Türkisches Fladenbrot

Pide

Zutaten

500 g Mehl, backstarkes
10 g Salz
10 g Olivenöl
  Öl, für die Schüssel
7 1/2 g Zucker
1/2 Würfel Hefe oder 1 Pck. Trockenhefe
360 ml Wasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 9 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Diese Zutaten zusammen zu einem sehr weichen Hefeteig verarbeiten und ca. 8 Minuten kneten. In einer leicht geölten Schüssel ca. 1,5h gehen lassen.

Den Teig danach auf eine bemehlte Arbeitsfläche kippen und in jeweils ca. 400g schwere Portionen teilen (bei dieser Zutatenmenge einfach halbieren).

Vorsichtig die Teiglinge in eine einigermaßen ovale Form bringen OHNE zuviel Gas aus den Teiglingen auszutreiben. Bedeckt 20 Minuten ruhen lassen. Nun jeweils jeden Teigling wie gewünscht in eine längliche oder ovale Form bringen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Teigling kann ruhig fast die ganze Breite des Bleches füllen.

Die Laibe mit einem Wasser-Ei-Gemisch bestreichen. Jetzt mit den Fingerspitzen tief eindrücken (bis fast kleine Löcher entstehen) und nach Bedarf mit Sesam oder Schwarzkümmel bestreuen. Noch einmal 20 Minuten ruhen lassen. In den auf 250 °C vorgeheizten Backofen schieben und ca. 7 - 9 Minuten backen.

Vorsicht, nicht zu lange backen, da das Brot sonst seine charakteristische Krumeneigenschaft verliert!

Kommentare anderer Nutzer


pattilein

07.12.2006 20:15 Uhr

Hallo! Krümmelmonster 78


Ich habe mal eine Frage was istbackstarkes MEHL ?????????????????????????

LG PATTILEIN
Kommentar hilfreich?

Simaklein

18.03.2012 16:31 Uhr

Hallo,
ich hatte heute kein 550 typ mehl ich habe einfach 405 genommen und Weizenpuder also Weizenstärke hinzugefügt. 4 zu 1, ich habe 420g mehl und ca 100g weizenstärke genommen. Die Idee hatte ich aus einem rezept für einen französischen Zitronenkuchen den man oben aufschneiden soll während des backvorgangs. Ich hoffe die Idee fruchtet, es geht gerade.
Gruß
Sima
Kommentar hilfreich?

Simaklein

18.03.2012 18:34 Uhr

hat geklappt ist gut gelungen!
Kommentar hilfreich?

Krümelmonster78

11.12.2006 22:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Pattilein,

am besten Du verwendest Weizenmehl mit der Typzahl 550. Das ist fuer dieses Rezept eine idealer Gehalt an "Kleber"-Protein, womit Dir die richtige Brot-Konsistenz gelingt.

Ich hoffe, das hilft Dir weiter?

Liebe Gruesse und viel Spass beim Ausprobieren
Lena
Kommentar hilfreich?

miranda74

08.03.2007 16:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Aus der Not heraus hab ich das Brot mit 3 versch. Mehlarten gebacken und siehe da, es schmeckt wunderbar! Da mein 550 Mehl nicht ausgereicht hat (300g) hab ich noch den Rest 405 (ca. 100g) und die fehlende Menge mit Dinkelmeht ergänzt.

Wie gesagt, alles andere genau nach Rezept und es klappt wunderbar!!

Gruss aus Münster!
Kommentar hilfreich?

tanja1906

29.04.2007 18:05 Uhr

Hallo,

habe heute zum Grillen dieses Fladenbrot gemacht und es schmeckt einfach suuuuuper lecker! Lt. der Aussage meines Freundes gibts nix Besseres :-)

Danke für das tolle Rezept!!
LG
Tanja
Kommentar hilfreich?

Nicole65

12.08.2007 14:58 Uhr

Hallo,

habe das Fladenbrot schon 2x gebacken und es schmeckt soooooooooooooooooooooooo super lecker, dass meine Männer nichts anderes mehr wollen. Ob zum Grillen oder so zum Abendessen. Dies ist unser "must" Fladenbrotrezept und die anderen werden erst mal nicht ausprobiert, denn warum soll man das Beste nicht mehr machen.
1.0000.... dank liebes "Krümelmoster78" für das Repezt

Nicole65
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


maurice3500

29.12.2015 17:59 Uhr

Sehr gutes Rezept!
***** 5 Sterne
Kommentar hilfreich?

Brownie03

12.01.2016 19:32 Uhr

sehr sehr lecker. haben es bereits drei mal gebacken
Kommentar hilfreich?

ulrikej62

25.01.2016 16:39 Uhr

sehr lecker und klappt wunderbar. Ich habe es schon mehrere Male gebacken. Am liebsten in der Größe für selbstgemachten Döner oder zum belegte Fladen machen. Da bekomme ich locker 10 Stück aus dem Rezept.
Kommentar hilfreich?

Ivbu

02.02.2016 15:45 Uhr

Sehr lecker!
Ich habe gleich die doppelte Menge gemacht.
Ich hätte eine Frage, was macht ihr damit der Teig nicht am Küchentuch anklebt , wenn man ihn beim aufgehen abdeckt?
Kommentar hilfreich?

Linowulf

02.02.2016 21:48 Uhr

Sehr zu empfehlendes Rezept, welches absolut Idiotensicher ist *g* ich hab nur 1Portion gebacken und es ist trotzdem ein großer Laib entstanden der für Zwei absolut reichte. Ich hab das (lauwarme) Wasser mit dem Zucker und der halben Packung Trockenhefe in der Mehlmulde angesetzt und etwas länger gehen lassen. Er war zwar unheimlich klebrig aber mit einem Teigschaber ließ er sich gut aufs Backblech geben. Ich hab ihn völlig Natura gebacken und sogar das Wasser-Ei gemisch vergessen... trotzdem sehr gut, super fluffig und eine tolle Kruste. Sesam wird für mich nun ein muss sein, da das Brot alleine etwas fad war. Ich habe zudem 2/3 Dinkel und den rest Weizenmehl genommen.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de