Knoblauch - Sauce

Skordalia

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

8 Zehe/n Knoblauch
1/2 Tasse/n Öl (Olivenöl)
1 Tasse/n Kartoffel(n), gestossen
1 Tasse/n Brot(e) - Krumen, eingeweicht
1/4 Tasse/n Essig
1 TL Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

In einem Mörser die geschälten Knoblauch-Zehen unter Beigabe des Salzes zerstoßen und dann mit den Kartoffeln und dem Brot vermengen. Gut verarbeiten, bis eine homogene Masse entsteht. Nacheinander und nach und nach langsam das Olivenöl und den Essig zugießen, unter Umrühren der Sauce mit dem Stößel oder im Mixer die Kartoffeln zu Püree rühren, den Knoblauch beigeben und das Olivenöl und den Essig tropfenweise zugießen, bis die Masse die Flüssigkeit absorbiert hat. Die Mischung schlagen, bis die Sauce dick ist.

Zu gekochtem oder gebratenem Fisch, gebackenen Auberginen oder Courgetten wird diese Sauce in Griechenland gereicht

Varianten:
Mit Nüssen: mit dem Knoblauch1/2 Tasse Nüsse oder geschälte, gemahlene Mandeln zerstoßen.

Knoblauch-Sauce im Mixer zubereitet: in den Mixer-Becher 3-4 Knoblauch-Zehen,1/2 Teelöffel Salz, 2-3 Suppenlöffel Essig, 1 Tasse Brotkrumen, 1/2 Tasse Wasser und 5 El Olivenöl geben. Schlagen, bis die Masse homogen ist. Sollte diese nicht genügend dick sein, 1-2 Löffel Paniermehl beifügen.

Kommentare anderer Nutzer


S.B. 5

23.06.2003 12:16 Uhr

ich mache die
SABO - knob kartoffelsauce.
so ähnlich zu.
gruss


SAbo!!

kikidoni

31.05.2005 12:38 Uhr

Hallo!

Ähnlich wie Skordalia. Allerdings würde ich das Brot weglassen.

LG

pizzaonkel20

19.09.2007 11:40 Uhr

So und nicht anders wird Skordialia gemacht. Köstlich, einfach nur köstlich.

Man kann Kartoffeln und Brot, je nach persönlicher Referenz, im Mengenverhältnis variieren oder das eine oder andere sogar ganz weglassen. Das Rezept bleibt dabei durchaus original griechisch.

Ich persönlich bevorzuge, wie hier angegeben, ein Verhältnis von 1:1.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de