Ameisen auf dem Baum

Chinesisches Hackfleisch auf Glasnudeln
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Hackfleisch vom Schwein
100 g Glasnudeln
Frühlingszwiebel(n)
2 kleine rote Peperoni
1 EL Zucker
2 EL Sojasauce, am besten dunkle, die ist etwas süßer
1 TL Speisestärke
1/2 TL Chilipaste, rote
4 EL Öl
120 ml Brühe, klare oder Wasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Glasnudeln nach Packungsanleitung in heißem Wasser einweichen (normalerweise ca. 10 Minuten). Das faschierte (gehackte) Schweinefleisch mit dem Zucker, der Sojasoße, der Stärke und der Chilipaste gut vermischen. Die Frühlingszwiebel und die Chilies (Peperoni) fein hacken.

Im Wok das Öl erhitzen, zuerst die Zwiebel und die Chili kurz anbraten, dann das Fleisch hinzugeben und krümelig braten. Die abgetropften Glasnudeln hinzugeben, gut vermischen und die Brühe angießen. Das Ganze bei milder Hitze kochen lassen, wenn die Brühe eingekocht bzw. verdampft ist, auf vorgewärmten Tellern servieren.

Kommentare anderer Nutzer


TheMagicMan

30.11.2006 11:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Anmerkung: statt den roten Peperoni nehme ich immer entkernte Chilies - aber wer es nicht scharf mag, kann sie überhaupt weg lassen oder ansonsten auch Peperoni nehmen (die Kerne würde ich aber in allen Fällen entfernen ...)

Gutes Gelingen wünsche ich
TheMagicMan

carola265

06.12.2006 15:58 Uhr

Als Liebhaber scharfer asiatischer Küche bedanke ich mich für dieses leckere Rezept.


LG Karola

bananacreampie

18.12.2006 18:26 Uhr

Sehr lecker, hab statt Reisnudeln gekochten Reis vom Vortag verwendet und noch Lauch und Pilze mit reingegeben, wirklich gut. Und geht einfach wahnsinnig schnell, ein echtes Blitzgericht. Toll!

lg bananacreampie

pinguin140

22.12.2006 17:21 Uhr

Hat uns sehr gut geschmeckt, sehr schnell, sehr lecker. Habe auch Lauch und
und chinesische Eiernudel genommen. Wir bald wieder gemacht.
lg pinguin140

juttaobst

29.12.2006 15:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Beim lesen des Rezeptes habe ich gedacht, sowas simples, kann doch nicht schmecken, ich wurde eines besseren belehrt! Hätte nie gedacht, dass das sooo lecker wird. Ab er es müssen wirklich Reis- oder Glasnudeln sein, mir wären die Eiernudeln zu dick für dieses Rezept, da das Gehackte eben nur mit den dünnen Nudeln aussehen, wie "Ameisen auf dem Baum". Danke für das Rezept.

LG

Jutta

Okkels

21.01.2007 20:15 Uhr

Hallo,

das Rezept hat ja ganz gut geschmeckt - aber wir haben 2 starke Männer in der Familie und obwohl ichmich mehr als zurückgehalten habe und auch das doppelte Rezept gemacht habe, war der eine nach einer halben Stunde schon wieder am Kühlschrank zugange! Mit Reis ist das Gericht evtl. wirklich sättigender.

LG

Erika

TheMagicMan

23.05.2007 14:02 Uhr

klar kann man das gericht mit allen möglichen anderen zutaten außer glasnudeln machen, nur verliert es dadurch den charakter und dann paßt auch der name \"ameisen auf dem baum\" nicht mehr ...

KlaraDonna

05.02.2007 20:28 Uhr

Hallo!

Dieses Rezept haben wir gestern gekocht und es hat uns nicht vom Hocker gerissen. Irgendwie hatten wir uns da mehr Geschmack von erhofft.
Wir werden beim nächsten Versuch etwas mehr Gemüse, z.B. Karotten und evtl. Mungobohnen mit reingeben.
Ansonsten aber wirklich sehr leicht und ich fand es auch sehr ergibig! Aber es gab bei uns auch ein Süppchen vorweg!

siljawulfsbrida

14.02.2007 13:07 Uhr

Hallo zusammen,

erst Mal ist das Rezept allein schon wegen des Gesichtsausdruckes toll, den man zu sehen bekommt, wenn man verkündet: "Heute gibt es Ameisen auf dem Baum!" *gg* Ein Bild für die Götter!!

Heute Mittag gab es also Ameisen, allerdings mit chinesischen Mie-Nudeln und in zweierlei Ausführung: Sehr lecker, macht aber pappsatt *bäuchlein reib*.

Für meinen Mann hab ich mich weitgehend an dein Rezept gehalten, allerdings hab ich halsentzündungsbedingt die Chilis weggelassen.
Für mich als Vegetarierin musste ich improvisieren und hab statt des Hackfleischs zwei Lauchzwiebeln mit ca 4 EL Sesam angedünstet und mit Sojasauce und Chilipulver schön asiatisch gewürzt. Jamjam...
Nächstes Mal werd ich dann etwas mehr Gemüse drantun.

Weil es außerdem schnell gemacht und günstig ist, gibt's **** dafür!


Gruß,
Silja

angelika2603

31.03.2007 12:32 Uhr

hallo

habe noch einige champignons reingetan und es war kecker

lg

angelika

camouflage165

17.08.2007 11:17 Uhr

Schnell und lecker, vielen Dank!

LG
camouflage165

Lichtblick004

03.09.2007 13:40 Uhr

Super leckeres Rezept!
Meine Family war begeistert.

Danke & LG Lichtblick

Krollock

11.06.2008 12:55 Uhr

Tolles Rezept,mal was anderes !
Danke !
Gruß krollock

nessaja

01.08.2008 13:42 Uhr

Also mir hat das Rezept sehr gut geschmeckt. Ich habe aber noch eine rote Paprika und Sprossen dazu getan. Selbst mein Göga meinte das es das ruhig wieder zum Essen geben darf und das will was heißen. Ausserdem ist es schnell zubereitet.

Aanda

18.08.2008 21:13 Uhr

Hallo,
ich fand das Gericht lecker. Der süsslich-scharfe Geschmack hat was.
Was ich etwas schade fand, war, dass sich die Glasnudeln schlecht mit dem Rest mischen liessen.
Ich denke, nächstes Mal schneide ich die Nudeln etwas kleiner :)
Ich habe mit der Brühe noch einen kleinen Schuß Reiswein zugefügt und am Ende alles mit wenigen Tropfen Sesamöl (aus geröstetem Sesam) beträufelt. Lecker!
Viele Grüße,
Aanda

TheMagicMan

19.08.2008 09:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo, freut mich, dass es geschmeckt hat.

ich schneide die glasnudeln nach dem einweichen immer mit einer schere, dann läßt sich das ganze leichter vermischen und auch essen ... ;-)

Aanda

21.08.2008 20:43 Uhr

:)
Alles klar, wird nächstes Mal auch so gemacht!
Danke Dir!

sunnylieserl

29.06.2012 16:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich weiche die Glanudeln immer in einer Schüssel ein und nach dem Abgießen gehe ich mit dem Wiegemesser kreuz und quer drüber. Geht schnell und ist viel einfacher zu essen.....

innisiflo

12.09.2008 20:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich bin genau nach Rezept vorgegangen, habe nur gemischtes Hack statt reinem Schweinehack genommen. Außerdem hab ich die Nudeln auch durchgeschnitten, damit es sich besser mischen ließ. Dieses Gericht stellte heute Abend die Vorspeise eines chinesischen 3-Gang-Menues dar und alle waren begeistert.

Das gibt es bald wieder! Danke und liebe Grüße von innisiflo

Krollock

25.09.2008 11:37 Uhr

Hallo,
bin wiedermal bei deinem rezept gelandet und mußte es "wiedermal"
kochen. >>>> Super

Atoemchen

29.10.2008 19:47 Uhr

Vielen Dank für das Rezept.
Habe es heute ausprobiert und es war wirklich lecker. Nur die Mengenangaben im Rezept passten bei uns so gar nicht. Zum Glück habe ich die doppelte Menge gekocht, das hat exakt gereicht. Also jedenfalls haben wir zu 2. die Menge aufgefuttert, die eigentlich für 4 Personen war.
Aber das spricht ja auch für das Rezept :-)

Viele Grüße
Sabine

Oskar123

06.12.2008 22:04 Uhr

Danke für das gelungene Rezept!

Ich habe das Rezept für 4 Personen gekocht. Statt der 200g Reisnudeln habe ich 400 g genommen (500 g wäre optimal).

Es war schön scharf (dank der Schilischoten - ich hatte erst Bedenken) ohne den Geschmack zu verderben.

Viele Grüße

TheMagicMan

05.01.2009 23:24 Uhr

freut mich, das es geschmeckt hat ... :-)

knuffimonster38

09.01.2009 19:01 Uhr

Sehr leckeres Rezept.. und auf die Schnelle genau das richtige.

Hatte noch Hackfleisch und Glasnudeln aber keinen Schimmer was ich damit machen sollte..

Wird es auf jeden Fall wieder geben :-)

Gruß
Knuffimonster38

deJosi

23.03.2009 11:02 Uhr

Sehr leckeres Rezept und schnell in der Zubereitung.
Ich gebe immer eine rote Paprika und Mu Err Pilze dazu.

hmmmmmmmmm.....Traum

Lg deJosi

giftmischertine

18.07.2009 09:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Gestern gab es bei uns dieses Gericht. Mein Freund wollte auch mal wieder Glasnudeln essen. Einige Wochen zuvor schwärmte eine Freundin von diesem Essen.
Also habe ich mich gleich mal an den PC gesetzt und im CK gestöbert. Und siehe da :-)
Wieder ein leckeres Gericht gefunden. Es hat uns sehr gut geschmeckt und wird im Kochbuch verewigt.
Die Glasnudeln haben wir auch geschnitten. Ging super nach dem einweichen. Danke für den Tipp.

LG Tine

CocaColaMaus

01.10.2009 22:14 Uhr

Hallihallo,

supifeinerle - 5*
Wenige Zutaten, schnell gekocht und noch schneller aufgefuttert.

Hab die Zutatenmengen verdoppelt, hat grad so für uns 3 gereicht (und auch nur deshalb, weil Männe kränkelt und ned so recht Hunger hat).
Das nächstemal werde ich zumindest die Glasnudelmenge verdreifachen. Und Mungosprossen mit dazugeben.

Hatte statt Schweinehackfleisch gemischtes Hack genommen und auch nur 1 EL Öl (statt 8 EL). Und einen kleinen Klacks Knoblauchpaste.

Gibt's sicher bald wieder.
Merci für dieses tolle Rezept
Grüßle
s'Mäusle :-)

giftmischertine

04.03.2010 18:36 Uhr

Uns war die Ölmenge auch etwas zu viel. Werden beim nächsten mal auch wesentlich weniger Öl nehmen.
Aber lecker wars trotzdem :-)

Gruß Tine

infant

11.03.2010 17:19 Uhr

Hat mir sehr gut geschmeckt.
Habe die Peperoni weggelassen, da keine im Haus waren, dafür aber Chilipaste und später noch etwas Pulver hinterher, damit man auch was merkt :)

Die Glasnudeln waren nach 10 Minuten etwas zu weich, aber das hat den Geschmack nicht verschlechtert. Vielen Dank fürs Rezept!

Wird auf jeden Fall nochmal gemacht!

Roentgenfee

14.03.2010 12:20 Uhr

Das war mein erstes Rezept, das ich im neu erstandenen Wok gemacht habe.

Irgendwie war es nicht so der Hit. Das lag aber bestimmt daran, dass ich keine Chilipaste bekommen habe. Ich habe zwar mit Chilipulver versucht zu würzen, aber es scheint nicht das Gleiche zu sein.

Ich werde es nochmal nachkochen, wenn ich Chilipaste bekommen habe.

Schroffenstein

28.08.2010 14:16 Uhr

Super Rezept. Keine Augenweide, aber sehr lecker.
Es lässt sich aber noch ein wenig aufwerten, wenn man ein wenig mehr Gemüse mit dazu gibt.
Ich mache es mittlerweile mit in Streifen geschnittenen Shitake-Pilzen, grünen Bohnen und Sojasprossen.

Wer keine Chillipaste benutzen will (auch wenn sich diese im Kühlschrank durchaus ein paar Monate hält) kann alternativ auch grünes Tai-Curry als Pulver benutzen.

FusselFe

03.10.2010 22:26 Uhr

Super lecker! Ich habe es etwas abgewandelt weil ich es nicht so scharf mag. Ich hab eingelegte Tomatenpaprika und milde rote Peperonie-Paste (die vom Türken) genommen.

chili-chi

02.01.2011 11:39 Uhr

Hallo TheMagicMan,

Ein klasse Rezept,
im chinesischen Kochkurs heißt es "auf den Baum krabbelnde Ameisen".

Wir Teilnehmer waren etwas skeptisch, mußten uns aber eines besseren belehren lassen.
Hätte nicht gedacht, daß ich es hier wiederfinde...!

Gruß chili-chi

TheMagicMan

18.01.2011 11:26 Uhr

stimmt chi :)

die chinesische küche ist soooo vielfältig, leider gibt es typtische gerichte gaaaanz selten beim chinesen ums eck, also muss man die halt selbst kochen :)

new-life2

04.01.2011 13:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habs auch ausprobiert weil ich mal wieder was neues machen wollte- hab aber noch ein bisschen geschnibbeltes Gemüse mit reingeschmissen. Ist wirklich ein schnelles und sauleckeres Rezept! hab dann auch festgestellt das sich die Reste mit ein paar Tropfen Limettensaft und Sesamöl zu einem Salat fürs Abendessen gut eigenen. Meinem Freund hats sehr gut geschmeckt :-)

Grüße aus der Nähe von München

new-life2

TheMagicMan

18.01.2011 11:25 Uhr

danke für das feedback

natürlich kann man allerhand \"zeug\" noch dazugeben, aber das verfälscht halt das gericht ... ;)

das mit dem \"resteverwertung\" stimmt allerdings - meistens bleibt was über, das esse ich dann am nächsten kalt, quasi als glasnudelsalat :)

ManuGro

15.01.2011 19:21 Uhr

Hallo,

wir fanden dieses Gericht ausgesprochen lecker. Die doppelte Menge reichte für 3 Personen.

Hab noch etas mehr Sojasoße gebraucht und die Ölmenge reduziert, aber dafür Sesamöl genommen.

5 ***** von uns. Fotos sind auch unterwegs.

LG + dks ManuGro

TheMagicMan

18.01.2011 11:23 Uhr

hallo manu, freut mich, dass das gericht so gut ankommt - klingt geheimnisvoll, ist leicht zum zubereiten und schmeckt einfach nur lecker :)

italialady

31.01.2011 19:12 Uhr

HAllo,

dein Rezept ist bei meinen Kinder eingeschlagen wie eine Bombe.

Sie fanden es suuuuuuper lecker und möchte, daß ich es öfters koche.

Danke und LG
Italialady

TheMagicMan

09.02.2011 12:57 Uhr

danke schön für das positive feedback :) gutes essen muss ja nicht immer teuer oder aufwendig sein ... ;) ich koche es recht gern, weil es erstens mal auch schnell geht und man die reste auch am nächsten tag zb kalt als glasnudelsalat essen kann ...

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Korvapuusti

07.09.2011 21:24 Uhr

Ich habe eine vegane Variante gekocht, d.h. statt Hackfleisch habe ich Tofuhack genommen (z.B. von Sojafit) und dann noch Paprikastreifen und Champignons hinzugefügt. Ansonsten habe ich mich ans Rezept gehalten und es hat super geschmeckt - wer braucht schon Fleisch? Danke für die tolle Idee!

TheMagicMan

28.11.2011 16:39 Uhr

hi, freut mich, dass es geschmeckt hat - ich möchte aber nur nochmals betonen, dass man natürlich dieses gericht in alle möglichen und unmöglichen richtungen abändern, nur verliert es dann seinen charakter, der auch namensgeber ist :)

McChili

11.11.2011 19:54 Uhr

mmmhhh das war lecker....

hatte leider 500g Hack erwisch, hab dann aber einfach von allem etwas mehr genommen.
habe noch etwas Knobi hinzugefügt und das Ganze mit meiner Special-Soße schön scharf gemacht.

Das war nicht das letzte mal das dieses Gericht auf meinem Teller gelandet ist ;)

scharfe Grüsse
Stephan

TheMagicMan

28.11.2011 16:42 Uhr

hi, ich bin zwar knoblauchfan, habs hier auch schon mit knobi probiert, passt mir aber vom geschmack her nicht ganz dazu ...

jetzt wäre dann noch interessant, was deine \"spezialsoße\" ist :)

McChili

28.11.2011 20:04 Uhr

hiho...benutze diverse (extrem)scharfe Soßen....z.Z. von Blair die Jersey Death....

Gruss
McChili

TheMagicMan

13.02.2012 16:13 Uhr

okay :) so was habe ich auch zu hause, muss ich mal probieren (wobei mir frischer chili vom geschmack her glaub ich besser paßt, da ich die reste am nächsten kalt als glasnudelsalat esse) ... aber probieren geht über studieren ;)

Juli15

05.01.2012 18:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

SUPERLECKER-SCHMACKOFATZ!!!

Danke für dieses tolle Rezept, wenn auch ich die Mengenangaben teils etwas variiert habe. Man ist ja gern kreativ beim Kochen. ;-)

Habe Rohrzucker verwendet - und es sollte unbedingt die dunkle Sojasauce sein. Der Tipp, zum Schluss ein paar Tropfen Sesamöl aus geröstetem Sesam zuzugeben ist auch genial.

Diese "Renn-Ameisen" gibt es jetzt öfter. Der Wok freut sich schon. ;-)

LG Juli15

TheMagicMan

13.02.2012 16:16 Uhr

danke für das feedback :)

ja, brauner rohrzucker geht natürlich auch und richtig, es muss unbedingt dunkle sojasoße (sprich \"die süße\"!) sein.

die mengenangaben sind natürlich auch variabel, jedoch mach ich für 2 personen meist diese menge, der rest wird am nächsten tag dann kalt gegessen ... ;)

Briesch

06.09.2012 11:39 Uhr

Hi

Super Rezept, wird auf jedenfall gespeichert

Ich hab es jetzt 2 mal ausprobiert, einmal mit der normalen Chilipaste, und jetzt noch mal mit Tandoori Chilipaste, das war noch mal einen Tick besser ( 1 EL ) und schärfer, mit nem leichten indischen Touch

Tinagfrast

19.09.2012 19:24 Uhr

Hi!

Bin grad beim Gericht essen und mir schmeckt es "sehr gut" **** ;) !
Alerdings is die ÖlMenge wirklich sehr heftig, 2 El Öl würden genügen....ich habe allerdings dafür sesamöl auserwählt und es schmeckt!

Bin gespannt was mein Manndi dazu sagt wenn er vom Darttraining kommt.
Baby Carolinchen hat es auch gut geschmeckt, sie ist ja ein nudeltiger ;)

Lg. Tinagfrast

TheMagicMan

16.11.2012 07:53 Uhr

prinzipiell sind die mengenangaben ja immer leicht variabel, speziell, was zum beispiel das öl oder die schärfezugaben angeht. ich mach das mit dem (oliven)öl sowieso immer nach gefühl, meistens etwas weniger zuerst, zugeben kann ich immer noch. so im schnitt sinds bei mir meistens 3-4 EL, aber ich kann das zeug auch pur trinken ;P

Tinagfrast

19.09.2012 19:29 Uhr

ahso ja hab natürlich ohne chilli gemacht fürs Linchen.....könnts mir aber sehr gut dazu vorstelln.

TheMagicMan

16.11.2012 07:50 Uhr

danke tina für deinen kommentar - freut mich zu hören, dass es auch deinem nachwuchs schmeckt ;)

Almdudles

23.10.2012 17:56 Uhr

Ich hab es ohne Peperoni gemacht und mehr Sojasauce rein und es schmeckt einfach lecker (da freun sich immer alle , wenns das gibt) :)

TheMagicMan

16.11.2012 07:48 Uhr

danke für das positive feedback - find das außerdem irgendwie cool, dass selbst nach 6 jahren immer noch jemand das nachkocht und kommentiert :)

Honigbine89

17.06.2013 15:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Werde das heute mal wieder kochen :) Finde es echt lecker, mache das ganze immer mit Sesamöl und ohne die Stärke.
Schmeckt toll und geht schnell!

TheMagicMan

03.07.2013 14:40 Uhr

danke für dein feedback :o)

Tickerix

19.02.2014 17:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wirklich sehr lecker, auch mit Rinderhack. Davon habe ich allerdings gleich 400 g genommen und wir sind zu zweit passend satt geworden. Wird es sicher wieder geben!

TheMagicMan

19.03.2014 14:32 Uhr

danke schön und freut mich, dass es geschmeckt hat!

sannele1211

19.03.2014 12:58 Uhr

@TheMagicMan
auch nach fast 8 Jahren kommt hier noch ein feedback ...... lecker uns dabei so einfach ,PERFEKT.
Habe auch Rinderhack genommen (500g) für 4 Personen und die Hälfte mit Glasnudeln (100g) und die andere Hälfte mit Mie Nudeln gemischt. Peperoni habe ich wegen meinen Kids weggelassen ,die mögens nicht sooo scharf.

TheMagicMan

19.03.2014 14:42 Uhr

danke für dein feedback - ob schweine- oder rinderhack (oder gemischt) ist natürlich geschmackssache und verändert auch den charakter des gerichtes nicht wirklich (original ist es halt mit schwein, aber ich nehm meistens die gemischte variante ...). schärfe ist natürlich eine geschmacksache und kann man natürlich auch später am tisch selbst nachwürzen oder reinschneiden (zb 1/4 chili klein schneiden und in die teller legen wer es gerne scharf mag).

mie-nudeln sind allerdings so genannte eiernudeln - wie ich in einem anderen kommentar schon bemerkt habe, wird der charakter des gerichts \"ameisen auf dem baum\" nur erfüllt, wenn man dazu faschiertes und glasnudeln vermischt.

dieses gericht kann natürlich beliebig abgeändert werden, wichtig ist am ende des tages ja nur, dass es schmeckt (ist zB auch so wenn man spaghetti carbonara mit sahne und schinken machen würde - hauptsache es schmeckt, nur sind es dann halt eher schinkenrahmnudeln und hat mit dem originalrezept nicht mehr viel zu tun ...), wie es dann im endeffekt heißt, interessiert doch niemanden mehr :o)

sannele1211

21.03.2014 08:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hast ja Recht.... in Zukunft nur mit Glasnudeln ,denn da sieht es auch nach Ameisen aufm Baum aus und es schmeckt auch am BESTEN ;) und die Schärfe würzen wir \"Großen\" am Tisch nach . Danke nochmal für das leckere Rezept .

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de