Senfeier à la Mama

Eier mit Senfsauce
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

4 m.-große Ei(er)
1/2 Liter Milch
2 EL Senf nach Geschmack
150 g Speck, durchwachsener, gewürfelter
2 EL, gest. Mehl
80 g Butter
  Salz und Pfeffer, weißer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst eine Mehlschwitze herstellen: In einem Topf die Butter auslassen. Mehl einstreuen und gut verrühren. Sofort die Milch angießen. Rühren-rühren-rühren, bis eine schöne Sauce entsteht. Ggf. noch etwas Milch nachgießen, wenn die Sauce zu dick ist. Den Senf unterrühren.
Je nachdem wie scharf es sein darf, wählt man den Senf aus, von mittelscharf bis scharf oder Dijonsenf (der ist besonders würzig). Wer es besonders mild mag (oder für Kinder), kann den mittelscharfen mit dän. Hot Dog Senf (der ist mild-süßlich im Geschmack) mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In der Zwischenzeit die Eier kochen (ich bevorzuge das Eigelb innen noch weich, etwa 5,5 Min).

In einer Pfanne den Speck auslassen und über die fertige Sauce geben, die Eier hineinlegen.

Dazu passen Salzkartoffeln.

Kommentare anderer Nutzer


Zuckerlöffel

19.01.2007 09:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Dieses leckere Rezept ist billig und schnell zubereitet. Das kenne ich schon aus meiner Kindheit und schmeckt auch meiner Familie sehr gut.
Ich gebe noch ein klein wenig Süße (Zucker oder Süßstoff) dazu, dann schmeckt kritischen Kindern die Senfsoße noch besser.

seductively

23.09.2010 21:11 Uhr

Genau so kenne ich die Senfeier auch von meiner Mutter. Den Tipp mit dem Zucker nehme ich dankend an, den werde ich mir merken, wenn mich meine Nichte das nächste Mal besuchen kommt! :-)

maus_hl

24.01.2007 14:32 Uhr

Heute hab ich die lecker Senfeier gemacht...Absolute oberklasse!!Sehr zu empfehlen!
Gruß Sandra

Turtle86

25.01.2007 18:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

wirklich exrem lecker und ziemlich einfach, aber mit mittelscharfem senf ein bisschen arg fad. das nächste mal werde ich ne schärfere version probieren.

mirjamama

26.01.2007 06:21 Uhr

Prima Rezept! Was superklasse und ganz einfach nachzukochen (meine erste Mehlschwitze, habe mich nie getraut *schäm*)! Und mein Mann hat das Urteil *Super* abgegeben, na, wenn das nichts heißt ;-)
Habe allerdings 4 große Esslöffel vom mittelscharfen Senf genommen, meine Tochter hat es super mitgegessen, aber die steht auch auf Eier!.

mirjamama

26.01.2007 06:23 Uhr

Oh, oh, Nachtrag: Es sollte heißen 4 TL Senf nicht EL *rotwerd-und-keinen-verwirren-wollt*

Kummerkiste

30.01.2007 11:34 Uhr

Ich habe es sonst immer bei meinen Eltern gegessen,
entlich hab ich auch mal das genaue Rezept !!!

Ich habe es ebend gerade zum Mittag gekocht,
ich kann nur sagen super lecker
und ganz einfach und schnell gemacht !!!
Meiner Familie hat es super geschmekt,
obwohl mein Sohn keine Eier mag !!!

SpicaX4

16.03.2007 22:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe das Rezept gerade nachgekocht. Es ist eine gute Grundlage, wenn man noch nie Senfeier gemacht hat.

Für die Soße habe ich noch 3 TL Stärke genommen, da ich sie sämiger mag. Nächstes Mal werde ich von Anfang an mehr Mehl nehmen.

Nachgewürzt hab ich mit noch 2 Eßl. Senf mittelscharf, 1 TL Senfmehl und 1 TL Zucker.

Danach hat es geschmeckt wie bei Mutti :-)

Schöne Grüße, Spica

Linda_und_Michael

12.04.2007 07:58 Uhr

Hallöchen,
deine Senfeier gab es gestern bei uns zum Abendessen. Waren wirklich sehr lecker. Wird es bestimmt öfter geben!
Liebe Grüße

lady_Kassandra

23.05.2007 18:09 Uhr

Hallo....danke für das leckere Rezept.
Ich kenne Senfeier nur auf Niederlandsart. Allerdings muss ich sagen, bestens,alles wech gefuttert.
Gruss Kassi

Macey

26.06.2007 23:50 Uhr

Ich wollte eine alte Kindheiserinnerung aufleben lassen, aber das hat nicht so richtig geklappt ... Muss ich doch mal bei Mama nachfragen ;-)

Nichtsdestotrotz - schreibt sich das so? - war das Essen ganz anders als erwartet, aber auch lecker ... eine halbe Tube Senf hat nicht gereicht und auch nochmal 2 EL Senf aus dem Glas brachte nix "senfiges".

Die Sauce war nach 15 Minuten (?!) bei 200 Grad lecker dick, mit den Speckwürfeln passend und man konnte die Brotstücken, die man dazu gereicht hat, super eintunken und aufsaugen. Das beste waren die Eier ;-)

Mein Mann wills auf jeden Fall wieder haben, und ich würde es auch nochmal essen :-)

Macey

ktitzedent

21.08.2007 19:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habs probiert , aber mir schmeckt eine abgewandelte Version besser , die meine Oma als "saure Eier" bezeichnet hat . Dafür lässt man zuerst fetten Speck ausbraten , fügt dann je nach gewünschter Menge 0,5 - 1 Liter Milch hinzu . Das Mehl wird mit wenig kalter Milch in einem extra Gefäß erst mal glatt gerührt und dann zugegeben . Gewürzt wird mit etwas Senf und auch naoch mit Essig und Zucker ( je nach dem , ob man es saurer oder süßlicher mag ). Dann abschmecken , ob noch Salz dran muß . Die Eier kann man extra kochen oder aufschlagen und vorsichtig in die Soße hineingleiten lassen . (Das funktioniert wie bei pochierten Eiern , die man in kochendes Wasser gibt ) Nicht mehr kochen nur noch etwa 10 Minuten ziehen lassen damit die Eier stocken und fest werden.
Aber Geschmäcker sind bekanntlich verschieden !Mein Mann kennt es noch anders und bekommt in sien Soßenportion immer noch Zwiebel , Lorbeerblatt und Piment mit hinein , so kennt ers von seiner Mutter !

xtc

25.08.2007 20:09 Uhr

Habe heute zum ersten mal Senfeier gemacht und gegessen. Habe allerdings 4 gestrichene EL scharfen Düsseldorfer Senf genommen und immer wieder mal ein wenig Milch und Gemüsebrühe nachgegeben. Zusammen mit den Salzkartoffeln war es eine komplett gelungene Mahlzeit und die Speckwürfelchen sorgen für den nötigen Pfiff :-)

him

28.08.2007 13:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hey,
also wir essen auch sehr gern Senfeier. Das hieß bei uns früher in der Schule immer "Kartoffelbrei und saures Ei", und das gabs (mmmh lecker)häufig, aberauch mit gekochten Eiern.
Allerdings mache ich es auch wie ich es von meiner Oma kenne.

Entweder aufgeschlagen in kochendes Salzwasser mit einem Schuss Essig gleiten lassen oder aufgeschlagen in die heisse Sosse gleiten und garziehen( nicht mehr kochen) lassen.So nimmt das Ei etwas den Geschmack der Sosse an.Schmeckt uns besser. Aber das ist Geschmackssache.

Mal ganz nebenbei spart man mit der zweiten Variante auch noch Kochgeschirr.

LG him

kito

01.09.2007 00:46 Uhr

Hallo,

ich habe das Rezept gestern ausprobiert, es war einfach zu machen und sehr lecker.

LG, Kirsten

dr_isch

10.10.2007 21:50 Uhr

Hallo erstmal,

ich kenne das von meiner Mutter etwas anders: Sie schlägt die eier direkt in die Soße und lässt sie dann stocken (ohne umzurühren...logisch). Den Speck lässt sie weg.
Ich finde es ist mit das leckerste was es gibt.

MFG Rick

uwe0815

05.12.2007 10:09 Uhr

Hallo !! Wir haben gestern dein Rezept ausprobiert !! Wir können nur sagen....einfach TOP !!!
Billig, schnell und lecker !! Das Rezept kann man nur jedem empfehlen !!
Mach weiter so !!!
Gruß Uwe0815

Ronaldo22

03.02.2008 19:17 Uhr

Auf der Suche nach einem Senfei-Rezept bin ich über dieses gestolpert und habe es gleich mal ausprobiert. Einfach köstlich. :-)

Traumpferdchen

07.02.2008 00:01 Uhr

Sehr lecker! Wird bestimmt nochmal bei uns auf den Tisch kommen!

LG

maliepu

27.08.2008 14:26 Uhr

ich gebe der sosse noch ein paar kapern dazu schmeckt sehr gut

anja_aus_mainz

29.08.2008 14:22 Uhr

Esse gerade die Eier in Senfsoße - schmeckt sehr gut. Danke für das Rezept :-)

Cuddlecat81

05.09.2008 19:53 Uhr

Genau so mache ich die Senfeier auch immer und kann die fünf ***** nur bestätigen!

Liebhabhasi

17.10.2008 22:16 Uhr

Vielen Dank für das wundervolle Rezept. Hab durchs TV mal wieder richtig Hunger auf Senfeier bekommen und dann hab ich dieses Rezept gefunden und gleich am nächsten Tag hab ichs nachgekocht (allerdings ohne den Speck). Selbst mein Lebensgefährte (der sonst SEEEEEHR eigen ist was neue Rezepte angeht-besonders wenn sie fleischlos sind ;o) ) hat sie ohne Murren gegessen und gesagt die darf ich gern mal wieder machen! Ein voller Erfolg also ...... Fazit: EINFACH MEGA LECKER!!!!

Lipa

21.10.2008 11:27 Uhr

Hallo!

Ich habe schon einige Rezepte für Senfeier probiert, aber nur DIESES ist wirklich lecker.

Hab's mir gleich ausgedruckt, damit ich's immer gleich bei der Hand habe. :o)

Habe scharfen Senf genommen, ansonsten genau nach Rezept und so ist es perfekt.

Danke dafür! 5*

LG

Mami09

25.10.2008 19:33 Uhr

Hallo!

Das Rezept ist wirklich spitze!!! Dafür, dass es so einfach zuzubereiten ist, ist es unglaublich lecker! (Schmeckt wie bei Mama! - Und ich hätte nie gedacht, dass ich ihr jemals Konkurrenz machen könnte...)

Liebe Grüße und vielen vielen Dank für ein tolles Genusserlebnis!

CBR-Lutzi

28.10.2008 09:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich nehme immer in kleine Würfel gschnittene Putenbrust. Das schmeckt sehr gut und hat wesentlich weniger Fett.

Dazu Dijon-Senf und etwas Essig und Zucker und mehlige Salzkartoffeln - Lecker!

Gruß, Lutzi

michop

22.11.2008 22:38 Uhr

Der Name ist Programm - wie von Mama - 5 Sterne!!!

Der enzige Haken: Sei ich die Senfeier zum ersten mal gekoch habe mus ich öfter kochen...

Grüße, Micha

tuckituck

01.02.2009 16:18 Uhr

Hallo,

wir haben uns heute mal an das Rezept gewagt. Ich kenne es eher unter "süß-saure Eier", mein Freund als Senfeier. Ich habe noch einen TL Zucker und einen ordentlichen Schuss Zitrone rein getan. Damit war es für meinen Freund perfekt. Ich selbst mag es einen Tick saurer und habe mir nachträglich noch ein paar Spritzer Zitrone auf meine Portion gemacht.
Als Grundrezept ist es echt super. Ungeändert ist es schon sehr lecker und wer es ein wenig anders kennt von zu Hause, der kann sich das entsprechend verfeinern, so wie wir.

Das wird es definitiv jetzt öfter geben, zu meinem "Leid", denn mein Freund kocht nicht so gern :D

Ein dickes Lob von uns, Gruß Anke

laurinili

10.07.2009 15:48 Uhr

Hallo,

klassisch einfach und lecker. Leider mag mein Mann nicht so sehr Senfeier. Also friere ich mir die Soße immer ein, wenn was übrig ist.

LG Laurinili

Rouladenschmatzer

02.08.2009 16:43 Uhr

Hallo

Ich habe das Rezept heute nachgekocht, nur ein wenig abgewandelt. Früher haben wir es zu Hause oft gegessen. Nur an ein paar Einzelheiten konnte ich mich noch erinnern.
Statt den 2 Löffeln Senf habe ich 3,5 Löffel (mittelscharf) genommen. Die Eier selbst (6 Stück) wurden geviertelt und unter die Sosse gerührt. Das ganze ca. 1 Stunde vor dem Verzehr gekocht. Dann schmeckt es richtig schön durch und sämig. Dazu Salzkartoffeln - Echt lecker.

youarefucked

19.01.2010 20:29 Uhr

ok. irgendwie hat das bei mir nur nach milch geschmeckt.
lag vielleicht an dem billigen senf.
oder es ist einfach nichts fuer jemanden aus meiner altersklasse! :(

dariosmama

27.01.2010 19:41 Uhr

Hallo das tut mir Leid.
Also ich nehme auch den billigen von Aldi.
2 Essl ist auch nur ein Richtwert. Wenn mein Mann mit isst, dann mache ich mehr Senf ran und dann auch gerne mit Dijon Senf oder den scharfen Löwensenf. Für Dario nehme ich mittelschafen und dänischen süßen Hot Dog Senf. Die sauce sollte schon eine leicht senfgelbe Farbe haben.

Liebe Grüße
Dm

choco-queen

02.05.2013 19:33 Uhr

das geht am Besten (finde ich) mit bautzener senf.. ich mach da auch paar kapern rein und bissel weniger essig. Du solltest etwas balancieren mit senf und salz..

lg queenie

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Aubergine83

02.03.2011 13:19 Uhr

Super Rezept.. geht gut als Beilage, aber auch einfach zum Abendbrot dazu! Senf muss man dazu natürlich mögen! Wir tun das!

StellaNic

04.03.2011 12:59 Uhr

mmmh, sehr lecker!

Kochgoettin

14.01.2012 22:29 Uhr

Echter Klassiker! Wenn die Sauce zu flüssig ist, kann man ein wenig Stärke einrühren. Schmeckt köstlich mit Dijon-Senf.

_headless

21.11.2012 18:31 Uhr

Mir als Vegetarier hat er auch ohne Speck sehr gut geschmeckt, mmmh :)

LG, Nadine

Couchpotatoe

02.05.2013 07:32 Uhr

man kann übrigens in der Soße ganz prima auch gegarten Blumenkohl verstecken,schmeckt mit den Eiern und Kartoffeln zusammen sehr lecker.

innisiflo

02.05.2013 10:14 Uhr

Ich mache bei Senfeiern immer noch etwas Dill in die Soße. Zitrone und Zucker auch, aber das wurde ja schon erwähnt.
Schmeckt lecker - nicht nur meinen Kindern.

mollysland

02.05.2013 14:10 Uhr

Die Milch macht die Soße doch arg fad. Ich nehme stattdessen Gemüse- oder Hühnerbrühe und nur etwas Milch oder Sahne. Und definitiv mehr Senf, ist ja schließlich Senfsoße :)

Maggie_1602

23.05.2013 17:41 Uhr

Vor kurzem hab ich mal Eier in Senfsoße gegessen. Es war mein erstes Mal*g* und war begeißtert, es war wirklich lecker, ich dachte immer sowas kann nicht schmecken.
Hab mir dann gedacht, das könnten wir ja auch mal zuhause probieren, dann hat man auch mal neue Rezepte, wenn es denn schmecken sollte, lach, die man machen kann. Denn es ist doch immer die gleiche Frage, was essen wir heute.... Ich weiß nicht....

Als nächstes wird dieses Rezept in Angriff genohmen, habe bis jetzt auch noch nicht wirklich gesucht nach einem solchen gesucht.
Heute hab ich dann bei Chefkoch die Tagesrezepte des Monates Mai gesehen und gleich dieses angeklickt.

Rezept gespeichert und schnellstmöglich selber nach kochen.
Werde dann auch nochmal gerne Bericht erstatten, lach.

Maggie_1602

10.06.2013 13:00 Uhr

so nun haben wir es auch ausprobiert. Ich weiß zwar nicht, ob wir was falsch gemacht haben, aber irgendwie schmeckte es nicht. Erst hat es ewig gedauert, bis die soße angedickt war, auch irgendwie flau vom Geschmack. Also so gehofft wie es schmecken sollte, war es leider nicht. Schade, also weiter suchen nach Eier ins Senfsoße

Sequana1970

09.01.2014 18:21 Uhr

Mindestens 1 mal im Jahr kommen bei uns Senfeier auf den Tisch. :-)

Und es hat uns sehr lecker geschmeckt, dafür 5 Sternchen und ein Foto gibts noch dazu.

Liebe Grüße Sequana

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de