Feuermohns Pasta mit Lachssauce

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Nudeln, Pasta
500 g Lachs, (Tiefkühl)
Zitrone(n), den Saft
3 Becher Schmand
  Dill
  Salz und Pfeffer
1 kl. Dose/n Erbsen
100 g Parmesan, frisch geriebener
  Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Lachs auftauen lassen, dann in Würfel schneiden und mit dem Zitronensaft beträufeln.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen und den Lachs dann darin anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.
In der Zwischenzeit das Wasser für die Pasta zum Kochen bringen.
Wenn der Lachs von allen Seiten angebraten ist, kommt der Schmand zusätzlich dazu und man verrührt alles gut miteinander. Die Erbsen werden in der Zwischenzeit in ein Sieb gegeben und man lässt diese gut abtropfen und gibt sie in die Lachssauce.
Die Sauce wird dann noch einmal mit Dill, Pfeffer und Salz gewürzt und abgeschmeckt und man lässt das ganze bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten köcheln.
Die Pasta in der Zwischenzeit kochen lassen.
Zum Schluss gibt man in die Sauce noch den frisch geriebenen Parmesankäse und lässt alles noch einmal ca. 3 Minuten köcheln.
Die Pasta gut abtropfen lassen und mit kaltem Wasser abschrecken. Auf Tellern verteilen und die Lachsauce darüber geben.

Kommentare anderer Nutzer


schneewitchen63

09.03.2007 13:52 Uhr

Ein sehr feines Gericht.
Das wird es bei uns jetzt öfters geben.
Danke Dir dafür.
Kommentar hilfreich?

kikidoni

18.09.2007 10:22 Uhr

Mmmmh, sehr lecker und so einfach.

LG
kikidoni
Kommentar hilfreich?

Kochwichtel007

04.01.2009 10:04 Uhr

Einfach super lecker. Kann ich nur weiterempfehlen. Um etwas Farbe ins Spiel zubringen hatte ich etwas frischen Dill über das Ganze gestreut.

LG
Michael
Kommentar hilfreich?

coco_chanel

21.02.2009 14:00 Uhr

Hallo Feuermohn,

dieses Rezept ist echt superklasse !!!
Es hat wirklich superlecker geschmeckt =)

Vielen Dank und liebe Grüße

Tanja
Kommentar hilfreich?

charlotte2201

23.02.2009 18:06 Uhr

Noch leckerer und gesünder wird es mit Tiefkühlerbsen.

Liebe Grüße,
Charlotte
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Cyberlady

20.02.2012 16:47 Uhr

Hallo Feuermohn

hab die Pasta jetzt schon sooft gemacht und nun muss ich endlich mal eine Bewertung abgeben

die Pasta ist superlecker

habe noch etwas Sambal Olek untergemischt

LG Cyberlady
Kommentar hilfreich?

SchokoMuffin88

25.05.2012 09:10 Uhr

Hallo,

hab das Rezept mal ausprobiert. Leider gefiel mir die Konsistenz der Soße nicht. Der Schmand hat das Ganze sehr mächtig gemacht. Ich werde es das nächste mal mit Sahne und Schmand zubereiten ;)
Kommentar hilfreich?

spooky_rabbit

31.03.2013 20:22 Uhr

Ausprobiert und für wiederholbar befunden. Allerdings fanden wir die Soße etwas zu dick und schmandig. Werde das nächste Mal versuchsweise wohl einen Becher Schmand durch Sahne o. ä. ersetzen.

Aber an sich leckeres und vor allem sehr einfaches und schnelles Rezept. Danke schön.
Kommentar hilfreich?

Caneel

01.04.2013 13:01 Uhr

Hallo,

die Soße hat uns seeehr lecker geschmeckt!
Ich habe mehr Lachs genommen, Nudeln hätten etwas weniger sein können. Ich habe einen Rest Kochsahne (16%) genommen und ansonsten normale Sahne - den Parmesan habe ich weggelassen, dafür etwas Gemüsebrühpulver und 25 ml Weißwein. Heute hatte ich TK-Erbsen.

LG,
Caneel
Kommentar hilfreich?

Rostock666

07.02.2016 13:01 Uhr

Ich habe heute dieses leckere Gericht für zwei Personen gekocht, habe allerdings nur einen Becher Sahne verwendet und auf Schmand völlig verzichtet, habe ebenfalls einen TL Sambal Olek dazugeben, dazu gab es Spaghetti und einen Gurkensalat, 4*,
L.g aus Rostock
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de