1 - 2 - 3 Butter - Plätzchen

ohne Wartezeit

Zutaten

200 g Butter
1 Pck. Vanillezucker
150 g Zucker
Ei(er)
325 g Mehl
100 g Speisestärke
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zucker, Vanillezucker, Speisestärke und Mehl vermischen, Butter in kleinen Stücken hinzufügen und das Ei hinzugeben. Mit einen Handrührgerät (Knethaken) alles zusammen kurz verkneten. Nun alles auf eine Arbeitsplatte geben und mit den Händen zu einem Knetteig verarbeiten ( durch die Handwärme entsteht ein schöner Teig, der nicht kleben sollte). Dieser Teig wird mit ein wenig Mehl auf der Arbeitsplatte ausgerollt und Plätzchen ausgestochen, auf ein Backblech gegeben und ca. 12 Minuten bei 200 Grad gebacken.

Man kann die Kekse nach eigenen Geschmack verzieren.

Kommentare anderer Nutzer


esra4

22.03.2007 21:18 Uhr

Hallo,
geht wirklich leicht nachzubacken, und ganz ohne Wartezeit, danke für das Rezept
LG Sabine

pampela

07.04.2007 12:21 Uhr

Hallo,

habe die Kekse gestern auch gebacken, lecker und einfach, hatte den Teig aber kurz im Kühlschrank.

lg ela

Putter

19.04.2007 21:26 Uhr

Guten Abend,
das Rezept ist sehr einfach und von Erfolg gekrönt.
Gruss Uschi

Sevil28

30.05.2007 21:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Tolles Rezept, geht auch schnell!!

Im Umluft-Backrohr hat bei mir 180° locker gereicht, sonst werden die Kekse so schnell braun. Hab heute gleich noch eine 2. Partie gemacht, leider hatte ich dafür nur mehr 70g Speisestärke - hab den Rest aber gleich genommen und der Teig ist sogar noch flaumiger geworden und hat sich noch besser ausrollen lassen, also kein Problem!

Hab die Kekse für eine Taufe gemacht - Foto ist unterwegs! Super jedenfalls, für schnelle Mitbringsel, etc!

Liebe Grüße aus der Steiermark,
Romana

alexandradugas

24.10.2007 15:16 Uhr

Hallo,

haben heute Martinsgänse aus dem Butterplätzcheteig gebacken. Schmecken superlecker und der Teig ließ sich wunderbar ausrollen. Gibts auf jeden Fall bald wieder. Danke für das schöne Rezept.

Lg Alex

bigbo

16.11.2007 07:33 Uhr

Hallo und einen wunderschönen guten Morgen,

würde die Kekse gerne mal ausprobieren. Sollte man beim verzieren die Kekse vorher mit Ei bestreichen oder kann man das einfach so machen? Wie macht Ihr das?

Lieben Gruß
bigbo

43tina

16.11.2007 19:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo bigbo,

du kannst die Kekse mit Ei bestreichen oder man verziert die Kekse nach den backen, mit Schokolade oder

Zuckerguß und verziert dann mit Zuckerstreusel .

LG tina

herzdame1012

20.11.2007 14:36 Uhr

Hmmmmm!!!!

Fein danke für das Rezept, werde es auf jedenfall noch öfter machen.

Gruß Melanie

Suschi76

27.11.2007 16:14 Uhr

hallo..
ich bin ja mal von dem rezept begeistert..hat super geklapt und die plätzchen sind sowas von klasse!!!
selbst meine kinder hatten spaß bei dem austechen..und sind echt lecker..!!

danke..
suschi76

tigi1970

28.11.2007 15:00 Uhr

hallo!
ich bin total begeistert...geht schnell und die plätzchen schmecken ganz toll!!!
vielen dank
tigi 1970

Koehler25

01.12.2007 07:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo
Kleiner Tipp : als Zuckerguss Pudderzucker mit halber ausgepresster Zitrone glatt streichen und direkt nach den backen auf die Plätzchen streichen.Vorsicht Suchtgefahr !!!
Mit freundlichen Grüßen
Superbiene310768

marlar

05.12.2007 13:00 Uhr

Halo,

ich hatte Probleme den Teig auszurollen!! Er war sehr bröselig ( hatte das gleiche gestern mit einem anderen Rezept) irgendwas mach ich falsch!! Nur was?? Hat jemand einen Tip??

LG Marlar

Suschi76

05.12.2007 13:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Marlar,


ich hab denn teig und die rolle mit mehl bestäubt ,dann ging es mit dem ausrollen....probier das mal ..es klapt..versprochen!!

l.g.susanne(suschi76)

43tina

05.12.2007 15:58 Uhr

Hallo Marlar,

der Teig muss schön mit den Händen geknetet werden!

Durch die Handwärme entsteht dann ein schöner Teig.

Knete den Teig etwas länger, ich hoffe dann klappt es!

LG tina

dumboloony

22.11.2008 15:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Marlar,
ich rolle Teig immer zwischen Backpapier aus, dann wird der Teig beim Ausrollen nicht zu trocken und klebt auch nicht am Nudelholz.

Außerdem immer gut durchkneten, wie Tina schon sagt, mit den Händen, denn dann schmilzt die Butter in der Hand und verbindet sich schön mit dem Mehl, das ergibt einen schönen geschmeidigen Teig.

LG
dumboloony

CelestinaElif

11.12.2008 21:23 Uhr

Hey!Super Rezept..Das war das 1.Mal,dass ich Kekse gebacken habe,die auch was wurden!Dankeeeee ;) Lg

backmeisterin

10.08.2011 02:53 Uhr

Form Rollen von dem Teig, schlag sie in Frischhaltefolie ein und lass sie für mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen. Scheiben davon abschneiden und backen.

marlar

05.12.2007 21:13 Uhr

Hallo susanne: hab ich auch gemacht, viiiiel Mehl zugegeben, dann ging es einigermaßen!!

@tina, wahrscheinlich lag es daran!!Habe ihn nachher noch mal richtig durch geknetet und dann war es besser!! Aber geschmeckt haben sie suuuuper lecker!! Kamen im Unfeld auch ganz toll an!!
habe sie mit Zitrone und Puderzucker eingepinselt, der Hammer!!!Aller-erste-Ober-Sahne!!!!!

Lg Marlar

Baerenkueche

06.12.2007 12:56 Uhr

Einfache und gute Butterplätzchen, die man wirklich nicht nur an Weihnachten backen kann.

LG Elvira

miriyammy

07.12.2007 23:06 Uhr

Hab die gestern mit den Kids (4 J. / 8 J.) gemacht, das heißt ich hab eigentl. nur zugeguckt und dem kleinen beim Ausrollen geholfen, sowie den Ofen überwacht. Das Rezept ist wirklich zu empfehlen. haben nur wenig Mehl zusätzl. (ausrollen) gebraucht.
Verziert mit Zuckerguß und bunten Streußeln.- Alles paletti...

lg Miri

Darkmaid

08.12.2007 15:56 Uhr

Der Teig gelingt super,genau für Mami´s die das erste mal backen.

hremter

08.12.2007 17:05 Uhr

ist eine leckere sache geht schnell und schmecken auch noch lg heidi

Jannik2005

08.12.2007 17:53 Uhr

Mein kleiner Sohn Jannik (2 3/4) und ich haben diese Plätzchen jetzt innerhalb der letzten vier Wochen schon zum 3. Mal gebacken.
Heute haben wir sie mit Kuvertüre und Zuckerstreuseln und -plättchen geschmückt. Weil sie so schön aussehen, sind wir heute besonders stolz darauf und haben auch zwei Fotos eingestellt. Die Plätzchen liegen zwar noch auf dem Backpapier und ringsum sieht man auch noch Schokolade und Streusel, aber ich hoffe, dass das nicht weiter stört.
Die Plätzchen schmecken auf jeden Fall superleckertoll!!!!!

Liebe Grüße, Karin & Jannik

SCHaaaF

10.12.2007 08:51 Uhr

Habe gestern mit 4 Mädelz (zwischen 8 und 10) sowie 2 Jungs (3 und 5) gebacken und muss sagen... SEHR LECKER!! Wir haben die Plätzchen allerdings beim ersten Durchgang nen Tick zu lange drin gelassen, sodass sie hellbraun wurden. Ein Geschmackstest jedoch zeigte, dass sie uns dann NOCH besser schmecken...
Hat jedenfalls sehr für das krasse Küchen-Armageddon entschädigt ^^ und DAS will was heissen ;o)

Fazit: Die werden ganz bestimmt noch öfter gebacken =)

liebe Grüsse

SCHaaaF

Meyerling

11.12.2007 19:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Tina,

Deine Kekse sind sehr lecker und kamen super an.
Vielen Dank.

Einen Teil des Teigs habe ich extra ausgerollt und dann zwischen zwei Lagen Keksteig eine Lage Marzipan versteckt. Unten Keks, dann Marzipan und oben auf wieder Keksteig.
Die Kekse waren etwas dicker als die übrigen und brauchten ein wenig länger als die anderen, aber für Marzipanliebhaber nur zu empfehlen.

Die Kekse sind ab diesem Jahr fester Bestandteil der Weihnachtsbackstube von Meyerling.

LG Meyerling

kaetzchen2911

14.12.2007 09:10 Uhr

Hallo Meyerling,
vielen Dank für die Idee mit dem Marzipan dazwischen...einfach lecker..
LG Kartzchen2911

sihoba

12.12.2007 20:37 Uhr

Wirklich tolles Rezept !! Und das man beim Backen mit ungeduldigen Kleinen keine Wartezeit hat ist einfach perfekt !!
Hat jemand eine Idee, wie man daraus Schokokekse machen kann ?? Ich würd ja einfach 50 gr Mehl gegen Kakaopulver austauchen, aber ob das funktioniert ??? Hat jemand sowas schln mal ausprobiert ?? Brauch es als Rezept für die Schule und da fehlt zur Not die Zeit zum tollen verzieren und da wär ein Schokobasisteig nicht schlecht...

LG sihoba

marlar

14.12.2007 14:27 Uhr

Hallo,

ich werde das Rezept am Sonntag mit einer Freundin nochmal ausprobieren. Kann mir bitte jemand sagen, wie das mit dem Eigelb bestreichen geht?? Ich möchte die Plätzchen mit Streuseln verzieren, aber dafür brauch ich ja was zum "haften".
Aber rohes Eigelb drüber?? Nach dem backen?? Salmonellen Gefahr?? Oder??

Danke Marlar

ofc22

31.12.2007 15:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Marla,
man bestreicht die Plätzchen mit zerquirltem Eigelb
vor dem Backen!
Dann kann man Zuckerstreusel darauf streuen!
Aber wenn man sie nicht verzieren möchte kann
man sie trotzdem mit Eigelb bestreichen,
dann glänzen sie schön1


Gruß ofc

43tina

14.12.2007 19:00 Uhr

Hallo Marlar,

du kannst die Streusel n a c h den backen mit etwas Zuckerguß, Schokolade verzieren.

Oder Du bestreichst die Kekse mit Eigelb v o r den backen! Ich denke beim backen zerlaufen die Zuckerstreusel.

Beim backen im Backofen wird alles abgetötet!!!

LG tina

altlerntvonjung

16.12.2007 00:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, also ich nehme zum Bestreichen der Kekse auch gern einfach Milch oder Dosenmilch, für Leute , die kein Eigelb mögen. Den Teig ausrollen kann man wunderbar und ohne Probleme, wenn man den Teig etwas mit dem Handballen flach drückt, dann eine Plastikfolie (ich nehme einen an zwei seiten aufgeschnittenen Tiefkühlbeutel) auf den Teig legt und nun vorsichtig zum ausrollen beginnt, man kann wirklich dick bis ganz dünn ausrollen, ohne dass etwas krümelt (besonders bei Nussteig) oder an der Rolle kleben bleibt.

dorothe

16.12.2007 16:33 Uhr

Sehr leckere Plätzchen, lassen sich auch super ausrollen, allerdings muss man sich schon die Mühe machen und den Teig mit den Händen etwas durchkneten. Danach lässt er sich ganz toll ausstechen. Danke für das schöne Rezept.

Mel1978

19.12.2007 13:09 Uhr

lecker, schmecker!!!

Einfach super dieses Rezept......

Danke schön.....

Lg Melanie

fuzzybear

21.12.2007 23:21 Uhr

Hallo!
Ich habe dieses Rezept heute Abend ausprobiert, es ist einfach und schmeckt super! Allerdings habe ich 250g Margarine genommen, und den Teig mit einem Mixer erst durchgeknetet, dann mit dem Hand, der Teig war trotzdem einfach traumhaft zu bearbeiten. Zucker Zitronenguss als Krönung drauf.
LG
susan

marlar

15.01.2008 22:03 Uhr

also nochmal für ganz Blöde ( = mich) : vor dem Backen mit Eigelb plus Zuckerstreusel. Schmilzen die dann nicht???
Vor dem Backen mit Eigelb und dann nach dem Backen mit Zuckerstreusel?? dann kleben die doch nicht mehr, weil schon trocken , oder nicht??

Blick da echt nicht ganz durch...

mairose13

21.03.2008 23:32 Uhr

Hallo marlar,

Du bestreichst VOR dem backen mit Eigelb und streuselst dann den Hagelzucker (so heißen die groben Zuckerstreusel)über das noch feuchte Eigelb und bäckst dann die Ausstecher.
Der Zucker schmilzt dann nicht.

LG Mairose13

cookito_ergo_sum

17.03.2008 07:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Tina,

ich habe mit Deinem Rezept gestern meine Osterkekse gebacken. Wirklich ein sehr schönes Rezept, einfach und schnell zu bewerkstelligen.
Das Ei hat mir als Flüssigkeitszugabe nicht ausgereicht, ich musste noch 4 EL kaltes Wasser unter den Teig kneten, dann war es perfekt (ich hatte allerdings auch 550-er Mehl genommen, das nimmt etwas mehr Flüssigkeit auf). 12 Minuten bei 200° waren bei meinem Ofen gerade richtig.

Vielen Dank nochmal für Dein schönes Rezept, ich werde das sicherlich mit in mein ständiges Repertoire aufnehmen.

LG
cookito

FriRa

21.03.2008 15:06 Uhr

Auch ich hab heute Hasenkekse produziert ;o). Der Teig war wunderbar und ließ sich ganz toll verarbeiten, hat kein bisschen geklebt. Und schmecken tun die Hasis wunderbar, mal sehen, ob überhaupt noch welche für Ostersonntag übrig bleiben!
Danke für das Rezept (werde ich mir merken) und frohe Ostertage!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


patricia_p

14.05.2014 11:17 Uhr

Hallo zusammen!

Weiss Jemand wieviele Kekse man aus diesem Teig in etwa machen kann?

Danke :-)

43tina

14.05.2014 18:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo ,

ich bekomme immer 3 Bleche Kekse aus der Mischung, so ca. 60-70 Stück.
Es kommt ganz auf die Ausstechgröße an!
Viel Spass beim Backen

LG Tina

patricia_p

14.05.2014 19:34 Uhr

Hallo Tina

Perfekt, danke! das hilft mir schon! :-)

tinte45

28.06.2014 17:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Es gibt am Markt schon "Antihaft-Hilfsmittel", die ein Ankleben am Nudelholz verhindern. Die kosten aber wesentlich mehr als meine Lösung:
Zum Ausrollen von Mürbe- u./o. Plätzchteig ziehe ich einen Damenfeinkniestrumpf über mein Nudelholz. Ich spare mir Mehl zum Bestäuben (was in der Masse auch gerne den Teig wieder verfestigt) und habe keine klebrigen Finger. Der Strumpf kommt zum Spülgeschirr dazu, klarspülen, trocknen, zu den Backutensilien legen.

Tupp.....e hatte mal ein Nudelholz, das man mit kaltem oder warmen Wasser befüllen konnte, um so temeraturkonform den Teig bearbeiten zu können, aber das Geschubse und das Gewackele mit dem nun doch schwerer gewordenen Nudelausrollgerät, kann ich nicht leiden. Ich liebe Omas altes gutes Werkstück!

lorekim

13.12.2014 04:09 Uhr

Das Ausrollen mit dem Damenfeinkniestrumpf über dem Nudelholz funktioniert wunderbar, danke.

cookiemausl

12.11.2014 19:43 Uhr

Heute wurde die Plätzchenzeit eröffnet und zum Start gab es dieses tolle und einfache gelingsichere Rezept.
Mein Sohn (2,5 Jahre) hatte so viel Freude am schönen leichten ausrollen des Teiges und dem individuellen Garnieren.
Von uns gibt es 5*****

Es wurden genau 3 Bleche.
Das Ausrollen mit einem aufgeschnittenen Gefrierbeutel, wie oben genannt, war wunderbar, so dass kein zusätzliches Mehl benötigt wurde.
Wirklich Wichtig ist das lange Durchkneten mit Händen. Dadurch wurde der Teig richtig schön geschmeidig, obwohl es zu Beginn ganz und gar nicht danach aussah.

Vielen Dank!!

lenaSt1606

22.11.2014 11:38 Uhr

ein super einfaches rezept, die kekse sind total lecker!

helula

26.11.2014 20:41 Uhr

Einfach tolles Rezept und sehr lecker !!!

Danke

amenzel3

28.11.2014 20:05 Uhr

Hallo,

sind die perfekten Kekse zum ausstechen oder stempeln. Mein Neffe hatte sehr viel Spaß beim verzieren - schmecken tun sie auch noch sehr gut!
Was will man mehr ;-))

Vielen Dank fürs Rezept

LG Andrea

schaetzelein77

04.12.2014 19:49 Uhr

Sehr schönes Rezept! Der Teig lässt sich super verarbeiten, klebt nicht und muss auch nicht im Kühlschrank ruhen. Perfekte Plätzchen zum ausstechen und verzieren.

Blume2207

06.12.2014 09:42 Uhr

Hallo! Die besten Butterplätzchen die ich je gebacken habe. Schnell, einfach und lecker! Mach ich jedes Jahr wieder. Danke für das tolle Rezept!
Gruß aus Bayern
Blume2207

Eisenstern

14.12.2014 13:02 Uhr

Bestes Ausstecherle Rezept :)

erdbeerhasi

17.12.2014 21:42 Uhr

Erstaunlich...wirklich keine Wartezeit beim Ausrollen und lecker sind sie auch noch...ich mach keine anderen Ausstecherle mehr.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de