Gebratene Blutwurst auf Apfelscheibe mit zweierlei Strudel und Rosmarinjus

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Mehl
20 ml Sonnenblumenkerne (Sonnenblumenöl)
  Salz
  Essig
50 g Speck, geräucherter Bauchspeck
50 g Zwiebel(n), feingewürfelt
10 g Butterschmalz
400 g Sauerkraut
Apfel, geschälter, gewürfelter
125 ml Wein, weiß
2 EL saure Sahne
400 g Rotkohl
125 ml Wein, rot
2 EL Balsamico
50 g Zwiebel(n), feingewürfelt
20 g Butterschmalz
20 g Zucker
  Salz und Pfeffer
200 g Wurst (Zungenrotwurst)
200 ml Rinderfond
1 Zweig/e Rosmarin
2 große Äpfel
20 g Butterschmalz zum Braten
  Mehl
  Speisestärke
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Strudelteig: Das Mehl mit einer Prise Salz vermischen, das Öl, einen Spritzer Essig und soviel lauwarmes Wasser (ca. 150 ml) zugeben, dass ein elastischer, weicher Teig entsteht. In der Küchenmaschine verkneten. Zu einer Kugel formen, mit wenig Öl bestreichen und unter Frischhaltefolie bei Zimmertemperatur 2 Stunden ruhen lassen.

Für das Sauerkraut: Den Speck im Butterschmalz anschwitzen, die Zwiebelwürfel mit angehen
lassen und glasig dünsten. Das Sauerkraut zugeben, den Apfel unterheben und mit dem Weißwein auffüllen. Salzen, pfeffern und garen. Die Flüssigkeit sollte dabei ganz verkochen.

Für den Rotkohl: Rotkohl in feine Streifen schneiden und mit etwas Rotwein und Balsamico gut mischen. 2 Stunden ziehen lassen. Zwiebel fein hacken und im Butterschmalz anschwitzen, den Zucker zugeben und leicht karamellisieren lassen. Rotkraut zugeben und mit dem restlichen Rotwein aufgießen, mit Salz und Pfeffer würzen. Nur so lange bei kleiner Hitze garen, dass das Kraut noch knackig ist.

Den Strudelteig teilen und auf einer bemehlten Fläche ausrollen, dann ganz dünn ausziehen. Den Teig mit zerlassenem Butterschmalz einstreichen, zu je 1/4 mit Sauerkraut, bzw. Rotkraut belegen (Das Kraut sollte so trocken wie möglich sein, ggf. etwas ausdrücken). Am Rand ca. 2cm Platz lassen . Das Sauerkraut mit der sauren Sahne bestreichen.
Zu zwei Strudeln aufrollen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backpapier legen, mit Butterschmalz einstreichen und ca. 20 Minuten bei 180°C Umluft backen.

Die Rotwurst in 8 Scheiben schneiden, in Mehl wenden und in Butterschmalz braten. Die Äpfel
schälen, entkernen und in 8 Ringe schneiden, diese mehlieren und in Butterschmalz braten, dabei leicht bräunen. Den Rinderfond auf die Hälfte einkochen lassen, leicht mit Speisestärke binden und mit einigen Rosmarinnadeln und Salz würzen.

Zum Anrichten etwas Rosmarinsoße auf den Teller geben, je 2 Apfelscheiben in die Soße setzen und darauf jeweils die gebratene Rotwurst geben. Je eine Scheibe Rotkraut- und Sauerkrautstrudel mit auf den Teller geben.

Kommentare anderer Nutzer

Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de