Maple Glazed Walnut Brownies

die wohl sündigsten Brownies der Welt....
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

  Für den Teig:
250 g Schokolade, bitter, mind. 70 %
250 ml Öl
Ei(er)
250 g Zucker
150 g Mehl
50 g Kakaopulver
2 TL Backpulver
125 g Schokolade, bitter, gehackt
200 g Walnüsse, grob gehackt
50 g Frischkäse
2 EL Ahornsirup
4 EL Kaffee
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 365 kcal

Zunächst für den Teig die Bitterschokolade im Wasserbad schmelzen. Das Öl darunter rühren, aus dem Wasserbad nehmen und beiseite stellen.
Das Mehl mit dem Kakao und dem Backpulver mischen.
Eine Auflauf- oder Backform von 15 x 25 –20 x 30 cm einfetten und kalt stellen.
Den Ofen auf 190°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Die Eier mit dem Zucker dick-cremig aufschlagen und die Schokoladenmischung unterrühren.
Dann die Mehlmischung kurz unterrühren und zuletzt die gehackte Schokolade und die gehackten Walnüsse unterheben. In die vorbereitete Form füllen.
Im vorgeheizten Ofen je nach Größe der Backform 30-40 min backen, bis die Oberfläche fest ist, ein Holzspieß aber noch NICHT sauber wieder herauskommt!

In der Zwischenzeit für die Glasur den Frischkäse mit dem Sirup cremig rühren, dann nach und nach den Kaffe darunter rühren. Die Glasur SOLL sehr flüssig werden!
Diese Glasur sofort nach dem Backen auf die Brownies streichen, sodass sie schön in den Teig einziehen kann- zurück bleibt dann wirklich nur eine dünne Glasurschicht. Damit sie gleichmäßig auf dem Kuchen verteilt wird, nimmt man am besten einen Pinsel zur Hilfe.
Wer Brownies mit „Kruste“ mag, lässt die Glasur einfach weg!
Die Brownies nun etwas auskühlen lassen und anschließend in beliebig große Stücke schneiden. Sind auch im kalten Zustand noch fudgy, „klitschig“ und cremig!

Kommentare anderer Nutzer


Dookie

19.12.2006 18:54 Uhr

Huhu Alina!

5 Sterne für dieses tolle Rezept! Die gibts jetzt sicher öfter. Besonders das Frosting find ich njamnjam
Kommentar hilfreich?

xcatwomanx

12.01.2007 19:18 Uhr

Hallo,

habe die Brownies ausprobiert und ich und mein Freund (und letztendlich unser Freundeskreis) konnten nicht genug davon kriegen.
Muss dazu sagen, dass ich anstatt Ahornsirup (ich hatte keinen im Haus) , hellen Sirup (Art Karamell) für die Glasur, sowie ein wenig Amaretto benutzt habe.

Wunder mich, dass das noch nicht mehr Leute probiert und kommentiert haben
Bei mir ist es auf jeden Fall gespeichert und ich kann dieses Rezept nur weiterempfehlen!

Liebe Grüße,

xcatwomanx
Kommentar hilfreich?

Eressea

18.01.2007 18:17 Uhr

Ich hab das heute aus einer Laune raus probiert und muss sagen: Fantastisch. Mir ist nur leider der Teig zu trocken geraten, also wirklich alle 5 Minuten kontrollieren am Ende! Aber der Geschmack ist einmalig! Wird sicher nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich die gemacht habe.
Kommentar hilfreich?

Friskyfox

22.01.2007 11:07 Uhr

Hallo,

diese Brownies sind wirklich megalecker! Und vor allem das Frosting dazu ist perfekt! Ist auf jeden Fall ein Nachbacken wert!

LG Frisky
Kommentar hilfreich?

Vanessa_Steffen

09.03.2007 12:03 Uhr

Hallo!

ich habe eine Frage zu diesem Rezept. Wäre super wenn jemand antworten könnte.
Ich möchte die Brownies heute Abend für einen Geburtstag am Sonntag machen. Geht das? Bei den Brownies die ich bis jetzt immer gemacht habe, waren Sie wenn sie "durchgezogen" waren noch leckerer.

Danke Euch schon jetzt für Eure Antworten.

LG
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


suara

04.04.2013 22:03 Uhr

sorry, nicht 30 sondern nur 20 minuten. sonst wären sie bei mir eher trocken und das mag ich nicht.
Kommentar hilfreich?

kueken92

26.07.2013 14:01 Uhr

Hallo!
Ich war schon lange auf der Suche nach einem Brownie-Rezept, bei welchem die Brownies innen schön feucht bleiben und als ich die Rezeptfotos gesehen habe, wusste ich, dass es genau dieses Rezept sein muss. Habe es vorher umgesetzt (meine Fotos folgen) und sie sind soooo lecker :D Total schokoladig und weich und nicht zu süss - ein Traum!
Vielen Dank fürs Teilen hier :)
Liebe Grüsse!
Kommentar hilfreich?

Zaintha

29.05.2014 10:10 Uhr

Ich habe mich jetzt extra angemeldet, um dein Rezept bewerten zu können :)

Dass ich bei allen Rezepte generell immer den Zucker ( Hier auf 200 statt 250 und ich nahm braunen Zucker) reduziere, hat sich bei diesen Brownies bewährt.

85% Schokolade von Lindt scheint mir ideal zu sein, für das Rezept!

Das nächste Mal werde ich aber auch die Ölmenge etwas runterschrauben, 250 ml scheinen mir doch arg viel zu sein. Meinst du, geht das?..

Wenn man den Teig auf ein "normales Backblech" gibt, sind 30-40 Minuten allerdings viel zu viel.
Es empfiehlt sich, nach 15-20 Minuten nachschauen zu gehen.

Aber die Brownies sind echt einfach gemacht, der Teig schaut himmlisch aus, das Rezept merke ich mir auf jeden Fall! :) :) Danke dafür.
Kommentar hilfreich?

kuekenjas

08.12.2014 17:56 Uhr

Ein perfektes Brownieerlebnis.Ich habe beim ersten Backversuch auch Kaffeepulver genommen, nun weiß ich es besser :)
Hat jemand einen Tip, wie ich ein Karamelltopping à la Starbucks machen kann?
Kommentar hilfreich?

AndreaM25

28.12.2015 11:59 Uhr

ich habe eine Frage: welches Öl wird da verwendet?
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de