Zutaten

2 kg Rindfleisch, ohne Knochen und mit Fett durchzogen
1,2 kg Kartoffel(n)
400 g Weißkohl, frisch
0,33 Knolle/n Sellerie
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
Tomate(n)
Aubergine(n)
200 g Bohnen, frische, grüne
1 EL Paprikapulver, edelsüß
Lorbeerblätter
80 ml Essig (Apfelessig)
600 ml Wasser, warm
  Salz und Pfeffer
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. Ruhezeit: ca. 5 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Rindfleisch (am besten Schulter oder Brust) putzen und in größere Würfel schneiden.
Gemüse ebenfalls putzen und grob schneiden: Sellerie, Kartoffeln und Kohl in Streifen, Aubergine, Zwiebel, Bohnen und Tomate in Würfel. Knoblauch ganz lassen.

Einen ausreichen großen Tontopf nehmen (ersatzweise Römertopf oder normalen Topf) und eine Hälfte des Fleisches in den Topf geben. Das Fleisch wird also nicht angebraten und es kommt kein Fett rein! Darauf geschnittenes Gemüse: Kohl, Sellerie, Tomate, Bohnen, Zwiebeln und Aubergine verteilen. Knoblauchzehen dazugeben. Auf das Gemüse restliches Fleisch geben und zum Schluss die Kartoffeln.

Einige Lorbeerblätter und 1 EL Paprikapulver zugeben. Salzen und pfeffern nach Geschmack. In das ganze eine Mischung aus Essig und Wasser gießen (nicht zu viel, weil das Gemüse einiges an Flüssigkeit abgibt). Am besten milden Apfelessig nehmen.

Deckel drauf und auf der Herdplatte aufkochen lassen. Den Topf in den Ofen schieben und idealerweise 4 bis 5 Stunden bei 140-150°C langsam schmoren lassen.

Wie die meisten Eintöpfe schmeckt der bosnische Topf am besten aufgewärmt.
Auch interessant: