Geheimes Waffelrezept

reicht für ca. 30 Waffeln

Zutaten

500 g Zucker
500 g Margarine, zimmerwarme
10  Ei(er), verquirlte
2 Pck. Vanillinzucker
1 Schuss Rum
1000 g Mehl
1 Liter Milch
1 Pck. Backpulver
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Hier "verrate" ich das Waffelrezept, nach welchem wir in dem Cafe, in dem ich damals gearbeitet habe, die Waffeln zubereitet haben. Es ist das beste Waffelteigrezept, das ich kenne.

Die verquirlten Eier mit dem Zucker und der Margarine glatt verrühren, bis ein schaumiger Teig entsteht. Vanillezucker und einen guten Schuss echten Rum hinzufügen. 1000 g Mehl und das Backpulver dazugeben und verrühren, dadurch wird der Teig etwas klebrig. Zuletzt nach und nach die Milch unterrühren und so lange rühren, bis der Teig eine glatte und weiche Konsistenz hat.

In einem heißen Waffeleisen die Waffeln portionsweise backen und heiß servieren.

Variante: Im Winter Zimt unter den Teig rühren.

Tipps: Die Teigmenge ist möglicherweise etwas zu groß für einen "normalen" Haushalt. Wir nehmen von allem (außer vom Backpulver) immer nur die Hälfte, damit lassen sich gut 6 Personen versorgen, wenn alle Hunger haben. Evtl. Teigreste können hervorragend eingefroren werden.

Kommentare anderer Nutzer


Gefriersternchen

21.01.2007 17:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Kochschnuk!
Habe grade dein Waffelrezept ausprobiert und muß sagen super. Habe die hälfte an Teig gemacht und circa 20 Waffeln daraus gemacht. Mmmmmhhh sie sind richtig lecker. Meine Gäste und meine Nachbarn( Habe den Rest an drei verteilt) waren begeistert. Wollen alle das Rezept haben. Hab es natürlich sofort gespeichert!
Danke für dein Geheimnis!!!
LG Gefriersternchen

Brigitte52

27.01.2007 14:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Kochschnuck,
wir haben gerade Deine "geheimen" Waffeln verdrückt. Sehr lecker, kann ich da nur sagen. Ich habe den Teig von 200 g Mehl gemacht, da wir nur zu zweit sind, aber es waren trotzdem noch welche übrig. Ein Wahnsinn, wie ergiebig das Rezept ist. Die gibt es jetzt öfter! Danke für das leckere Rezept.
Liebe Grüße
Brigitte

bebebebebe

23.11.2013 22:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Diesen Teig kann man sehr gut einfrieren. Ich mache immer die volle oder auch eine doppelte Menge und friere kleinere Portionen ein. Einige Stunden vorm ausbacken rauslegen und es gibt frische Waffeln ohne zu spülen und zu putzen. Eine Ecke von der zugeknoteten Folientüte abschneiden und direkt in das Waffeleisen drücken - so bleibt die Küche sauber :-)

mondkälble

14.03.2014 12:04 Uhr

Das ist ja einen gute Idee, super..werde ich demnächst doch mal ausprobieren.

arnyundich

08.06.2014 09:25 Uhr

Oh das ist eine tolle Idee , denn ich kenne keine besseren Waffeln.. An dieser Stelle, vielen Dank für das Rezept ...

Siobhan

04.02.2007 09:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, danke für das super Rezept.
Die Waffeln sind sehr sehr lecker und nach anfänglicher Skepsis habe ich die Hälfte des Teiges versuchshalber eingefroren und siehe da, sie sind wunderbar geworden nach den Auftauen. Der Teig hat in keinster Weise darunter gelitten.

LG Siobhan

schatzi2810

04.02.2007 14:42 Uhr

Hallo
kann mir jemand sagen was ich anstatt des Rum in die Waffeln geben kann? Hat es jemand schon mal mit Wasser probiert? Wie hat das geschmeckt?

Danke !!!!!

Liebe Grüße

Schatzi2810

maluhund

21.02.2012 20:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,man muss nicht immer Rum nehmen,ich reibe einen grossen Apfel(Boskop oder Braeburn) in den Teig.Glaube mir-super!!!

sir-melkor

22.07.2013 13:00 Uhr

Einfach den Rum weglassen oder Rum Aroma verwenden.

Da ich weder Rum noch Aroma im Teig verwende, lasse ich ihn einfach weg...

Kochschnuck

04.02.2007 19:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Schatzi2810,

Du kannst selbstverständlich auch Rum-Aroma in den Teig geben, oder auch eine andere Sorte Aroma. Du kannst ihn natürlich auch "pur" belassen.
Es geht hierbei nicht um eine Flüssigkeitsmenge, sondern nur um den Geschmack.

Ach ja, meistens gebe ich noch eine Prise Salz hinein, weil meine Schwägerin behauptet hat, dadurch würden sie noch leckerer ;-)

Schön, dass das Rezept so positiven Anklang findet! :-)

Liebe Grüße und gutes Gelingen,
Schnuck

fragolina888

17.01.2009 22:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Rum ist außerdem ein natürliches Backtriebmittel! Die Waffeln gehen dadurch also noch mehr auf. Aber ohne Rum geht es auch problemlos, da ja auch Backpulver als Zutat enthalten ist.
Dein Rezept ist übrigens Spitze (siehe unten meinen Kommentar).

Wir haben auch eine Prise Salz hinzugegeben.

LG fragolina888

ballbreaker

03.11.2010 19:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das mit der Prise Salz ist korrekt. Das machen wir Köche immer so. Das unterstützt nochmal den süßen Geschmack.

LUXUSARTIKEL

16.03.2011 23:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein absolut wunderbares Rezept. Einfach zu machen und wahnsinnig lecker. Ich ergänze es noch mit Bourbon Vanille Aroma, aber nur weil ich es so noch lieber mag. Den Rum habe ich weggelassen.

Lg Tom

mausi-klein15

27.03.2011 15:04 Uhr

Hallo Du,
habe das rezpt nun auch ausprobiert, weil ich habe meiner Tochter am 26.03. ein Waffeleisen geschickt und die Waffeln haben uns alle suuuuper lecker geschmeckt. Schmeckte wirklich große klasse. LG Heike

claudi11

21.02.2007 19:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

@schatzi2810: Statt Rum hab ich auch schon mal Amaretto oder Eierlikör genommen; und wenns für die Kids sein soll, hab ich einfach stattdessen Milch verwendet.
Hab die Hälfte der Zutaten genommen, war immer noch sehr reichlich! Heisse Himbeeren und Schlagsahne dazu .... mmmhhhh!
Aber jetzt kommt die Fastenzeit.... schluchz!
LG Claudia

käsespätzle

27.02.2007 08:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe die Hälfte der Teigmenge gemacht und ein Fläschchen Rumaroma dazu gegeben. Daraus wurden dann 25 Waffeln. Dazu gab es geschlagene Sahne mit Pfirsichstückchen. Danke für das leckere Rezept.

LG

käsespätzle

misses_crownprince

04.03.2007 19:44 Uhr

Hi! Wir haben heute Nachmittag dieses Waffelrezept ausprobiert - es war unglaublich lecker! Sogar unsere stets mäkelnde 9jährige ("Ich mag nur Crepes!") war begeistert!!! Die Waffeln waren luftig, super lecker und ganz fix zubereitet. Das machen wir noch mal!!!
Liebe Grüße!
Misses Crownprince

IvonneHaber

18.03.2007 19:50 Uhr

Hallo.
Einfach Superlecker! Habe das Rezept gespeichert. Die wird es öfter geben.
Gruß,
Ivonne

10Yabe

18.03.2007 22:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Geniales Rezept. Die besten Waffeln, die ich je gegessen habe. Sie schmecken sogar kalt und das ist für mich eigentlich bei Waffeln ein no go. Einfrieren lässt sich der Teig wirklich super, dadurch gab es keinerlei Geschmackseinschränkungen und den Teig einen Tag vorher zuzubereiten ist auch überhaupt kein Problem.

rybalka

03.04.2007 12:31 Uhr

Vielen Dank für dieses Rezept! Super lecker. Seid dem ich das probiert habe, gibts keine anderen Waffeln mehr bei uns,als nur diese!

Kameliendame

13.04.2007 12:37 Uhr

Kaum das erste Herzchen probiert, schon für perfekt erklärt... Rum weggelassen und eine Prise Salz hinzugefügt, einfach spitze!

LG Kameliendame

Dezemberwind

22.04.2007 15:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr leckere lockere Waffeln.
Habe anstatt des Rums ein kleine Flasche Vanille-Aroma hinzugetan.
Dazu gab es Vanilleeis und heiße Kirschen.

LG Dezember

serbee

08.05.2007 12:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo

Ich habe mir vorgenommen, die Waffeln morgen zu machen. Aber eine Frage habe ich: 500 Gramm Zucker? ist das richtig? Nach meinem alten Rezept nehme ich fuer 250 Gramm Butter 100 Gramm Zucker.



Gruesse serbee

Kochschnuck

09.05.2007 16:03 Uhr

Das ist genau richtig, 500 g Zucker zu 500g Fett (Butter oder Margarine). Vielleicht liegt ja darin das Geheimnis veborgen???? ;-)

serbee

10.05.2007 12:35 Uhr

Hallo Kochschnuck

Danke! Werde es auf jeden Fall probieren. Mit dem gestrigen \"ausprobieren\" war nix, mein Waffeleisen hat nach 30 Jahren nicht mehr gewollt. Zum Glueck hatte ich noch keinen Teig gemacht, und hatte es nur angemacht zum \"saeubern\". Jetzt muss ich sehn, ob ich hier ein anstaendiges finde.


Gruesse serbee

stormy74

19.01.2013 10:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Bin gerade über das Rezept gestolpert. Ich habe seit Jahren ein Waffelrezept, das ich für das beste halte und das immer super ankam. Es sind die Waffeln, die ich jahrelang auf einem Jahrmarkt verkauft habe. Witzigerweise unterscheidet sich mein Rezept nur durch den fehlenden Rum und die Zuckermenge von diesem: ich nehme für diese Menge 200g Zucker und das ist wunderbar! Der Teig schmeckt dann zwar nicht sehr süß, aber mit dem Puderzucker oder Zimztucker, den man nach dem Backen drüberstreut ist die Süße für meinen Geschmack perfekt! Ausprobieren lohnt sich!

danisahne74

13.06.2007 08:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das ist das beste und schnellste Waffelrezept das ich kenne! Habe deine Waffeln gestern gebacken und kann wirklich nur sagen: Perfekt! Ich habe die Hälfte der angegebenen Mengen genommen und ca. 14 Waffeln gebacken. Tolles Rezept. Statt des Rums habe ich eine Packung Vanillepuddingpulver beigegeben.
Auch heute morgen zum Frühstück haben die Waffeln noch hervorragend geschmeckt.
Grüße
danisahne74

staldi

28.06.2007 16:42 Uhr

Wirklich sehr lecker!

Meine Tochter hat heute Besuch von einer Freundinn und deshalb habe ich Waffeln gebacken. Weil wir nicht so viel essen, habe ich die Angaben durch drei geteilt (und teilweise aufgerundet).
Der Teig kam mir dann doch etwas dünnflüssig vor (Ist das normal?) Jedenfalls habe ich dann noch ca. 150 gem. Mandeln dazugegeben. Und weil Kinder mitaßen, habe ich den Rum weggelassen und ein halbes Fläschchen Butter-Vanille-Aroma untergerührt! Von dem Teig haben wir dann 10 Waffeln erhalten!

Es war wirklich lecker und die Kinder haben sich um die Waffeln fast gestritten!!!!!!
Vielen Dank für das Rezept!!

LG staldi

Kochschnuck

28.06.2007 19:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Liebe Staldi,

\"dünnflüssig\" ist mein Teig nie, allerdings finde ich ihn geschmeidiger und \"flüssiger\" als andere Teige (die Milch macht\'s?!). Dadurch lässt er sich meiner Meinung aber auch leichter portionieren (als wenn so ein Klumpen an der Kelle klebt).

Probier mal, den Teig einzufrieren, es geht wirklich super. Das geht entweder in einem normalen TK-Gefäß oder in einer TK-Tüte (vor dem Einfrieren platzsparend flachgedrückt). So hat man genau die richtige Menge für einen kleinen Kaffekranz ;-). Das Auftauen dauert bei Zimmertemperatur nicht lang, zur Not kann man mit der Mikrowelle ruhig nachhelfen.

Freut mich, dass es Euch geschmeckt hat!

LG, Kochschnuck

Herbs1

07.08.2007 17:42 Uhr

Hallo,

Wir haben das Rezept ausprobiert, es ist sehr lecker!Den Rest des Teiges haben wir in kleinen Portionen eingefroren, so dass wir jetzt ganz schnell ein paar Waffeln essen können. Den Teig taue ich in der Mikrowelle bei 250 Watt auf.
Super Rezept!

Liebe Grüße,
Herbs1

MFD

05.11.2007 11:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Der beste Waffelteig, den ich bisher ausprobiert habe. Superlecker!

Ich habe zu meinem Geburtstagsbrunch ein Waffeleisen aufgestellt Weil Kinder anwesend waren, habe ich auf den Rum verzichtet. Einen Teil des Teiges habe ich mit Zimt gemacht. Dazu gab es Vanille-Kardamom-Sahne, Schokosauce, Bananenbrei, Obstsalat, Vanille-Marmelade und Ahornsirup.

Die Reste (sehr viel war es nicht) habe ich eingefroren. Ich freu mich schon jetzt auf Waffeln und heissen Apfelsaft mit Zimt nach einem langen Winterspaziergang.

LG,
Martina

siaba

13.11.2007 09:31 Uhr

Hallo Kochschnuck,

das waren meine ersten Waffeln und es wird auch der letzte Waffelteig sein, den ich je ausprobiert habe -
Das war soo lecker, dass ich nie mehr ein anderes Rezept ausprobieren werde, versprochen!!!

Danke.
LG Sia

Hekse

24.11.2007 15:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super Lecker, habe nur die hälfte Teig gemacht und 20 Herzchenwaffel rausbekommen. Mein Sohn (23)und seine Kumpels wollten gar nicht mehr aufhören mir futtern. Danke für das tolle Rezept.

Gourmetgaumen

27.11.2007 17:37 Uhr

Hi,

habe eben Dein Rezept ausprobiert. Mein Freund und ich fanden sie sehr lecker. Ich musste mich aber schwer beherrschen nicht den ganzen Teig roh zu futtern. So schmeckt er mir nämlich noch besser :) Aber die wird es sicher noch öfter geben. Schnell fertig und lecker, was will man mehr!?

LG

Jule11164

03.04.2011 13:39 Uhr

Probier mal die Waffeln in den Teig getaucht, mmmmmm lecker

1001N8

04.07.2013 12:36 Uhr

Ihr habt aber schon Mal etwas von Salmonellen gehört, oder?
Wer einmal wochenlang flach gelegen hat, weil er nur eine winzige Menge Teig genascht hat, würde das nie wieder tun und einen solchen Tipp hier nicht hinterlassen...
Nichts für ungut und allemal gute Gesundheit :-) !
LG, Evelyn

hightower13

02.12.2007 15:44 Uhr

Hallo, habe ein Rezept gesucht, was schnell geht und lecker ist. Hier ist es, Supppppppi, Bei dem Sauwetter draußen, haben wir uns die Waffeln nämlich ebend erst überlegt. Mußte bei meiner Schwiegertochter aufpassen, wollte schon den Teig per Suppenkelle essen. Schönen Sonntag noch.

elkie2

03.12.2007 09:40 Uhr

Habe zum Adventskaffee die Waffeln gebacken, köstlich, alle waren begeistert!
Mein Teig war nicht zu flüssig, ich hab ihn in der Küchenmaschine schön schaumig geschlagen, sonst wird es eher ein Rührteig........Ist ab sofort mein Lieblings-Waffel-Rezept!

Danke und allen eine schöne Adventszeit
LG elkie2

honigbär321

31.12.2007 16:59 Uhr

kann man eigentlich auch mehr als 5 sterne vergeben???? 1000 Dank für dieses geniale rezept. Habe den rum einfach weggelassen, weil kinder mit gegessen haben. die zwerge und auch die großen waren begeistert.

Laramaus35

06.01.2008 14:55 Uhr

Also ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Super lecker. Seit Weihnachten hab ich sie nun schon zum 3. mal gemacht und auch das mit dem Einfrieren funktioniert einwandfrei. Habe einen Schuß Milch dazugegeben und er Teig war wie frisch.
Aufgrund Magarinenmangels habe ich "gute Butter" genommen und diese vorher geschmolzen. Ein Genuß. Im Frühjahr, wenn die Weihnachtspfunde ein wenig geschmolzen sind, werde ich sie mit Sahne und heißen Kirschen genießen. Sie sind schnell gemacht, sollte mal unerwartet Besuch vor der Tür stehen.

Es sollten mehr geben, die mal das ein oder andere kleine Geheimnis ausplaudern.

funkelsteinchen

13.01.2008 08:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!!!
Habe gestern die Waffeln gebacken, einfach köstlich!!! Super schnell gemacht, gibts jetzt öfter!

LG
funkelsteinchen

Mirze

27.01.2008 10:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Danke für das tolle Rezept! Das kann sicher auch mein Mann nachbacken, da es keine "aussergewöhnlichen" Zutaten enthält - und trotzdem sooo gut schmeckt! Habe die Hälfte der Mengen gemacht und bekam 18 Waffeln heraus. Dazu heiße Kirschen und Sahne - Perfekt!

Dreamygirl

03.02.2008 19:59 Uhr

Das sind wirklich die besten Waffeln, die ich je gegessen habe.
Und dabei ist das Rezept so einfach.
Da ich es gerne "würziger" mag, hab ich noch Zimt und Ingwerpulver mit in den Teig gemischt.
Vielen Dank für das Rezept

MacRay

04.02.2008 21:07 Uhr

Hallo, würds gern probieren, muss man den teig mixen oder nur mit dem schneebesen. Für 2Personen ist sogar die Hälfte zuviel, was ist , wenn ich von der hälfte nochmals die Hälfte nehme, was ist dann mit dem Backpulver, bleibt das gleich, oder nehme ich weniger? Bitte um Info. gefrierfach hab ich keinen Platz!

Kochschnuck

04.02.2008 21:30 Uhr

Ich würde den Teig mixen, es sei denn, du bist kraftvoll im Handgelenk ;-)
Ich habe keine Erfahrung mit einem Viertel der Teigmenge, das geht sicher, dann würde ich allerdings auch vom Backpulver die Hälfte nehmen.
Oder du backst einfach den ganzen Teig ab, lässt die Waffeln auf dem Rost abkühlen und wärmst sie am nächsten Tag einfach im Backofen nochmal auf. Ansonsten schmecken sie auch kalt!

:-)
Grüße, Kochschnuck

Blondie52

10.02.2008 17:08 Uhr

DANKEEEEEEE für´s Superrezept !!!!

Habe die Hälfte der Teigmenge gemacht [ergab 20 Waffeln ] und statt Rum Rumaroma genommen. Einfach genial. DAS IST MEIN REZEPT!!!!


LG Bärbel.

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


NinD

31.01.2015 16:48 Uhr

Habe die heute gemacht und mein erste mal waffel gemacht.
Ich habe alles halbiert auser Backpulver.
Suuper gut geworden :))

mottenfiffi

11.02.2015 13:53 Uhr

Seit langer Zeit schaue ich immer wieder mein Waffeleisen an, dass bestimmt schon 15 Jahre ist aber leider so gut wie unbenutzt. Vor einigen Tagen habe ich mich jetzt an den Teig gemacht und festgestellt:

- Für herzhafte Waffeln einfach den Zucker weglassen (schmeckt phantastisch zu Gemüse/Käse)
- In die restliche Hälfte habe ich Zucker für die "Nachtischwaffeln
- Das halbe Rezept reicht locker und reichlich für 3 Esser plus noch einen Rest (nochmal 6 Waffeln), den ich eingefroren und heute kurzerhand als Nachtisch gemacht habe ohne jeglichen Geschmacksverlust
- Ich habe grundsätzlich zur Hälfte Dinkelmehl und Dinkelvollkornmehl genommen, was tatsächlich überhaupt nicht auffällt und selbst die Vollkornmäkler hätten es nichtmal gemerkt, wenn sie nicht im Teig die pünktchen gesehen hätten..

Fazit: Perfekt! Und seit ich den Tip mit dem portionsweisen einfrieren in Tüten gelesen habe eine echte Alternative für spontane Sonntags-Frühstücks-Waffeln. Suchtgefahr!!

Herzlichen Dank fürs Rezept!

Waffelherz

13.02.2015 10:10 Uhr

Habe die Waffeln schon oft gebacken und sie sind super lecker! Genau so müssen sie schmecken.
Werden heute wider gebacken, Danke für das Rezept !

Waffelherz

13.02.2015 10:10 Uhr

Habe die Waffeln schon oft gebacken und sie sind super lecker! Genau so müssen sie schmecken.
Werden heute wider gebacken, Danke für das Rezept !

Buplo

13.02.2015 12:49 Uhr

Allein schon am Teig sieht man dass diese Waffeln ganz besonders gut sind. Der Teig ist regelrecht cremig fluffig und von ganz feiner Textur; in der Schule gab es ein großes Lob und die Bitte in Zukunft immer wenn es Waffeln geben soll diesen Teig mitzubringen. Dieses Lob gebe ich hiermit weiter. Vielen Dank für das tolle Rezept!

Tippse2011

20.02.2015 16:29 Uhr

Hallöchen,

hatte das Rezept in der Adventszeit letzten Jahres ausprobiert, war echt super!
Vielen Dank dafür!

pippilangstrumpf55

22.02.2015 12:14 Uhr

Hallo, Kochschnuck,

genial!!! Ich backe oft Waffeln, wollte aber mal ein neues Rezept ausprobieren. Ich werde alle anderen Rezepte vergessen und nur noch dieses hier anwenden.

Die Menge habe ich zum Ausprobieren geviertelt, da sich 10 Eier schlecht vierteln lassen, habe ich 3 genommen (es waren kleine). An Backpulver habe ich ein knappes halbes Tütchen genommen (irgendwo war hier die Frage aufgetacht, wieviel man bei 1/4 Rezept wohl nehmen sollte) und die Milch "frei Schnauze" dosiert, bis der Teig die für mich richtige Konsistenz hatte. 1 Schuß Rum war auch drin.

Den Teig habe ich mit meiner Küchenmaschine gerührt, die Waffeln sind so was von fluffig geworden !

Schade, dass man so schnell satt ist ....

Den restlichenTeig backe ich gleich noch ab und dann gibt es morgen noch einmal leckere Waffeln, genau richtig für einen Montag.

So, nun genug geschwärmt! Danke für dieses tolle Rezept.

Viele Grüße aus der Villa Kunterbunt - Pippi

Iphrit

24.02.2015 16:49 Uhr

Ich habe schon viele Waffel-Rezepte ausprobiert, das hier ist mit Abstand das beste! Nicht zu süß, nicht zu fett, löst sich gut aus dem Waffeleisen, einfach perfekt. Allerdings habe ich nur 1/5 des Teiges gemacht, die Menge lässt sich ja super durch 5 teilen, und den Rum hab ich weggelassen, da ich die Waffeln für meine Kinder gemacht habe. Die beiden sind satt geworden, und ich auch noch dazu! Ein super Rezept, vielen Dank!

Shefi81

24.02.2015 23:50 Uhr

Hallo Kochschnuck

Danke für diesen super tollen Rezept, meine Familie liebt diese Waffeln ich backe sie sehr oft und das schon seid ein paar Jahren. Leider kann man nur 5Sterne vergeben, doch diese Waffeln verdienen 100te von STERNEN PERFEKT:);):):):):):):)

LG Shefi

domino_pellegrino

25.02.2015 11:58 Uhr

Wirklich ein tolles Rezept. Vielen Dank dafür. Aus Not musste ich ein bisschen variieren. Als Mehl habe ich Vollkornweizenmehl genommen, das sich auch gut eignet, statt Backpulver musste ich auf klassisches Natron zurückgreifen und anstelle des Rums, hat auch ein Schuss Chantré seinen Dienst getan. Ich brauche jedenfalls kein anderes Waffelrezept mehr. Nochmals vielen Dank!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de