Käse - Sahnetorte

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Teig:
200 g Mehl
120 g Butter
70 g Zucker
Ei(er), davon das Eigelb
  Salz
1/2  Zitrone(n), abgeriebene Schale davon
  Für die Creme:
250 ml Milch
200 g Zucker
Zitrone(n), abgeriebene Schale davon
Ei(er), davon das Eigelb
8 Blatt Gelatine
1/2 Liter Sahne
500 g Quark
1/2 Tasse/n Puderzucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus den Zutaten für den Teig einen Mürbeteig herstellen. Den Teig zu einer Kugel formen und in Alufolie gewickelt 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Backofen auf 190 Grad vorheizen und den Teig zu zwei Tortenböden von je 26 cm Durchmesser ausrollen und auf einem Backblech auf mittlerer Schiene 8 - 10 Minuten hellbraun backen. Einen Boden noch heiß in 12 Stücke schneiden, und zusammen mit dem ganzen Boden auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Für die Käse-Sahne die Milch mit dem Zucker, dem Salz der Zitronenschale und den Eigelben unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Vom Herd nehmen, und die nach Vorschrift aufgelöste Gelatine in die Milch rühren. Die Milch kalt stellen. Die Sahne steif schlagen. Wenn die Milch zu erstarren beginnt, den Quark und die steifgeschlagene Sahne unterrühren.
Den ungeteilten Tortenboden in eine Springform legen und den Rand der Form mit einem Streifen Pergamentpapier auslegen. Die Quarkcreme auf den Tortenboden füllen und die Oberfläche glatt streichen. Die Creme im Kühlschrank fest werden lassen.

Die Torte aus der Form lösen, das Pergamentpapier vom Rand entfernen und den geteilten Boden auf die Torte legen. Die Torte mit Puderzucker besieben und servieren.

Kommentare anderer Nutzer


fixundfoxi

29.05.2004 15:40 Uhr

Die mit Abstand beste Käsesahne-Torte die ich kenne. Zum Reinlegen!!!!!!!!!!!!!!
...........lecker........lecker.......lecker

gh1

09.09.2004 13:13 Uhr

mein absolutes Lieblingsrezept für Käsesahnetorte! Die Masse wird immer sehr fein - kein bisschen glibberig. Ich backe allerdings immer einen Biskuitboden, den ich dann teile.

gruß
Gertrud

Amaryl

04.04.2005 10:09 Uhr

Prima Rezept. Auch für Backanfänger gut geeignet. Allerdings habe ich aus Gewohnheit auch einen Biskuitboden gemacht und in die Käsemasse Mandarinen gegeben.

Friederieke

22.04.2005 21:13 Uhr

Lecker

gisa1

12.08.2005 09:56 Uhr

Hallo garfield!
Ich moechte deine Kaesesahnetorte heute Abend machen.Leider ist mir bei dem Rezept nicht ganz klar,ob ich die Gelatine in die heisse Milch hineingeben ,oder ob die Milch erst abgekuehlt werden muss.Vielleicht schaffst du es ja,vorausgesetzt,du liest das auch bis zum Abend ;),mir zu antworten.
Lieben Gruss
Gisa

gisa1

13.08.2005 19:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo garfield,
es ist vollbracht,die Kaese-Sahnetorte ist gemacht :) !
Und was soll ich sagen,einfach ein Traum!!Zwar habe ich noch kein Stueck davon gegessen,denn sie wurde noch nicht angeschnitten.Trotzdem hatte ich die Moeglichkeit,die K. Sahne zu probieren.Ich habe alles,was am Tortenring haengen blieb*rot werd*,''verspeist'' und ich kann wirklich nur sagen,einfach super!
Ein paar kleine Abaenderungen habe ich aber vorgenommen,bzw.etwas hinzugefuegt.Da ich in jeden Kuchen oder Torte ,Vanille hineingebe,durfte das auch bei deiner K.-Sahnetorte nicht fehlen (2 Paeckchen).Dann habe ich noch einen Bisquitboden gemacht,der bei mir einfach zu einer Kaesesahne gehoert.Dein Muerbteigboden ist klasse geworden und ich wollte dir nur kurz erklaeren,wie ich vorgegangen bin:
Auf den Muerbteigboden ,habe ich etwas glattgeruehrte Aprikosenmarmelade gestrichen.Dann den ersten Teil des Bisquits.Darauf dann die Creme und auf die Creme,den 2.Teil des Bisquits.Darauf dann wieder etwas Aprikosenmarmelade und dann die in 12 Stuecke geteilten Muerbeteig-Teile.Zum Schluss etwas Puderzucker.
Das mag sich jetzt vielleicht viel an hoeren,aber die Aenderungen,bzw. Zugaben,waren gering,sodass man wirklich von einem Originalrezept sprechen darf.
Ganz zum Schluss noc ein kleiner Tipp am Rande.Ich habe den zweiten Muerbeteigboden ,noch vor dem Backen in 12 Teile geschnitten. Bin mit dem Messer nicht ganz durch.Das verhindert dann ein etwaiges zerbrechen der Teile.
Vielen Dank fuer das tolle Rezept,ein Foto von der Torte ,werde ich vielleicht heute noch eingeben:)
LG
Gisa

gisa1

13.08.2005 19:40 Uhr

Hallo nochmal.....

saemtliche Fehler beim Eingeben meines Kommentares,waren eigentlich nicht beabsichtigt, sind aber nicht mehr zu aendern......sorry!
LG
Gisa

schleckermäulchen14

01.09.2005 18:12 Uhr

gibt es zum geb von meinem dad!
ich hoffe ich bekomme sie so toll hin wie am foto!
schaut ja sehr lecker aus
glg nici

Solah

08.10.2005 17:46 Uhr

Eine klassische Käse-Sahne-Torte (eine sehr ähnliche habe ich mal im Niederegger-Cafe in Lübeck gegessen). Cremig, fluffig, samt und seidig - einfach genial.
Danke für dieses Rezept.

Solah

hase83

08.11.2005 09:33 Uhr

hallo,
ich hab die torte zum geburtstag von meinem göga gemacht.Super lecker gewesen!!Es blieb kein stück über.kam bei allen super an und ich musste sogar zweimal das rezept rausrücken!
Ich hab sie auch mit einem biskuitboden gemacht und noch mandarinen in die füllung.Sie war aber so saftig das ich die mandarinen das nächste mal weg lasse.
lg hase

brighi

30.11.2005 22:00 Uhr

Habe deine Torte ausprobiert und die wahr wirklich klasse. Mehr kann man eigentlich nicht sagen. Besser gehts nicht.

LG brighi

Laurel

16.12.2005 19:17 Uhr

Wir haben die Torte gestern zum Kaffee gegessen und fanden sie ganz gut :) Wir haben anstatt zwei Mürbteig Böden einen selbstgemachten Biskuitboden verwendet und auf den einfach nur die Käse-Sahne aufgeschichtet. Puderzucker drüber und verziehrt! Ein 2ter Boden auf der Käse-Sahne Schicht war garnicht nötig! Für uns war die Torte, durch die beigemischte Zitrone ein wenig zu "frisch" aber ansonsten ganz lecker... Sie wird sicher wieder gemacht, das nächste mal eben ohne Zitrone, dadurch wird sie vl ein wenig "schwerer" im Geschmack, wo der Topfen und Schlagobers Geschmack ein wenig intensiver zur Geltung kommt.

Ansonsten: lecker, zu empfehlen ---> Bild wurde hochgeladen!

Lg aus Wien

Veilchen1

27.01.2006 23:20 Uhr

Hallo,
heute Mittag habe ich die Käsesahnetorte gemacht, allerdings auf einem Biskuitboden. Sie ist so lecker geworden, dass jetzt schon fast die Hälfte davon weg ist. Mein Mann hat heute Abend 2 grosse Stücke davon gegessen, ein grösseres Lob gibt es nicht.
Vielen Dank für dieses leckere Rezept.

LG
Brigitte

marmorkuchen

11.05.2006 20:01 Uhr

Hi!

Also die Torte schmeckt echt super!
Leider hätte ich den Teig noch etwas dunkler gewollt aber das hab ich mich dann nicht getraut ;-)
Die Creme ist schön fest, schmeckt mir persönlich zu sehr nach Zitrone;
aber der Rest der Familie ist begeistert!!!

Danke für das schöne, nicht zu aufwendige Rezept!!


Liebe Grüße marmorkuchen

Amaryl

10.08.2006 10:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Jetzt gibt es noch mal ein ganz dickes Lob von mir..... gestern gab es Deine Torte zum insgesamt dritten Mal und selbst meine sehr backerfahrenen Tanten wollten das Rezept. Ich war megastolz und gebe das Lob gerne weiter.
Gerade der frische leicht zitronige Geschmack kam so gut an, allerdings habe ich diesmal etwas Zitronensaft benutzt, da ich keine unbehandelten Zitronen bekommen habe.
Ich benutze immer Instantgelatine. Ein Päckchen entspricht 6 Blättern, dann habe ich noch 2 knappe Teelöffel aus einem weiteren Päckchen dazu getan.
Ausserdem nehme ich immer Sahnequark - wenn schon - denn schon ;-).
Die Creme war unwahrscheinlich leicht und fluffig.

Lieben Gruß Amaryl

Rosalilla

21.03.2007 17:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Ich mache lieber einen Biskuitteig für die Torte, weil das meine Familie lieber essen mag, man kann auch mit der Gitterstanze ein Gitter machen, das ist mal eine Abwechslung! Auch brauche ich immer 12 Blatt Gelatine, sonst ist es uns zu weich. Auf den unteren Boden lege ich meist Mandarinen oder Pfirsiche in Spalten geschnitten, das schmeckt auch sehr gut. Wer einen Thermomix hat kann die Creme sehr gut darin zubereiten, die gequollenen Gelatine dann gleich nach dem Kochen ausdrücken und dazugeben, bevor die Masse unter den Quark gerührt wird.

tschüß Rosalilla

stefanie1982

21.01.2008 11:47 Uhr

Super leckere Torte. Habe sie für den Geburtstag einer Freundin gemacht. Die Gäste waren alle begeistert. Gibts bestimmt mal wieder.

Gruß Steffi

santina

03.05.2008 00:13 Uhr

Wir haben einen gekauften Bisquitbogen verwendet und den Rest nach Vorgabe gemacht.

Die Gäste waren tota begeistert, wobei uns zuerst niemand glauben wollte, dass die Käsesahne selbst gemacht ist.

Meine Mutter macht immer Mandarinen rein, lässt dann den oberen Bisquit weg und legt statt dessen 12 Mandarinenschnitze am Rand entlang aus. Scheckt auch sehr lecker.

damussschinkenei

18.08.2008 02:48 Uhr

hallo leute,


das rezept von garfield war zwar super lecker aber ich habe es etwas verfeinert sodass man nicht gleich 300kg zulegt.....(wir wollen ja nicht gleich zu weightwatchers)
also statt quark nimmt man einfach die gleiche menge milch und statt dem zucker drei süßstoff...reicht völlig aus!!!
Zum besseren geschmackserlebnis einfach die zitronen in scheiben schneiden und vier tage in spülmittel einlegen.....klingt komisch.....is aber so.
und da gelantine schlecht für den blutfluss ist nimmt einfach 8 scheiben geräucherten speck(gibt auch den supi rauchgeschmack!!!!)

also leute, viel spaß beim nachbacken


eure,

damussschinkenei

Pumpkin-Pie

17.12.2008 22:39 Uhr

Hallo,

ich habe deine Käse - Sahnetorte schon mehrmals gemacht und sie oberlecker. Da ich sehr gerne Mürbteigboden habe , passt diese nun ideal für mich. Und eben dieser Boden macht sie so lecker, aber auch die Füllung ist mit die Beste die ich je gegessen habe.

Ein ganz tolles Rezept.

Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

Ola13

08.02.2009 17:42 Uhr

Hallo Garfield,

die Torte habe ich am Wochenende gebacken, sie war echt lecker. danke für das Rezept :)

stinchen1

16.03.2009 10:32 Uhr

Habe diese Torte schon ein paar mal gebacken, und alle denken sie sei von einem Konditor :-))). Einfach nur Klasse.
Vielen dank für dieses super tolle Rezept.

cityprincess

23.05.2009 11:44 Uhr

Hallo,
ich habe gestern auch diese Torte gebacken und sie hat wirklich ganz ganz toll geschmeckt.
Ich hab sie allerdings,wie viele hier, mit einem Bisquitboden gemacht und es war super lecker.
Beim nächsten Mal geb ich noch Mandarinchen mit rein.
LG Manu

hobbykochfuchs

21.06.2009 11:16 Uhr

hey garfield,
die käse-sahnetorte ist echt ein traum geworden! die konsistenz und der geschmack von der creme waren wahrlich perfekt, da hätte man nichts mehr besser machen können. der mürbeteig war auch gut, nur hatte ich als backanfänger anfangs probleme mit seiner trockenheit (ich hab die butter nicht vorher geschmolzen)... also an alle, die mürbeteig noch nie gemacht haben: butter vorher schmelzen! :D
weiterhin hat der teig nur für den boden gereicht und nicht für den deckel. aber das war auch nicht weiter schlimm; den boden hab ich nach dem backen mit aprikosen-marmelade bestrichen (was sich im nachhinein aber als zu süß herausstellte), und nachdem die creme festgeworden war, hab ich sie mit mandarinen aus der dose garniert.
den kuchen werd ich auf jeden fall nochmal backen, beim nächsten mal mach ich vllt noch mandeln und frische rosinen in die creme hinein. :-)

lg hobbykochfuchs

timo05

07.09.2009 20:37 Uhr

hallo,
die torte war super!!!!
ich atte bisschen angst, dass zuwenig gelatine dreinn ist, habe 9 blatt gelatine genommen, geschmacklich einfach hammermässig!!!

liebe grüsse
chris

Sistren

06.11.2009 10:28 Uhr

Hallo,
ich werde diese Torte heut das erste mal backen und frage mich ob ich in die käse-sahne auch Schattenmorellen geben kann. Und was ich dabei beachten sollte ??
Lg michelle

ChristaLU

02.01.2010 19:56 Uhr

Super Rezept. Meine Schwiegermutter, die alte Hexe, hat immer gut abgetropfte Schattenmorellen auf den Boden getan, dann erst die Kaesecreme darauf gegeben. Saugut.

Danke fuer das Rezept. Nun hab ichs endlich wieder!

grisu022

01.06.2010 20:32 Uhr

Wenn man den oberen Boden nicht im Ganzen auf den Kuchen legt sonder zerkrümmelt und dann dick mit Puderzucker bestäubt sieht es nicht nur gut aus sondern bereitet auch keine Probleme beim Essen da die Decke beim Einstechen der Gabel nicht mehr abhebt,
lg grisu

pepeundbiggi

09.06.2010 17:56 Uhr

Hallo,

die Torte war sehr lecker, habe abar auch einen anderen Boden gemacht.
Bilder lade ich hoch.
LG Biggi

sternenzauber4378

04.08.2010 19:03 Uhr

Hallo
Habe deine Torte zum 70.Geburtstag meiner Schwiegermutter gemacht!!!
Die war total begeistert und Sie mag eigentlich keinen Kuchen also großes lob für dein spitze Rezept.
Meine Verwandschaft hat gleich wieder eine bestellt jetzt darf ich statt Käsekuchen wohl nur noch Torte machen.Lach
Danke vielmals

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


leberkeks

28.10.2012 21:45 Uhr

Hallo garfield,

die Käse-Sahne-Füllung habe ich bereits letzte Woche ausprobiert und alle waren restlos begeistert.
Ich hatte statt des Mürbeteigbodens einen Bisquitboden gebacken (weil wir das einfach lieber mögen), und bei der Creme auf Grund einer fehlenden Zitrone ein halbes Päckchen Zitronenzucker verwendet.

Die Torte sollte ich eigentlich am nächsten Tag sofort wieder machen ;o), soooo lecker war sie. Gut, für den nächsten Tag konnte ich mich nicht überzeugen lassen, aber das Rezept ist auf jeden Fall gespeichert und von uns gibt´s 5*****

Liebe Grüße
Antje

Katzentiger

25.02.2013 14:14 Uhr

Hallo,

Samstag habe ich die Torte gebacken. Die Creme ist wirklich sehr lecker und fluffig. Lässt sich auch einfach zubereiten. Danke für das Rezept.

LG
Katzentiger

Talinka85

02.06.2013 08:58 Uhr

Hmmmm, lecker!
Ich habe diese Torte gestern für unsere Gäste gemacht und alle (einschließlich mir) waren begeistert.
Wie viele andere hier habe auch ich allerdings statt des Mürbeteigs einen Biskuitboden gebacken.

Die Creme ist der Hammer! Frisch, fluffig und nicht so extrem süß. Uns hat die zitronige Note übrigens sehr gut geschmeckt.

Diese Torte wird es mit Sicherheit öfter bei uns geben :-)

souzel

06.09.2013 09:58 Uhr

Hallo,

ich würde mich auch gern mal an diese Torte wagen.

Aber was ist mit den 4 Eiweiß?
Bleiben diese übrig?

Ich habe im Rezept nichts davon gelesen.

Liebe Grüße von Souzel

JungeKöchin9

20.10.2013 13:15 Uhr

Ich finde diesen Kuchen echt super-lecker und :D auf dem 21 Bild ist ein Teller des hab ich au :D

Corazon23

07.12.2013 18:42 Uhr

Hallo,

kann ich diese Torte schon einen Tag vorher machen oder ist sie dann am nächsten zu weich?

Gruß
Corazon23

Backpro96

24.12.2013 14:24 Uhr

Sehr leckere Torte, jedoch für meinen Geschmack viel zu mächtig…
Habe den unteren Boden aus Mürbeteig, wie im Rezept angegeben, und den "Deckel" aus Biskuitboden gemacht.

tortenbecca

17.02.2014 23:58 Uhr

Ich liebe diese Torte! Besonders, der Mürbeteig, dadurch hebt sie sich von dem einerlei der der anderen Käsesahnetorten ab und es kommt niemand auf die Idee zu fragen ob die wohl von C**th sei ;)
Inzwischen nehme ich statt Zironenschale lieber Orangenschale, aber ansonsten mache ich sie seit 2005 genauso, wie es oben im Rezept steht!

Aus den übrigbleibenden Eiweiß mache ich Baiser, gefüllt mit ungesüßter Sahne und angetauten Himbeeren ein Gedicht und trocken nahezu ewig haltbar (für den unangemeldeten Besuch)!

Sybille48

14.06.2014 16:20 Uhr

ist lange nich mehr bewertet wurden. Ich habe den Kuchen heute gemacht. Anstatt auf die Creme einen
Deckel zu legen, habe ich frische Himbeeren gelegt.
Sehr leckere Torte. Werde sie jetzt als Alternative zum Käsekuchen öfters machen.
Danke für das tolle Rezept.
Vorallem ist es nicht so kompliziert :)

patty89

12.07.2014 20:03 Uhr

Hallo

dieses Rezept war eine tolle Grundlage für meine Törtchen. Für die Festigkeit musste es nur geringfügig angepasst werden.

LG
Patty

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de