Fisch-Spinat Auflauf

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Fischfilet(s) (Heilbutt)
400 g Blattspinat
250 g Champignons
Knoblauchzehe(n)
500 g Kartoffel(n), mehlig kochend
100 ml Milch
50 ml Sahne
1/2  Zitrone(n), den Saft davon
  Salz
  Pfeffer
  Muskat
  Olivenöl
10 g Butter
50 g Käse (Emmentaler), geriebener
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln schälen, waschen und in Scheiben schneiden. Mit Wasser bedecken und so lange kochen, bis sie sehr weich sind.

In der Zwischenzeit den Fisch salzen und mit Zitronensaft beträufeln. Das Öl und die Butter in einer Pfanne erhitzen und den Fisch darin anbraten. Den gebratenen Fisch in eine Auflaufform füllen.
In derselben Pfanne die Champignons und den in Scheiben geschnittenen Knoblauch anbraten. Den Spinat dazu geben und kurz mitbraten. Mit Sahne aufgießen und einreduzieren lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Dann den Spinat auf dem Fisch verteilen.

Wenn die Kartoffel weich sind, das überschüssige Wasser abgießen. Die Kartoffeln zerstoßen und mit der Milch zu einem Püree vermischen. Mit Salz und Muskat würzen und das Püree über dem Spinat verteilen. Mit geriebenem Käse bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C so lange überbacken, bis der Käse goldbraun ist.

Kommentare anderer Nutzer


dirkfenske

10.01.2008 16:52 Uhr

Hallo,

eine sehr leckere Angelegenheit. Ich habe in das Püree noch etwas Thymian und getrocknete Tomaten in Öl gegeben, Muskat habe ich dafür weggelassen. Es hätten auch noch gut ein paar Oliven in das Püree gepasst und statt Emmentaler Parmesan.

LG
Dirk

Inga60

01.04.2008 20:57 Uhr

Hallo,

ich habe das Rezept heute gesucht - gefunden - und gleich gekocht! Ich hab das Ganze in umgekehrter Reihenfolge eingeschichtet: Kartoffeln in Scheiben (Mann mag kein Püree) drauf den Fisch und ganz oben den Spinat.
Hab die Variante mit Parmesan versucht, das war sehr lecker.

LG Inga

leomig

02.04.2010 18:58 Uhr

Da am Karfreitag ja Fisch gegessen wird,war ich auf der Suche nach einem leckeren einfachen Rezept und habe dieses hier gefunden.
Es hat sich prima gelesen und hat auch sehr gut geschmeckt.
Wird es jetzt öfters bei uns geben....nicht nur an Karfreitag.

LG Leomig

approx

20.11.2011 11:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Relativ einfach und schnell zuzubereiten.
Ich habe Kabeljau verwendet, da wir nicht so gerne Heilbutt essen. Der Fisch wurde relativ trocken - es wäre wahrscheinlich besser, als untere Lage den Spinat zu verwenden und den Fisch so etwas besser vor der Hitze im Backofen zu schützen.
Ansonsten schmeckte und der Auflauf gut, nichts Besonderes aber gut.

Summseline

19.05.2013 08:30 Uhr

Hallo ,

ich habe das Rezept gestern ausprobiert und war begeistert.Eine schöne Variante für ein Fischgericht!

Sozi

19.05.2013 12:46 Uhr

Hallo Köchinnen und Köche bei Chefkoch,
habe die Kartoffeln weggelassen, da ich kein Freund der Knolle bin. Die Milch war dann auch nicht notwendig. Den Fisch zwischen zwei Schichten Spinat gesetzt, etwas Brühe von Vegeta dazu gegeben, dann ab in den Ofen, Den Emmentaler mit geriebenem Provolone ersetzt, der mit der Sahne vermischt wurde. Nachdem der Fisch gegart ist, die Käse-Sahne-Mischung darüber gegossen und nochmals im Ofen überbacken. War sehr lecker!
Es grüßt Euch
Sozi

Glasherz66

19.05.2013 21:16 Uhr

Hallo, würde gern dieses Rezept probieren ,aber Heilbutt wäre mir ehrlich gesagt zu schade ,kann man auch anderen Fisch verwenden.lg

Rosif

14.07.2014 20:07 Uhr

Leckeres Gericht. Habe es mit Seelachs zubereitet. Aus Zeitmangel habe ich den Halbfertigpürree der FA. Li.angerührt . Auch das ist lecker und kann man gut mal machen. Danke fürs leckere Rezept. Habe ein Bild hochgeladen.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de