Lachs mit Kruste und Gurkengemüse

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

75 g Weißbrot oder Toastbrot, frisches
40 g Tomate(n), getrocknete, in Öl eingelegte
1 TL Estragon, getrockneter
2 TL Honig, flüssiger
25 g Butter, weiche
Lachsfilet je ca. 200 g
Schalotte(n)
15 g Ingwer, frischer
Salatgurke(n) (ca. 350g)
25 g Butter
100 ml Wein, weiß
150 ml Schlagsahne (alternativ Rama Cremefine)
2 Stiele Dill
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 495 kcal

Weißbrot bzw. Toastbrot entrinden und zwischen den Handflächen in eine Schüssel zerbröseln. Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen und in feine Würfel schneiden. Tomatenwürfel, Estragon, Honig und die Butter zu den Bröseln geben und kräftig mischen.
Die Lachsfilets auf ein leicht geöltes Blech legen. Salzen, pfeffern und die Brösel gleichmäßig darauf verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 210°C Ober-/Unterhitze auf der 2. Schiene von unten ca. 12- 13 Min. backen.
Hinweis: Diese Zeit hängt auch von der Dicke der Filets ab - ich musste diese auch schon mal 20 Min. im Ofen lassen. Umluft ist nicht empfehlenswert.

Für das Gurkengemüse die Schalotten schälen und in feine Streifen schneiden. Den Ingwer schälen und fein reiben. Die Salatgurke schälen, längs halbieren und entkernen. Schräg in 2 cm breite Stücke schneiden und leicht salzen.
Butter in einem Topf erhitzen. Schalotten und Ingwer darin bei mittlerer Hitze andünsten. Gurken zugeben und 1 weitere Min. dünsten. Weißwein dazu gießen und einkochen lassen. Dann die Sahne dazugießen. Bei mittlerer Hitze ca. 5- 6 Min. zugedeckt dünsten (je nach Geschmack kann das Gemüse auch länger dünsten - wir mögen es lieber bissfest). Am Ende noch mit Salz und Pfeffer würzen und den Dill fein geschnitten dazugeben und vermischen.

Auf Tellern anrichten und servieren.

Dazu passt Basmati-Reis.

Kommentare anderer Nutzer


sherlock_hemlock76

13.12.2007 17:11 Uhr

Hallo,

habe daas Rezept auch schon gekocht und ist echt Super und einfach.
Der Fisch mit der Kruste ist lecker.

Zuvor kannte ich Gurke nur als Salat. Als Gemüse hat es micht überrascht.

Danke für das super Rezept.

Grüße

Der_kleine_Hobbit

13.12.2007 22:46 Uhr

Hallo Sherlock_hemlock,
freut mich das es Dir schmeckt. Auch mal eine gute Alternative zum Festtagsbraten wie ich finde.
Gruß
Der kleine Hobbit

dirkfenske

01.01.2008 11:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

Rezept hat prima funktioniert. Den Honig fand ich etwas dominant.
Mir war das zu süß, aber auf alle Fälle ein interssantes Experiment.

Gruß
Dirk

Der_kleine_Hobbit

01.01.2008 15:59 Uhr

Hallo dirkfenske,
als Tip versuche einen milden Honig z.B. Akazie. Ist natürlich reine Geschmackssache, aber der Honig dient natürlich auch als Kontrast zum Fisch. Ansonsten kann man natürlich auch eine andere Kruste zaubern, da hat der Koch natürlich freie Hand.


Frohes neues Jahr

Gruß Hobbit

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de