Cocoscurry mit Putenfleisch im Wok

Thaigericht
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

600 g Putenfleisch
1 Dose/n Kokosmilch
1 Glas Bambussprosse(n)
1 Glas Bohnen (Mungbohnen)
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 Stück Ingwer, frischer
2 TL Currypaste, rote
2 EL Fischsauce
200 ml Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe
2 EL Öl
 evtl. Sahne zum Abschmecken
  Speisestärke
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Putenfleisch waschen, abtupfen und in kleine Streifen schneiden. Das Fleisch in der Speisestärke wälzen, sodass es komplett mit Stärke bedeckt ist.

Die Frühlingszwiebeln waschen und klein hacken. Den Ingwer schön fein hacken.

Öl in den Wok und das Putenfleisch scharf anbraten. Die Frühlingszwiebeln und den Ingwer dazu und nochmal kurz mitbraten lassen. Dann die Bambussprossen dazugeben und mitbraten lassen. Die Currypaste dazu und ein bisschen verteilen und dann mit der Kokosmilch ablöschen. Die Mungbohnen dazu geben, kurz köcheln lassen und dann die Gemüsebrühe dazu geben. Mit der Fischsauce abschmecken. Eventuell mit ein bisschen Sahne verfeinern.

Dazu passt am besten Basmati oder Duftreis.

Kommentare anderer Nutzer


viechdoc

17.01.2007 18:38 Uhr

Hallo backcue ,

ein sehr leckerer Ausflug in die asiatische Küchen - die family war begeistert . Nur die Sahne haben wir als unasiatisch weggelassen , da wär wohl Kokosmilch angebrachter .

Danke für das schöne Rezept sagt

der viechdoc

camouflage165

15.06.2007 14:43 Uhr

Hallo backcue,
ich schließe mich dem viechdoc an, ein sehr leckeres Gericht! Ich habe allerdings beim zweiten Versuch zusätzlich Austernpilze, eine Stange Lauch (in dünne Ringe geschnitten) und in dünne Streifen geschnittene Möhren dazu gegeben. Die Sahne würde ich auch auf jeden Fall weglassen, ich meine auch, sie passt nicht wirklich zu dem Essen.

LG
camouflage165

Wüstensohn

14.07.2008 20:00 Uhr

Moin,

sehr lecker, werde nur das nächste Mal eine kleine Dose Kokosmilch nehmen. Habe es noch abgerundet mit Vanille-Meersalz und einem Schuss süßer Chilisauce.

Wird's öfter geben.

LG
Wüstensohn

Rodi100

19.07.2008 22:38 Uhr

N´Abend!
Das war echt lecker. Hab allerdings ohne Brühe und Sahne gemacht. Statt dessen extra viel Fischsauce und Sojasauce verwendet. Wir hatten Hähnchenbrustfilet verwendet.
Vielen Dank für das Rezept!
Rodi100

seidlinger

01.02.2013 15:39 Uhr

hallo die Runde

nun ich habe es auch gemacht .allerdings auch mit Sahne .Ich bin ein Fan von sahnigen Gerichten. Auch wenn es nicht zur "ASIA" Küche paßt. es war sowas von lecker ,danke für die Inspieration.

Liebe Grüße

eflip

08.01.2014 13:06 Uhr

Ausprobiert und von alle für sehr lecker befunden. Schönes Curry-Gericht das schnell geht und sehr gut ankam. Wird sicher noch öfter wiederholt. Besten Dank für die Idee!!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de