Chicken Biriyani mit Buttermilch Tomaten Rajita

original indisches Rezept, Huhn mit Reis und kalter pikanter Sauce.
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Hähnchenbrustfilet
Zwiebel(n)
Frühlingszwiebel(n)
1 TL Chilipulver
1 TL Gewürzmischung (Garam Masala), bei Bedarf mehr
  Salz
250 g Reis (Basmati)
1 EL Tomatenmark
Kartoffel(n)
1 Becher Buttermilch
Tomate(n)
Zwiebel(n)
1 Stück Gurke(n) oder 1 kleine Karotte
  Salz und Pfeffer
  Chilipulver
Knoblauchzehe(n)
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Rajita:
Buttermilch in eine Schüssel geben, die Knoblauchzehe (gepresst) dazu geben, die Tomaten achteln, Zwiebeln in Ringe schneiden und darunter mischen. Mit Salz u Chilipulver nach Belieben würzen.. Bei Bedarf noch eine viertel Gurke oder eine Karotte, klein gewürfelt, dazu geben. Ziehen lassen.


Biriyani:
Huhn würfeln (nicht zu klein).
Ca. 1-2 cm Öl in einem großen Topf stark erhitzen. In der Zwischenzeit 2-3 Zwiebeln in Ringe schneiden. Huhn und Zwiebel in das heiße Öl geben und braten lassen.

Kartoffel schälen und in dicke Scheiben schneiden - in den Topf zum Huhn geben, bei kleiner Hitze gar braten, ab und zu umrühren.

In der Zwischenzeit den Reis kochen. Nun wird der gekochte Reis dem Huhn beigefügt. Tomatenmark, Chilipulver (je nach Geschmack) und Garam Masala unterrühren und noch ca. 1 Min. kochen lassen.

Das Biriyani und die Raijta werden getrennt serviert und dann auf den Tellern gemischt.

Kommentare anderer Nutzer


nanni82

06.12.2006 08:28 Uhr

Oh mann, klingt das aber lecker!
Mal ne Frage zu der Gurke: ist damit die einfache grüne Gemüsegurke gemeint oder die Gewürzgurken aus dem Glas?

LG Janine

flopster

09.12.2006 11:11 Uhr

Hallo Janine ... damit ist eine ganz normale gruene Salatgurke gemeint.

dannyplus

10.01.2010 12:29 Uhr

Hallo, ich habe das Gericht letzte woche gekocht. Besonders lecker schmeckt das Gericht in Verbindung mit der Joghurtsauce. Deshalb 4 Punkte.
Grüße dannyplus

vandarossi

07.07.2010 15:44 Uhr

hi

ich suche in deinem Rezept nach den Frühlingszwiebeln. Wo kommen die denn rein? Oder sind mit Zwiebeln auch Frühlingszwiebeln gemeint?
Und insgesamt braucht man 4Zwiebeln? seh ich das richtig? 2 für die rajita und 2 für das biriyani?

vandarossi

07.07.2010 22:44 Uhr

So ich habs jetzt heut einfach mal nachgekocht. und muss leider sagen, dass wir nicht so begeistert waren. Und um ehrlich zu sein finde ich Basmati viel zu schade um ihn da reinzurühren, die schönen langen Reiskörner brechen bei diesem extrem trockenen Gericht doch. Obwohl ich deutlich mehr als einen TL Garam Masala dran gegeben habe, war es uns einfach zu fad und zu lasch vom Geschmack. Diese Buttermilch raijta macht es erträglicher, aber fanden dennoch nicht, dass es eine "Geschmacksexplosion" wäre.Sorry
Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

liebe Grüße

vanda

Kochfee_s

17.04.2011 11:38 Uhr

Sehr lecker, vielen Dank für das Rezept.

Ich habe in den Reis und die Rajitia getrocknete Minze und Currypulver gegeben. Außerdem in den Reis noch Kurkuma für die Farbe gegeben. Bei uns gibt's dieses Rezept regelmäßig, ganz besonders im Sommer.
Mein Mann mag sehr viel Gurke in der Rajita.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de