Reiberdatschi (Kartoffelpuffer)

(Hausrezept von Mima)
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1000 g Kartoffel(n) (Erdäpfel)
Ei(er)
  Salz und Pfeffer, Kümmel, Prise Muskat
Knoblauchzehe(n)
2 EL Haferflocken
2 EL Semmelbrösel
Zwiebel(n), (fein gerieben)
150 g Schinkenspeck, gewürfelt (sehr fein geschnitten)
  Butterschmalz, zum Ausbacken
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Geschälte Erdäpfel fein reiben, ca. 10 min stehen lassen, ausdrücken und Wasser abgießen und mit allen Zutaten gut vermischen.
Butterschmalz erhitzen, kleine Puffer hineinsetzen, etwas flach drücken und auf beiden Seiten knusprig braten.

Dazu essen wir Tzaziki mit einem Klecks Preiselbeeren, gut passt auch ein grüner Salat.

Kommentare anderer Nutzer


alina1st

02.10.2007 13:09 Uhr

Hallo Mima

Kartoffelpuffer kommen bei uns eigentlich immer gut an- aber diene waren auch noch prima zu verarbeiten! Wirklich ein tolles Rezept, dankeschön :-)

lg alina

mima53

02.10.2007 19:44 Uhr

Hallo Alina

ich danke dir für dein schönes feedback - freu mich, dass du diese einfachen Puffer ausprobiert hast

liebe Grüße Mima

Riddel

23.10.2007 15:40 Uhr

Hallo,

bei uns gabs heute nach langer Zeit mal wieder Kartoffelpuffer und zwar nach Deinem Rezept. Ich habe alles ratz-fatz im Mixer zubereitet - den Schinkenspeck aber weggelassen, meine Leute mögens lieber nicht ganz so herzhaft. Mit drei Personen haben wir alles im Nu weggeputzt. Fazit: Oberlecker!!!

mima53

23.10.2007 18:58 Uhr

Hallo Riddel

ich freu mich, dass auch bei euch diese einfachen und doch sehr leckeren Puffer so gut angekommen sind - auch wenn sie ohne Schinkenspeck
zubereitet waren

liebe Grüße Mima

silvia2204

14.09.2008 23:07 Uhr

Hallo Mima,

ich hab deine Reiberdatschi am Donnerstag nachgekocht. Als Beilage gabs ein Karotten-Selleriegemüse und Dillfisolen (nur Fisolen und etwas Dill drüber).

Da ich mich momentan ziemlich fleischlos ernähre (weil mein Freund grad eine Traditionell-Chinesische-Medizin-Behandlung mit Ernährungsumstellung macht - und ich solidarisch mitmache), hab ichs auch ohne Schinkenspeck nachgekocht. Muss sagen, dass es sehr lecker gewesen ist. Als Dip gabs Sojajoghurt (durch deine Anregung mit dem Tzatziki).

Die Reiberdatschi haben sehr gut geschmeckt! :-D

LG, Silvia :-)

mima53

15.09.2008 19:24 Uhr

Hallo Silvia

dankeschön, dass du diese einfachen und doch sehr leckeren Datschi ausprobiert hast, wenn auch ohne Speck - bei uns gab es auch diese heute , aber diesmal habe ich auch ein paar ohne Speck gemacht mit Apfelmus ( hat sich Göga gewünscht) und in den restlichen Teig dann etwas Speckwürfel darunter gemischt, dazu einen Dillrahmdip

auch für deine gute Bwertung vielen Dank

liebe Grüße MIma

XxSahnetortexX

05.11.2009 14:03 Uhr

Anstelle von Schinkenspeck legte ich unter die Masse beim Braten eine Scheibe Mettwürstchen.
LG Antje

mima53

15.11.2009 13:01 Uhr

Hallo Antje

das ist auch eine interessante Kochidee- dankesehr!

lg Mima

joshl

24.02.2010 22:00 Uhr

wie schòn
reibadatschal - hamma in riedl (bei kirchsclag) bei der oma fast jeden tag gessn und dazu frische kuhmilch -
:):)

muas i sofoat noch 35 jahr wida amoi machn :)
lg joshl

mima53

24.02.2010 22:08 Uhr

Hallo Joshi

das ist aber schön, dass du bei den Reiberdatschis an deine Heimat erinnert wirst - musst diese echt mal wieder machen - das ist was Feines

lg Mima

claudi11

17.10.2010 19:56 Uhr

Hallo!
Zu Reiberdatschi ess ich am liebsten Apfelmus! Nur dann ohne Speck und Knofi!

LG Claudia

mima53

31.10.2010 21:49 Uhr

Liebe Claudia

ja Apfelmus ist auch die klassische Beilage zu den Datschis,
auch ich mag das sehr gerne dazu, aber da sind dann das ganz einfache Datschis ohne Speck und Knofi, wie du auch erwähntest

liebe Grüße Mima

lilaluise

11.07.2011 10:41 Uhr

Juhu,
ich hab endlich ein super Kartoffelpufferrezept gefunden.
Mein Freund sagte sie sind die besten die er je gegessen hat!
DAnke!
lg luise

mima53

26.07.2011 18:57 Uhr

Hallo luise,

wow, das ist ein tolles feedback und ich freue mich sehr darüber,
schön, dass ihr von diesen Reiberdatschis so begeistert seid

vielen lieben Dank fürs Ausprobieren und auch für die Sternchen


liebe Grüße Mima

doerte59

05.08.2011 18:05 Uhr

Hallo Mima

Das sind sehr leckere Kartoffelpuffer. Toll in der Zubereitung und mal was anderes. Meiner Familie hat es lecker geschmeckt. Es gab einmal deine Beilagen und noch Apfelmus.
Das Apfelmus gab es dann als Nachtisch. Danke für das Rezept.

LG Dörte

mima53

03.09.2011 11:32 Uhr

Hallo Dörte,

ich freue mich,dass auch bei euch diese Puffer so gut angekommen sind,
dankeschön für diese schöne Rückmeldung + Punkte

liebe Grüße MIma

martinistda

16.03.2012 18:06 Uhr

Sehr leckeres Rezept und einfach umzusetzen.

mima53

18.04.2012 22:55 Uhr

Hallo

ich freue mich, dass du mit dem Ergebnis sehr zufrieden warst und ich bedanke mich herzlich für deine 5 *****

liebe Grüße Mima

athanasia2712

28.03.2012 09:32 Uhr

Habe das erste Mal Kartoffelpuffer selbst gemacht.
Dein Rezept ist echt super! :)

Habe lediglich den Speck weggelassen (bin Vegetarier) und habe weniger Knobi genommen, weil wir Apfelmus dazu gegessen haben.

5 Sterne!

mima53

18.04.2012 22:56 Uhr

Hallo athanasia2712,

ich danke dir, dass du dieses sehr einfache Gericht ausprobiert
hast und freue mich, dass es genau nach deinem Geschmack
war…

ich sage Dankeschön für deine nette Rückmeldung und auch für deine Sternchen


liebe Grüße Mima

pelikana

28.06.2012 12:35 Uhr

Hallo,

prinzipiell fand ich die Reiberdatschis lecker, allerdings blieben sie trotz langem Bratens innen leicht roh. Bis jetzt hatte da anscheinend niemand ein Problem damit, vielleicht hat jemand einen Tip für mich wie ich es besser machen kann. Ich hab die Kartoffeln grob geraspelt, wie im Rezept verlangt stehen lassen und dann ausgepresst und sie in Ghee gebraten. Ich hab sie ohne Speck mit Apfelmus kredenzt.

Liebe Grüße
pelikana

mima53

09.08.2012 20:13 Uhr

Hallo pelikana

die Kartoffeln sollen nicht grob geraspelt werden, sondern wie im Rezept angegeben f e i n gerieben werden.... das ergibt dann auch eine ganz andere Konsistenz und die Datschis braten durch


lg MIma

Chr2604

19.03.2013 19:36 Uhr

Hallo Mima.

Ich mache oft Reibedatschi, dieses mal habe ich dein Rezept verwendet, schmeckten seeeehr gut.. Etwas kräftiger im Geschmack.

Bildchen ist unterwegs

Liebe Grüße Christa

mima53

10.04.2013 19:39 Uhr

Hallo liebe Christa,


ich bedanke mich ganz herzlich für\'s Nachkochen, für deine nette Rückmeldung und
natürlich auch für die gute Bewertung

ich freue mich, dass du diese Variante von den Reiberdatschis ausprobiert hast

liebe Grüße Mima

pasiflora

02.07.2013 03:15 Uhr

Schoene Kartoffelpuffer-Variante, die eine gute Konsistenz hat. Ich habe das ganze in einem Seier ausgedrueckt, was gut ging. Habe mich jedoch nur getraut, 1 Knoblauchzehe hereinzutun. Hinterher habe ich es bereut, mehr haette glaube ich nicht geschadet. Wir hatten Johannisbeermarmelade und selbstgemachten Apfelmus dazu. Das naechste Mal probiere ich mal die Zubereitung mit Speck wie angegeben.

LG Pasi

mima53

09.08.2013 19:58 Uhr

Hallo liebe Passi!

Dankeschön für dein tolles feedback und für deine Sternchen,

ich freue mich, dass du diese Datschis ausprobiert hast und dass
diese auch ganz nach deinem Geschmack waren,
du kannst ruhig mehr Knofi nehmen, der dominiert nicht,
gibt aber einen herrlichen Geschmack

liebe Grüße Mima

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de