Rührei mit Pfifferlingen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

750 g Pfifferlinge
60 g Butter
2 EL Petersilie
Ei(er)
4 EL Milch
  Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Pilze putzen, waschen, gut abtropfen lassen, große halbieren od. vierteln, kleine ganz lassen, in heißer Butter bei guter Hitze weich dünsten, gewiegte Petersilie zugeben; Eier, Milch u. Salz verschlagen. Sobald der Pilzsaft verdampft ist, über die Pilze gießen, unter öfterem Durchrühren die Eier fest werden lassen.

Kommentare anderer Nutzer


herbstkind53

31.08.2003 14:08 Uhr

Hallo, Miguan! Versuch mal folgendes: Dünste die Pfifferlinge mit 1 - 2 Schalotten (gehackt) an und würze mit etwas Kümmel aus der Mühle (macht die Pilze besser bekömmlich, schmeckt man aber nicht raus!). Dann wie in Deinem Rezept weiterverfahren. Zum Schluß füge ich noch Schnittlauchröllchen und gehackte Petersilie dazu.

Surina

22.07.2006 16:58 Uhr

Hallo,

sind 3 Eier auf 750 g Pfifferlinge nicht etwas wenig?... Das machen auch die Butter und die 4 EL Milch nicht wett. Das sind eher Pfifferlinge in Ei gebraten... ;-)

Liegt in der Mengenangaben ein Tippfehler vor?

LG, Surina

heimkat81

24.07.2007 18:13 Uhr

Ich fand dieses Rezept sehr lecker. Die Mengenangaben sind sicherlich variierbar, wenn jemand mehr Eier haben möchte... Frisches Schwarzbrot mit Butter drauf als Beilage, fertig ist ein super Abendbrot....

Lg heimkat

Sevil28

26.08.2007 13:40 Uhr

Hallo!

Wirklich tolles Rezept und schnell zum Selbermachen. Wenn ich denke, was man dafür oft in Restaurants bezahlt.
Hatte gestern noch eine erfolgreiche Eierschwammerl-Suche hinter mich gebracht und die dann heute gleich mal so verwertet.

Mit frischem Schwarzbrot wirklich ein Gedicht!

Liebe Grüße,
Romana

scarlett05

09.06.2008 22:32 Uhr

Hallo Miguan, danke für das leckere Rezept!

Ich hab das Rezept "Pi mal Daumen" auf eine Portion runtergerechnet, eine angeröstete Toastbrotscheibe unter den Pilzen versteckt - und es war ein ganz tolles Abendessen!

Die Pfifferlinge habe ich nach Mattis Mehl-Methode gesäubert, klappt prima! Und eine halbe Schalotte, ganz klein gewürfelt, hab ich mit den Pfifferlingen angebraten.

Für Surina waren es Pfifferlinge mit Rührei, für mich auch. Aber genau das hatte ich gesucht: keine Eierspeise (also Rührei mit Pfifferlingen), sondern ein Pilzgericht!

Ich machs auf jeden Fall noch öfter...

LG, Ute.

tiiquu

05.01.2009 04:07 Uhr

Also ich finde auch, viel zu wenig ei bei fast nem kilo pilze:)
ansonsten sicher ok.
persönlich finde ich es etwas schade.
gute pfifferlinge sind ja nicht gerade preiswert.
ob man die dann (auch noch in den mengen) über ein "einfaches" rührei geben muß?
ich weiß nicht.
nichts gegen rührei aber mit 750g feinster pfifferlinge wüßte ich was "besseres" anzufangen.

sweeterassugar

20.08.2011 07:55 Uhr

...Tomaten passen super dazu!!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de