Großer Hans

Orginalrezept aus Schleswig - Holstein
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

300 g Weißbrot, altbackenes oder Brötchen
5 EL Zucker
3/4 Liter Milch
Ei(er)
10 EL Grieß, grober oder Reismehl
Würste (Kochwurst oder Mettenden)
2 EL Butter, zerlassene
1 TL Natron
1 Msp. Kardamom
  Semmelbrösel für die Form
  Butter für die Form
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Weißbrot klein schneiden (würfeln) und in der lauwarmen Milch weichen lassen. Die Eier aufschäumen und gut unterheben. Die übrigen Zutaten dazu geben. Stehen lassen und das Mehl (oder den Grieß) quellen lassen.

Ein Viertel in eine gefettete Puddingform (die vorher mit Semmelbröseln ausgestreut wurde) füllen, dann die Würste schichtweise mit dem Teig auffüllen. 1 1/2 Std. im leicht siedenden Wasserbad garen lassen. Ruhen lassen, dann stürzen.

Anschneiden, heiß auf den Teller bringen und mit heißer Schattenmorellen- oder Stachelbeersoße servieren. Reste kann man in der Pfanne aufbraten,

Kommentare anderer Nutzer


megaturtle

25.09.2012 10:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Moin

so, allerdings ohne die Würste, kenne ich das Rezept auch. Wenn ich das mit Würsten machen würde, dann mit weniger Zucker. Würzen mit PFeffer und Salz.

LG
Kommentar hilfreich?

Zorabella

20.03.2013 13:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Genau so schmeckte er früher bei meiner Oma!

Auch die Würste gehören auf jeden Fall da hinein. Das ist ja gerade das typische, dieses süß/ herzhafte. Ich mache dazu eine Backobstsoße, oder eine Soße aus schwarzem Johannnisbeersaft.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de