Mohnkuchen mit Speck und Oliven

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

150 g Oliven, grüne, entsteint
100 g Käse (Gruyère), geriebener
200 g Speck zum Braten, gewürfelt
200 g Butter, weiche
Ei(er)
100 ml Wein, weiß
1/2 TL Salz
250 g Mehl (Ruchmehl oder Weizenvollkorn)
1 Pck. Backpulver
150 g Mohn
  Butter für die Form
  Mehl für die Form
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Oliven in Streifen schneiden und grob hacken. Die Speckwürfel ohne Fett knusprig braten, auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Die Butter schaumig rühren, ein Ei nach dem anderen sowie den Wein dazugeben. Die Masse kräftig schlagen. Salz, Mehl und Backpulver vermischen und beifügen. Zuletzt die Oliven, den geriebenen Gruyère, den Speck und den Mohn unterheben. Den Teig in die ausgebutterte und bemehlte Kastenform füllen (wer will kann auch eine Guglhupfform nehmen).

Im vorgeheizten Backofen ca. 60 Min. bei 180°C backen.

Der Mohnkuchen schmeckt lauwarm und kalt, z.B. mit einem Gläschen Wein oder Bier. Mit einem Salat als Beilage ist er auch eine herzhafte Hauptspeise.

Kommentare anderer Nutzer


Honigbaer

11.06.2008 08:50 Uhr

Das ist mal ein Rezept das neugierig macht!
Da ich bis jetzt Mohnkuchen nur in der süssen Varainte kannte und diesen über alles liebe, Neuem gegenüber sehr aufgeschlossen bin und gerade so ungewöhnliche Rezepte liebe werde ich ihn mal bei Gelegenheit ausprobiern und berichten. Der könnte doch gut zu einem Salat schmecken, wird jedenfalls gespeichert.
Das der noch nicht ausprobiert wurde?
Ich jedenfalls bin gespannt wie ein Fltzebogen.

udebue

06.12.2009 22:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich mag dieses Rezept sehr gerne und mache es seit Jahren immer am Nikolo-Abend (man isst danach ohnehin genug süsses Zeug!) Obwohl es so eine Kalorien- und Cholesterin-Bombe ist, schmeckt es köstlich - 1x pro Jahr darf's wohl sein!

Allerdings finde ich die Backpulvermenge viel zu hoch bemessen, das schmeckt "durch" - trotz der vielen würzigen Zutaten. Ich nehme HÖCHSTENS 1/2 Packerl und schlage dafür lieber den Schnee extra.
Ausserdem mahle ich meistens zumindest einen Teil des Mohns.

Jedenfalls kann ich das Rezept sehr empfehlen, unsere ganze Familie liebt den Kuchen!!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de