Bifes de atum

Marinierte Thunfischscheiben

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

4 Scheibe/n Thunfisch, frischer (je ca. 200 g)
1/2 Liter Wein, weiß
2 TL Zitronensaft
Knoblauchzehe(n), geschälte, gewürfelte
Lorbeerblätter
  Salz und Pfeffer, Pfeffer
100 ml Olivenöl
Zwiebel(n)
Paprikaschote(n), grüne
Paprikaschote(n), rote
1 EL Petersilie, gehackte
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Thunfischscheiben in eine flache Schüssel legen. Aus Weißwein, Zitronensaft, Knoblauchzehn, Lorbeerblätter, Salz und Pfeffer eine Marinade herstellen. Thunfisch damit übergießen, mit Folie abdecken und 2-3 Std. kühl stellen.
Olivenöl erhitzen, die aus der Marinade genommenen und mit Küchenkrepp gut abgetrockneten Fischscheiben einlegen, auf beiden Seiten goldbraun braten, herausnehmen und warm stellen.
Die in feine Ringe geschnittenen Zwiebeln und die in sehr schmale Streifen geschnittenen Paprikaschoten im heißen Olivenöl anbraten, die Fischstücke wieder einlegen und mit der Hälfte der Marinade übergießen. Die Pfanne mit Alufolie bedecken und die Thunfischscheiben im vorgeheizten Backofen etwa 8-10 Min. schmoren.
Nach der halben Garzeit die Folie entfernen. Fisch aus dem Backofen nehmen, mit gehackter Petersilie bestreuen und auf vorgewärmten Tellern servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Nicky0

18.03.2007 22:35 Uhr

Hallo heimwerkerkönig,

wir haben das Rezept heute ausprobiert. Den Fisch habe ich aber gestern schon eingelegt und über Nacht ziehen lassen. Nur würde ich den Fisch beim Braten nochmals mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Ansonsten war das Rezept sehr lecker und wird bestimmt wieder auf unseren Tisch wandern.

Viele Grüße

Nicky0

heimwerkerkönig

19.03.2007 00:02 Uhr

Hallo nicky,

danke für deinen Kommentar, war schon richtig den Fisch über Nacht zu marinieren. (die angegebenen 3 Std. sind Minimum). Ich leg den Fisch meist morgens ein, wenn ich ihn abends essen will.

Das mit weiterem Salz oder Pfeffer überlass ich aber eher den Essern, da in meiner Familie insbesondere das Salzverständnis sehr unterschiedlich ist, aber das ist mein individuelles Problem.

Danke fürs Ausprobieren.

lg
heimwerkerkönig

Dogo

02.02.2008 14:41 Uhr

Was passt denn da geschmacklich als Beilage ?

heimwerkerkönig

04.02.2008 20:32 Uhr

Hallo Dogo,

sehr gut passt \"arroz de tomate\",
Salat geht immer
lecker ist auch ein provenzalisches Gemüse dazu.

lg heimwerkerkönig

IuPMA

09.10.2009 20:53 Uhr

So ähnlich haben wir den Thunfisch in Faro serviert bekommen (Allerdings war der Wirt sehr sparsam im Umgang mit Paprika)! Als Beilage gab es da Kartöffelchen, die in der Schale gegart waren und anschließend zusammen mit dem Gemüse gebraten wurden.
Zuhause haben wir wir es mit Arroz de Tomate probiert. Super lecker!!! Gehört ab sofort zu unseren portugiesischen Highlights!
Vielen Dank für das Rezept
liebe Grüße
Ingrid

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de