Pizzabrötchen

Partygebäck
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

600 g Mehl
500 g Quark
16 EL Milch
12 EL Öl
2 EL Zucker
2 Pkt. Backpulver
1 TL Salz
50 g Zwiebel(n) (Röstzwiebeln)
150 g Käse, gestiftelt
150 g Schinken, gewürfelt
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl, Backpulver, Quark, Milch, Öl, Zucker und Salz miteinander verkneten. Röstzwiebeln, Käse und Schinken zum Schluss unterkneten.

Brötchen formen (ca. 20-25 Stck.) und bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen.

Lauwarm ein ganz leckerer Snack, aber auch kalt sehr lecker.

Kommentare anderer Nutzer


Mausi25sh

09.10.2003 10:15 Uhr

Super auch zum Kindergeburtstag: die Zwerge haben sich fast drum geprügelt :-)

Kaefer

11.02.2004 16:47 Uhr

Die Brötchen gab es zur Geburtstagsparty meines Sohnes. Einem Gast haben sie so gut geschmeckt, dass er sich den Rest mit nach Hause genommen hat. Sind unkompliziert und schnell zu machen. Außerdem von den Zutaten her preiswert, wenn man mal schaut, was man beim Bäcker für ein Speckbrötchen zahlt.
Gruß Kaefer

rieljo

13.06.2005 08:20 Uhr

Hallo,
ich habe dieses Rezept am Freitag hier entdeckt und sofort ausprobiert. Da ich keine Röstzwiebeln im Haus hatte, habe ich stattdessen einfach 1 Beutel Zwiebelsuppe genommen. Den Zucker habe ich allerdings weggelassen (erschien mir nicht sehr logisch).
Die Brötchen haben allen sehr gut geschmeckt (sowohl direkt aus dem Backofen als auch am anderen Tag kalt beim Picknick)
LG
Rita

binerine

25.06.2005 12:44 Uhr

Hallo,
nachdem ich die Brötchen gestern bei meiner Schwester probiert habe,habe ich sie heute auch gleich gebacken.Sie sind schnell fertig und schmecken super lecker!

LG
Bine

lara75

11.08.2005 14:33 Uhr

Hallo!

Super zum Mitnehmen für Kinderfeste, wenn es mal nichts süsses sein soll!

LG Lara

luth2

01.09.2005 22:48 Uhr

Hi,

Nimmt man für die Pizzabrötchen Kochschinken, oder roher Schinken?

LG

luth2

lara75

13.10.2005 14:35 Uhr

Ich habe bisher immer Kochschinken genommen.

Scheckt übrigends auch mit frischen Zwiebeln!

LG Lara

xesss

20.06.2006 09:45 Uhr

Für mich als backmuffel ein wirklich einfaches rezept, das sogar noch gelungen ist. Find die zutaten wie sie sind o.k. und würde auch nichts abwandeln. Die brötchen gab es zum salat, als alternative zum sonst üblichen baguettebrot.

Xitto007

27.08.2006 23:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Danke, für diese tolle Backidee!!!
War mein erstes Rezept, dass ich hier ausprobiert habe und obwohl Backen nicht so wirklich mein Ding ist, sind die Brötchen gut gelungen und waren oberlecker!!! Mein Teig war etwas klebrig, aber ich habe meine Hände beim Brötchenformen öfters in einer Wasserschüssel abgespült und so war das Formen dann kein Problem! Ich habe auch Kochschinken genommen und fand den Geschmack der Röstzwiebeln ganz toll! Diese Brötchen mache ich bestimmt noch öfters!

LG
Xitto

lisa42

14.09.2008 17:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Vielen Dank für den Tip mit den nassen Händen - ich wäre sonst wohl verzweifelt!
lg lisa

cheyenne98

29.08.2009 13:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Man kann die Hände auch einfach gut bemehlen, dann klebt auch nichts dran! Einfacher als ständig abspülen!

engelsgesicht

01.09.2006 13:24 Uhr

Hallo!

Habe die Brötchen grad gebacken und sie finden reißenden Absatz... *g*

Weil ich keine Röstzwiebeln im Hause hatte, habe ich eine Tüte "Tomate-Mozzarella"-Suppe mit in den Teig gegeben und mit Pizzagewürz abgeschmeckt.
Also ehrlich, warm sind diese leckeren Brötchen ein Gedicht... *mjam*
Mal schauen, ob es ein paar noch bis morgen schaffen, hihi!


Liebe Grüße vom Engelsgesicht

maeuschen2710

21.12.2007 20:05 Uhr

Heute gab es die auf der Party meines Sohnes. Habe viele, viele, viele gebacken und habe nur einen abbekommen. Also hat es mich einerseits geärgert, weil ich nur EINEN abbekommen habe aber andererseits waren si sehr lecker.
Vielen Dank für das Rezept

LG
Mandy

urmeli75

15.01.2008 18:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo,

suuuuuperklasse kann ich nur sagen!!!!

ich habe sie nur mit käse (so um die 100 g) und zwiebeln gebacken. den zucker hab ich weggelassen, stattdessen hab ich noch ein wenig pizzagewürz in den teig geknetet und die brötchen auch vor dem backen damit bestreut. geformt hab ich sie ein wenig größer, da wir keine party gefeiert haben sondern die leckeren teile zum abendessen hatten. :-))

einfache und schnelle zubereitung und klasse ergebnis!!!

foto hab ich schon hochgeladen.

vielen dank und viele grüße
urmeli75

daim

20.01.2008 20:37 Uhr

Habe die Brötchen heute gebacken und sie sind einfach perfekt und spitze.
Superklasse Rezept!!!!!!!
Einfach, schnell, lecker und sind super ankekommen.

LG daim

suse1975

26.01.2008 20:27 Uhr

Hallo,

ich habe die Brötchen für einen Ausflug mit Freunden gebacken und alle waren begeistert. Die wird es jetzt öfter geben.

LG
Susanne

mamma3

03.02.2008 13:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo levka,

vielen dank für dein Rezept. Habe die Brötchen zu einem Frauentreff mitgenommen, sind gutangekommen.Nächstes mal werde ich nur die Salzmenge vergrößern und die Zuckermenge verringern,ansonsten wirklich lecker.

viele Grüße
Marlene

Levka

05.02.2008 16:53 Uhr

Danke fuer die vielen Kommentare von Euch. Ich freue mich sehr, dass dieses Rezept auch heute noch so gut ankommt.
Habe es schon vor Urzeiten hier eingetippt und jetzt ist es aus der Versenkung aufgetaucht.

Liebe Grueße und guten Hunger
wuenscht Levka

abank1

16.02.2008 12:31 Uhr

Hallo Levka. Gilt die Gradzahl für Umluft?LG abank1

Levka

17.02.2008 10:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo abank1,
die Anzahl der Brötchen entspricht etwa 2 Backbleche, daher backe ich immer bei Umluft. Die Gradangabe gilt also bei Umluft.
Nartürlich ist jeder Backofen anders. Evtl. bei zu starken Bräunungen herunterschalten.
Gutes Gelingen !
LG Levka

abank1

22.02.2008 08:18 Uhr

Hallo Levka.
Vielen Dank für Deine Antwort. Es hat mir sehr geholfen.LG.abank1

Dammsugare

04.03.2008 17:50 Uhr

Ich habe das Rezept heute ausprobiert und mußte feststellen,
daß es einen ganz gewaltigen Nachteil daran gibt:

Man muß die fertigen Brötchen rationieren,damit alle die Chance haben sie zu probieren!

Ein wirklich gutes ,schnelles Rezept.

Vielen Dank und liebe Grüße
Dammsugare

sivo

26.06.2008 15:47 Uhr

Hallo,

meine Brötchen sind gerade im Ofen und....... ich habe den Zucker vergessen. Ich hoffe, sie schmecken trotzdem. Werde nachher berichten.

LG, Silke.

sivo

26.06.2008 16:54 Uhr

Hallo urmeli75,

die Brötchen schmecken s u p e r, auch ohne Zucker.
Vielen Dank für das Rezept, die wird es jetzt öfter geben.

Liebe Grüße, Silke.

rosenweiss

27.10.2012 14:12 Uhr

der Zucker ist eigentlich immer Geschmacksverstärker und für die Bräunung

Bommel4

20.07.2008 20:50 Uhr

Hallo!
Ich habe sowas schon lange gesucht. So ein tolles Rezept! Super lecker. Ich habe auch den Zucker weg gelassen. Bei uns sind die so schnell weg, das ich die leckeren Brötchen noch nicht kalt probieren konnte. Die gibt es jetzt öffters.

Danke LG Sabine

D0nnie

14.08.2008 16:13 Uhr

Hallo,

superleckere Pizzabrötchen, sehr schnell und einfach zuzubereiten. Die werde ich jetzt öfters machen... für Backanfänger, wie mich, sehr zu empfehlen ;)

hotsandi

17.08.2008 18:14 Uhr

Hallo,

echt super die Brötchen. Waren ratzfatz aufgegessen. Das nächste Mal werde ich ausprobieren, ob vielleicht 1 Päckchen Backpulver genügt. Die 2 EL Zucker geben meiner Meinung nach wahrscheinlich den Pepp.

Lg
Alexandra

MiLu79

02.09.2008 12:57 Uhr

Hallo,

kann ich für diese Pizza-Brötchen auch Sahnequark nehmen? Ich hab nämlich so viel Sahnequark übrig und soll am WE Pizzabrötchen backen, aber entweder steht in Rezepten nur "Quark" oder "Magerquark", ich bin deshalb unsicher, ob sich der Sahnequark überhaupt eignet.

lisa42

14.09.2008 18:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo zusammen,
das sind leckere und vor allem schnell zu machende Pizzabrötchen. Der Quarkteig klappte bestens, nur war der Teig sehr klebrig. Ohne feuchte Hände kriegt man das nicht hin. Ich hatte etwas weniger Milch und Öl, nur 1 EL Zucker und 2 TL Salz, dazu noch ordentlich Gewürze. Und ich würde die Brötchen nächstes Mal kleiner machen. Bei mir wurden es 20 gut knödelgroße Teile, die 45 Minuten bei 175 Grad brauchten. Lieber etwas kleinere und dafür mehr machen, die verschwinden sowieso.....
lg lisa

twinbirgit

10.10.2008 20:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!
Schnell und einfach zu machen und echt lecker! Endlich mal eine gute Alternative zu den vielen suessen Snacks, die es bei uns gibt!
Habe die Broetchen mit 1/3 Vollkornmehl, 1 EL Zucker, zusaetzlich 1 TL ital. Kraeuter und mit geriebenen Kaese bestreut gebacken. Kann sie mir auch gut vegetarisch vorstellen.
Gruss
BIRGIT

macki1981

11.10.2008 22:20 Uhr

Hallo!!!

Ein super Rezept. Habe es zu einem Geburtstag gemacht und sie sind super angekommen

und wurde daher mehrmals nach dem Rezept gefragt.

Ich habe alles gemacht wie beschrieben, außer das ich noch eine halbe rote Paprika reingemischt

habe damit sie etwas saftiger sind .

Dazu habe ich einen Tomatenbutter gemacht.

Lg
macki1981

Magreen

09.11.2008 00:54 Uhr

Danke für dieses supertolle Rezept !!!!
Ich hab noch etwas mehr Mehl nachgegeben, weil der Teig zu klebrig war, das ging dann wunderbar.
Auch ohne Schinken haben diese Brötchen warm und auch kalt sehr, sehr gut geschmeckt- hab noch Kürbiskerne oben auf die Brötchen gelegt- auch sehr zu empfehlen !
Erst hatte ich Bedenken, wer denn jetzt über 20 Brötchen essen soll- das "Problem" hat sich erledigt- sind nur noch 2 übrig- und das ganz ohne Party *ggg*

rapau13

06.12.2008 09:36 Uhr

Moin ich kann meinen Vorschreibern nur recht geben.

Diese Brötchen habe ich schon so oft gebacken

schmecken auch zum Grillen ich gebe sie heute Abend

zur Hack Porree Käsesuppe dazu.

Lieb Grüße rapau13

kleinerose25

12.12.2008 15:21 Uhr

hab die brötchen eben gemacht ...die brötchen sind so extrem fest ist das normal??dem teig musst ich ne menge milch nachkippen da viel zutrocken...??? was für quark ist denn richtig???lg

Suesse746

15.12.2008 18:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

also hab die Biester fast doppelt so lange drinne gelassen, trotzdem sind sie innen noch feucht und "teigig".
Jemand eine Idee, woran das liegt ??

Gruesse Suesse

Pomm_Fritz

23.01.2011 22:28 Uhr

das gleiche Problem habe ich auch - sie sind innen teigig, so dass man den Teig noch nach dem backen herauskratzen kann - außen sind sie aber schon fast verbrannt. Außerdem gehen meine Brötchen nicht auf und bleiben ganz klein.
Weiß jemand woran das liegen könnte?

HBcookie

22.03.2011 10:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich mache die Brötchen in Muffinformen, dann brauchen sie nur 20-25min! Außerdem nehme ich nur eine Packung Backpulver, gibt sonst nen unschönen Belag auf den Zähnen!

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


oemmes82

18.03.2014 10:56 Uhr

Super Rezept und wirklich schnell gemacht.
Habe die Brötchen schon einigemale gemacht. :-)
und wenn welche übrig waren habe ich sie eingefroren und
wenn mal wieder spontan gegrillt wird hole ich sie raus und backe sie einfach auf
klasse!! wie frisch gebacken!

SveLuna

27.03.2014 11:47 Uhr

Ich hab ganz schnell was für ein spontanes Picknick gesucht und ich muss sagen: es war ein voller Erfolg! Super schnell und einfach zu machen...
Ich hab Kräuterquark anstatt normalem Quark genommen und dafür ein bisschen weniger Salz verwendet,
hat auch super geklappt :)

Yelena

30.03.2014 12:36 Uhr

Hi,
ein echt sehr gutes Rezept!!
Die Brötchen waren soo schnell weg, ich musste zusehen, dass ich noch eins abbekomme.
Werde ich auf jeden Fall wieder machen. :)
LG

nkara

20.05.2014 20:01 Uhr

Vielen dank für das super rezept!

Ich hebe allerdings salami anstatt schinken genommen und etwas mehr röstzwiebeln :)
Die brötchen sind total lecker geworden, wird es auf jedenfall öfters bei uns geben

Maiwi14

21.05.2014 20:35 Uhr

Hallo, hätte eine Frage zu dem Rezept. Wie viele Pizzabrötchen ergeben denn 6 Portionen ungefähr?

Lg

JuicyCouture

06.06.2014 19:20 Uhr

Hallo, welchen Quark benutzt ihr?

LG

lisas193

17.06.2014 16:21 Uhr

Würde die Pizzabrötchen gern auf der Arbeit ausgeben, hat schon jemand Erfahrungen damit gemacht den Teig einen Abend vorher zuzubereiten und die Brötchen nur noch den nächsten Morgen in den Ofen zu schieben? Sollte doch kein Problem sein, oder!!??

cicake_87

29.07.2014 20:57 Uhr

2 Päckchen Backpulver??????

astridke

02.08.2014 11:07 Uhr

Die Frage hätte ich jetzt auch gestellt, da ich demnächst zum 85. Geburtstag für ca. 50 Personen Fingerfood machen möchte. Dabei dürfen diese Brötchen nicht fehlen. Da ich morgens noch ca. 100 km fahren muss, wollte ich den Teig schon abends vorbereiten. Hat schon jemand damit Erfahrung????
Mfg Astrid

twipa

09.08.2014 12:20 Uhr

Geht schnell und schmeckt klasse!
Habe 500 g Magerquark, die halbe Menge Zucker und die doppelte Menge Röstzwiebeln genommen.
Wird es öfter bei uns geben. Vielen Dank für das Rezept!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de