Risotto

Grundrezept
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Reis (Risottoreis)
2 Gläser Wein, weiß
Zwiebel(n), klein gehackt
1/2 Stange/n Porree, klein gehackt
Knoblauchzehe(n), klein gehackt
  Brühe (zwischen 1,2 l - 1,8 l), selbst gemacht oder instant
70 g Butter
100 g Parmesan, geriebener
 etwas Olivenöl
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebeln, Knoblauch und Porreestange schälen bzw. putzen und kleinhacken.

In einem großen Topf etwas Olivenöl erhitzen und das klein gehackte Gemüse und den Knoblauch 4 Min. darin weich anschwitzen lassen. Währenddessen den Wein entkorken und die Brühe bereit stellen. Nach den 4 Min. den Reis dazugeben und ca. 1 Min. glasig schwitzen, das Ganze mit den 2 Gläsern Weißwein ablöschen und diesen einkochen lassen, während man ständig umrührt. Das Risotto sollte dabei leise blubbern, also nicht auf voller Flamme kochen, sonst werden die Reiskörner außen zu schnell gar. Ist der Wein fast ganz eingesogen (es "steht" kein Wein mehr über der Reismenge) wird ein Suppenlöffel Brühe dazugegeben und wieder weitergerührt, bis dieser eingesogen ist. Das Rühren nicht vergessen (erst dadurch wird das Risotto richtig cremig). Das Ganze ca. 15 - 20 Min. immer wieder wiederholen, dann probieren. Der Reis sollte noch ein ganz wenig Biss haben, aber eben nicht zuviel. Falls nötig, noch etwas Brühe hinzufügen und weiterrühren, bis die gewünschte Bissfestigkeit erreicht ist.
Dann das Risotto vom Herd nehmen. Salzen und pfeffern. Die Butter und den Parmesan kräftig unterrühren und - ganz wichtig - den Deckel auf den Topf legen und das Ganze noch 2 - 3 Min. stehen lassen. Nochmals kurz umrühren und sofort servieren.

Hinweis: Zu diesem Risotto kann man alles, was das Herz begehrt, hinzufügen. Es ist also auch eine gute Resteverwertung, indem man einfach samt Butter und Parmesan z.B. klein geschnittene Hähnchenbrust, Tomatenstückchen oder Wurstscheibchen dazugibt. Ein Klacks Mascarpone am Ende darauf gibt dem Ganzen noch einmal eine ganz besondere Note.

Kommentare anderer Nutzer


beo1

30.08.2007 16:03 Uhr

Nach einer solch genauen Beschreibung kann echt jeder Risotto hinbekommen!!!
Lieben Dank!!

estate13

30.08.2007 18:53 Uhr

Freut mich!!! Dankeschön...

KatriinG

25.06.2012 12:13 Uhr

Ja, da muß ich unbedingt zustimmen. Ich habe das Risotto jetzt schon mehrfach nach Deinem Rezept gemacht und es gelingt einfach immer.. selbst mit handelsüblichem Milchreis, der für mein Empfinden eine gute preiswerte Alternative ist. :-) Super

Antonsviertel

19.03.2008 15:54 Uhr

Danke für daseinfache Rezept ! War mein erster Risotto- Versuch und hat prima geklappt und auch ebenso geschmeckt !

Hassi

29.03.2008 19:32 Uhr

Vielen, vielen Dank! Es war sooo lecker!

Ich habe es ohne Lauch und mit Steinpilzen gemacht. Umwerfend.

estate13

31.03.2008 01:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wow, super Idee!
Ich glaub das werd ich glatt selber bald mal ausprobieren :)

Toll, dass es geschmeckt hat!

karin67

07.07.2008 12:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Vielen Dank für dieses Grundrezept! Bei mir gibt es heute so ein Risotto mit zusätzlich feingewürfelten Karotten frisch aus Muttern Garten.

Nur eins möchte ich noch ergänzen, für die ganz "Pingeligen". Damit ein Risotto ganz sicher gelingt, sollte die Flüssigkeit heiß hinzugefügt werden. Am besten hält man sie auf dem Herd warm. Ich weiß nicht genau, welche chemischen Reaktionen stattfinden, wenn man kalte Brühe in das köchelnde Risotto gibt, aber man riskiert auf jeden Fall, dass der Reis am Ende nicht die richtige Konsistenz hat, nämlich außen cremig, innen noch "al dente".
Ich hatte es einmal zu eilig und habe kein Risotto produziert, sondern eine klebrige Reisgemüsepampe ;-) Das muss ja nicht sein...

estate13

07.07.2008 14:54 Uhr

Da geb ich dir auf jeden Fall Recht, was die Brühe anbelangt!

Habe gemerkt, dass ich mich ein wenig unklar ausgedrückt habe im Rezept.

Ich benutze eben immer Bouillon, die man mit heißem Wasser aufgießt und wenn man das an der Stelle tut, an der ich \"Brühe bereitstellen\" ins Rezept geschrieben habe, dann bleibt die Brühe den ganzen Kochvorgang heiß und man hatte keinerlei Probleme mit dem Risotto!

:)

cjohanne

01.08.2008 10:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mein Grundrezept für Risotto sieht tatsächlich fast identisch aus... und da ich i.d.R. auch eine Instantbrühe verwende, stellt sich das Problem mit der Hitze hier nicht. Ich erwärme allerdings auch den Wein!
Hat Johanna Maier zu geraten und da es wunderbar gelingt, mache ich es eben immer so.... dagegen legei ch die Butter in Flocken ins Gefrierfach, damit sie so richtig kalt ist.

Und dann dazu Spargel... oder Pfifferlinge... oder Scampi....oder, oder, oder

:-)

natzli

12.07.2008 19:22 Uhr

Das hat wirklich klasse geschmeckt!
Mein Daddy hat mediterrane Schmetterlingsschnitzel mit Auberginen-Feta-Füllung gemacht und ich hab das Risotto gekocht.. Hat absolut toll geschmeckt!

Danke für das Rezept!

lg, natzli

estate13

13.07.2008 11:13 Uhr

Freut mich!

Aber euer ganzes Menu klingt schon so klasse! Diese Schnitzel mit Auberginen-Feta-Füllung würd ich glatt auch mal ausprobieren wollen...

LG!

rowlf79

13.09.2010 23:36 Uhr

ich schließe mich an!
wo ist das Rezept für die Schnitzel?

natzli

14.09.2010 12:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

also das Rezept lautet wie folgt:


Für die Schmetterlingsschnitzel:

1/2 Aubergine
1 TL kalt gepresstes Olivenöl
1/2 TL Thymian
1 kl. Knoblauchzehe
1 EL Ajvar-Paste (Paprika-Paste)
4 dünne Schmetterlingsschnitzel
25 g Schafskäse
1 TL kalt gepresstes Olivenöl zum Anbraten
Holzspieße zum Feststecken

1. Aubergine vom Strunk befreien und in kleine Würfel schneiden. In Olivenöl bei mittlerer Hitze zusammen mit Thymian und Knoblauch 10 Min. anbraten. Abschließend Ajvar und Pfeffer zugeben.
2. Pro Schnitzel je 1 gestrichenen EL Auberginenfüllung zugeben, mit etwas Schafskäsebrösel bestreuen mit dem Holzspieß feststecken.
3. Die Schnitzel auf jeder Seite 4 Min. in Olivenöl bei mittlerer Hitze auf dem Grill oder in der Pfanne zubereiten. Von der Glut bzw. Flamme nehmen und zugedeckt 5 Min. nachziehen lassen.


War ein bisschen knifflig beim Braten die Füllung im Schnitzel zu behalten, aber macht ja eigentlich nichts, wenn ein bisschen in der Pfanne landet.
Die Schnitzel sollten wirklich dünn sein, dann hat man keine Probleme damit, dass sie innen nicht durch werden und außen schon zu dunkel werden.
Mit dem Schafskäse nicht sparen!! Der schmeckt einfach köstlich und gibt dem ganzen noch Würze und Pfiff.

Das Rezept ist nicht aus dem CK, ich habs glaub ich damals in einer Edeka-Zeitschrift gefunden.
Es schmeckt jedenfalls toll, euch hoffentlich auch!
Viel Spaß damit.

carmi1307

13.09.2008 09:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo estate13,

also das Risotto-Grundrezept ist echt ne Wucht ! Und schmeckt auch einfach so, ohne Pilze, Tomaten o. ä. ! Von mir 5*****! Werde ich öfter nachkochen !

Und ein Bild gibt´s auch noch von mir !

Danke für das leckere Rezept !

Gruß
Carmi1307

estate13

14.09.2008 12:16 Uhr

Merci vielmals!!!

Ich finde es auch einfach pur schon köstlich :)

Und ich bis gespannt auf das Foto!

LG!

summerlion

07.03.2009 20:55 Uhr

Hallo,

bei mir gab es heute Abend Risotto nach diesem Rezept, mit Putenstückchen, getrockneten Tomaten, Frühlingszwiebel, Champigons und Petersilie (ganz zum Schluss drübergestreut).

Kurzum: Es war suuuuuuuuuuper lecker!!! Mit diesem Rezept kann wirklich gar nichts schief gehen, die Zeiten passen perfekt und die Angaben sind so schön detailliert, dass man in jedem Moment weiß, was zu tun ist. Prima, so solls sein!
Lediglich die Mengenangabe auf eine Person runter gerechnet wäre für meinen Bärenhunger heute Abend zu wenig gewesen ;-) Mit 100g Reis lag ich ganz gut (da war dann auch noch der obligatorische Nachschlag drin :-))) )

Rezept ist gespeichert - und Risotto gibts jetzt nur noch nach diesem.

LG
summerlion

MeneniusAgrippa

31.03.2009 21:56 Uhr

Gerade zum 2. mal gekocht. Wieder: SUPER! :o)
Ich habe getrocknete Steinpilze eingeweicht und fein geschnitten statt Lauch zu den Zwiebeln gegeben. *mjam*
Danke für das Rezept! :-)

lG mene

GeoQui

03.04.2009 21:49 Uhr

Diese Rezept ist Super und Ich wollte nur Fragen ob mann das weiswein mit eine andere Zutat austauschen kann (Ich würde es sehr gerne für unsere Kinder kochen) ...?

Gruss Geo

estate13

04.04.2009 13:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Geo!

Natürlich kannst du den Weisswein einfach weglassen und dafür die selbe Menge Brühe verwenden, das ist überhaupt kein Problem! :)

LG, estate

GeoQui

04.04.2009 18:54 Uhr

Dankeschon!

marychili

08.04.2009 19:34 Uhr

Superlecker! Mein erstes Risotto und richtig gut gelungen, hab nur etwas mehr Weißwein genommen. Ich esse es gerade mit im Ofen gebackenem Tilapiafilet, Zucchini und geschmolzenen Tomaten. Absolut herrlich!

Kelebek87

27.04.2009 09:21 Uhr

Vielen Dank für das tolle Rezept!
Habe es am WE für 2 Personen gekocht und ein dickes Lob dafür bekommen :)
Bei mir gabs das Risotto mit zusätzlich 50 g Gorgonzola (kurz vor Schluss mit zugerührt). Hat richtig gut dazu geschmeckt!!
Werde es auf jeden Fall öfter kochen - passt eigentlich zu allem ;)

Liebe Grüße!

ovita

28.04.2009 11:48 Uhr

5 sternen von mir!
mein erster risotto und dank deiner einleitung: perfekt!
danke schön für das tolle rezept ...
lg
ovita

Eckez2410

26.05.2009 08:18 Uhr

Hallo estate,

eine super Beschreibung ist das.

Ich habe gestern das erste Mal Risotto gemacht. Und auf die Frage hin ob ich es wieder machen soll kam ein lautstarkes JA. Das soll was heissen :-)

Es war einfach köstlich und cremig. Wenn ich nur daran denke läuft mir das Wasser im Mund zusammen :-)

Dazu gab es karamelisierten grünen Spargel und Garnelen.

Werde ich auf jedenfall wieder machen.

Volle Punktzahl.

Gruss Nathalie

lacarrona

26.05.2009 09:36 Uhr

Lecker, lecker, lecker. Aber auch (leider) sehr mächtig.
Vielen Dank fürs Rezept!

Amita

08.07.2009 16:26 Uhr

Hallo estate,

ich möchte morgen gerne dein Risotto ausprobieren, es ist eine super Beschreibung.
Ich habe nur 2 Fragen:
- muss es Risottoreis sein, oder kann ich auch Basmatireis nehmen?
- die Brühe "halbiert" sich nicht, wenn ich nur die Hälfte Reis machen möchte, ist das Absicht?

LG, Amita

estate13

13.07.2009 23:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Amita!

Die beiden Fragen beantworte ich dir gerne :)

- Risottoreis (z.B. von Arborio) sollte es unbedingt sein; die Körner sind viel runder und dicker als Basmatireis und enthalten sehr viel mehr Stärke, wodurch der Risotto überhaupt erst seine cremige Konsistenz erhält! Ganz wichtig ist auch immer umzurühren, um eben diese Stärke \"herauszukneten\"!
- eigentlich wird die Menge an Brühe schon etwas weniger bzw. mehr, wenn du die Menge änderst... genau kann ich dir das bei weniger Risotto nicht sagen, weil ich bisher noch nie eine geringere Menge gemacht habe. Aber zur Sicherheit kannst du ja die normale Menge herrichten und dann schauen, ob du alles brauchst. Das Risotto sollte während des Rührens auf der Oberfläche immer etwas \"flüssig\" erscheinen, ansonsten eine Kelle nachschütten... Und nach 18 min einfach testen wie gar die Körner sind, egal ob noch Brühe über ist, oder nicht :)

In der Hoffnung dir geholfen zu haben,
estate!

pheinrich

02.06.2012 23:32 Uhr

Die Menge der Brühe kann hier nicht automatisch umgerechnet werden, da die Mengenangabe rechts bei der Beschreibung steht und nicht links bei den anderen Mengenangaben. Nur, was dort steht, wird angepasst.

Rübennäschen

06.08.2009 07:59 Uhr

Ein wunderbares Rezept! Habe mich nicht ganz so genau an die Mengenangaben gehalten, aber auf Grundlegenes wie heiße Brühe und rührenrührenrührenrühren...geachtet und das beste Risottoergebnis aller Zeiten erhalten- nebst Lob und Topf leergekratze der Gäste. Herz, was willst Du mehr.
Herrlich cremig und nicht mehr so ein harter Reisklotz am Stück wie bisher.
Dazu gabs Schmortomaten und Basilikum-Pinienkerne Pesto. Zum reinlegen.
Vielen Dank für das Rezept. Risotto hat nen seinen Schrecken für mich verloren. Wird es mit Sicherheit öfter geben!

Chopsi

19.09.2009 01:17 Uhr

habe nach diesem rezept zum ersten mal risotto gemacht =) war wirklich einfach und hat exzellent geschmeckt...ich habe noch tiefkühlerbsen und frische champignons dazugegeben. war perfekt rund und lecker!

Legion23

03.10.2009 16:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also mal ein super leichtes Rezept.

Mein Tipp:

Oliven, Tomaten, Paprika anbraten und mit rein.

Zur Brühe: Es eignet sich ein Brühwürfel sehr gut, allerdings würde ich es noch mir Basilikum, Rosa Pfefer und Chilliöl anreichern.

Einfach mal probieren, schmeckt super.

Steffi1975

10.10.2009 09:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hatte mich bisher nie an Risotto herangetraut und musste feststellen, dass es mit diesem Rezept supereinfach ist, wenn man befolgt was da steht: Rühren, rühren rühren. Dazu gab es das gefüllte Schweinefilet mit Parmaschinken von cannella. Superkombi!!!. Übrigens habe ich den Rest am nächsten Tag in einen Gefrierbeutel getan und im kochenden Wasser aufgewärmt- Schmeckte wie frisch gemacht. 5 *

meyjan81

12.10.2009 19:52 Uhr

Super gut!!!! Bei mir gab es dazu karamellisierte Kirschtomaten, welche ich dazu gemischt habe und Hähnchenbrustfilet.
Habe aber den Lauch weggelassen, weil ich den schlichtweg vergessen hatte zu kaufen ;)))
Danke für das tolle Rezept

Honeybee1808

19.10.2009 09:05 Uhr

Hallo,
da ich Kinder habe und das Risotto mal ausprobieren möchte, habe ich eine Frage:
muss unbedingt Wein rein? Ich möchte das für die Kinder nicht nehmen. Gibt es eine Alternative?

Danke Honeybee

estate13

19.10.2009 13:21 Uhr

Hallo Honeybee!!

Du kannst den Wein auch einfach durch Brühe ersetzen! Schmeckt bestimmt auch sehr gut ;)

Viel Erfolg!
saluti, estate

Snuffocation

04.11.2009 15:11 Uhr

Hallo,

also ich muss sagen, ich liebe dieses Rezept, bei mir gibts gut alle 2 Wochen mal Risotto, jedes Mal anders, aber immer nach deinem Grundrezept.
Momentan esse ich es als Tomatenrisotto, mit Rotwein statt Weißwein, die Suppe hab ich mit passierten Tomaten gemischt, und am Schluss noch getrocknete Tomaten untergerührt - ein Traum! :)

Danke für dieses tolle und irrsinnig variable Rezept!

Lg Snuffy

paulfritze

12.11.2009 10:57 Uhr

Ich habe das Rezept ausprobiert, weil ich den Wein normalerweise vor dem Reis dazugebe. So werden Schalotten und Gemüse (bei mir Sellerie) würziger und der "Reis bleibt Reis". Ich muss sagen ich war hier skeptisch und deswegen habe ich es ausprobiert mit dem Wein nach dem reis in den Topf. Hat super funktioniert. Fand ich richtig gut und werde ich in Zukunft auch hin und wieder machen. Danke schön!

mezzi84

22.11.2009 20:22 Uhr

Das Rezept ist wirklich super, hab's schon zweimal gekocht und bin begeistert! Heute gab's rote Paprika, Möhren und Schweinefilet dazu. Hab auch schon ein Foto hochgeladen :-)
Grüße,
Mezzi

probierkueche09

28.01.2010 04:12 Uhr

hallo und vielen dank fuer das tolle rezept! ich habe risotto auch immer ungefaehr so gemacht, aber diese ganzen details (wie z.b. umruehren oder nicht umruehren) mal genau zu lesen finde ich echt klasse! eine frage: was fuer ein wein eignet sich am besten? eher suesser, oder herber? oder woraf kommt es da wohl am meisten an?
lg,
hannah

estate13

12.02.2010 22:08 Uhr

hallo probierküche! (innovativer spitzname übrigens ;)
ich halte es da genauso wie beim wein als getränk zum essen : erlaubt ist was schmeckt!
nur denke ich, dass ein allzu teurer wein für ins risotto verschwendetes geld wäre, da doch eine menge verfliegt... also wohl besser DAZU trinken :) dennoch: nimm einfach einen, der dir gut, sehr gut oder exzellent schmeckt und das ergebnis wird sicherlich nach deinem gusto sein.
greez,
estate

pinkmyla

04.02.2010 09:53 Uhr

super beschreibung und super einfach nachzumachen! mein erstes risotto war ein voller erfolg. danke dafür!

lg
pinki

Lucie29

12.02.2010 18:17 Uhr

LECKER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Mit einem "guten" Parmesan eine tolle Grundlage für viele Varianten!
Dank Chefkoch und Dir wieder ein tolles Rezept entdeckt! Werde ich
sicherlich noch sehr oft nachkochen!

estate13

12.02.2010 22:01 Uhr

ICH DANKE EUCH SEHR HERZLICH FÜR EURE DURCHWEG POSITIVEN KOMMENTARE!!!

...und freue mich riesig, dass ihr Spaß und Genuss beim nachkochen habt!

Immer weiter so ;)

Pequenina

20.02.2010 17:35 Uhr

Vielen Dank für dieses tolle Rezept!!! Habe dieses leckere Risotto gerade gekocht und alle waren absolut begeistert. Ich habe die Variante mit Pilzen und Lauch gewählt. Einfach traumhaft!

Max_Moritz

17.03.2010 17:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Einfach spitze! Musste fast 2 Liter von unserem momentan rationierten Trinkwasser opfern und war fast ein Stunde am rühren, aber es hat sich gelohnt. Habe einen Teelöffel Curry und eine kleine Dose Ananas druntergerührt.
Gruss aus dem chilenischen Epizentrum,
Jutta

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


kittyini

13.12.2013 19:20 Uhr

Mein erstes risotto es schmeckt sehr gut! Mir fehlt der vergleich zu einem anderen risotto deshalb "nur" 4*.
Ist gespeichert!

Shadowrose

14.01.2014 22:30 Uhr

Man sollte aber bedenken beim Risotto, dass das Risotto weiter gart

mam57

23.02.2014 15:11 Uhr

Ich habe bisher gar nicht bis nie gekocht (frag mich immer wie meine Kinder groß geworden sind) aber seit ich Chefkoch entdeckt habe macht sogar meine neue Küche vom Mai 2013 Sinn. Wer immer diese Seite erstellt hat , hat einen Orden verdient. Mußte erst fast 60 Jahre alt werden um mich ans Kochen zu wagen.

Und habe eben auch dieses Risotto gewagt: Wunderbar, zwar hat es etwa 30 Minuten gedauert bis ich meinte nun ist der Risottoreis weich aber noch mit etwas Biss aber das ist ja individuell denke ich. Hab auch 2 x Brühe nachgekocht weil es nicht gereicht hatte (habe einfach versucht 1,2 Liter auf 2 Portionen umzurechnen u. lag bei ca 300 ml).

Alles in allem bin ich aber nicht wie sonst in Panik ausgebrochen und das will was heissen.

Geschmeckt hat es hervorragend , werde mir für´s nächste Mal noch weiter Zutaten ausdenken.

Lieben Dank

mam

SandraundDaniel

23.03.2014 18:50 Uhr

Hallo,

wir haben schon öfters Risotto gemacht, aber dieses Rezept ist echt super lecker verdient 5 Sterne und wird auf jeden Fall öfters gemacht, wir haben es mit Champion gemacht und ist traumhaft lecker geworden, ein Foto wir auch noch hochgeladen ;)))))

Lg

Sandra u Daniel

kargru

09.04.2014 19:10 Uhr

Danke für die einfache Risotto- Einführung :)
Obwohl es mein erstes Risotto war, ist der Reis echt perfekt geworden, nicht zu matschig, nicht zu fest. Ich habe Tomaten, Auberginen, Paprika, Porree, Zwiebeln, Knoblauch, mit Kräutern und Zitronenpfeffer gewürztes Hähnchenfleisch und Parmesam als Zutaten genommen. Insgesamt fand ich besonders bemerkenswert, dass man alle Zutaten einzeln herausschmecken konnte und es kein "Einheitsbrei" war, obwohl es auf den ersten Blick so aussah. Ich werd das in Zukunft mit anderen Zutaten abwandeln und dann herausfinden, wie es mir am besten schmeckt :)

YvSch

27.06.2014 12:30 Uhr

sehr einfach nachzukochen und sehr sehr lecker :)) Danke!!

bettyboou

15.08.2014 14:46 Uhr

Super leckeres Risotto, ganz einfach und gelingt mit der Beschreibung bestimmt :) Bei uns gab es dazu ganz einfach Beizlachs, einfach aber total lecker in dieser Kombination. Foto folgt.

Vielen Dank für das Rezept.

Lang0lier

15.08.2014 15:27 Uhr

Ich stehe ja gerade erst am Anfang meine neue Küche mal einzuweien und Risotto klang irgendwie nach einem Versuch. Erst etwas kompliziert zu lesen, aber während dem zubereiten lief es dann völlig simpel. Eine tolle Anleitung! Das Ergebnis hat uns sher gut geschmeckt inklusive der ein oder anderen "Resteverwertung" Vielen Dank für die gute Küchenerfahrung :)

Shantay84

20.08.2014 14:09 Uhr

Vielen Dank für das Rezept.

Ich habe es mit folgender Abwandlung gemacht.
Ich habe nicht in Öl sondern einem guten Stück Butter angebraten.
Abgeschmeckt habe ich mit ordentlich Curry, so dass es ein tolles und cremiges (ich denke wegen des Parmesans und der Butter zum Schluss) Curry-Risotto war.

Noch mal vielen Dank für das Rezept.

LG

2014lasse

31.08.2014 20:37 Uhr

Hallo,
Ich habe das erst mal Risotto gekocht da ich es mir nicht getraut habe aber dank deinen tolles Rezept ging es sehr gut und hat alles geschmeckt .
Dank für das tolle und einfache Rezept

Foto folgt

liebe grüße
Manuea

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de