habe ihn heute das erste Mal gebacken. Meine Gäste, Familie und ich waren total angetan. Der Kuchen war beim Verzehren noch warm. Einfach ein Gedicht.

Bei der Zubereitung habe ich die Butter erwärmt. Der Teig war perfekt zu verarbeiten. Die Deckplatte habe ich auf Backpapier in eine runde Form gebracht und auf die Äpfel gestürzt. Ging prima.

Das Rezept habe ich mir ausgedruckt und abgeheftet. Vielen Dank!!

chrigu74bern

10.04.2012 17:42 Uhr

Sehr lecker.

Ich habe die Aepfel vor dem Backen noch mit 50g Butter und 50g Zucker angedünstet und dann mit 2 EL Mehl bestäubt. Dann ist die Apfelfüllung nicht so flüssig. Dann kann man noch etwas Zimt oder Vanillezucker in die Apfelmasse geben, was auch sehr lecker schmeckt.

Den Teigdeckel habe ich noch mit einem Eigelb besrtichen, dann glänzt der Kuchen schon ;-)

Cassiela

14.08.2012 17:19 Uhr

Hallo

Am WE habe ich dieses Rezept spontan Auspriobiert. Okay, auch um meine Äpfel die schon Anfingen ein eigenleben zu entwickeln, aber, eigentlich wollte ich zuerst ein anderes Apfelkuchenrezept Ausprobieren, hab mich dann aber (zum Glück!) für dieses entschieden.

Die Zubereitung des Teiges ging schnell und einfach. Allerdings ist er sehr feucht gewesen, keine Ahnung warum, weshalb ich immer wider Mehl(mit Puderzucker) dazu tun musste. Wobei er sich dann Trotzdem nicht hat Ausrollen lassen. Ich hab dann einfach den großen klumpen in die Form gedrückt, irgendwie (unschön) einen Rand hochgezogen und schließlich die Äpfel in Ringe drauf geschichtet. Eine Ordentliche Portion Zint/Zucker drüber gestreut und den Rest des Teiges (welchen ich in drei hälften schneiden musste, da er bis zum Schluss Zickig und widerspenstig geblieben ist) in Hälften übereinander geflappt und angedrückt habe. Das sah zu erst Optisch nicht so schön aus. Zuerst. Später aber, nachdem der Guss drauf war, hat sich das aber mehr als nur um180° geändert.

Geschmacklich ist er Perfekt geworden. Der Teig ist schön zart und absolut nicht hart geworden. Wenn auch ein wenig süß.

Ich werde ihn auf jedenfall noch Öfters machen. Da er einfach super Schnell (mal von der Apfelarbeit abgesehen) geht und mehr als nur Lecker schmeckt. Super.

Vielen Dank für das Rezept.

Von mir (uns) gibt es ein Perfekt mit 5 Sterne!

LG Cassiela

Storchenexpress

29.10.2012 11:22 Uhr

vielen dank für das tolle rezept.

ich hatte noch so viele äpfel über und bin von diesem tollenrezept begeistert.

allerdings habe ich es etwas verändert:
einen schuss milch in den teig, vanillezucker rein- etwas zucker dafür weniger, und zuoberst noch streusel aus dem restlichen teig.
becaken bei 170-175grad für ca 53minuten. glasur und deko drauf... hmmmm duftet super und sieht klasse aus.

den gibt s später auf dem geburtstagskaffee meiner mutter, ich berichte wie er ankam.

bis hierher aber schon mal ein lob. *daumen hoch*

chrigu74bern

12.03.2013 11:21 Uhr

Habe diesen Kuchen nun schon ein paar mal gemacht, es ist einer meiner Lieblingskuchen, der auch immer "was hermacht" wenn man ihn zu einem Anlass mit hinnimmt. Und die Arbeit wird auf jeden Fall durch das tolle Ergebnis belohnt!

Mittlerweile finde ich aber, dass 160g Butter für den Teig ausreichend sind auch wenn der Teig dann etwas schwerer zu Kneten ist; braucht dann etwas mehr "Armeschmalz". Bei Mürbeteig nimmt man ja i.d.R. halb soviel Fett wie Mehl. Dann wird der Teig nach dem Backen auch etwas fester, ist sonst recht krümelig, aber das ist Geschmackssache ;-))

Gruss aus Bern, Chrigu

muckelmaus74

21.03.2013 13:14 Uhr

ich habe den Kuchen fast genau nach Rezept gebacken und finde ihn sehr lecker.Habe nur die Äpfel in etwas Butter gedünstet.Vielen Dank für das Rezept

joana2002

01.06.2013 21:19 Uhr

sehr lecker und gar nicht krümmelig.einfach super

canadian84

22.07.2013 20:22 Uhr

Super Lecker, schnell gemacht und kommt immer gut an ( vor allem wenn man 5 große Bäume im Garten hat ;-) ). Lässt sich auch wunderbar einfrieren, wenn man aus den Äpfeln vorher Apfelmus macht und zwischen Teig und Früchte Marzipan nimmt.
Klasse Rezept !

Chico56

15.09.2013 09:19 Uhr

Habe deinen Apfelkuchen gestern gebacken.
Echt LECKER!!!
Mein Mann hat sich darauf gestürzt und jetzt ist fast nichts mehr davon übrig.
Schnell gemacht , gibt es auf jeden Fall wieder.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de