Orangenkuchen

schnell, einfach und super saftig
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ei(er)
250 g Zucker
200 ml Öl
200 ml Orangensaft
Orange(n), die Schale davon
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
  Für die Glasur:
100 g Puderzucker
  Orangensaft
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 230 kcal

Eine Kuchenform (Gugelhupf, Kranz, Kasten usw.) einfetten und kalt stellen.
Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Eier und Zucker dick-cremig schlagen. Dann Öl, Saft und Orangenschale unterrühren.
Mehl mit Backpulver mischen und zügig unterrühren.
In die Form füllen und im vorgeheizten Ofen etwa 45 min backen.

Etwa 15 min in der Form abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen.
Man kann ihn noch warm mit dem Guss überziehen, wenn man will, dass er etwas einzieht- ansonsten sollte man ihn vorher auskühlen lassen.

Wer mag, kann natürlich auch einen anderen Guss (z.B. Frosting) verwenden!

Kommentare anderer Nutzer


beast354

20.12.2006 19:55 Uhr

Hi Alina,

hab grad entdeckt, dass Dein Orangenkuchen online ist!
Ein superleckerer und frischer Kuchen, den ich mit dem Frosting vom Chocolate Truffle Pound Cake gemacht habe ;-)
Bild lad ich auch gleich hoch :-D

LG,
Beast

heartandsoul

11.02.2007 08:17 Uhr

Hi Alina,

ein wirklich schönes Rezept! Der Kuchen hat wirklich auf die Minute exakt 45 Minuten gebraucht und er ist lecker und saftig. Ein Bild werde ich nachher auch noch hochladen.

LG heartandsoul

mirena

10.03.2007 17:25 Uhr

hallo Alina,

DANKE für dieses schöne Rezept,
der Kuchen ist einfach * * * fein * * *

Fast schon weg, deshalb das Foto vielleicht beim nächstenmal.

LG mirena

Stephi2626

18.07.2007 16:51 Uhr

Hallo Alina,
da ich gerne schnell gehende Rezepte mag, habe ich heute deinen Orangenkuchen ausprobiert. Da ich nur glutenfreie Mehle verwenden darf, tauschte ich einfach die Mehle mit Quinoa-, Amaranth-, Reis- und Maronenmehl aus (was ich grade dahabe) Er war super lecker, kann gar nicht mehr aufhören..:-))
Meine Tochter- sonst sehr heikel- hat auch gleich ein Stück gegessen und er hat ihr auch toll geschmeckt. Bin echt begeistert, weil er wirklich im Nu zusammengemischt ist! Herzlichen Dank für das leckere Rezept!
Liebe Grüße
Stephi

Rubio34

25.08.2007 12:01 Uhr

Liebe Alina,
habe gerade dein Profil (mit den schönen Clips) gelesen, dazu dein Foto- toll, mach' weiter so.

Den Orangenkuchen habe ich gestern nachgebacken u. er ist mir auch auf Anhieb gut gelungen, aber ich glaube mit Butter gebacken würde er 10x besser schmecken.

Sicher ist, dass ich deine Seiten noch öfter besuchen werde.
Ich wünsche dir viel Erfolg für die Zukunft.

Liebe Grüße von Gran Canaria

Heinz St.

1997Kilian

29.02.2008 10:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Rubio34,
versuche es mal mit einem anderen Öl. Ich habe so ein ähnliches Rezept für Eierlikörkuchen und meine Mutter hat immer bemängelt, dass ihr mein Kuchen nicht so gut schmeckt, weil ich das \"falsche\" Öl verwende. Ich konnte keinen merklichen Unterschied zu ihrem Kuchen finden, aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.
Gruss
1997kilian

Panzenknacker

14.10.2007 23:40 Uhr

Ich wollte mal fragen was ich mit der orangenschale machen soll, wie kommt die in den Teig? klein geschnitten?
lg

alina1st

15.10.2007 10:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

^^ aorry, ich dachte, das war klar :-)
nein, du solts sie mit einer sehr feinen Küchenreibe abreiben, aber möglichst nur das orangene! das weiße macht den Kuchen leider bitter. Am besten sit es übrigens,w enn du Bio-Orangen nimmst, \"normale\" solltest du vorher immer heiß abspülen, falls sie gewachst sind!

lg alina

Panzenknacker

17.10.2007 11:14 Uhr

Hab den Kuchen diese woche ausprobiert, war seeeehr lecker und schön saftig.

Dezember

22.10.2007 17:23 Uhr

Hi Alina,

wenn man einmal ein gutes Rezept von jemandem ausprobiert hat, so probiert man auch ein zweites ...

habe gestern mit diesem Rezept meinen zweiten "Alina Kuchen" gebacken (vorher viele Plätzchenrezepte). Der Kuchen ist gelingsicher, schnell gemacht und zudem ein sehr leckerer Kuchen zum Kaffee, so richtig flauschig locker und saftig. Da noch ein kleiner Rest war (wir sind keine große Familie!) habe ich heute am zweiten Tag noch ein Stück gegessen ... und da schmeckt er noch genauso gut, wenn nicht sogar noch besser!
Den Kuchen werd ich mit Sicherheit nochmal backen!

LG Dezember



LG Dezember

Sonnenberg8

30.10.2007 11:05 Uhr

Hallo Alina,

am Wochenende habe ich im "Backmarathon" für den Geburtstag meines Sohnes den Orangenkuchen gebacken. Du hattest wirklich nicht zuviel versprochen: Er ist wirklich super saftig, sehr lecker!!

Übrigens habe ich am Wochenende mehrere deiner Rezepte nachgebacken: Meine "Standardrezept" Donauwelle - super easy - , den Raffaello-Kuchen und den o.g. Orangenkuchen.

LG
Susanne

Vrenelisgärtli

08.11.2007 11:41 Uhr

Hallo Alina,

dein Orangenkuchenrezept ist superlecker. Mein Mann hat soviel gegessen, dass er Bauchweh bekommen hat. Auch die Kinder waren begeistert. Habe das Rezept heute sogar schon einer Kollegin weitergegeben.

Der Wehmutstropfen: Ich habe es in einer Kastenform gebacken. Trotz extra gutem Fetten, wollte der Kuchen die Form nicht verlassen. Nächstes Mal versuche ich es mit Pergamentpapier - oder habe ich etwas verkehrt gemacht?

Lieber Gruss

Michaela

Lenki

07.04.2008 21:09 Uhr

Ich habe den Kuchen auch in einer Kastenform gebacken und mit Backpapier ausgelegt. Das ging super einfach. Der Kuchen wurde super saftig und ging ganz leicht aus der Form zu heben. Die Menge Teig reicht allerdings locker für zwei Kasten, da das Rezept ja eigentilch für eine Gugelhupfform gedacht ist.

Moncherie08

09.11.2007 12:05 Uhr

Hallo, Alina!

Ein sehr leckerer Rührkuchen.

Viele Grüße
Manu

garfield84

04.12.2007 21:47 Uhr

Hi Alina,
auch dieser Kuchen kam wieder super an. Habe ihn allerdings mit normaler Zartbitterkuvertüre überzogen, mag ich lieber als Zuckerguss zu Orange. Nächstes Mal teste ich auch das Schokofrosting, dazu fehlte leider die Zeit.
Selbst nach 2 tagen war der Kuchen noch frisch und saftig.

LG Daniela

Mausbiberratti

08.01.2008 08:44 Uhr

Hallo Alina,
gestern Abend habe ich Deinen Orangenkuchen gebacken und ich muss sagen der ist einfach toll!!! So schön locker und fluffig, und wie der riecht hmmmmmmmmmmm. Für den Guss habe ich frisch gepressten O-Saft genommen.
Vielen Dank für das tolle Rezept
LG Mabira

Iberia

18.01.2008 14:49 Uhr

Hallöchen Alina,

nun habe ich endlich mal dein Kuchen nachgebacken und dank deinemRezept ist er mir auch supergut gelungen.
So richtig fluffig und locker, total lecker.

Vielen Dank für das schöne Rezept und werden ich bestimmt wiederholt backen.

Schöne Grüße
Iberia

suusi

02.02.2008 09:08 Uhr

Hallo Alina!

Ich habe gestern ein paar Orangen im eigenen Garten gepflückt und damit Deinen Kuchen gebacken. Er ist seeehr lecker geworden. Nur leider ist er oben für meinen Geschmack einen Tick zu dunkel geworden (Kranzform). Unten war er super. Ich habe ihn auf 180°C 45 Min. lang auf Ober- und Unterhitze gebacken. Das nächste mal werde ich den Ofen ein wenig niedriger einstellen.

Liebe Grüße
suusi

1997Kilian

29.02.2008 09:39 Uhr

Hallo Suusi,
an Deiner Stelle würde ich statt der Temperaturminderung (unten hat ja die Farbe gestimmt) nach ca. 30 - 35 Min. Butterbrotpapier auf den Kuchen legen. So kommt die Hitze nicht mehr direkt auf die Oberseite, der Kuchen bäckt jedoch in der vorgegebenen Zeit durch. Bei einer Temperaturminderung kann es sein, dass Du den Kuchen länger im Rohr lassen musst und dann ist die Oberschicht wieder braun.
Jeder Herd bäckt anders, das liegt daran, dass das Thermostat bis zu 15 Grad Toleranz haben darf. Ich habe das Ding mal auswechseln lassen müssen und ich musste mich an neue Backtemperaturen bzw. -zeiten gewöhnen.
Gruss
1997kilian

1997Kilian

29.02.2008 18:38 Uhr

Hallo Alina,
heute Vormittag habe ich Deinen Orangenkuchen gebacken und er ist sehr gut gelungen. Mit Orangenschale (meine Orangen taugten nur noch zum Entsaften) hätte er wahrscheinlich noch besser geschmeckt. Jetzt ist es 18.45 Uhr und 75 % des Kuchens sind weggeputzt. Diesen Kuchen gibt es öfter.
Gruss
1997kilian

Vrenelisgärtli

07.03.2008 13:27 Uhr

Hallo Alina

Dein Kuchenrezept ist lecker, einfach und schnell zubereitet. Der Kuchen gehört mittlerweile zu unseren Lieblingskuchen.

Gestern hat ihn mein Sohn (10) zum x-ten Mal gebacken und zu einem Dorffest mitgenommen. Der Kuchen war schnell weg und er ganz stolz wegen der vielen Komplimente.

Wir danken dir für das feine Rezept!

Vrenelisgärtli

Flammenbraut

08.03.2008 17:42 Uhr

Halli hallo!

Habe den Kuchen für heute gemacht gehabt. Sehr köstlich, danke für das Rezept. Habe nur die Zuckermenge etwas reduziert und 4 TL gemahlene Orangenschale genommen ;-).

LG,
Sun

pupswendel

09.03.2008 13:06 Uhr

Hallo!
Vielen Dank für das leckere Rezept! Es ist suuper gelungen, hatte ihn jedoch bei ca. 160 Grad ca. 1 Std. im (Heißluft)Ofen. Ich hab gerade ein Foto hochgeladen - bald könnt Ihr mein Ergebnis bestaunen.
Ciao
Pupse

missmartini

11.03.2008 22:32 Uhr

5 Punkte gibts von mir für dieses tolle Rezept! Der Kuchen schmeckt sehr lecker und er ist sehr saftig. Er wird auf jeden Fall wieder gebacken.

Allerdings habe ich weniger Zucker genommen und weniger Backpulver.

LG missmartini

heica

23.04.2008 17:01 Uhr

Danke für dieses sehr einfache, aber oberleckere Rezept.
Ist sehr gut angekommen.

Vielen Dank!!

Liebe Grüsse
Heica

Lenki

27.04.2008 13:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sogar mein Mann mag den Kuchen, und das ist ungewöhnlich. Heute hatte ich allerdings keinen Orangensaft, also habe ich Multivitaminsaft genommen. Und statt der Orangenschalen habe ich Zitronenschalen genommen, denn bei dem spontanen Entschluss, den Kuchen zu backen waren natürlich keine Orangen greifbar.
Es hat aber trotzdem super geschmeckt. Auch mit anderen Säften ist der Kuchen furchtbar lecker!

meli810

07.05.2008 15:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hy!!!
Dein Orangenkuchen ist super lecker!!!
Hab ihn am Vormittag gebacken und zum Nachmittagskaffee war fast nix mehr da, weil er allen so geschmeckt hat!!!
Habe allerdings Eier getrennt und Eiweiß zu Schnee geschlagen!!!

Vielen Dank

meli

Antonello

25.05.2008 14:48 Uhr

Ich habe fünf Sterne gegeben, da das Rezept stets perfekt funktioniert hat und das Ergebnis war hervorragend. Allerdings habe ich die Zuckermenge auf 150 Gramm reduziert und nicht irgendein Öl sondern Olivenöl genommen.
So schmeckt es nach dem sonnigen Süden. :-) Wenn man weniger Zucker in den Kuchen tut, dann sieht ein wenig Puderzucker oben drauf nicht nur schön aus, sondern rundet den Geschmack ab...

Vielen Dank

Antonello

wuestenstern

09.06.2008 15:23 Uhr

Hallo Antonello,

mit Olivenöl???
Das habe ich noch nie gehört! Klingt ja echt interessant. Aber schmeckt denn Olivenöl in einer süßen Variante? Ich kann mir den Geschmack süß gar nicht vorstellen. Aber wäre vielleicht mal einen Versuch wert..

LG, Andrea

Antonello

10.06.2008 23:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ja Du hast richtig gelesen. Olivenöl passt wirklich wunderbar zu diesem Rezept. Ich habe die Idee dazu gehabt, da ich einmal in einem Kochbuch der \"Provence\" ein süsses Rezept mit Verwendung von Olivenöl gelesen hatte. (Damals dachte ich auch \" na mal was neues, klingt interessant...)

übrigens habe ich noch eine Variante probiert: angeregt von dem hier beschriebenen Rezept für libanesischen Orangenkuchen habe ich die zwei Orangen 45 Min gekocht, erkalten lassen, aufgeschnitten, die Kerne entfernt dann fein püriert. Das passt an Stelle der 200ml Saft + abgeriebenen Schale auch sehr gut. Der Geschmack des Kuchens ist dann deutlich herber. Dazu eine Portion Vanilleeis als süsser Kontrast... herrlich.

hoerstel53

28.06.2008 14:59 Uhr

Ich habe den Kuchen heute gebacken, und er war der leckerste und saftigste Orangenkuchen, den ich je gegessen habe. Allerdings war er mir mit dem Puderzuckerguss auch etwas zu süß. Ich werde es beim nächsten Mal - und das gibt es bestimmt - mit Zartbitterkuvertüre versuchen. Danke für dieses schöne Rezept!

maide

29.06.2008 14:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo Alina,

habe gestern diesen oberleckeren saftigen kuchen ausprobiert. der ist ja der hammer. mein sohn (6) ist heute morgen um 07:00 uhr zu mir gekommen (während ich noch sooo schön träumte) und fragte mich wo der leckere kuchen ist.
ich hatte keine orangen zu hause, habe ihn deshalb mit zitronenschale und multivitaminsaft gemacht und einpaar tröpfchen rote lebensmittelfarbe, einfach nur leckerrrrrrrrr,mmmmmhhhh. 5 sterne von mir.

maide

Ladyheike

07.07.2008 15:59 Uhr

Hallo Alina,

Dies ist nun unser erklaerter Lieblingskuchen!
Einfache Herstellung und wahnsinnig saftig und lecker!

Vielen lieben Dank!

Heike

LoisLane-Kent

28.07.2008 17:34 Uhr

Ich hab mich (wie fast immer) nicht genau an die Angaben gehalten, aber ich muss sagen, er hat auch mit Halbfettbutter, nur 2 Eiern und weniger Zucker phantastisch geschmeckt, war wunderbar locker, saftig und einfach nur toll!

dannniii

30.08.2008 12:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hey Leute ich bin momentan schwanger und fahr total auf Orangen ab! Deswegen habe ich es mir erlaubt den Kuchen zu einer Torte umzuwandeln!! Mein Mann und ich waren sehr begeistert. Ich habe den Kuchen in einem Springform gebacken und als Boden genommen. Dann habe ich einen Orangencreme obendrauf verteilt und anschließend den Creme mit Schlagsahne bedeckt...EIN SOMMERLICHER TRAUM!!!

Für den Orangencreme- & Sahnebelag:
Vanillinpudding, Zucker und Orangensaft (Nach Packungseinleitung kochen - Statt Milch Orangensaft nehmen). Abkühlen lassen und kleingeschnittene Mandarinenstücke unterheben. Die Masse auf den abgekühlten Kuchen verteilen und zur Seite stellen.
Schlagsahne mit Puderzucker steifschlagen und auf den Orangencreme verteilen. Dann stelle den Kuchen im Kühlschrank, damit die Sahne fester wird.

PS: Das nächste Mal werde ich den Kuchen halbieren, dass der Boden nicht zu hoch wird:-).

alina1st

30.08.2008 14:01 Uhr

Hallo dannniii

Das war echt eine super Idee- kann mir gut vorstellen, dass das echt traumhaft lecker schmeckt zu dem Kuchen :-)
Freut mich, dass er so gut angekommen ist!

lg alina

kassiopeiacr

16.09.2008 19:44 Uhr

Sehr zu empfehlen!
Die Zutaten hat man größtenteils ja sowieso im Haus, sehr einfach zu machen, die Zutaten und Anleitung passt perfekt, Backzeit war auch genau richtig, also alles sehr gut!
Den gibt es bald wieder :)
LG Tina

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Sylvia21

31.03.2014 15:57 Uhr

Hallo,

geht sehr schnell und schmeckt sehr lecker! Danke für das schöne Rezept!

Fotos sind unterwegs.

LG Sylvia

Graziella

01.04.2014 18:18 Uhr

Also der Kuchen ist gerade im Ofen und duftet herrlich
Bin gespannt auf das Ergebnis

Ich hätte da allerdings 2 fragen
1 was ist ein frosting.... hab das noch nie gehört...
2 ich hab eine schöne alte glas-gugelhupf Form benutzt , allerdings geht er Teig oben nicht gleichmäßig auf,
Also wenn ich ihm stürze steht er nicht gerade, muss ihn wohl einfach abschneiden... ist das normal oder kann man das irgendwie verhindern?

Lieben gruss graziella

Graziella

01.04.2014 22:14 Uhr

Ok Punkt 2 hat sich geklärt , ich hab den Kuchen warm gestürzt dann hat er sich quasi abgesetzt und jetzt steht er da Wie ne 1
Schmeckt Super saftig sehr lecker!
Ich mags nicht so süß und hab nur 150 g Zucker benützt
Und hab noch ne priese Salz und Vanille mit rein und in den Zuckerguss noch etwas Orangenschale
5*****

maus280287

04.04.2014 12:53 Uhr

LECKEEEEEEEEER!!!!!

so konnte ich meine längst überfälligen Orangen verwenden. Super fluffig, super fruchtig-orangig, einfach nur Bombe.
Mir ist nur ein kleines Malleur passiert. Wolte den Kuchen noch warm aus der Kastenform holen und schwupps - GEBROCHEN *heul* aber ich habs gerichtet.

Dann noch vergessen ihn in eine Dose luftdicht zu verschließen aber das tat keinen Abbruch...war immer noch saftig.

danke...

zwergenwerke85

16.04.2014 10:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein wunderbar saftiger Kuchen, den auch Kinder lieben.
Ich nehme statt Öl immer 250g Butter und statt dem fertigen O-Saft den frisch gepressten Saft aus 2 Orangen und 1 Zitrone. Den Saft mische ich dann mit 100g Zucker, bevor ich ihn über den Kuchen gebe.

crunchy90

23.04.2014 20:28 Uhr

Ein sehr leckerer und frischer Kuchen! Musste das Rezept direkt weitergeben, weil der Kuchen so gut ankam. Danke für den super lockeren und leckeren Kuchen!!

Tantchen

30.04.2014 14:45 Uhr

Danke für das sehr leckere unkomplizierte Rezept!

Damit der Kuchen noch mehr nach Orange schmeckt, durchlöchere ich ihn oben nach der 1/4 Stunde Abkühlung mit einer Stopfnadel und gieße in die Löcher den Saft von einer halben Orange. Dann ganz auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben. Dann ist er auch nicht gar so süß.

Ansonsten: Große Klasse! Vier Sterne von mir.

Lg
Tantchen

birgitt9582

30.04.2014 20:54 Uhr

Ein superleckerer Kuchen....... einfach perfekt. Hab auch statt Öl 200 gr. flüssige Butter verwendet und frisch gepressten Orangensaft.Dann mit Heißluft 170 ° 45 min. gebacken. Einfach ein Gedicht, 5 Sterne sind dafür zu wenig :)
LG
Birgitt

ophelia87

26.05.2014 20:10 Uhr

Habe den Kuchen heute zum zweiten Mal gebacken. Beim ersten Mal hab ich eine Springform benutzt und da ist er wirklich super geworden. Heute scheint wohl nicht mein Tag gewesen zu sein, denn leider ist der Kuchen in der Kastenform sehr zusammengefallen und dann blieb auch noch der Boden in der Form, obwohl ich gut eingefettet habe.

Aber das tut dem Geschmack nicht so viel. Ein wirklich leckerer Kuchen und mal eine schöne Alternative zu Schoko- oder Nusskuchen.

zqyl

13.07.2014 10:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi,

ich habe diesen Kuchen schon in mehrfachen Variationen gebacken :

- als "normalen" Kuchen in einer Kastenform
- als Blechkuchen im Backblech (dafür verwende ich dann die 1,5 fache Menge an Zutaten. Backzeit kann sich leicht verkürzen, da der Teig über das ganze Backblech gestrichen ist.)
- als Orangenmuffins (Backzeit 25 min)

Alle Variationen überleben nie lange, da die Kuchen immer schnell weggefuttert werden :o) Durch das Öl (anstelle von Butter) werder sie sehr fluffig und lockerleicht.

Hab ein Foto von den Orangenmuffins hochgeladen. Als Deko habe ich ein paar Schokostreusel darüber gestreut.

Liebe Grüße,
zqyl

zqyl

14.07.2014 19:44 Uhr

Hab heute noch mal die Backblech-Variante getestet.
Bei 1,5 facher Menge braucht der Kuchen 25 min.

Bilder sind unterwegs (von den Muffins und dem Blechkuchen).

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de