Tabulé

Tabouleh, eine leichte und erfrischende Vorspeise oder Beilage,
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

200 g Bulgur, feinkörniger
Tomate(n)
Salatgurke(n)
Frühlingszwiebel(n)
1 Handvoll Petersilie, frischgehackte
1 Handvoll Pfefferminze, klein gerupfte
Zitrone(n)
2 EL Olivenöl
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Tomaten mit kochendem Wasser übergießen, häuten und in kleine Würfel schneiden. Die Gurke schälen, entkernen, ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebel in dünne Scheiben schneiden. Das Gemüse mit der Petersilie und der Minze vermischen. Den Zitronensaft und das Olivenöl dazugeben.

Alles vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Bulgur untermischen. Alles vier Stunden lang kühl stellen und ziehen lassen. Zwischendurch zweimal gut vermischen.

Kommentare anderer Nutzer


Aurora

15.04.2007 10:58 Uhr

Sehr lecker. Anstelle von Bulgur kann man auch Instant-Couscous (nach Packungsvorschrift gegart) verwenden.

Aurora
Kommentar hilfreich?

Walchwil

26.04.2007 13:45 Uhr

Genau so habe ich Tabulé in Erinnerung! Habe auch den Instant Couscous genommen und noch das Fruchtfleisch von einer Zitrone gewürfelt. Passt super zu Grillfleisch.

LG
Walchwil67
Kommentar hilfreich?

hefalump

14.05.2007 13:27 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

bei mir kommen noch Rosinen rein und außer Salz und Pfeffer noch etwas Kreuzkümmel und Kardamom. Je nach Lust oder Restbeständen bereite ich den Burgul/Cuscous mit Gemüse-/Geflügelbrühe zu.

lg
hefalump
Kommentar hilfreich?

Malo93

14.06.2007 15:21 Uhr

Hallo Zusammen,

muß der Bulgur vorher gekocht werden? Oder zieht der genügent Flüssigkeit?
Kommentar hilfreich?

malente69

04.08.2010 10:42 Uhr

Ich gebe zu Bulgur immer die 2,5 halb fache Menge (Volumenverhältnis) Wasser (mit Gemühsebrühe), koche ihn auf und lass ihn dann einfach am offenen Topf leicht köcheln bzw. ziehen. Nach gut 10 Min hat der Bulgur eine schöne Konsistenz zum Weiterverarbeiten.
Kommentar hilfreich?

Meretlein

19.07.2014 16:29 Uhr

hallo,
muss nciht vorgekocht werden. Der Bulgur zieht die Flüssigkeit gut auf. Habe allerdings mal zu grobkörnigen erwischt. Der war nach der Wartezeit immer noch zu "kernig". Habe dann in meiner Not einen halben Liter Orangensaft dazugeben. (Wollte mit Wasser nicht alles wieder verwässern). Nach einer halben Stunde als es dann ans Essen ging war alles weich und gut genießbar :)
Seitdem gebe ich immer ein wenig Orangensaft hinzu.
Die Not macht die besten Köche :)

Danke übrigens für dieses Rezept ! Ich habe es hergenommen, als ich das allererste Mal Tabouleh zubereitet habe. Mittlerweile schneide ich die Tomaten ohne Haut abziehen, einfach so klein hinein und gebe noch ein Glas Orangensaft hinzu.
Meretlein
Kommentar hilfreich?

courgrette

15.06.2007 20:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Malo,

der Bulgur wird nicht gekocht, er zieht die Flüssigkeit während der Wartezeit und
quillt an.

Viel Erfolg beim Zubereiten

courgette
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


ibinswidda

28.09.2015 00:07 Uhr

Also ich dachte das Tabulé eigentlich Petersiliensalat und aus dem Libanon ist.
Deshalb sollte die Petersilie den größeren Anteil als Bulgur haben.
Kommentar hilfreich?

Becci87

04.10.2015 22:53 Uhr

Sehr lecker. Ich habe es mir sogar als Hauptspeise gemacht. War super um es als Essen mit zur Arbeit zu nehmen.
Kommentar hilfreich?

courgrette

07.10.2015 05:28 Uhr

Hallo Becci

Danke für Deinen Kommentar. Ja, man kann es sehr gut mitnehmen. Je mehr es zieht, umso besser ist ja.

Courgrette
Kommentar hilfreich?

courgrette

07.10.2015 05:30 Uhr

Danke für das neue Foto. Wenn ich es so sehe muss ich auch mal wieder Tabulé machen:-)

Courgrette
Kommentar hilfreich?

Emily_Deschanel

17.10.2015 13:48 Uhr

Unglaublich lecker! Vielen Dank!

lg
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de