Semmelknödel

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 g Semmel(n), gewürfelte
50 g Butter, ausgelassene
2 EL Petersilie, fein gehackte
3 g Ei(er)
1/4 Liter Milch
3 EL Mehl
1 TL Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Semmelwürfel in eine Schüssel geben. Die weiteren Zutaten bis auf das Mehl in einer kleinen Schale miteinander verquirlen und anschließend darüber geben. Gut vermengen und ca. 20 Minuten ziehen lassen. Dann das Mehl zugeben und alles erneut vermengen. Aus der Masse mit nassen Händen Knödel formen. Knödel in kochendes geben und ca. 15-20 Min leicht wallend ziehen lassen.

Passt zu Gulasch, Bauernschmaus, Beuschel, Schwammerlgulasch, Schweinsbraten, Selchfleisch mit Sauerkraut und Wildgerichten sowie in Spalten geschnitten und mit Speckwürfel geröstet mit verquirltem Ei darüber und mit grünen Salat dazu.

Kommentare anderer Nutzer


misshobbit

27.01.2007 20:47 Uhr

hallo linda,
wie viele knödel sollte man denn aus der masse herausbekommen?

lg
Kommentar hilfreich?

FranzP

29.01.2007 20:33 Uhr

Hallo Linda
Haben die Semmelknödeln im Dampfgarer gemacht,
Einstellung: Garen Universal, 100 Grad, 20 min.

LG Franz und Brigitte
Kommentar hilfreich?

humstein

06.02.2007 14:37 Uhr

Hallo!

Du meinst doch sicherlich 3 Eier für das Rezept, oder?

Möchte diese Semmelknödel am Wochenende ausprobieren!

Lg humstein
Kommentar hilfreich?

alpina69

06.02.2007 16:42 Uhr

Hallo,
ich mache Semmelknödel auch oft selber(wenn wir viel alte Semmeln haben).
allerdings mache ich die Milch warm.
Man kann auch ausgelassene Speckwürfel dazu mischen,schmeckt auch lecker ;-)

lg gabi
Kommentar hilfreich?

sahnesarah

30.01.2008 14:25 Uhr

Ich mache die Knödel auch gleich.
Ich bin aber Vegetarierin und mache daher kein Gulasch, sondern Heidelbeersosse!
Weil die aber süss ist lasse ich die Petersilie weg.

mmmmh lecker!

LG Sahnesarah
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


wekstatthase

08.11.2010 15:09 Uhr

Hallo
Habe die Semmel gestern gemacht habe aber in der Butter noch Speck und Zwiebel ausgelassen, danke für dieses einfache und super leckere Rezept werde keine Knödel mehr kaufen!!!!!!!!!!!! Die Mühe lohnt sich!!!!!!!!!!
Gruß
Tanja
Kommentar hilfreich?

Chr2604

04.09.2011 14:19 Uhr

Hallo!

Ich habe heute Sauerbraten und Semmelknödel gekocht und bei der Gelegenheit möchte ich deine Knödel bewerten.
Das Rezept ist ähnlich wie meines . Ich schwitze eine kleingeschnittene Zwiebel in Butter an, und statt Mehl nehme ich Semmelbrösel.

****
Bild ist unterwegs.

LG Christa
Kommentar hilfreich?

ginni1866

19.09.2011 12:15 Uhr

hallo,

ich habe auch noch zwiebelwürfel dazugegeben. die gehören bei uns einfach
dazu! sonst war alles prima.
ein foto ist unterwegs.

lg
ginni
Kommentar hilfreich?

angelika1m

26.09.2011 20:07 Uhr

Hallo,

ich habe die Hälfte mit 2 Eiern und etwas weniger Milch zubereitet.
Die Knödel sind schön locker geworden ( 8 Stück, Größe Tennisball ).

LG, Angelika
Kommentar hilfreich?

chaoscave

07.10.2011 23:16 Uhr

Wenn ich Semmelknödel mache, fallen sie beim Kochen auseinander, und das, was zusammen bleibt, schmeckt total wässrig. Irgendwelche Tipps?

Chaoscave
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de