Bärlauchspätzle

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ei(er)
200 g Mehl
1 Prise Salz
  Bärlauch, reichlich, frischer
  Butter
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl, Eier und Salz in einer Rührschüssel mit Knethaken zu einem glatten Spätzleteig verarbeiten. Der Teig ist richtig, wenn er beim Rühren gegen die Schüsselwand Blasen schlägt. Die Konsistenz kann entweder durch Zugabe von etwas Mehl, oder, je nach Bedarf, etwas kaltem Wasser korrigiert werden. Aber Vorsicht mit der Menge, kleine Ursache, große Wirkung!

Den gewaschenen und abgetropften Bärlauch sehr fein hacken, nachdem man die Stiele entfernt hat. Das geht mit dem guten alten Wiegemesser sehr gut. Den Bärlauch in den Teig einkneten.

Reichlich Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Darauf achten, dass genug Platz im Topf bleibt, da das Wasser hochkocht.

Teig mit einem Teigschaber in eine Spätzlepresse füllen. Nicht mehr als halb voll machen, da der Teig sonst oben herausquillt. Dann in das kochende Wasser drücken. Die Spätzle nach etwa einer Minute mit einem Schaumlöffel herausheben und in einem Nudelsieb abtropfen lassen. Den Vorgang so oft wiederholen, bis der ganze Teig verbraucht ist.

Die fertigen Spätzle werden am besten pur mit etwas Salz und frischer Butter gegessen.

Ein grüner Salat schmeckt dazu lecker.

Kommentare anderer Nutzer


poettchen

28.03.2007 18:29 Uhr

Hallo,epordzik
Bin gerade auf Dein Rezept gestossen. Ich liebe Bärlauch. Ich schabe die Spätzle vom Brett. Dazu gibt es meist eine Sahnesoße mit gekochtem Schinken und Salat.
lg poettchen

SiggiG

01.05.2008 09:49 Uhr

Hallo Epordzik,

Auch ich habe die Bärlauchspätzle gemacht. Sie schmecken einfach super. Dazu gab es eine Champignonsahnesoße und Salat.

LG
Siggi

knusperelfe

05.04.2010 17:50 Uhr

Hallo,

heute probiert und für lecker befunden ( ich hab Spätzle selbstgemacht *freu*)- war wirklich lecker mit Salat dazu.
Ehrlicherweise muss ich aber sagen das ich die Spätzle mit der "Nudelfee" gemacht hab- ja, ich sollte mich schämen, aber da ich nicht aus der Spätzleregion komm...*I´am free* ;-)

Gruß
Knusper

Claudiaj

20.04.2012 23:04 Uhr

Jaaaaaaaaah! Gerade eben nach Deinem Rezept zubereitet, mit der kleinen Abwandlung, dass ich die Bärlauchpaste von Hias verwendet habe, hatte ich heute in Massen hergestellt. Suuuuuuuuuuper! Danke!

Gruß, Claudia

Fiammi

27.02.2013 21:58 Uhr

Hallo,

jedes Jahr wieder lecker!

Ciao
Fiammi

gotreg

19.04.2013 07:17 Uhr

Hallo,

wir waren Bärlauch sammeln. Und damit habe ich deine Bärlauch-Spätzle als Bärlauch-Käse-Spätzle zubereitet.

Es war superlecker. Kein Krümmelchen (Spätzle) blieb mehr übrig. :-))))

Werde ich in dieser Bärlauch-Saison bestimmt noch öfters machen. Und in der nächsten und nächsten usw.


LG Regina

Assibaby

28.04.2013 21:12 Uhr

Hallo,

bei uns gab es ebenfalls diese super leckeren Bärlauchspätzle. Habe sie, wie claudiaj, mit der Bärlauchpaste von Hias zubereitet (ca. 100g fertige Paste) und sie waren schön grün. Und einen Schuss Wasser habe ich auch noch hinzugegeben, da die Masse mit 6 M-Eiern (bei 300g Mehl) noch ziemlich kompakt war.

Ein sehr schönes Rezept, vielen Dank dafür.

LG Assibaby

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de