Das beste Kartoffelgratin

einfach und lecker

Zutaten

800 g Kartoffel(n), fest kochend
Knoblauchzehe(n)
250 ml Sahne
250 ml Milch (Vollmilch)
  Muskat, geriebener
  Kräutersalz
  Pfeffer, frisch gemahlen
1 EL Gemüsebrühe, instant
  Butter für die Form
 n. B. Butter, in Flöckchen geschnitten
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eine flache Gratinform mit Butter einfetten. Den Knoblauch schälen. Entweder fein würfeln und in der Form verteilen oder direkt in die Form pressen. Die Kartoffeln schälen und in feine Scheiben schneiden (ich nehm dafür einen Gurkenhobel, das geht am schnellsten).
Die Hälfte der Kartoffelscheiben in die Form schichten. Mit Kräutersalz und frisch geriebenem Muskat leicht würzen, anschließend die restlichen Kartoffeln darauf schichten.
Die Sahne und die Milch mischen. Mit dem EL Gemüsebrühe, Kräutersalz, Muskat und Pfeffer kräftig würzen. Diese Mischung über die Kartoffeln geben. Butterflöckchen auf dem Gratin verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 1 Stunde backen. Heiß servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Copper2

20.12.2006 18:12 Uhr

Eine leckere Sache .Einfach und gut.Auch leicht zu variieren(mit Käse,Pepperoni ect)
Danke
Greetz Copper2

hebehrens

01.01.2007 17:17 Uhr

Ein einfaches und nicht so fettes Kartoffelgratin. So etwas habe ich schon lange gesucht. Super Lecker!

LG Heidi

superkirst

17.01.2007 18:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

hatten das Gratin heute zum Mittag. Echt lecker und fix zu machen. Habe noch einige Möhren dazugetan, weil die weg mussten.

Habe Rama Cremefine zum Kochen und fettarme Milch genommen und die Butterflocken weggelassen, hat trotzdem super geschmeckt.
Mit Käse kann ich es mir auch gut vorstellen.

Bild müsste demnächst zu sehen sein.

Danke für das Rezept.

LG,
superkirst

etikette

23.01.2007 09:12 Uhr

Danke für Eure Kommentare und Danke fürs Bild. Freut mich, wenns Euch schmeckt, ich liebe diesen Gratin, er ist einfach und immer wieder lecker.

MfG
Etikette

littlenikita

29.01.2007 23:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Etikette,

dein Gratin gab es gestern Mittag. Heute habe ich den Rest gegessen (toll, daß noch was da war).

Die Mischung Sahne/Milch ist einfach klasse.
Das isst sich so "leicht".

Habe allerdings nicht die einzelnen Schichten gewürzt, sondern die Milch-Sahne-Mischung.

Gruß Nikita.

minchen_berlin

01.02.2007 21:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Etikette!

Den besten Kartoffelgratin gab es bei uns letztes Wochenende; es war wirklich richtig gut! Haben das Rezept noch mit etwas Mörchen und viel Kürbis verfeinert. Es war einfach sowas von lecker und wird es ganz bald wieder geben.

Vielen herzlichen Dank für das Rezept!!!

LG
minchen

thunderman

04.02.2007 12:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Etikette!

Dies ist wirklich ein leckeres und einfaches Kartoffelgratin! Nach 30 Min. Backzeit streue ich noch geriebenen Käse drauf. Ansonsten toll!

LG

thunderman

alexandradugas

05.02.2007 10:44 Uhr

Hat das Rezept schon einmal jemand mit Pellkartoffeln probiert? Dann dauert es denke ich mal nicht solange...

Gruß Alex

etikette

06.02.2007 12:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi Alex,

ich würd das Gratin nicht mit Pellkartoffeln machen. Zum einen bindet die Stärke aus den rohen Kartoffeln die Milch/Sahne-Sauce, zum anderen nehmen die Kartoffeln nicht den Geschmack der Sauce auf und die Gefahr dass das Gratin zum Brei verfällt sehe ich als nicht gerade klein an. Außerdem ist es nicht wirklich schneller, da du die Kartoffeln kochen mußt und dann pellen mußt und dann wie im Rezept weiter machen mußt. Ich hab das Rezept immer nach gut 10 min im Ofen, ich schneide die Kartoffeln mit dem Gurkenhobel, das geht super schnell, die Scheiben sind gleichmäßig und so dünn, dass die Garzeit nicht mehr so wahnsinnig lang ist. Ist das Gratin im Ofen, hast du eh Pause bist es fertig ist. Ab und zu mal nen Blick in den Ofen und gut ist es.

Gruß
Etikette

nicky0812

13.08.2013 19:09 Uhr

Also kp was ich vllt falsch gemacht habe, aber mein Gratin ist alles andere als cremig.
Habe alles \"genau\" nach Anweisung gemacht, aber es ist sooooo wässrig.... würde es am liebsten in die Tonne schmeißen.
Ich sehe meinen Fehler null.... also wer hilft mir.... kann ich es noch retten (denke nicht, nur fettig und wässrig)

rinnixe

21.02.2007 13:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also ich nehme immer nur einen Becher Sahne und streue billigen Goudakäse drüber. Als Gewürz passt auch super Majoran und Edelsüß-Paprika. Die Kartoffeln schneide ich übrigens mit der Brotschneidemaschine (Ohne sie anzumachen!) - geht ruck-zuck und auch ganz dünn! Ansonsten ein wirklich leckeres Rezept, dass immer geht!

FrauSchmid76

20.02.2013 12:30 Uhr

Brotschneidemaschine! Geniale Idee.
Ich habs gleich ausprobiert und bin begeistert. Funktioniert übrigens auch mit Karotten.

littelschnecki

24.02.2007 20:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super lecker!!! Heute gekocht und es ist nix übrig geblieben. :-) Selbst meine Tochter hat reingehauen.

Habe nach 40 Min. Backzeit noch Buttergemüse mit reingetan und Käse oben drüber...Legger!!!

Daumen hoch! ;-)

ctimmi

01.03.2007 22:52 Uhr

Hallo! Ich habe dein Rezept auch ausprobiert. Da ich leider keine sehr weite Auflaufform hatte, habe ich etwas mehr Milch und Sahne genommen. Jeweils 300 ml, damit die Kartoffeln trotzdem Bedeckt sind. Nach 40 minuten habe ich (viel) Käse drüber gestreut. So weit, so gut!

Lecker wars, aber ich hatte ein Problem. Irgendwie war's zu flüssig! Woran kann das liegen? Machen's die 50 ml? Oder kann die Mischung nicht richtig im Backofen verdampfen wenn Käse drüber ist? Oder hängts mit der nicht flachen Auflaufform zusammen?!

Aber trotzdem! Lecker wars auf jeden Fall!

tobsen82

17.11.2007 15:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo, habe eben deinen kommentar gelesen.

wenn du den käse ganz am anfang mit drauf streust, verläuft dieser sofort und bildet wie einen deckel auf deinem gratin. alles was nun verdampfen will kann aus dem käsedeckel nicht raus. deswegen den käse erst immer 5 minuten vor schluss drauf streuen und wenn man ihn etwas braun haben will mit oberhitze oder umluft/grill funktion ganz oben im backofen angrillen :)

Xapor

14.01.2008 10:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

meiner Meinung liegt das an den Kartoffeln. Ich mache meinen Kartoffelgratin imme mit gleich viel Flüssigkeit. Manchmal saugen die Kartoffeln alles auf, und manchmal schwimmt am Ende noch alles.

Grüße

Roswitha

ssuss

19.08.2008 18:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

bei (vorwiegend) festkochenden Kartoffeln kann es leicht passieren, dass nicht genug Stärke austritt, um die Flüssigkeit zu binden. Mein Tipp: etwas Speisestärke (oder passender: Kartoffelstärke) unter die Mischung rühren.

Grüße

ssuss

Coco1970

04.03.2007 21:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Etikette,

habe heute Dein Gratin ausprobiert und werde ihn jetzt öfter machen! Wirklich sehr lecker! Habe etwas mehr Sauce gemacht und diese dann hinterher mit Brot aufgestippt! Mmmmhhhh! Ach ja, und ein paar braune frische Champignons habe ich noch mit reingegeben. Danke fürs Rezept!
VG,
Coco

backkatz

15.03.2007 18:19 Uhr

Das Gratin gab es bei uns gestern Abend. Dazu haben wir einfach Lachssteaks in den Ofen geschoben. Supereinfach und superlecker. Wirklich toll, das Gratin war nach der Stunde perfekt.
Das nächste mal werde ich etwas gekochten Schinken und Gemüse untermogeln ;-) in der Hoffnung, dass es dann so als eigenständige Mahlzeit durchgehen kann. LG, die Backkatz

Schlemmerlocke

18.03.2007 15:31 Uhr

Hallo,

irgendwas muß ich falsch gemacht haben. :-( die Cremefine oder Milch war geronnen. Sah nicht so appetitlich aus. Ich habs nach Anleitung gemacht. Gewürzt war es lecker fand meine Familie, ich fand das Kräutersalz gewöhnungsbedürftig.
Vielleicht hat ja jemand einen Tipp was da schief gelaufen sein könnte. Werde es beim nächsten mal mit "richtiger" Sahne versuchen war auch ziemlich flüssig.

LG Schlemmerlocke

etikette

18.03.2007 19:10 Uhr

Hallo Schlemmerlocke,

tut mir leid, dass es nicht so geklappt hat. Mit Cremefine oder so habe ich keinerlei Erfahrung. Sahne und Milch (dünnflüssig) ist mein Favorit, mit Schmand und Milch (dickflüssiger) gehts auch, wird mir aber zu trocken. Ich verwede gerne und öfter mal Kräutersalz, wers nicht mag, kann auch normal salzen.

Gruß

Etikette

quisselchen

19.03.2007 14:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

noch besser schmeckt es, wenn man ein bisschen frischen Parmesan unter die Milch-Sahne-Mischung rührt. Mmmmmmhhhh!

Schlemmerlocke

20.03.2007 16:26 Uhr

Hallo etikette,

ich werd nicht aufgeben, da ich aber gerade "bewusster" esse fand ich die Cremefine ganz praktisch. Aber aus Fehlern lernt man und wenn es das nächste mal gelingt werde ich mich auf jeden Fall noch mal melden :-)

LG Schlemmerlocke

Fabinea

22.03.2007 09:56 Uhr

Ein richtig leckeres Kartoffelgratin! Ich glaub, den Pfiff dabei macht das Würzen mit der Gemüsebrühe.

Aufgrund der Kommentare haben wir das Gratin vor dem Backen noch mit Reibekäse bestreut.

Gaia

25.05.2008 19:41 Uhr

Dein Tipp mit dem Parmesan war super. Habe ca. 2 EL in die Milch-Sahne-Mischung gerieben. Erst danach habe ich allerdings die Milch mit Salz gewürzt. Der Parmesan ist ja auch leicht salzig. Wenn man ihn erst nach dem Salzen hinzugibt, läuft man Gefahr, dass die ganze Sauce zu salzig wird.

binna2

04.04.2007 15:22 Uhr

Ich fands garnicht lecker. Quatsch aber mein Hüftgold wird sich vermehren. Es was super lecker. Ich werde es öfters wieder machen. Vorallem passen die Angaben der Flüssigkeiten perfekt aufeinander. Sogar meine Tochter mit 15 Monaten verschlang es regelrecht.

PööHLinchen

08.04.2007 21:59 Uhr

Ich hatte heute meine Familie zum Osteressen eingeladen! Das war gleichzeitig das erste mal dass ich überhaupt ein Kartoffelgratin gemacht haben! Alle, inclusive mir, waren total begeistert und wollten gleich wissen woher das Rezept ist! Das Gratin war der Renner!!!!

delight1982

10.04.2007 22:20 Uhr

Ich finds auch klasse, dass man für dieses Gratin nicht extra einkaufen gehen muss... (für mich nach der Arbeit immer ein Graus!) Man hat die Zutaten in aller Regel auf Lager zuhause und es ist wirklich schnell passiert und total lecker!

foppomowski

21.04.2007 18:58 Uhr

Gestern habe ich den Gratin ausprobiert und meine Familie war begeistert. Sehr lecker und einfach zuzubereiten. Den Rest habe ich heute mit etwas Milch und geriebenen Käse noch einmal aufgewärmt. Auch sehr lecker.!!!!

ischilein

01.06.2007 09:54 Uhr

"Das beste Kartoffelgratin " macht seinem Namen alle Ehre !!! Sehr lecker, die Mengenangaben passten auch sehr gut !!!
Danke für Dein Rezept !

Tuana04

20.06.2007 21:01 Uhr

Heute Mittag haben wir das Kartoffelgratin ausprobiert, es hat gut geschmeckt aber leider habe ich zu viel versalzen. Die Kartoffeln mit Gurkenhobel zu schneiden ist eine super Idee, es ging schnell und Kartoffeln waren auch schnell durch. Statt Butter habe ich geriebener Käse genommen. Allerdings das Gratin war ein bisschen flüssig, ich weiss nicht woran es lag aber ich werde es mal wieder probieren...

tobsen82

17.11.2007 15:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo, habe eben deinen kommentar gelesen.

wenn du den käse ganz am anfang mit drauf streust, verläuft dieser sofort und bildet wie einen deckel auf deinem gratin. alles was nun verdampfen will kann aus dem käsedeckel nicht raus. deswegen den käse erst immer 5 minuten vor schluss drauf streuen und wenn man ihn etwas braun haben will mit oberhitze oder umluft/grill funktion ganz oben im backofen angrillen :)

andi63

02.07.2007 08:28 Uhr

Hallo Etikette

Wir haben das Gratin gestern abend und auch die Gögain war begeistert. Danke fürs Rezept

LG

Andi

Kleene411

26.07.2007 20:06 Uhr

Sorry, aber irgendwie passt mir das überhaupt nicht.
Hab alles wie im Rezept angegeben gemacht. Allerdings befindet sich in der Auflaufform noch jede Menge Flüssigkeit. Sprich, die Soße ist nicht wirklich dick geworden.
Außerdem vermisse ich den für Kartoffelgratin typischen leichten Käsegeschmack. Man könnte also noch mit Schmelzkäse arbeiten.
Ist für mich nicht der typische Kartoffelgratin, wie man in am Buffet auf Geburtstagen etc. bekommt ;)

etikette

27.07.2007 18:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Kleene,

tut mir ja leid, dass es ei dir irgendwie nicht geklappt hat, aber Flüssigkeit ist bei mir nie in der Form zurükgeblieben. Vielleicht war der Graatin nicht lange genug im Ofen, so dass die Stärke der Kartoffeln die Flüssigkeit nicht abbinden konnte. Oder du hast fettreduzeirte Milch und Sahne genommen, die dann auch nicht abbinden. Ich nehm am liebsten Bio-Sahne und -Milch, die haben einen anständigen Fettgehlat und geben auch entsprechend Geschmack, im Gegensatz zu der Supermarktplörre, die nur Wasser enthält.
Man kann auch hier sicherlich mit Käse arbeiten, aber der ist mir zu dominant und nimmt dem Gericht die Eleganz. Daher nehm ich kein Käse und würze daher lieber etwas sorgfälltiger.

Ja, es sit ein anderer Kartoffelgratin, als der, den es an 2.klassigen Buffets gibt, Herr Wowereit würde sagen: "und das ist gut so."

Keep on cooking!

danse-macabre

05.08.2007 15:33 Uhr

Hallo Etikette,

hab den Kartoffelgratin gestern ausprobiert, hat super geschmeckt. Meinem Freund fehlte noch ein bisschen Beigeschmack, werde also das nächste mal ein paar Schinkenstreifen noch mit einbringen.

Obendrüber habe ich noch Käse gestreut. Super Rezept, einfach und lecker - das triffts.

Estefania1

15.08.2007 20:59 Uhr

Hallo Etikette,

Vielen Dank für das leckere Rezept. Bei mir hat alles wunderbar geklappt. Ich habe den Knoblauch und die Butterflöckchen weggelassen und fettarme Milch verwendet.

LG

Estefania

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


samaya75

09.08.2014 18:08 Uhr

wirklich sehr lecker. esst ihr das kartoffelgratin als beilage oder als hauptgericht?

Die_Pfannenfluesterin

18.08.2014 14:26 Uhr

Normalerweise schrecken mich Rezepte à la "Der/Die/Das beste Irgendwas" sofort ab. Aber dieses hat mein Freund rausgesucht, es war einfach und wurde einfach ausprobiert. Und nicht bereut! Das Rezept an sich ist schon lecker, aber dazu noch sehr wandelbar. Es wird immer mal gemacht , wenn die Lust und der Hunger nach einem Kartoffelaflauf groß sind. Mal als Kartoffelgratin pur, mal mit Brokkoli, mal mit Speck, Fleisch oder was einem sonst noch einfällt. Toll!

Knackfoot

25.08.2014 18:08 Uhr

Super leckeres Kartoffelgratin wie ich es schon länger gesucht habe. Leider habe ich etwas zu viel Muskat reingemacht...

Aprilkaetzchen

26.08.2014 20:17 Uhr

ich hab das Kartoffelgratin mittlerweile schon sehr oft nachgemacht und mir ist aufgefallen,dass ich bisher meine Bewertung vergessen habe. Kurz und knapp: Wirklich das beste Kartoffelgratin :)!

zauberhaft123

27.08.2014 21:08 Uhr

Das ist wirklich das "beste Kartoffelgratin", das ich jemals gegessen habe! Es war sehr einfach vorzubereiten und hat super lecker geschmeckt. Alle waren begeistert!
Vielen Dank für das tolle Rezept!

Anbuku

27.08.2014 22:32 Uhr

Wirklich ein sehr gutes und einfaches Rezept. Kann auch gut mir Speck und/oder Zwiebeln aufgepeppt werden.
Wem die Kalorien zu wenig sind, der kann Käse drüber streuen. ;-) Schmeckt dadurch noch besser.

MissKitty82

14.09.2014 19:12 Uhr

Hmm ein wirklich leckeres Kartoffelgratin. Ich hatte heut zum ersten Mal
Kartoffelgratin gemacht und ein Rezept gesucht welches einfach zuzubereiten ist.
Es geht wirklich schnell, ist einfach zu machen und schmeckt.
Volle Punktzahl. ;)

jassiybaabiy

22.09.2014 16:35 Uhr

Wow, für meinen ersten eigenen Kartoffelgratin ist dieser hier super gelungen. Er hat wirklich fantastisch geschmeckt !! :) Werde ich auf jeden Fall wieder machen ! :) Danke für das tolle Rezept.

Rannja

25.09.2014 13:04 Uhr

Danke für das tolle Rezept!
Ich mache Kartoffelgratin jetzt nur noch so, allerdings lasse ich das Kräutersalz weg.

angeleyes1788

12.10.2014 11:14 Uhr

Hab das Rezept am Donnerstag getestet und bin begeistert. Habe allerdings noch gedünsteten Katenschinken und gedünstete Zwiebeln untergemischt. Ich kann dieses Rezept nur weiterempfehlen und bei uns gibt es das Gratin nun öfter.

Grüße und vielen Dank nochmal für das Rezept!!!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de