Feine Karottensuppe

(auch Gelbe Rüben Suppe)
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Zwiebel(n), gewürfelt
  Öl, zum Anbraten
1 kg Karotte(n), in Scheiben geschnitten
Kartoffel(n), fein gewürfelt
1 Zehe/n Knoblauch, fein gewürfelt
1 Becher süße Sahne
  Pfeffer, weißer
1 Liter Gemüsebrühe
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebeln in Öl anschwitzen, in Scheiben geschnittene Karotten dazugeben, mit Knoblauch, Pfeffer und der Brühe ohne Wasser würzen, bei geschlossenem Deckel dünsten lassen.
1 Liter Wasser bzw. Brühe angießen und zugedeckt sanft kochen lassen. 1 Becher Sahne dazu geben und alles pürieren. Wenn die Suppe zu cremig ist, noch etwas Brühe nachgießen, bis die Konsistenz stimmt.

Kommentare anderer Nutzer


leckerschmecker99

13.09.2007 15:30 Uhr

Grosses Kompliment - habe die Suppe für die Krabbelstube meines Sohnes nachgekocht (für 24 Kinder und 4 Erwachsene) und alle waren restlos begeistert !! Es ist nichts übrig geblieben - danke für das simple und dennoch so schmackhafte Rezept !!

mima53

10.10.2007 13:04 Uhr

Hallo

ein sehr feines Süppchen - hab noch etwas Liebstöckel mitkochen lassen und Salz brauchte ich auch noch

lg Mima

sannasu

15.10.2007 12:27 Uhr

Hallo Mima,
freut mich, wenn euch die Suppe schmeckt. Das mit dem Salz ist Geschmacksache. Seit ich meine selbstgemachte Suppenwürze verwende muss ich auch nachsalzen, mit der fertigen vorher war\'s salzig genug. Danke für das schöne Bild.
LG,
Sanni

Oma12

16.11.2009 14:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, ich werde heute mal die Suppe testen aber in der Zubereitung fehlt die Angabe, wann die Kartoffeln dazu sollen. Bestimmt mit den Karotten. Bis bald. LG Barbara

sannasu

16.11.2009 15:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Barbara,
ich gebe Karotten und Kartoffeln zusammen in den Topf zum Anbraten, den Hinweis auf die Kartoffeln habe ich vergessen, tut mir leid. Gutes Gelingen und guten Appetit!
LG, Sanni

Oma12

17.11.2009 12:01 Uhr

Hallo, habe eben die Suppe gekocht, einfach perfekt. Schnell und lecker. Die werde ich öfters machen. Danke. LG Barbara

Kathi2505

18.04.2010 20:49 Uhr

mmmmh :) perfekt!
Danke für das tolle Rezept, wusste nämlich gerade nicht wohin mit den vielen Karotten!

sterne21

10.05.2010 13:57 Uhr

Sehr lecker. Obwohl ich Karotten nicht so gern hab und das nur für meinen Liebsten gekocht hab, hat mich die Suppe überzeugt. Daumen hoch!
LG Chrissi

Sasunne

10.06.2010 12:48 Uhr

Mhhhh, gerade fertig geworden mit dem Essen und es war super lecker. So gut hatte ich es nicht erwartet und das, obwohl es mega leicht und schnell zu kochen ist.
Danke für das Rezept!

eflip

27.01.2011 08:20 Uhr

Ausprobiert und von allen für absolut lecker befunden. Vor allem der Knoblauch ist ne tolle Idee. Wird sicher noch öfter wiederholt. Besten Dank fürs Rezept!!

ringring

21.02.2011 17:33 Uhr

Geniale Suppe, hät ich nie erwartet.
Selbt meinem Mann schmeckt sie und das soll was heissen.
Vielen lieben Dank für das tolle Rezept.

Rose1990

16.05.2011 17:22 Uhr

Sehr gut!
Hab noch etwas Chili rein für den Pepp!

lilaluise

22.06.2011 13:09 Uhr

Die Suppe ist schmeckt einfach hammer lecker!genau das richtige verhältnis von gemüse, brühe und sahne!
ich hab sie noch mit einem klecks creme fraiche mit garten kräutern serviert....mmhhm!

Tinchen37

08.09.2011 09:01 Uhr

Gutes Grundrezept, aber es fehlte mir ein wenig der Pep. Ich habe noch Salz, etwas Pesto und kleine Würfel Fetakäse zugegeben.
Dann war es für unseren Geschmack perfekt.

lg
tinchen

bettal69

25.10.2011 11:40 Uhr

Sehr lecker, habe allerdings die Sahne weggelassen und dafür Milch
und Weißwein verwendet.
Eine sehr schnell gekochte Suppe, kann ich nur Empfehlen.
Danke für das tolle Rezept.

schöne Grüße aus dem Chiemgau

Andreawien22

10.12.2011 19:11 Uhr

Hallo,

da ich so viele Karotten hatte, habe ich mich entschlossen, diese Suppe zu kochen.
Wusste gar nicht, dass eine Karottensuppe so lecker schmecken kann.
Ein einfaches, schnelles und sehr leckeres Gericht.
Danke für das SUPER REZEPT.

Schöne Grüße aus Wien sendet

Andrea

becky_sn

10.01.2012 18:06 Uhr

Hallo,

ich habe die Suppe gestern nachgekocht. Wirklich total lecker und genau das Richtige in der kalten Jahreszeit! ;-) Ich habe noch etwas Ingwer und einen Schuss Zitronensaft dazu getan.
Danke fürs das leckere Rezept!

Viele Grüße,
Rebecca

positivguy

03.02.2012 12:32 Uhr

Past hier auch Apfel und Ingwer dazu?

vanillayam

10.03.2012 19:36 Uhr

huhu!
also nachdem ich die suppe nach rezept gekocht habe, hatte das ganze bei mir eine babybrei-ähnliche konsistenz und der "probelöffel" entsprach gar nicht meiner vorstellung.
hab dann nochmal einen halben liter brühe draufgegossen, dann wars perfekt und der geschmack gleich ein ganz anderer :)

Michael-O

14.03.2012 18:42 Uhr

Hallo,

ich kann die Zubereitung nicht nachvollziehen. Es fehlen meiner Meinung nach zu viele Schritte im Text. Wie soll ich die Zwiebeln mit den Karotten machen? Zu erst in einer Pfanne? Dann alles in einen Topf geben, K, P +1 Liter Brühe? Dann pürieren. Dann nochmal Brühe mit dem pürierten vermischen und weiter kochen? Wo sind die Kartoffeln in der Zubereitung abgeblieben?

Bitte um Nachbearbeitung.

sannasu

03.06.2012 18:20 Uhr

Hallo,
ich erhitze das Öl in dem Topf, in dem dann auch die Suppe kochen wird, sonst muss ich ja ein Teil zusätzlich spülen, lasse zuerst die Zwiebel, dann die Karotten und die Kartoffelwürfel unter Rühren darin anbraten. Dann wird mit der Brühe aufgegossen, es kommen die Gewürze dazu. Am Ende wird püriert und evtl. nachgewürzt oder auch mehr Brühe dazugegossen, wenn die Suppe zu dickflüssig ist. Mehr Flüssigkeit geht immer, weniger nicht! Da ich körnige Brühe und heißes Wasser verwende, geht das auch ganz einfach.
LG, Sanni

Shiadra

10.10.2012 18:09 Uhr

Ich denke, Michael-O ist über die selbe Stelle gestolpert wie ich, nämlich \"...mit Brühe ohne Wasser würzen...\" und erst nach dem Dünsten mit Wasser angießen.
Das widerspricht sich jetzt für mich mit dem letzten Kommentar von dir, wo du schreibst, dass du nach dem Anbraten mit Brühe aufgießt.
Letzteres wäre für mich die logische Variante.

Bitte nochmal um Erläuterung.

(Suppe kocht aber eh schon am Herd, will nur wissen ob ich\'s jetzt so gemacht habe wie von dir vorgesehen ;) )

sannasu

10.10.2012 19:58 Uhr

Hallo Shiadra,
also gemeint ist, dass ich Zwiebeln/Gemüse mit der körnigen Brühe andünste und danach das Wasser angieße. Das ergibt - finde ich - ein besseres Aroma. Wenn man nur ein wenig von der Würze nimmt, muss man anschließend doch noch Brühe angießen, sonst ist es zu wenig gewürzt.

Das muss man aber so nicht machen, man auch die flüssige Brühe angießen und das Gemüse ohne \"Salz bzw körnige Brühe\" anschwitzen lassen.

Ich hoffe, jetzt ist es ein bißl klarer ... Ich mach das schon immer so, deshalb ist das für mich sozusagen normal ...

LG und gutes Gelingen, Sanni

Shiadra

11.10.2012 21:11 Uhr

Danke für die schnelle Antwort, Sanni! Dann hab ich\'s eh richtig verstanden und gemacht wie vorgesehen :)

Sehr lecker und heute aufgewärmt war sie noch besser!

kaisal

31.07.2013 17:44 Uhr

Irgendwie hat es geklappt. Ich brauchte wesentlich weniger Brühe, ca. 0,8l

Ich bin doppelt verwirrt. Gerade wenn man für andere schreibt, sollte es etwas ausführlicher sein.
\"Brühe ohne Wasser\" klingt unlogisch.

Meinst du, dass man das Brühe-Pulver mit anschwitzt oder nur einen Teil der Brühe? Was ist eine \"körnige Brühe\" ?
Nun heisst es anbrate und nicht anschwitzen (mit Flüssigkeit) ? Hmmm.

Robert_3

21.10.2012 14:17 Uhr

Wieder mal eine Suppe für meine Kinder!!!!

Allerdings gab für mich den besonderen Kick noch Aceto Balsamico etwas auf die Suppe zu träufeln.
Tags zuvor hatte ich es auch mit Trüffelöl probiert und paßte auch sehr gut!

Die Zwiebeln und den Knoblauch habe ich zuerst angedünstet, dann die Karotten mit angedünstet, dann Kartoffeln dazu und die Brühe.

Gibt´s auf alle Fälle wieder!

Grüße,
Robert

cookie_1611

04.11.2012 19:55 Uhr

Vielen Dank für dieses leckere - und meiner Meinung nach gut beschriebene - Rezept! Es war sehr lecker und ganz einfach zuzubereiten.

Hatte auch etwas Ingwer zusätzlich drin, beim nächsten Mal nehm ich aber weniger davon. ;-)

Besonders lecker war die Suppe, nachdem sie schon etwas durchgezogen hatte. Die erste Portion war schon lecker, der zweite Teller dann sehr lecker, viel fruchtiger als vorher.

Wird in's Standardrepertoire aufgenommen! :)

martinistda

20.11.2012 19:07 Uhr

Einfaches und leckeres Rezept, habe etwas nachgesalzen und mit Muskat abgeschmeckt.

Akaiya

13.02.2013 13:50 Uhr

Lecker und einfach! Habe den Knoblauch zusammen mit der Zwiebel angedünstet, dann Kartoffeln und Karotten dazu.

Sehr lecker und hat genau für vier Personen gereicht.

Von mir gibt es 4*

Kaaa_ti

22.04.2013 19:08 Uhr

sehr feine suppe! ich hab noch ein wenig ingwer reingetan und balsamico zum anrichten hinzugefügt. einfaches, schnelles gutes rezept!

4* von mir :)

llewella

24.06.2013 21:26 Uhr

Irgendwas fehlte noch am Gesamtgeschmack, wir haben am Tisch dann nachgesalzen und noch ein wenig Schmand hinzugegeben, dann war es besser. Insgesamt nicht schlecht, aber noch verbesserungsfähig.

Katlyn

28.08.2013 11:59 Uhr

Lecker und so einfach!
Ich habe die Kartoffeln vergessen.... alle waren trotzdem begeistert. Dazu gab es reichlich Fladenbrot zum
Tunken
Klasse

bibiana68

12.10.2013 11:55 Uhr

Hallo

Die Suppe ist richtig lecker. Man schmeckt noch richtig die Karotten was ich sehr mag und nicht bei jeder Suppe erreicht habe.
Ich habe mir mit der Rezept Anleitung nicht so einen Streß gemacht, war ja auch nicht meine erste Suppe.

Habe die Zwiebel in Öl angebraten, dann die Karotten und Kartoffeln dazu. Knoblauch rein. Die Brühe in Wasser aufgelöst und solange aufgegossen bis alles bedeckt ist. Den Rest hebe ich immer auf falls sie doch zu dick wird, aber nicht benötigt, einfach perfekt.
Pürieren und mit Sahne verfeinern.

Ein Kilo is allerdings für zwei sehr viel, also habe ich einen Teil eingefroren.
Bild habe ich auch hochgeladen.

Also 5 Sterne

Lg Bibi

moka1804

09.11.2013 19:18 Uhr

Also nun muss ich auch mal schreiben, dieses Rezept hab ich schon unzählige Male nachgekocht - es ist einfach perfekt und schmeckt vom Kleinkind bis zur Urgroßmutter!
Gebe nur ein bis zwei Prisen Curry noch dazu...

sannasu

09.11.2013 20:18 Uhr

Danke an alle für die positiven Stimmen!
Fröhliches Kochen allerzeit wünsche ich euch ...

LG, Sanni

Dragongirl1982

25.12.2013 14:43 Uhr

Super leckeres Rezept!!! War der Hit beim Weihnachtsmenü, vielen Dank für das einfache und sehr leckere Rezept!!!

Siei

17.01.2014 13:07 Uhr

Hmmmm, lecker lecker!
Ist perfekt für Kinder und auch für die Eltern.
Ich muss nun mal loswerden, dass das Rezept gut beschrieben ist und wenn man ein klein bisschen Ahnung vom kochen hat bzw. ein wenig überlegt, ist das Rezept gut verständlich!!! Versteh das ganze Gemecker hier gar nicht.
Ein perfektes Grundrezept und je nach Geschmack sehr gut zu verfeinern.
LG

bealein64

19.04.2014 14:13 Uhr

Uns hat die Suppe auch hervorragend geschmeckt ( 4 Erwachsene, sehr kritisch) und ich bin mit der Rezeptbeschreibung auch wunderbar klargekommen.
Danke sehr!
Bea

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de