Ameisen auf dem Baum

Chinesisches Hackfleisch auf Glasnudeln
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 g Hackfleisch vom Schwein
100 g Glasnudeln
Frühlingszwiebel(n)
2 kleine Peperoni, rot
1 EL Zucker
2 EL Sojasauce, am besten dunkle, die ist etwas süßer
1 TL Speisestärke
1/2 TL Chilipaste, rote
4 EL Öl
120 ml Brühe, klare oder Wasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Glasnudeln nach Packungsanleitung in heißem Wasser einweichen (normalerweise ca. 10 Minuten). Das faschierte (gehackte) Schweinefleisch mit dem Zucker, der Sojasoße, der Stärke und der Chilipaste gut vermischen. Die Frühlingszwiebel und die Chilies (Peperoni) fein hacken.

Im Wok das Öl erhitzen, zuerst die Zwiebel und die Chili kurz anbraten, dann das Fleisch hinzugeben und krümelig braten. Die abgetropften Glasnudeln hinzugeben, gut vermischen und die Brühe angießen. Das Ganze bei milder Hitze kochen lassen, wenn die Brühe eingekocht bzw. verdampft ist, auf vorgewärmten Tellern servieren.

Kommentare anderer Nutzer


TheMagicMan

30.11.2006 11:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Anmerkung: statt den roten Peperoni nehme ich immer entkernte Chilies - aber wer es nicht scharf mag, kann sie überhaupt weg lassen oder ansonsten auch Peperoni nehmen (die Kerne würde ich aber in allen Fällen entfernen ...)

Gutes Gelingen wünsche ich
TheMagicMan
Kommentar hilfreich?

carola265

06.12.2006 15:58 Uhr

Als Liebhaber scharfer asiatischer Küche bedanke ich mich für dieses leckere Rezept.


LG Karola
Kommentar hilfreich?

bananacreampie

18.12.2006 18:26 Uhr

Sehr lecker, hab statt Reisnudeln gekochten Reis vom Vortag verwendet und noch Lauch und Pilze mit reingegeben, wirklich gut. Und geht einfach wahnsinnig schnell, ein echtes Blitzgericht. Toll!

lg bananacreampie
Kommentar hilfreich?

pinguin140

22.12.2006 17:21 Uhr

Hat uns sehr gut geschmeckt, sehr schnell, sehr lecker. Habe auch Lauch und
und chinesische Eiernudel genommen. Wir bald wieder gemacht.
lg pinguin140
Kommentar hilfreich?

juttaobst

29.12.2006 15:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Beim lesen des Rezeptes habe ich gedacht, sowas simples, kann doch nicht schmecken, ich wurde eines besseren belehrt! Hätte nie gedacht, dass das sooo lecker wird. Ab er es müssen wirklich Reis- oder Glasnudeln sein, mir wären die Eiernudeln zu dick für dieses Rezept, da das Gehackte eben nur mit den dünnen Nudeln aussehen, wie "Ameisen auf dem Baum". Danke für das Rezept.

LG

Jutta
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Tinagfrast

19.09.2012 19:29 Uhr

ahso ja hab natürlich ohne chilli gemacht fürs Linchen.....könnts mir aber sehr gut dazu vorstelln.
Kommentar hilfreich?

TheMagicMan

16.11.2012 07:50 Uhr

danke tina für deinen kommentar - freut mich zu hören, dass es auch deinem nachwuchs schmeckt ;)
Kommentar hilfreich?

Almdudles

23.10.2012 17:56 Uhr

Ich hab es ohne Peperoni gemacht und mehr Sojasauce rein und es schmeckt einfach lecker (da freun sich immer alle , wenns das gibt) :)
Kommentar hilfreich?

TheMagicMan

16.11.2012 07:48 Uhr

danke für das positive feedback - find das außerdem irgendwie cool, dass selbst nach 6 jahren immer noch jemand das nachkocht und kommentiert :)
Kommentar hilfreich?

Honigbine89

17.06.2013 15:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Werde das heute mal wieder kochen :) Finde es echt lecker, mache das ganze immer mit Sesamöl und ohne die Stärke.
Schmeckt toll und geht schnell!
Kommentar hilfreich?

TheMagicMan

03.07.2013 14:40 Uhr

danke für dein feedback :o)
Kommentar hilfreich?

Tickerix

19.02.2014 17:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wirklich sehr lecker, auch mit Rinderhack. Davon habe ich allerdings gleich 400 g genommen und wir sind zu zweit passend satt geworden. Wird es sicher wieder geben!
Kommentar hilfreich?

TheMagicMan

19.03.2014 14:32 Uhr

danke schön und freut mich, dass es geschmeckt hat!
Kommentar hilfreich?

sannele1211

19.03.2014 12:58 Uhr

@TheMagicMan
auch nach fast 8 Jahren kommt hier noch ein feedback ...... lecker uns dabei so einfach ,PERFEKT.
Habe auch Rinderhack genommen (500g) für 4 Personen und die Hälfte mit Glasnudeln (100g) und die andere Hälfte mit Mie Nudeln gemischt. Peperoni habe ich wegen meinen Kids weggelassen ,die mögens nicht sooo scharf.
Kommentar hilfreich?

TheMagicMan

19.03.2014 14:42 Uhr

danke für dein feedback - ob schweine- oder rinderhack (oder gemischt) ist natürlich geschmackssache und verändert auch den charakter des gerichtes nicht wirklich (original ist es halt mit schwein, aber ich nehm meistens die gemischte variante ...). schärfe ist natürlich eine geschmacksache und kann man natürlich auch später am tisch selbst nachwürzen oder reinschneiden (zb 1/4 chili klein schneiden und in die teller legen wer es gerne scharf mag).

mie-nudeln sind allerdings so genannte eiernudeln - wie ich in einem anderen kommentar schon bemerkt habe, wird der charakter des gerichts "ameisen auf dem baum" nur erfüllt, wenn man dazu faschiertes und glasnudeln vermischt.

dieses gericht kann natürlich beliebig abgeändert werden, wichtig ist am ende des tages ja nur, dass es schmeckt (ist zB auch so wenn man spaghetti carbonara mit sahne und schinken machen würde - hauptsache es schmeckt, nur sind es dann halt eher schinkenrahmnudeln und hat mit dem originalrezept nicht mehr viel zu tun ...), wie es dann im endeffekt heißt, interessiert doch niemanden mehr :o)
Kommentar hilfreich?

sannele1211

21.03.2014 08:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hast ja Recht.... in Zukunft nur mit Glasnudeln ,denn da sieht es auch nach Ameisen aufm Baum aus und es schmeckt auch am BESTEN ;) und die Schärfe würzen wir "Großen" am Tisch nach . Danke nochmal für das leckere Rezept .
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de