Rhabarber - Charlotte

Feines Dessert

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

750 g Rhabarber, fertig vorbereitet
120 ml Likör (Erdbeere), alternativ Erdbeersirup
7 Blätter Gelatine, rote
Eigelb
150 g Rohrzucker
2 EL Ahornsirup
250 g Naturjoghurt, fettarmer
Eiweiß
250 g süße Sahne
Vanilleschote(n), das Mark davon
150 g Löffelbiskuits
  Für die Dekoration:
  Erdbeeren
  Zitronenmelisse
  Pistazien, gehackte
 n. B. Schlagsahne, geschlagene
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 6 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Vorbereiteten Rhabarber (Blatt- und Strunkansatz dazu abschneiden, Fäden abziehen und in Stücke nach Wahl schneiden). Mit dem Erdbeerlikör bzw. -sirup zum Kochen bringen. Deckel auflegen und in ca. 15 Min. weich kochen. Anschließend mit dem Mixer pürieren.

Gelatine ca. 5 Min. in etwas kaltem Wasser einweichen, dann ausdrücken, in einem Topf schmelzen und mit dem noch warmen Fruchtpüree vermischen. Die Masse auf Eis so lange kalt rühren oder kalt stellen, bis die Gelatine anfängt zu gelieren.

Eigelb mit Rohrzucker und Ahornsirup schaumig schlagen. Eiweiß mit einer Prise Salz und Schlagsahne mit dem Mark der Vanilleschote steif schlagen.

Eigelbmasse, Eischnee, ca. 2/3 der Schlagsahne, Joghurt und die Fruchtmasse vorsichtig miteinander vermischen.

Eine Springform mit Klarsichtfolie auslegen. Etwas Schlagsahne unten an den Rand der Springform spritzen und die Wände mit den Löffelbiskuits auskleiden (dabei Zuckerseite nach außen und den Sahnerand für den Halt benutzen). Die Rhababercreme in die Springform füllen und bis zum Verzehr mindestens 6 Stunden kalt stellen.

Anschließend auf eine Platte stürzen. Abschließend mit weiterer Schlagsahne, Erdbeeren, Zitronenmelisse, Pistazien etc. nach Bedarf garnieren.

Kommentare anderer Nutzer


Midkiff

20.03.2011 22:57 Uhr

Ich liebe Rhabarber und mir hat das Rezept gut geschmeckt.
Freue mich schon wieder auf die nächste Rhabarber-Runde.
Gruß Midkiff

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de