Brokkolicremesüppchen mit gebratenen Gambas und Croutons

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

50 g Schalotte(n)
30 g Butter
300 g Brokkoli
400 ml Brühe
300 ml Sahne
50 g saure Sahne
  Salz
  Muskat
Gambas
3 Scheibe/n Toastbrot
Schalotte(n)
Knoblauchzehe(n)
2 EL Butter
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Brokkoli putzen und die Röschen vom Strunk abschneiden.
Schalotten pellen, klein schneiden und in Butter goldgelb anbraten.
Brokkoli zufügen und mit Brühe auffüllen. Ca. 15 Minuten kochen lassen, bis diese weich sind.

Sahne und saure Sahne zufügen, einmal aufkochen lassen und im Mixer pürieren. Mit Salz und Muskat würzen.

Toast in gleichgroße Würfel schneiden und zusammen in einer Pfanne mit der Butter, Knoblauch und Schalotte goldgelb anbraten. Auf ein Küchenpapier abgießen und salzen.

Gambas gegebenenfalls noch putzen und den Darm entfernen. In einer Pfanne mit etwas Öl anbraten und garen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Suppe und Gambas in 4 Suppenteller oder -tassen verteilen und mit Brotwürfel bestreuen.
Video-Player wird geladen ...

Kommentare anderer Nutzer


bidiru

25.12.2006 16:08 Uhr

Hallo,

habe statt Gambas Scampis genommen, dafür ein paar mehr und es hat herrlich geschmeckt.

Vielen Dank lieber Chefkoch.
bidiru

freches_binchen

26.12.2007 18:52 Uhr

Hallo,

diese Suppe ist ein Gedicht.. Gab es gerade zu unserm Weihnachtsmenü.. Die wird es sicher wieder geben..

Vielen Dank für diese Anregung..

LG
freches_binchen

Kätzchen83

03.12.2008 12:55 Uhr

Sehr lecker!!!! Hat super geklappt und meine 10 Gäste waren durch die Bank begeistert!

Statt Gambas hab ich Bärlauch-Shrimps genommen - göttlich!!!

Liebe Grüße vom Kätzchen

Kätzchen83

03.12.2008 12:55 Uhr

Sehr lecker!!!! Hat super geklappt und meine 10 Gäste waren durch die Bank begeistert!

Statt Gambas hab ich Bärlauch-Shrimps genommen - göttlich!!!

Liebe Grüße vom Kätzchen

Monia2727

09.12.2008 17:34 Uhr

Hallo,

dieses Süppchen hab ich auch gekocht. Einfach köstlich. Sogar mein Göga hat´s gegessen (ist nicht unbedingt der Suppenesser). Vielen Dank.

Grüßle Moni

pellicam

27.12.2008 09:51 Uhr

Lecker Lecker Lecker , kann ich nur weiter empfelen gabs zum Weihnachts Menü super Lecker .

brendasunni

26.12.2009 15:44 Uhr

Hallo,
sehr lecker, habe das an Weihnachten zusammen als ersten Gang zusammen mit dem Schweinefilet auf Süßkartoffelpüree mit Lebkuchenjus und als Zwischengang Feldsalat mit Pfifferlingen (eigenes Rezept) gemacht. Ich habe etwas mehr Flüssigkeit genommen, dann wurde das Cremesüppchen noch etwas schaumiger. Aber sehr lecker und total einfach!
Grüße
Brendasunni

mandarinede

06.09.2010 03:08 Uhr

Die Suppe ist ja sowas von lecker. Wow dafuer gibt es 5 Sterne.
Vielen Dank...

1sanni

04.11.2010 15:14 Uhr

Das war super! Sehr lecker und einfach in der Zubereitung.

Ich habe zwei Sachen geändert:

1. Ich habe vorher frisches Suppengemüse ausgekocht, so dass ich eine frische Gemüsebrühe hatte. Das hat definitiv noch zusätzlich den Geschmack verfeinert.

2. Statt 300 ml Sahne, habe ich 150ml Kochsahne und 150ml Milch (1,5%) genommen. Ich hatte keinenfalls das Gefühl, dass es von Nachteil war. Ich glaube eher, dass sie dadurch etwas leichter war. AUf jeden Fall haben wir ein paar überflüssige Kallorien gespart! ;)

AUf jeden Fall war alles so lecker, dass wir die gesamte Suppe, incl. 250 Gambas, direkt verputzt haben!

Knoblauchfeee

09.12.2010 19:48 Uhr

Ich habe diese Suppe letztes Jahr zu Weihnachten als Vorspeise gekocht. Super lecker, aber wir waren danach so gut wie satt - bei den Schweinemedaillons mit kandierten Karotten blieben schon die ersten Teller beladen und beim Panna Cotta haben wir uns eine Portion zu viert geteilt...

heike50374

14.12.2010 17:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

uns hat die Suppe auch sehr gut geschmeckt. Allerdings habe ich den Sahneanteil auch reduziert, dafür etwas mehr Brühe genommen.

Danke für die Anregung
Heike

Evilynn

02.02.2012 14:36 Uhr

Hallo,

die Suppe gabs heute Mittag zum ersten Mal bei mir - hatte irgendwie Heisshunger auf Broccoli :P

Schmeckt ganz anständig, auch ohne Gambas. Auf die musste ich nämlich wegen Schwangerschaft verzichten =) Hab stattdessen ne Portion Croutouns mehr gemacht.

Werd mir nun nen zweiten TEller holen :)

Liebe Gruesse und danke fuers Rezept

Evi

Fructis

08.12.2012 08:58 Uhr

Schon so oft nachgekocht und immer wieder ein gedicht.

Sehr lecker.

Opa-Jo

07.03.2013 09:48 Uhr

Hallo,
relativ selten vergebe ich die volle Punktzahl! Aber dieses Süppchen ist einfach nur Klasse! Exakt nachgekocht, das kleine Video war zudem hilfreich mit den kleinen Tipps am Rande. Danke dafür.
Bild lade ich hoch. LG
Jo

Biggi80

08.03.2013 12:34 Uhr

Vorab erst einmal ein SEHR GUT und vielen Dank für das Rezept

Auch ich habe etwas abgewandelt:

Statt Sahne habe ich einen Becher Schmand genommen und habe eine kleine Kartoffel ( wegen der Bindung ) mitgekocht. Wir waren begeistert.

Gruß Biggi

fruchtzwerg_1990

11.12.2013 13:10 Uhr

Hallo,

ich würde diese Suppe gerne zu Heilig Abend machen.
Kann man sie denn auch gut vorberieten bzw einfrieren und würde
sie als Vorspeise zu einem Hauptgang mit Ente passen?

Über eine kurze Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.
Danke!!


Gruß Anna

Buchling2010

11.12.2013 21:07 Uhr

Hallo Anna,

du kannst die Suppe auch gut am Vortag zubereiten und an Heiligabend nochmal kurz aufwärmen. Die Garnelen sollten aber frisch gebraten werden, sonst werden sie schnell zäh und trocken.

Ob die Suppe zu einem Hauptgericht mit Ente passt, kommt ganz darauf an, wie du die Ente zubereitest und was es an Beilagen dazu geben soll. Zu der klassischen Variante mit Rotkohl und Knödeln würde ich eher auf eine Maronensuppe oder Ähnliches zurückgreifen.

Viele Grüße und gutes Gelingen!

Katja Grüschow / Chefkoch.de

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de