Möhrenkuchen ohne Fett

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Möhre(n)
Zitrone(n), den Saft
Ei(er)
250 g Zucker
3 EL Wasser, warmes
1 Msp. Zimt
1 Prise(n) Nelke(n), gemahlen
1 TL Zitrone(n), die Schale, gerieben
125 g Mandel(n), gemahlen
100 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise(n) Salz
1 EL Puderzucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 220 kcal

Möhren waschen, fein raspeln Zitronensaft dazu.

Backofen auf 180° C vorheizen. Eier trennen, Eigelbe mit Zucker und Wasser cremig rühren. Zimt, Nelkenpulver und Zitronenschale dazugeben. Möhren, Mandeln und mit Backpulver vermischtes Mehl darunter rühren. Eiweiße mit Salz steif schlagen und unter die Teigmasse heben. Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26cm) füllen, glatt streichen und backen.

Auf ein Kuchengitter stürzen, auskühlen lassen mit Puderzucker bestreuen.

Fett: 7,3 g Eiweiß: 5,4 g Kohlenhydrate:33,0 g Ballaststoffe: 2,3 g BE: 2,75

Kommentare anderer Nutzer


susa_

01.10.2002 16:00 Uhr

Ohne Fett ist natürlich ein wenig irreführend bei 4 Eiern ;o))

viviane

09.11.2002 08:22 Uhr

Und Mandeln sind auch nicht so ganz ohne. Hier finden wir sie, die sog. versteckten Fette. Aber ganz ohne Fett schmeckt ein Kuchen auch nicht richtig! Ansonsten ist er superlecker. Meine Kinder mögen ihn mit Schokoladenguss (sind alles Hungerhaken, die dürfen das)...

pebbels

18.11.2002 18:22 Uhr

Ohne Fett heißt:
Ohne jegliche Zugabe von Butter, Margarine oder Öl, was bei anderen Kuchen durchaus hinein kommt. Dieses Rezept ist sogar von der DGE empfohlen. Tierische Fette kommen hier nur in Form der Eier vor. Ein Kuchen der auch bei Diät ruhig gegessen werden darf. Natürlich in Maßen versteht sich.

cori777

18.04.2003 14:33 Uhr

hallo,
man kann statt 4 eier nur 1 ei und 3 eiweiß nehmen, da ist dann schon wieder ein wenig fett gespart.

gruss cori

cori777

18.04.2003 14:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

und es reichen auch 150g zucker,schmeckt trotzdem.
cori

Peffi

03.06.2003 21:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi !
Statt Eiern kann man Sojamehl nehmen. Pro Ei nimmt man dann 1 EL Sojamehl + 2 EL Wasser.
Somit fällt das Fett dann ganz raus. :-)
Peffi

tatinka

16.04.2004 22:40 Uhr

Hallo Peppels!
Also ich hab den Kuchen heute genauso gemacht wie es in Deinem Rezept steht, und er war wirklich super lecker (auch mit 4 Eiern ;-)) Das einzige wo ich mir nicht so sicher war, war ob ich die Möhren ausdrücke, oder ob ich den ganzen Zitronensaft mit in den Teig gebe. Ich hab sie dann ausgedrückt und er war trotzdem wirklich supersaftig.

LG Tatinka

öhrchen

22.04.2004 10:46 Uhr

Hallo Pebbels,

mmmmh, der Kuchen ist wirklich klasse! Super saftig und richtig lecker! Wird bei uns bestimmt noch ganz oft gebacken.
Hatte den Kuchen übrigens 45 Minuten im Backofen (dank Stäbchenprobe und obwohl ich Deine Antwort noch nicht hatte) und es war genau richtig!

LG Bettina

tortenliesel

29.08.2004 19:50 Uhr

Hallo,

Kuchen ist im Ofen. Habe nur 200 g Zucker genommen, und Haselnüsse statt Mandeln.

Jetzt muss ich mal abwarten, ob er schmeckt.

LG

Sandra

tortenliesel

30.08.2004 22:48 Uhr

Hallo,

der kuchen war supergut, kann ihn nur weiterempfehlen... Aber 200g Zucker ist immer noch mehr als genug ;-)

Werde ihn jetzt öfter machen (müssen)!

LG

Sandra

kryschi

04.10.2004 13:39 Uhr

Also ich muss schon sagen: "Das war Spitze" Ne mal im ernst der Kuchen war schnell und einfach zu machen, nur im Rezept fehlte wie lande er gebacken werden sollte, aber 60 min bei 230 Grad waren ok.

Ich werde ihn jedenfalls öfter backen.

Kryschi

R.A.A.L.

13.10.2004 14:22 Uhr

Ich habe den Kuchen genau nach Anleitung zubereitet (wobei leider keine Backzeit angegeben war) und 40 min gebacken. Er war wirklich sehr lecker.
Mir war er fast schon zu süß, daher werde ich demnächst weniger Zucker (die hälfte) nehmen.
Da ich auch gerne auf jedes überflüssiges Fett verzichten möchte, würde ich auch gerne Sojamehl statt Eier nehmen. Fällt dann das Eiweiß auch weg oder muss das trotzdem rein ???

Über einen Antwort würde ich mich freuen !

oblina

24.03.2005 16:49 Uhr

Hallo,

ich finde den Kuchen extrem lecker, doch obwohl ich finde, Kuchen müssen süß sein, reichen mir 200 g Zucker.

Noch ne Variante für´s Backen: mein Herd wird sehr heiss und da darf ich nur bei 160 - 170 Grad backen, dafür aber ca. 45 min.

Bei 200 Grad war der Kuchen beim letzten Mal zu aussen dunkel und dafür innen nicht durch.

Weiterhin viel Spass beim backen!!

Oblina

MrsPink

28.04.2005 15:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Finde den Kuchen wirklich sehr lecker. Ist schön saftig. Allerdings habe ich "nur" 150 gr Zucker genommen, und der Kuchen ist trotzdem ziemlich süß. Werde beim nächsten mal wohl noch etwas weniger nehmen. Dann habe ich anstelle von gemahlenen Mandeln ca. 30gr gehobelte genommen. Gebacken habe ich etwa 45 Minuten bei 180 Grad.

LG
Dani

swanni-michi

18.05.2005 12:10 Uhr

Hi,

der Kuchen war seeeeeeeehr lecker, doch auch ich habe weniger Zucker genommen! :-)
Muss gestehen, das es mein erster Möhrenkuchen war (habe mich nie getraut.. )
Trotz einfacher Deko macht der Kuchen ordentlich was her! *freu*

LG,
Swanni

alina1st

04.07.2005 21:35 Uhr

Hallo!!

da meine Mutter Möhrenkuchen üeber alles liebt und ich ihr bsiher eher Möhren-blechkuchen gemacht habe, wollte sie jetzt mal "n richtigen" haben. Der hier hat mir gannz gut gefallen, weil ich sowas ähnliches auch schon auf dem Blech hatte. Wie erwartet ist er wirklich suuuuuper saftig!!! hat meine mutter also kein bisschen enttäuscht :P
PS: der Kuchen geht also auch in einer Kastenform!

lg alina

immüma

05.09.2005 13:02 Uhr

Hallo pebbels,
uns hat er auch mit nur 150 g Zucker ganz lecker geschmeckt!
Und auf den Puderzucker obendrauf hab auch noch verzichtet, sah trotzdem hübsch aus.
Das ganze Blech hat nur 55 Punkte, in zwölf Stückchen geschnitten hat ein Mal Kuchen naschen nur 4,6 Punkte!!!!
Danke für das Rezept!
Immüma

morgana3

08.02.2006 15:55 Uhr

Hi er ist gelungen und superlecker
nun meine Frage kann ich den auch auf einem Hochen Blech Z.b Fettpfanne backen??
Lg Katrin

Cat3770

18.03.2006 23:01 Uhr

Sehr lecker, danke.
Ist das Lieblingsrezept von meiner Schwester. Wird jetzt zu Ostern auch wieder gebacken und passend verziert.
Auch ein Traum mit dunkler Kuvertüre.
Gruß
Cat.

alex-vroni

19.04.2006 13:58 Uhr

hallo, ich habe diesen kuchen auch ausprobiert, sogar 2mal, weil er so lecker klingt, aber beide male ist er trotzbackpulver und mehr als ne stunde backen zusammen gefallen - könnt ihr mir helfen?
viele grüße
Alex

alex-vroni

19.04.2006 16:39 Uhr

das sollte natürlich heissen: zusammengefallen. ich habe nach über einer stunde den stäbchentest gemacht und er war immer noch sehr feucht. beim zweiten mal habe ich ihn noch länger gebacken, teig klebte am stäbchen und außen war er hart. was könnte ich falsch gemacht haben?

tine7777

03.11.2006 07:29 Uhr

Der Kracher ! Auch wenn "ohne Fett" nicht ganz stimmt :o)

julanda67

07.11.2006 11:01 Uhr

Ein tolles Rezept. Kuchen ist bei allen sehr gut angekommen.
Habe nur die Hälfte des Zuckers genommen und er war trotzdem süß genug.
Die Backzeit betrug bei 190 °C etwa 1 Stunde. Werde ihn nun öfters backen.
Vielen Dank für das tolle Rezept.

mickey!

21.11.2006 21:01 Uhr

Ich habe den Kuchen jetzt das 2. mal gebacken: beim ersten Mal in der Springform, beim 2. Mal in der Kastekuchenform, da er in der Springform nur 2 cm hoch wurde. Für einen Kastenkuchen ist die Teigmenge ideal.
Ich nehme 175g Zucker und backe den Kuchen bei 180° Ober-Unterhitze 45min. optimales Ergebnis, total saftig.
Übrigens geeignet für Gäste mit Lactoseintoleranz...

LG mickey

wangolf

08.12.2006 18:23 Uhr

Bin Männlich und wollte meiner Frau was gutes tun. Sehr gelungen. Habe das Rezept ausgedruckt und dann losgelegt. Leider wurde ich bei der Zitrone ausgebremst. Wo steht wann ich den Zitronensaft zugeben muss ??? Habe ihn dann einfach in den Teig geschüttet. Mein 2`tes und letztes Problem war dann vorm Backofen...............wie lange verdammt noch mal, wie lange muss der Kuchen in die Röhre.......???????!!!!!!!!! Ich sehe schon "Mann" darf "man" nicht sein. Dennoch tolles Rezept. LG wangolf

Gimchi4U

16.12.2006 04:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr lecker, wir lieben Möhrenkuchen auch!!!!!!!!!!!! (und schon wieder verstecktes Gemüse und gesundes Fett fürs Kleinkind)

Das Fett der Mandeln ist zwar wirklich nicht ohne, aber wenigstens gesund (mehrfach ungesättigte Fettsäuren).
Wenn man den Kuchen noch einen Tag im Kühlschrank stehen lässt, wird noch feuchter. Ich finde ja auch die Farbe interessant.

Mein Tipp: Man kann auch auf Mehl verzichten - wir nehmen 300 g fein geraspelte Möhren (mit dem Saft, der austritt), 6 Eier (Eiweiß geschlagen) und 350 g Mandeln, davon können ruhig 100 g gehackt sein, das gibt ein wenig Widerstand beim Kauen, der Rest dann gemahlen. Das Backpulver erübrigt sich dann auch.

@alex-vroni: In welcher Form hast du ihn denn gemacht? Ich nehme eine runde Silikonform, er geht auf beim Backen, fällt aber anschließend auch ein wenig zusammen, aber nicht schlimm. Vielleicht versuchst du mal die Variante mit mehr Eiern und hebst das Eiweiß GANZ SANFT am Schluss unter (Das Ergebnis vor dem Backen sieht eher aus wie gekXXzt ;-) )

Backzeit 1 h / 190° Ober- und Unterhitze kommt hin.

Gruß, Stefanie

hauki

07.01.2007 07:23 Uhr

Der Kuchen ist richtig gut. Sehr saftig genau so wie ich ihn mag.Den werde ich jetzt öfter machen.Habe auch nur 150 g Zucker benutzt und ihn allerdings 55 min gebacken.

LG hauki

giggerle

17.01.2007 18:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe heute diesen Möhrenkuchen gebacken. Leider habe ich L-Eier genommen und die Mehlmenge nicht angepasst. Im unteren Drittel war er etwas klitschig.
Geschmacklich ist er sehr lecker und schmeckt mit 125 g Zucker auch noch schön süß.
Anstelle der Mandeln habe ich Walnüsse genommen.

Danke für Dein Rezept!

Gruß Giggerle

wohlstandskind

25.02.2007 14:23 Uhr

Hallo,

habe gerade meinen ersten Möhrenkuchen gebacken - und er ist suuuperlecker :-)
Meine kleinen Änderungen: Nur 3 Eier, dafür etwas mehr Mehl (ca. 130g) und nur die Hälfte Zucker - schmeckt immer noch sehr süß, für mich grade so an der Grenze, evtl. nehme ich das nächste Mal noch etwas weniger. Kann aber auch daran liegen, das die Möhren ziemlich süß waren. Auf jeden Fall ein super Rezept - ich war immer sehr misstrauisch was die Kombination von "Möhren" und "Kuchen" angeht, aber es harmoniert perfekt!

Vielen Dank!!

Grüße

wohlstandskind

mediterana1317

06.03.2007 11:16 Uhr

Hallo!

wirklich sehr lecker und saftig und frisch... Aaaber, ich habe irgendwas falsch gemacht... Irgendwie war er nach einer Stunde bei 180 Grad nicht fertig. Vielleicht lag es an den Eiern, habe auch L Eier genommen... Ich werde auf jeden Fall ncoh einmal probieren, denn mein Sohn hat sie geliebt! Kann mir das auch gut als Muffin für den Kindergarten vorstellen, oder ?

Grüße, Mediterana

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Haustier08

29.08.2009 19:17 Uhr

Hallo

Kann man statt Zucker auch Süßstoff nehmen oder fehlt dann etwas an der Masse?

Gruß

Jennifer

Summerbreeze16

03.03.2010 19:41 Uhr

Hört sich gut an, aber eine Frage:

Wirklich die ZitronenSCHALE dazugeben?

Hab noch nie von einem Rezept gehört, wo man die Schale einer Zitrone verwendet hat.. oder verstehe ich da etwas falsch? Ich meine, Zitronensaft ist klar, aber Zitronenschale?

Dankeschön,
Summerbreeze16

Reggie92

06.06.2010 15:02 Uhr

Rezept ist einfach und das Ergebnis ganz ordentlich.
Ich habe aber auch etwas weniger zucker genommen (ca. 180g) und er war immer noch recht süß! Man könnte eigentl. (meiner Meinung nach) noch weniger nehmen.
Insgesamt wurde die Teigmenge etwas zu wenig für meine 26cm Springform, ging dann aber doch ! (Halt etwas flacher und kleiner).
Wie gesagt, war zufrieden, bei Gelegenheit wird er wieder gebacken. ^^

ritschka

10.08.2010 16:41 Uhr

Dieser Kuchen ist wirklich sehr gut!
Habe ihn genau nach Rezept gemacht, alle waren begeistert, er war auch nach 2 Tagen noch sehr saftig und hat lecker geschmeckt, ich musste das Rezept schon 2 x weitergeben!

Vielen dank für das Rezept LG Ritschka

Felicitas151

06.02.2011 12:21 Uhr

Ich habe für ein Backblech die doppelte Menge Mehl, Möhren, Mandeln und Backpulver sowie 6 Eier genommen.

Das Ergebnis ist wirklich köstlich!

lg, Felicitas

soutayeb

26.03.2011 12:15 Uhr

Ich habe den Möhrenkuchen für mich entdeckt!

Super lecker das Rezept... und sehr einfach zu machen, wie ich finde.
Werde heute gleich nochmal den leckeren Kuchen backen...

Allerdings verwende ich etwas mehr Möhren und benutze Haselnüsse, Mandeln und Vollkornmehl.

persosam

10.01.2012 18:48 Uhr

Geschmacklich fande ich den kuchen sehr lecker, allerdings ist er bei beiden backversuchen nur 2-3 cm nach oben gegangen. beim ersten mal dachte ich etwas falsch gemacht zu haben, doch es wiederholte sich.
ich weiß nicht, an was es liegen kann. ich habe alles so gemacht wie beschrieben bis auf die zugabe von nelke und zimt und ich habe den zucker auf 100g reduziert.

hat jemand eine idee - würde den kuchen nämlich gerne häufiger backen
grüsse
niksonne

sandrasabine7

17.04.2012 11:22 Uhr

habe dieses "altbewährte" rezept heut erstmalig ausprobiert. ausser dass ich den zucker auf 150 g reduziert habe, habe ich es so gelassen.
ein super rezept, dass nun fix in die rezeptesammlung aufgenommen wird!!!

Sister

29.03.2014 08:00 Uhr

Ich habe die Rezeptur für eine kleine 18-er Springform halbiert und die Menge passte ganz gut. Der Kuchen war bei 180°C nach 45 MIn. fertig (Stäbchenprobe) ist aber auch nur 3cm hoch.
Durch den hohen Anteil an Möhren war er sehr saftig. Mir leider ein wenig zu saftig und zu wenig fluffig. Den Zucker hatte ich auf unter 100g (Rohrzucker) reduziert und etwas selbstgemachten Vanillezucker zugefügt. Trotzdem ist er noch extrem süß. Ausserdem habe ich statt gem. Mandeln = Haselnüsse verwendet und zus. 1 Handvoll gehackte Mandeln in den Teig gegeben.

Fazit: für mich nicht ganz passend und ich werde ein wenig weiter experimentieren. Weniger Möhren und weniger Süße, dafür etwas mehr Mehl.

LG Sister

Mutschfrau

15.04.2014 20:08 Uhr

War lecker doch ich glaube, dass etwas weniger Zucker besser ist. Am Wochenende werde ich den Kuchen nochmal backen und dann die Mandeln gegen Kokos austauschen.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de