Zucchinikrustel - Raclette

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

400 g Zucchini
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer
1 Prise(n) Muskat, frisch gerieben
1 Prise(n) Cayennepfeffer
150 g Käse (Raclettekäse)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Raclettegerät vorheizen.

Die Zucchini waschen, vom Stielansatz befreien und auf der Gemüsereibe grob raspeln oder in feine Streifen schneiden. Die Zucchiniraspel in ein Küchenhandtuch geben und sehr fest ausdrücken. Dann in eine Schüssel geben und mit Salz, Pfeffer, Muskat und dem Cayennepfeffer kräftig würzen. Den Raclette-Käse ebenfalls grob raspeln und unter die Zucchini mischen. Jeweils 1 gehäuften EL in ein Raclettepfännchen füllen und im Raclettegerät in etwa 15 Minuten knusprig backen. Zwischendurch einmal umrühren.

Variante:
Die Zucchinikrusteln werden deftiger, wenn Sie noch 150g geräucherten Speck in Würfeln untermischen.

Kommentare anderer Nutzer


Seide

21.06.2002 14:30 Uhr

Hallo Dragonfly-Lady!

Danke für die tolle Idee !!!

Hab noch Kartoffel drunter geraspelt und Knoblauch reingepresst........genial !!!

Liebe Grüße
Seide
Kommentar hilfreich?

Molly43

19.10.2003 17:25 Uhr

Hört sich wirklich lecker an. Wird beim nächsten Wochenende, wo wir einen Raclette-Abend veranstalten ausprobiert. Bin auf die Reaktion meiner Gäste gespannt.
Viele Grüße und besten Dank für das tolle Rezept
Molly
Kommentar hilfreich?

nitli62

24.11.2004 18:44 Uhr

Hallo
ich werde dein Rezept mal in der Bratpfanne ausprobieren.
Ich gebe aber oft zum Raclett Zucchettischeiben dazu. Dann kann jeder, der möchte, diese noch auf oder unter den Käse legen.
Schmeckt auch lecker.
Grüsse Nitli
Kommentar hilfreich?

cassy70

26.08.2007 09:07 Uhr

Huhu !
Super Rezept - habe ich auch schon seeeehr oft gemacht. Habe das Rezept aus einem Buch - witzig, daß Du es Wort für Wort abgeschrieben hast....hast wohl das selbe ?!? ;-) Ich gebe auch immer Knoblauch dazu. Macht das Ganze noch würziger.
Grüße, Cassy
Kommentar hilfreich?

kuschel1972

11.11.2007 12:26 Uhr

Hallo,

vielen Dank für das leckere Rezept, mit einem würzigen Bergkäse hatten wir gestern eine super Variation für das Raclette-Essen!

LG
kuschel1972
Kommentar hilfreich?

Twinkle2u

26.08.2008 18:22 Uhr

Sehr lecker und schnell gemacht.

Da ich keinen Raclette-Käse bekommen habe, habe ich es mit geriebenen Emmentaler gemacht, dann noch Knobi und Oregano dazu. Sehr lecker, fanden auch unsere Gäste. War von der Menge her eine ziemlich große Portion für vier Leute, nach dem Essen war aber nur noch ganz wenig über. Das beste Kompliment überhaupt ;-))

LG, Twinkle2u
Kommentar hilfreich?

Ryuuko

01.10.2009 18:18 Uhr

Zwischendurch umrühren? verstehe ich leider grad nicht so ganz

Dachte bis zu diesem Punkt eigentlich, das diese Krustel dann so ähnlich wie Kartoffelpuffer aussehen würden.
Kommentar hilfreich?

küchen-hilfe

31.12.2015 17:08 Uhr

Super leckeres Rezept. Es bringt Abwechslung in den Raclette-abend. Ich habe es schon oft gemacht, nehme allerdings mehr Käse und würze es auch kräftig.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de