Rhabarber - Erdbeer - Tiramisu

Tiramisu ohne Kaffee, Likör und ohne zusätzliches Ei

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

700 g Rhabarber
600 g Erdbeeren
500 g Quark (Magerquark)
350 g Mascarpone
50 ml Wein, weiß, trockener oder Wasser
35 g Zucker
50 g Puderzucker
150 ml Ahornsirup
200 g Löffelbiskuits
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 6 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mit den genannten Mengen wird eine flache, runde Form von 26 cm Durchmesser und 8 cm Höhe randvoll.

Die Rhabarber waschen, abziehen und in kleine Stücke schneiden. In einen Topf geben, mit dem Zucker überstreuen und mindestens 1 Std. ziehen lassen. Danach den Weißwein zugeben und im geschlossenen Topf ca. 7 Minuten dämpfen. Nach dem Abkühlen den Saft fürs Tränken der Löffelbiskuits bereitstellen.

Die Erdbeeren waschen, das Grüne entfernen und ungefähr 100 g regelmäßig gewachsener Beeren beiseite legen. Die restlichen Beeren in Stücke schneiden.
Quark, Mascarpone, Puderzucker und Ahornsirup miteinander vermengen.

Die Form mit der Hälfte der Löffelbiskuits auslegen, dabei etwas die Konturen anpassen. Biskuits mit der Hälfte des Rhabarbersaftes tränken. Dann Rhabarberkompott, Erdbeeren und Quarkmasse jeweils zur Hälfte darübergeben und glatt streichen. Das Ganze wiederholen.

Die zur Seite gelegten Erdbeeren in Scheiben scheiden und auf das Tiramisu legen.

Bis zum Verzehr mindestens 6 Stunden kühl stellen.

Kommentare anderer Nutzer


akrogirl

28.05.2008 18:22 Uhr

Sehr lecker und perfekt für die jetzige Jahreszeit! Da ich schwanger bin, sind rohes Ei, Kaffee und Alkohol zur Zeit nichts für mich. Da ist dieses Rezept die perfekte Alternative!
Ich habe statt Mascarpone türkischen Joghurt mit 10% Fett genommen. Dadurch wurde das Rezept noch etwas "leichter".

Vielen Dank dafür!

akrogirl

schnuebi

30.05.2008 20:46 Uhr

Sehr lecker!
Ich habe den Ahornsirup durch etwas Zitronensaft und Honig ersetzt! Mhhh...! Danke für das leckere Rezept, ich bin gespannt wie das tiramisu morgen ankommt:-)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de