Kartoffelpüree aus dem Thermomix

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Kartoffel(n),geschält, in Stücken
280 g Wasser
1 TL Salz
30 g Butter
1 Msp. Muskat
180 ml Milch
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 263 kcal

Kartoffeln, Salz und Wasser in den Mixtopf geben und ca. 25 Min./100°/Stufe 1 kochen.
Butter, Muskat und Milch zugeben und 15-20 Sek./Stufe 4 mit Hilfe des Spatels verrühren.

Kommentare anderer Nutzer


MatiZ

28.05.2008 12:55 Uhr

Schmeckt wirklich prima!

Da wir eine grössere Familie sind,koche ich allerdings 2 kg Kartoffeln im normalen Koch-Topf u. bereite die gekochten Katoffeln dann jeweils auf 2x im TM zu.
Geht ja wirklich ganz fix u. meine Familie ist jedesmal begeistert.
Früher schmeckte meinen Kids nur eine bestimmte Sorte von Fertigpürree,aber dieser ist nun Vergangenheit,seit ich den Püree so wie du mit dem TM zubereite ;-)
Kommentar hilfreich?

blueless

20.02.2009 18:35 Uhr

War super lecker, alle 4 waren begeistert. für uns war die menge ausreichend, da noch rotkraut und würstchen dazu gemacht habe.
Kommentar hilfreich?

nicki777

27.05.2009 13:09 Uhr

Hab ich das richtig verstanden? Die Kartoffeln werden ohne Siebeinsatz in nur 280 Gramm Wasser gekocht? Werden dann also schon beim Kochen zerschnitten? Wasser reicht aus?
Kommentar hilfreich?

schnuggele

27.05.2009 16:19 Uhr

Hi nicki777

Also du machst die Kartoffeln einfach ohne Einsatz in den Topf, machst das Wasser und das Salz dazu und kochst sie laut Rezept.
Kommentar hilfreich?

schnuggele

27.05.2009 16:20 Uhr

Wasser reicht aus, ich nehme sogar meistens ein bißchen weniger.
Kommentar hilfreich?

andy2070

12.07.2009 17:18 Uhr

Hallo
bei mir wird es einfach zu flüssig, muss ich weniger wasser oder weniger Milch nehmen?

Danke für eure Antwort
Kommentar hilfreich?

mcbea

21.02.2010 14:24 Uhr

Ich habe gerade eben dieses Püree genauso gemacht, wie es beschrieben ist. Aber es wird einfach zu weich/schmierig. Sorry, aber es hat keinem meiner Familie geschmeckt. Meine Tochter (7) war nahe daran zu weinen (die Trähnen standen schon in ihren Augen). Sie liebt sonst meinen -handgestampften- Kartoffelbrei.

Vielleicht, wenn man gerne Fertig-Püree mag, ist diese Zubereitung genau richtig. Ich wünsche trotzdem jedem, dass ihm dieses Püree schmeckt :)

Die Geschmäcker sind ja -bekanntermaßen- verschieden.
Kommentar hilfreich?

schnuggele

22.02.2010 09:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo andy und mcbea
ich nehme mittlerweile weniger Wasser ( anstatt 280 ml nur noch 240 ml) und am Schluß nehme ich anstatt 180 ml Milch nur noch ca. 100 ml dann wird er viel besser.

lg Grüße schnuggele
Kommentar hilfreich?

Der_Bär

30.11.2012 17:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo mcbea,

ich hatte genau das gleiche problem und koche jetzt die kartoffeln separat und tue die dann mit 100 ml milch, butter und muskat in den thermomix zum purieren, klapt wunderbar ist wie gestamft, die zeit liegt zwischen 4-12 sekunden stufe 4: nach belieben.

Ich nehme fest kochende kartoffeln !
Kommentar hilfreich?

christine5

11.03.2010 09:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich nehme für den Brei nur Milch zum Kochen. Püree mit Wasser zubereitet schmeckt uns nicht.
Gruß
Christine
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


nena82

02.01.2012 16:33 Uhr

Superlecker! Nie wieder Püree aus der Packung
Kommentar hilfreich?

issilia

20.11.2012 17:00 Uhr

Hallo,

uns hat das Püree sehr fein geschmeckt, war weder pampig noch kleisterartig sondern einfach nur lecker.

Issi
Kommentar hilfreich?

CaroQV

05.02.2015 23:47 Uhr

Hallo,
ich hab das Rezept heute zum zweiten Mal gemacht. Beim ersten Mal nach Rezept. Hab noch etwas pürierte rote Bete dazugegeben. Nach dem Rezept war es tatsächlich etwas kleistrig. Heute hab ich nach dem Lesen mancher Kommentare es nur mit Milch zubereitet. Außerdem hab ich beim Zerkleinern am Schluss nicht Stufe 4 sondern Stufe 3 genommen. Auch wieder mit pürierter roten Bete und etwas Blumenkohl. Diesmal ist es prima geworden. Ein ganz klein wenig stückig aber nicht kleistrig.
Ich hab gleich die ganze Menge Flüssigkeit genommen (alles Milch), da ist es mir doch tatsächlich übergekocht. Naja, hab ich halt ein bisschen putzen müssen. Hat dem Geschmack keinen Abbruch getan.
Ich vergleich übrigens das Kartoffelpüree nicht mit Fertigpüree. Hab es schon immer selbst gemacht. :-)

VG, Caro
Kommentar hilfreich?

HasiGoreng

24.02.2015 20:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Damit das Püree kein 'Kleister' wird, darf man keine kalte Milch nehmen, sondern verwende heisse. Ich gebe auf 750 g klein geschn. Kartoffeln 350 g heisse Milch plus Salz und arbeite mit Schmetterling. Um das erwähnte Überlaufen zu vermeiden, ein gutes Stück Butter dazu geben (gilt übrigens auch fürs Marmelade-Kochen). Ohne MB arbeiten. Sollte trotzdem anfangs ein wenig Milch herausspritzen, weil die harten Kartoffeln durch den Schmetterling herum geschubst werden, lege ich ein Küchentuch auf den Deckel, das kann entfernt werden, wenn die Kartoffeln im wesentlichen weich geworden sind. Anschl. 30 sec auf St. 4 und fertig ist das perfekte Pü, das in dieser Mengen-Kombi eher fester/trockener ist, was man durch Zugabe von mehr Milch oder Butter (lt. Lafer sollte man Pü ausschliesslich mit Butter machen ... naja, wer sich's leisten kann) nach persönlicher Vorliebe ändern kann.
Und Pü aus der Packung war bei uns schon immer ein NoGo.;-)
Kommentar hilfreich?

ehlie

14.04.2015 10:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich verwende für jedes Püree immer heiße Milch und mehligkochende Kartoffeln, auf keinen Fall festochende, die "schleimen" schnell aus durch die Bewegung, auch beim herkömmlichen Zubereiten.
LG, Ehlie
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de