Arabisches Lamm

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Lammschlegel (Keule), entbeint
200 g Zwiebel(n)
30 g Rosinen
50 g Aprikose(n), getrocknete
5 EL Honig (Akazienhonig)
5 EL Öl (Sonnenblumenöl)
1 TL Zimt
1/2 TL Nelke(n)
1/2 TL Kreuzkümmel
1/2 TL Pfeffer, schwarzer, grob gemahlen
1 Glas Lammfond oder Kalbsfond
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Sonnenblumenöl mit den Gewürzen verquirlen. Lammkeule in einen Gefrierbeutel geben und die Marinade dazugeben. Den Beutel zubinden und 12 Std. im Kühlschrank marinieren. Den Beutel dabei öfter wenden.

Backofen auf 225°C vorheizen. Etwas Öl in einen Bräter geben und die Lammkeule zusammen mit den grob gewürfelten Zwiebeln in den Bräter legen. Nach 30 Minuten die Keule aus dem Ofen holen und mit dem Honig bepinseln. Den Fond angießen und in den auf 150°C reduzierten Ofen schieben. Nach ca. 30 Minuten die Rosinen und die gewürfelten Aprikosen dazugeben. Weitere ca. 20 Minuten garen.

Das Fleisch aus dem Bräter nehmen und warm stellen. Die Soße mit Speisestärke binden und über das in Scheiben geschnittene Fleisch gießen.

Dazu passt Couscous oder Safranreis mit Granatapfelkernen.

Kommentare anderer Nutzer


datLischen

05.04.2010 02:34 Uhr

Haben das lamm heute zu Ostern gemacht, war absolut klasse! Fast kein Aufwand... Mein vater verträgt keinen Kreuzkümmel, deshalb habe ich den in der Marinade durch Curry und Ingwer ersetzt... passt vielleicht nicht in die Region, war aber auch super lecker! Die Keule lag dann ca. 22 Stunden im Kühlschrank, hat ihr aber kein Stück geschadet...
Sehr zu empfehlen!

Cha-Cha

11.05.2014 16:42 Uhr

Ein super Rezept!
Ich habe extra regionale Lammkeule bestellt, damit wurde das Fleisch butterzart.
Bei den Gewürzen habe ich etwas improvisiert und alles orientalisch anmutetende hergenommen.
Beim Fleisch konnte ich mich für keine Garmethode entscheiden. Also habe ich es zuerst bei 225 Grad für 30 Minuten in den Ofen, dann den Honig drauf und dann für 3 Stunden bei 90 Grad. Ist schön saftig geblieben.

Die Sauce wird auch ganz toll mit dem vielen Trockenobst! Habe noch Feigen ergänzt.

Dazu Couscous und Orientalisch eingelegte Pastinaken.

Mach ich sicher wieder!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de