Apfelküchlein mit Zimtzucker

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

140 g Mehl
100 ml Milch
Ei(er)
1 Prise Salz
1 Pck. Vanillezucker
 etwas Mineralwasser
Äpfel, säuerliche, z. B. Boskoop
50 g Zucker
  Zimt
  Butterschmalz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Mehl nach und nach mit der Milch verrühren. Eier, Salz und Vanillezucker hinzufügen, alles verquirlen. Den Teig 15 Minuten quellen lassen, dann einen Schuss Mineralwasser dazugeben.

Die Äpfel waschen, mit einem Ausstecher das Kerngehäuse entfernen und die Äpfel in dickere Scheiben schneiden.

Zucker und Zimt mischen.

Reichlich Butterschmalz in einer Pfanne zum Sieden bringen. Nach und nach die Apfelringe durch den Ausbackteig ziehen, in das heiße Fett legen und von beiden Seiten goldbraun backen. Die Apfelküchlein auf einem Küchenpapier abtropfen lassen und noch heiß mit Zimtzucker bestreuen.

Kommentare anderer Nutzer


imoktober

10.10.2009 10:27 Uhr

Genau so sollten Apfelküchlein schmecken.. echt lecker..

Leider habe ich diesemal kein Bild gemacht aber es wird auf jedenfall ein nächsten mal geben dann stell ich auch ein Bild rein.

Danke fürs leckere Rezept

knissikoch

21.10.2012 18:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ich backe diese Dinger schon seit ich denken kann. Auch wenn die Kinder schon lange aus dem Hause sind, wird oft gefragt " Mama, kann Du sie mal wieder backen?" LG Viola!

Ritzfatz

02.01.2013 19:38 Uhr

Lecker, lecker.... Gerade gemacht, als Dessert gut angekommen. Gruß, die Hundemami.

daHirsch

04.01.2013 09:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich trenne jeweils die Eier, und gebe das Eiweiss geschlagen dazu. Das macht den Teig luftiger. Ansonsten machen wir die Küchlein genau so...

SchmackoFatz3

04.01.2013 11:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

wie kommt denn die Ruhezeit von 1 Stunde zustande?

Gruß der SchmackoFatz3

OrangeMonkey

04.01.2013 12:13 Uhr

Kann man auch Öl statt Butterschmalz verwenden oder lieber nicht?

jan-kristof

04.01.2013 12:16 Uhr

genauso kenne ich die Dinger auch - echt genial!

sprachwerkstatt

04.01.2013 13:19 Uhr

Hallo OrangeMonkey,
ich habe die Apfelküchlein heute als Nachtisch gemacht und habe sie in Rapsöl herausgebacken.
Geht auch!
Bei Butterschmalz steht halt der Buttergeschmack im Vordergrund.
Aber das nachmachen lohnt sich auf alle Fälle, wirst sehen!
Lass dirs schmecken!!!
Grüßle Sprachwerkstatt

Lore789

04.01.2013 15:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Zutaten sind die gleichen wie für "normale" Apfelpfannekuchen, aber was für eine Steigerung des Reizes durch schlichte Ringe, da wirkt alles noch viel appetitlicher.... mmmmmhhhh... Kompliment!

Man kann übrigens auch Pflaumen- oder Aprikosenhälften, entsteinte Kirschen (falls Dosenobst, unbedingt vorher sehr gut abtropfen lassen!) oder Bananenscheiben so zubereiten, ebenfalls lecker!

Alles schmeckt übrigens auch kalt, wenn auch nicht mehr ganz so gut.

Ausbraten in Butter oder Butterschmalz steigert einfach den Genuss gegenüber Öl!

Lore789

04.01.2013 15:26 Uhr

Man könnte auch noch Schlagsahne dazu reichen ;-)

frankinchen

04.01.2013 17:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Bei uns gibt's die Küchlein oft als Pfannkuchen, einfach kleingeschnittene Äpfel in den Teig geben und ausbacken, dazu Gemüse- oder Kartoffelsuppe. Lecker !!!

herbst_frühling

21.01.2013 17:23 Uhr

Hallo frankinchen,

so kenne ich das auch, wird bei uns heißgeliebt.

LG

ini007

07.02.2013 18:58 Uhr

Genau so kenne ich es auch. Das war immer ein Samstagessen.
Oft wünschen es sich meine Kinder/Enkelkinder wenn sie kommen und da muss es nicht unbedingt Samstag sein. :-))

Gigi7

05.01.2013 00:14 Uhr

Mir schmeckt es auch mit neutralem Öl besser ;o)
Obwohl ich beim Fleisch braten ein Fan von
selbstgemachtem Butterschmalz bin :o)
Was suuuper dazu passt, ist Vanilleeis :oD
Warum muß nur alles was so lecker ist so viele Kalorien haben???

kaya1307

05.01.2013 13:31 Uhr

Hallo!

Sehr lecker waren diese Apfelküchlein.

lg kaya

Ukalele

05.01.2013 17:11 Uhr

Hmmmmm ...... die besten Apfelküchlein die ich je gegessen habe!
*****PERFEKT*****

Genau an Anleitung und Zutaten gehalten - super Rezept.

Herzlichen Dank!

LG Ukalele

braxigirl

09.01.2013 07:35 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sooooooooooo lecker :-)

Habe aber 140ml Milch beraucht. Die Apfelküchlein gingen so schnell weg, dass ich nicht einmal Zeit hatte ein Bild zu machen. Wird es bald wieder geben. Vielen Dank für das super leckere Rezept.

LG Braxi

oorti1

09.01.2013 17:33 Uhr

Sogar mein Mann war begeistert.

Kommt sicher wider auf den Tisch

liebeziege

24.01.2013 23:45 Uhr

Vielen Dank für das oberleckere Rezept.

Liezie

gourmethummel

27.01.2013 11:14 Uhr

Super lecker, super einfach, 5 Sterne und ein Dankeschön für das Rezept :)

petrarushing5

29.01.2013 20:57 Uhr

Mach Ich die Woche mal, aber mit Nudelsuppe, wie bei meiner Oma :) Hoffentlich denk Ich dran Bilder zu machen..

petrarushing5

29.01.2013 20:59 Uhr

Noch eine Frage...wieviel genau ist "etwas Mineralwasser"??

estefania78

03.02.2013 14:24 Uhr

Habe den Teig ohne Mineralwasser gemacht und in Sonnenblumenöl ausgebacken, super lecker!!!! Immer gerne wieder!!!!!!!!!!!

Danijela1972

14.02.2013 19:11 Uhr

hallo, muß sagen, schmeckt echt gut... habe es auch Bananen probiert... schmeckt sogar noch besser!!!

Omilie48

25.02.2013 13:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,auch ich habe die Apfelküchlein heute gemacht,waren super lecker.
Danke fürs Rezept, war leicht zu machen. Die reste von den Äpfel habe ich in kleine würfel geschnieden und in den rest Teig noch ausgebacken.
Schmeckt auch gut. Bild folgt

GVLG Omilie48

Omilie48

20.03.2013 18:31 Uhr

Hallo
Habe die Apfelküchlein schon wieder gemacht.Die sind so lecker.Bild folgt!
Danke...

GVLG Omilie48

P1963

01.05.2013 15:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

bei uns hat es heute die Apfelküchlein gegeben. Haben uns sehr gut geschmeckt Da meine Äpfel eher etwas kleiner waren habe ich 4 Stück gebraucht. Ausgebacken habe ich sie in Öl. Hat übrigens genau für 4 Personen gereicht. Danke fürs Rezept. Bilder sind unterwegs.

LG Petra

emse63

10.05.2013 19:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Schmecken wie bei Mutti!

Ich habe die Küchlein in Rapsöl, mit etwas Butter gemischt, ausgebacken, dazu gab es Vanillesoße!

Echt lecker!

Danke und Grüße
Elke

Gomlo

19.08.2013 11:46 Uhr

Gab es bei mir in der veganen Version...war super lecker =)

nur etwas viel Aufwand...lohnt sich aber dennoch =)

findail

01.09.2013 17:53 Uhr

Wie würde denn eine vegane Version aussehen? Ok, die Milch könnte man versuchen durch Hafermilch oder Reismilch zu ersetzen. Aber wie macht man den Teig ohne Eier?

BillGilly

14.11.2013 19:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

super tolles Schnelles Rezept !!!
Uns hat es sehr gut geschmeckt,wird es öfters geben,Äpfel haben
wir ja dieses Jahr genug !

Habe das Selterswasser vergessen ,war aber auch so gut.

Lg BillGilly

Ramona190K

17.02.2014 14:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Gab es bei uns letzte Woche.
Mein GÖGA hat die hälfte schon aufgegessen ehe ich fertig war mit allen.
Habe auch ÖL genommen weil ich keinen Butterschmalz hatte.

Hat allen super geschmeckt.

5*

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de