Mürber Apfelstrudel

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

300 g Mehl, glattes
50 g Butter
100 g Puderzucker
Ei(er), davon das Eigelb
1 Prise Salz
 etwas Milch
1/2 Pkt. Backpulver
1000 g Äpfel, säuerliche
100 g Zucker
50 g Rosinen
20 g Zimt
Ei(er), davon das Eiweiß, zum Bestreichen,etwas aufgeschlagen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mürbteig zubereiten und im KS (Kühlschrank) 30 Min. rasten lassen.
(Bei Mürbteig das Blech weder befetten noch bemehlen. Der Teig zerläuft sonst.
Mürbteig immer mit kalten Händen rasch bearbeiten. Für den Mürbteig niemals griffiges Mehl verwenden, sonst wird der Teig brüchig.)

Fülle: Äpfel schälen, feinblättrig schneiden. Den Teig zu einem Rechteck ausrollen, auf ein Blech legen, in der Mitte mit Äpfel belegen, Rosinen drüber und mit Zimt und Zucker bestreuen, den Teig von beiden Seiten über der Fülle zusammenschlagen und aufrollen, mit der Naht nach unten aufs Blech legen.

Den Strudel mit Eiklar bestreichen, bei 200 Grad (etwa 40 Min) goldbraun backen.

Den warmen Apfelstrudel mit Staubzucker bestreuen.

Kommentare anderer Nutzer


chefkochtina

06.07.2004 18:26 Uhr

Der Apfelstrudel schmeckt wunderbar,auch wenn die Zubereitung muehsam war!Es muss auf alle Faelle mehr Fett zum Teig zugegeben werden,weil er sonst zerfaellt!

mietzimaus

22.01.2005 21:32 Uhr

Hallo,

ich würde gerne wissen, was griffiges Mehl ist, und was glattes Mehl ist. Bitte um die Schließung meiner Bildungslücke.

Gruß mietzimaus

marya2702

21.02.2005 12:05 Uhr

Hallo,

ich hab den Strudel gemacht und er schmeckt sehr lecker. Der Teig hat kein zusaetzliches Fett mehr benoetigt.

Ich werd ihn auf jeden Fall noch oefter backen.

Danke fuer das tolle Rezept.

LG, Marya

Suse70

16.03.2005 13:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo mitzimaus,

in Österreich gibt es glattes und griffiges Mehl zu kaufen. Das glatte Mehl entspricht unserem "normalen" Mehl. Das griffige Mehl ist nicht so fein gemahlen. Je nach Teigsorte wird die entrechende Mehlsorte verwendet. Du kannst diesen Strudel also mit gutem Gewissen mit dem in Deutschland handelsüblichen Mehl herstellen.

es grüßt
Suse

verflixt

25.09.2011 16:46 Uhr

mein Lieblingsteig...Muerbteig :)

Leider hatte ich heute eigentlich keine Zeit,das ist sicher der Grund warum meine 2 Strudel ein bissal aus der Form sind,naja,und auch weil ich zuviele Aepfel genommen hab ;)
Jedenfalls sind sie jetzt im Rohr und wir freuen uns schon sehr aufs geniessen.

Danke jedenfalls fuers Rezept,ich hab diesen Strudel schon oefter gemacht und wollte heute Bilder davon machen. Aber aus oben genannten Gruenden,lass ich das lieber :)

verflixt

27.11.2011 14:39 Uhr

Eben.wieder mal,aus dem Ofen....und auch ein Bild gemacht. Hoffe das hochladen funktioniert.
Liebe Gruesse aus dem Norden

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de