Maple Glazed Walnut Brownies

die wohl sündigsten Brownies der Welt....
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Teig:
250 g Schokolade, bitter, mind. 70 %
250 ml Öl
Ei(er)
250 g Zucker
150 g Mehl
50 g Kakaopulver
2 TL Backpulver
125 g Schokolade, bitter, gehackt
200 g Walnüsse, grob gehackt
50 g Frischkäse
2 EL Ahornsirup
4 EL Kaffee
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 365 kcal

Zunächst für den Teig die Bitterschokolade im Wasserbad schmelzen. Das Öl darunter rühren, aus dem Wasserbad nehmen und beiseite stellen.
Das Mehl mit dem Kakao und dem Backpulver mischen.
Eine Auflauf- oder Backform von 15 x 25 –20 x 30 cm einfetten und kalt stellen.
Den Ofen auf 190°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Die Eier mit dem Zucker dick-cremig aufschlagen und die Schokoladenmischung unterrühren.
Dann die Mehlmischung kurz unterrühren und zuletzt die gehackte Schokolade und die gehackten Walnüsse unterheben. In die vorbereitete Form füllen.
Im vorgeheizten Ofen je nach Größe der Backform 30-40 min backen, bis die Oberfläche fest ist, ein Holzspieß aber noch NICHT sauber wieder herauskommt!

In der Zwischenzeit für die Glasur den Frischkäse mit dem Sirup cremig rühren, dann nach und nach den Kaffe darunter rühren. Die Glasur SOLL sehr flüssig werden!
Diese Glasur sofort nach dem Backen auf die Brownies streichen, sodass sie schön in den Teig einziehen kann- zurück bleibt dann wirklich nur eine dünne Glasurschicht. Damit sie gleichmäßig auf dem Kuchen verteilt wird, nimmt man am besten einen Pinsel zur Hilfe.
Wer Brownies mit „Kruste“ mag, lässt die Glasur einfach weg!
Die Brownies nun etwas auskühlen lassen und anschließend in beliebig große Stücke schneiden. Sind auch im kalten Zustand noch fudgy, „klitschig“ und cremig!

Kommentare anderer Nutzer


Dookie

19.12.2006 18:54 Uhr

Huhu Alina!

5 Sterne für dieses tolle Rezept! Die gibts jetzt sicher öfter. Besonders das Frosting find ich njamnjam

xcatwomanx

12.01.2007 19:18 Uhr

Hallo,

habe die Brownies ausprobiert und ich und mein Freund (und letztendlich unser Freundeskreis) konnten nicht genug davon kriegen.
Muss dazu sagen, dass ich anstatt Ahornsirup (ich hatte keinen im Haus) , hellen Sirup (Art Karamell) für die Glasur, sowie ein wenig Amaretto benutzt habe.

Wunder mich, dass das noch nicht mehr Leute probiert und kommentiert haben
Bei mir ist es auf jeden Fall gespeichert und ich kann dieses Rezept nur weiterempfehlen!

Liebe Grüße,

xcatwomanx

Eressea

18.01.2007 18:17 Uhr

Ich hab das heute aus einer Laune raus probiert und muss sagen: Fantastisch. Mir ist nur leider der Teig zu trocken geraten, also wirklich alle 5 Minuten kontrollieren am Ende! Aber der Geschmack ist einmalig! Wird sicher nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich die gemacht habe.

Friskyfox

22.01.2007 11:07 Uhr

Hallo,

diese Brownies sind wirklich megalecker! Und vor allem das Frosting dazu ist perfekt! Ist auf jeden Fall ein Nachbacken wert!

LG Frisky

Vanessa_Steffen

09.03.2007 12:03 Uhr

Hallo!

ich habe eine Frage zu diesem Rezept. Wäre super wenn jemand antworten könnte.
Ich möchte die Brownies heute Abend für einen Geburtstag am Sonntag machen. Geht das? Bei den Brownies die ich bis jetzt immer gemacht habe, waren Sie wenn sie "durchgezogen" waren noch leckerer.

Danke Euch schon jetzt für Eure Antworten.

LG

alina1st

09.03.2007 18:14 Uhr

Hallo

hmm, also bei diesen kann ich das eigentlich gar nicht so sagen- aber das ist sicher geschmackssache. Frisch sind sie innen schön cremig-klebirg, wie sich das für Brownies gehört, mit den Tagen verteilt sich das dann eher auf den ganzen Brownie, sodass sie also im ganzen schön "soft" werden..... ich finde, sie schmecken sowohl frisch als auch nach 2 tagen echt super, also du kannst sie auf jeden fall bedenkenlos jetzt schon machen und eben gut verpacken, vergiss aber nicht, dir vorher schon einen zum probieren rauszunehmen ;-)

lg alina

Vanessa_Steffen

13.03.2007 15:31 Uhr

Hallo Alina,

also ich hab die Brownies am Freitag gemacht. Hab natürlich gleich einen probiert, und musste mich zwingen nicht mehr zu essen. Sie sind einfach gigantisch!!!! Sowohl frisch als auch nach 2 Tagen.
Allen Gästen hat es suuuupper geschmeckt!

Das werden meine Standard Brownies.

Danke für das tolle Rezept.

Grüße

Vanessa

Miss_Honey

19.06.2007 16:17 Uhr

Hallo Alina,
die Brownies waren echt super lecker! Hab statt den Walnüssen Haselnüsse verwendet.
Danke für das tolle Rezept, Foto ist unterwegs!


LG Miss_Honey

severe

24.08.2007 14:16 Uhr

Hi Alina,

hab grad dein geniales Rezept gemacht! Sie sind einfach 5 Sterne deluxe!!!! *mhmmmm*
Foto werde ich auch freischalten lassen! Diese Brownies wird es mit Sicherheit gaaanz oft geben!

*danke*

lg Silvia

rheinsilber

02.09.2007 00:27 Uhr

Habe ja schon ein paar Brownie-Rezepte probiert, aber keines fand ich so richtig.
Gratuliere zu diesem Rezept, so genau und nicht anders müssen Brownies sein. Klebrig, maximal schokoladig und köstliches Frosting (den Löffel musste ich mehrmals abschlecken..)
Fantastisches Rezept, 1000Dank und weiter so, alina!
Schokoladenverschmierte Grüße von Rheinsilber

schlotti1

22.09.2007 23:12 Uhr

Wir hatten im Urlaub einmal die perfekten Brownies in einem Café gegessen und ich war seitdem auf der Suche nach dem perfekten Rezept! Ich glaube, jetzt habe ich es gefunden!!! Mjam.

Bussard85

27.05.2008 16:48 Uhr

Hab zum ersten Mal Brownies gemacht..leider ist mir das nicht sooo gut gelungen:( Habe eine Kastenform genommen und nach dem ersten reinpieksen war das noch so arg roh..und beim nächsten Mal, das wohl anscheinend zu lang danach war, war es dann schon zu trocken:(

Geschmacklich lecker, aber am Timing muss ich noch üben;)

nachtigal

02.06.2008 19:53 Uhr

möchte das rezept auch testen,aber erst noch eine frage, oder besser 2 *g*.
werden die echt so hoch, auf einem ganz normalen backblech? mag nämlich keine wo nur einen cm hoch werden...
und warum das backblech kalt stellen!? ich denke kaum jemand hat so viel platz im kühlschrank...
danke und lg,
nachtigal :-)

alina1st

02.06.2008 23:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo nachtigal

wie du an den hier angegebenen Maßen siehst, sollte die Form ja nicht einmal halb so groß wie ein Blech sein, du müsstest den Blech mit einem Backrahmen entsprechend abteilen, wenn du so eine Form nicht hast- sonst wirds wirklich recht flach.
Daraus ergibt sich auch, dass man so viel Platz im Kühlschrank gar nicht braucht- und das kalt stellen ist eigentlich dazu da, dass sich die brwonies später besser lösen, da sich das Fett dann nicht so schnell mit dem Kuchen verbindet, sondern stattdessen eine kleine \"Kruste\" entsteht.

Ich hoffe, damit sind deine Fragen geklärt ,-)

lg alina

nachtigal

03.06.2008 07:35 Uhr

hallo alinda,
dankeschön für deine antwort, dann weiss ich bescheid :-).
mal schaun was ich dann für eine form nehme...ein abteilding hab ich net!
lg,
nachtigal

Jill

23.06.2008 15:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Man sind die lecker! Habe die Walnüsse vorher noch mit Zucker in der Pfanne angeröstet.
Einfach perfekt.

finnbell

16.12.2008 09:42 Uhr

Hallo Alina,
habe 2 Fragen zum Rezept:
a: welchen Fettgehalt soll der Frischkäse haben und
b: welchen Kakaogehalt soll die gehackte Bitterscholokade haben - reicht da normale Zartbitterschokolade?
Vielen Dank!

alina1st

16.12.2008 12:36 Uhr

Hallo

also den Frischkäse kannst du dir quasi aussuchen, ich hatte allerdings Doppelrahm... ist in dem Fall Geschmackssache.
Was die Schokolade betrifft: die IM Teig sollte wie angegeben wirklich BITTERschokolade mit ca. 70 % Kakaoanteil sein, damit die Brownies wirklich super schokoladig werden- für den Guss tut es aber auch normale Zartbitter, wenn dir die lieber ist.

lg alina

foquita

06.03.2009 16:03 Uhr

Hammer ich habe das rezept heute für ein paar Freunde gebacken und dabei noch ein Stückchen meiner Oma vorbeigebracht^^
Normalerweise ist sie die Meisterin, aber es hat keine Stunde gedauert und da klingelte schon das Telefon : "Liebchen, Ich brauch da so ein Rezept von dir :) !"
TOP!!DANKE!!!

wabbi

05.04.2009 23:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

WOW sind die Lecker!
Habe heute Morgen die Brownies gebacken. Die sind ja wirklich unglaublich gut!
Ein paar kleine Änderungen habe ich vorgenommen:
Butter anstatt Öl, Walnüsse vor der Verarbeitung geröstet, das Mark einer 1/2 Vanillestange dazugegeben und 1 EL Rum. Ich glaube die sind illegal, wegen der berauschenden Wirkung und der extremen Suchtgefahr ;-)

elshabas

02.06.2009 13:14 Uhr

Meine Bewertung bezieht sich nur auf die Glasur, da ich den Teig nicht nach diesem Rezept gemacht habe. Für meinen Geschmack ist die Kaffeemenge deutlich zu hoch und die Menge an Ahornsirup zu niedrig. Schon nach einem EL Kaffee fand ich die Creme "kaffeegesättigt". Sind vielleicht TL gemeint? Ich habe nur 1 EL Kaffee und 4 EL Ahornsirup genommen. Flüssig war die Mischung dann aber nicht, so dass ich noch etwas Wasser untergerührt habe, bis die geeignete Konsistenz erreicht war.

Vom Ergebnis her schmeckte die Glasur in erster Linie nach Kaffee (wer Kaffee-Schokolade liebt, wird das sicher so mögen), süß aber allenfalls dezent nach Ahornsirup und gar nicht nach Frischkäse. Vielleicht soll das so sein. Ich glaube aber, dass ich nächstes Mal die vierfache Menge Ahornsirup nehme und auf den Kaffee ganz verzichte.

Ich mochte die Glasur, aber der erwartete Suchtstoff war es nicht. Von mir 3 Sterne.

alina1st

02.06.2009 13:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich weiß natürlich nicht, wie stark dein Kaffee ist, aber wenn ich in diese Masse nur einen TL (fertig gekochten!!!) Kaffee gegeben hätte, hätte ich davon so gut wie gar nichts geschmeckt. Ich habe den guss eigentlich so zusammengestellt, dass er weder zu süß noch zu herb ist, aber das sit sowohl Geschmackssache als auch von den verwendeten Zutaten (v.a. der Stärke des Kaffees) abhängig.
Verwunderlich finde ich es dennoch, dass 2 El Sirup dir auf 4 El Kaffee nicht süß genug erscheinen und das ganze nicht flüssig war?

Das nächste mal aber besser das ganze Rezept bewerten, ja? ;-)

lg alina

elshabas

02.06.2009 14:51 Uhr

Hoppla, das muss gekochter Kaffee sein? :-) Das erklärt natürlich einiges, um nicht zu sagen alles :-))) Kann man Bewertungen zurücknehmen, ich müsste die Glasur vielleicht gerade nochmal ... :-)

alina1st

02.06.2009 15:15 Uhr

Haha, irgendwie habe ich es mir schon fast gedacht- da glaube ich dir gerne, dass das ganze etwas zu kaffeelastig war, und mit 4 El KaffeePULVER hätt ich das Zeug auch nicht mehr essen können :-) Wertungen zurücknehmen in dem Sinne kann man nur, wenn man sie von den Admins löschen lässt, aber wichtiger wäre ja eigentlich, ob der Guss dir mit gekochtem Kaffee dann schmeckt- Wertung hin oder her :-) Ich bin gespannt :-)

lg alina

sandhya

18.06.2009 19:25 Uhr

Du meine Güte, das sind die oberleckersten Brownies, die ich je in meinem Leben gegessen habe! Man darf nur nicht darauf schielen, wieviel Kalorien ein Brownie hat (geschätzte 50 000?) ;-).

Bei meiner Arbeitsstelle haben die Kollegen sie mir förmlich aus den Fingern gerissen! Ich habe als kleines I-Tüpfelchen noch anstatt einer gehackten Zartbittertafel eine gehackte weiße Schokoladentafel genommen.

Die Glasur habe ich aus Faulheitsgründen komplett weggelassen, schmeckten aber auch so supergut.

Absoluter Hammer, 5 Sterne von mir!

ZimtundKoriander

13.07.2009 15:05 Uhr

Wunderbar! Danke für das Rezept....
und den Hinweis mit der Auflaufform - so werden meine Brownies endlich richtig "glitschig"!
Auch die "Glasur" war/ist genial!
Danke!
ZuK

Saralein92

25.07.2009 19:34 Uhr

Wow. Richtig lecker. (:
Ich liebe Brownies & deswegen wollte ich endlich mal selbst welche backen anstatt ständig nur die Backmischungen zu machen.
Habe allerdings nur Schokolade mit 51% Kakaogehalt gehabt, dafür hab ich ein wenig mehr reingemacht. Außerdem habe ich die Nüsse weggelassen, weil ich die nicht so mag. & statt der Glasur habe ich noch ein wenig von der gehackten Schokolade oben drauf gestreut.
Also auch wenn ich ein paar Kleinigkeiten verändert habe, 5 Sterne hat das Rezept auf jeden Fall verdient. (:
In Zukunft werde ich die Backmischungen im Regal stehen lassen. ;P

ami

16.09.2009 15:20 Uhr

Suuuuuuuuuuuuper lecker! Danke für dieses Rezept! Die Brownies hielten nicht den Vormittag durch - waren super schnell weg!

Hab aber anstatt Wallnüsse, gehackte MAndeln & anstatt Ahornsirup, Zuckersirup genommen ( Mag den Geschmack von Ahornsirup nicht).

Kann dieses Rezept nur weiterempfehlen!

LG

ribhinndonn

28.10.2009 20:02 Uhr

Hallo,
habe Dein Rezept gestern ausprobiert und heute meine Freundinnen damit bewirtet. Alle waren restlos begeistert und wollten das Rezept haben. Und ich könnte mich kugelig daran futtern :-)
Vielen, vielen Dank für das tolle Rezept!
LG, Ela

Ela_Back

06.11.2009 08:25 Uhr

Hallo Alina,

das ist ja wirklich ein spitzenmäßiges Browniesrezept. Alle waren restlos begeistert und der Suchtfaktor ist ziemlich hoch.
Ich habe einzig das Öl durch Butter ersetzt.

Vielen Dank für das tolle Rezept!
LG, Ela

dragoz

22.01.2010 00:13 Uhr

für noch mehr Ahornsirupgeschmack kann man auch einen Teil des Zuckers durch Ahornsirup ersetzen.

Gruß,
dragoz

knusperflocken

14.02.2010 15:07 Uhr

Hallo,

Ich habe deine Brownies letzte Woche ausprobiert und sie sind gut gelungen, waren etwas zu lange im Ofen (es geht wirklich ganz fix von zu roh bis zu durch...) aber schmeckten trotzdem gut, einigen meiner Gäste waren sie zu herb, aber besonders bei den Herren kamen sie sehr gut an. Ich hatte mir vom Frosting mehr erhofft, so wahnsinnig doll nach Ahornsirup schmeckt es nicht, würde beim nächsten Mal wohl auch noch etwas in den Teig geben. Toll fand ich die Walnüsse, kann ich mir auch super karamellisiert vorstellen.

LG

GourmetKathi

18.04.2010 11:06 Uhr

Hallo,

ich habe, da ich die Brownies auf einem Blech machen wollte und im Rezept eine Backform von 15 x 25 –20 x 30 cm vorgeschlagen ist, gleich die doppelte Menge gemacht...meines Erachtens hätte aber die normale Menge auch für das ganze Blech (30 x 35) gereicht, da die Brownies sehr intensiv schmecken, und nun aufgrund der Höhe doch recht üppig sind.
Alles in Allem hat mich dann doch der Geschmack in Relation zur Kalorienmenge nicht ganz überzeugt ;)

glg Kathi

Lisa_93

25.06.2010 16:18 Uhr

Hallo,
geschmacklich sind sie super, aber ich habe meine nach 20 min schon aus dem Backofen genommen, da waren sie dann leider schon durch :'( 2 min vorher waren sie noch gar nicht fest! Ich weiß nicht, ob mein Backofen so stark heizt, aber irgendwie werden meine Brownies nichts. War schade, hab dann gehofft, dass sie nach 1-2 Tagen noch ein bisschen durchziehen und feuchter werden, aber so haben sie nur wie ein normaler Schokoladenkuchen geschmeckt :( Deine Brownies sehen so unnormal toll aus! Schön klebrig und total dunkel. Was hast du für einen Ofen? Solche Brownies würde ich auch gerne mal hinbekommen... *seufz*

Stefanie_177

05.08.2010 19:44 Uhr

Ich hab die Brownies vorgestern gemacht und gestern mit auf die Rettungswache mitgebracht.... ich kann nur sagen:
SUPERKLASSENSPITZENMÄßIG!
Und dieses Lob kommt von den ganzen Männern der Wache :-)
Die waren so schnell weg, ich bin froh, dass ich zwei davon direkt nach dem Backen gegessen habe :-)

Also an alle... unbedingt nachbacken!

Liebe Grüße

uknabe

09.10.2010 12:49 Uhr

Absolut Mega Lecker und herlich "klitschig" !
Und so einfach herzustellen. Nur auf die Kalorien sollte man dabei besser nicht achten

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


glasherz

05.03.2011 19:14 Uhr

hallo alina, deine rezepte gehören zu meinen favoriten. hab heute mal ein bild gemacht und hoffe, dass es klappt mit dem hochstellen.
vielen dank für die leckeren rezepte, hab schon einige ausprobiert :-)

kerstin-63

25.05.2011 22:33 Uhr

Das ist ein klasse Rezept! Sehr lecker!

lilablassblau

22.07.2011 16:32 Uhr

Sehr, sehr leckeres Rezept!
Habe die Menge auf 30 Portionen hochgerechnet (für ein etwas grösseres Blech) und dafür zu 200g Walnüssen noch 100g gehackte weisse Schokolade gegeben (dafür auch "nur" 250g Zucker).

Nach knapp 25 Minuten Backzeit sind sie nun fertig... und sowas von LECKER!!!

Auch das Frosting ist sehr fein (auf die Kalorien kommts ja hier eh nichtmehr an) :)

Fazit: Einfach zuzubereiten und absolut lecker! Bin gespannt ob sie auf der Einweihnungsfeier morgen ankommen :)

LG
Lila

lilablassblau

24.07.2011 11:04 Uhr

...und heute das Feedback von den ca. 50 Leuten auf der Feier reichte von bombastisch über superlecker bis hin zu fabelhaft, unglaublich und absolut lecker :)
Wenn das mal kein Lob für dieses tolle Rezept ist :)

tschavenga

09.10.2011 10:16 Uhr

wow!

wie soll ich mich ausdrücken?

die perfekten brownies!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
(jedenfalls für unseren geschmack)

die nüsse und die schokolade habe ich richtig grob in den teig gegeben.
boah, einfach fantstisch dieser genuss!

lg
tschavenga

Grisu__

25.04.2012 20:50 Uhr

Suuuuper lecker.

30min ist optimal.

danke für das sündige rezept, das ist es wert.

=D

Empathica

25.11.2012 14:10 Uhr

Hat das schon mal jemand als Kuchen im Glas ausprobiert?

Bin gerade auf der Suche nach einem leckeren, weihnachtlichen Rezept für Kuchen im Glas...

chefkeks

04.12.2012 18:34 Uhr

Köstlich, diese kleinen, fiesen, schokoladigen Kalorienomben! Ich habe noch einen drauf gesetzt, weiche Toffees klein geschnitten und in den Teig gegeben.
Auf ein Topping habe ich aber verzichtet ;-)
Vielen Dank!

suara

04.04.2013 22:02 Uhr

5 sterne! ab jetzt meine lieblings brownies. habe sie nur 30 min. gebacken. waren noch ganz weich innen. sehr schokoladig. die zuckermenge reduziere ich immer. in dem fall auch. mag es einfach nicht zu süß. danke für das tolle rezept.

suara

04.04.2013 22:03 Uhr

sorry, nicht 30 sondern nur 20 minuten. sonst wären sie bei mir eher trocken und das mag ich nicht.

kueken92

26.07.2013 14:01 Uhr

Hallo!
Ich war schon lange auf der Suche nach einem Brownie-Rezept, bei welchem die Brownies innen schön feucht bleiben und als ich die Rezeptfotos gesehen habe, wusste ich, dass es genau dieses Rezept sein muss. Habe es vorher umgesetzt (meine Fotos folgen) und sie sind soooo lecker :D Total schokoladig und weich und nicht zu süss - ein Traum!
Vielen Dank fürs Teilen hier :)
Liebe Grüsse!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de