Ente

deftig gefüllt
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Ente(n), ca. 3 kg
600 g Pfifferlinge, für die Füllung
Zwiebel(n), grob gehackt, für die Füllung
Brötchen, trockenes, für die Füllung
5 EL Ketchup, für die Füllung
150 ml Wasser, für die Füllung
4 EL Wasser, um die Ente zu bestreichen
1 TL Salz, um die Ente zu bestreichen
2 EL Öl, um die Pilze und Zwiebeln anzubraten
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Ofen auf 220°C vorheizen, die Ente waschen, gut abtrocknen und salzen. Die Pilze und die gehackten Zwiebeln in Öl anbraten, das Brötchen in Würfel schneiden, mit den Pilzen und den Zwiebeln vermengen, nun den Ketchup mit den 150 ml Wasser vermengen und zu der Masse dazu geben. Das Ganze wird dann in die Ente gefüllt und mit Küchengarn oder Holzstäbchen verschlossen.

Die Ente wird nun ca. 1 3/4 Std. in einem geschlossenen Bräter im Ofen gegart. Ab und an die Ente anstechen, damit das Fett entweichen kann. Anschließend den Fond abschöpfen, die Ente mit dem Salzwasser bestreichen und nochmals 15 Minuten im offenen Bräter garen lassen, bis die Haut knusprig ist.

Tipp: Lecker dazu schmecken selbst gemachte Semmelknödel.

Kommentare anderer Nutzer


mgeerdts1

17.11.2006 11:39 Uhr

Echt eine klasse Rezept.Vielen Dank
lg mgeerdts1
Kommentar hilfreich?

uteguido

04.12.2006 23:27 Uhr

Supertoll.einfaches Rezept es gelingt immer und vor allen Digen..es schmeckt sehr gut!!!!
Kommentar hilfreich?

Sezercik22

25.12.2006 19:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Sehr einfach. Hatte eine MEGA Große Ente. Hatte voll viel spaß es zu füllen. Die Ente durfte mit mir voher erstmal fast durch die gegend Tanzen. haha. Voll lustig. Und dank deines Rezeptes auch einfach. Danke LG die Sezer
Kommentar hilfreich?

Sezercik22

25.12.2006 19:04 Uhr

Versuche auch mal gleich ein nettes Foto von der Ente hochzuladen.
Kommentar hilfreich?

dienadine

19.01.2007 15:34 Uhr

Es war wirklich lecker. Vielen Dank für das ausgefallene Rezept. War mal was anderes.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


paleiko

25.12.2012 16:35 Uhr

Wir haben gerade Deine Ente als Weihnachtsexperiment ausprobiert, und sie war super lecker! Vielen herzlichen Dank für dieses leckere Rezept! Wir mussten teilweise an unseren (leider etwas missglückten) Gansversuch denken und waren reichlich skeptisch, aber Dein Rezept hat wunderbar funktioniert und wirklich sehr, sehr gut geschmeckt. Vor allem die Füllung war gut, der Ketchup kommt nicht zu stark durch, was wir zuerst befürchtet hatten. Fünf Sterne von meinem Freund und mir!

LG,
paleiko
Kommentar hilfreich?

Putzteufel79

25.12.2012 18:16 Uhr

Mache sie jetzt das dritte Jahr so und ich werde sie auch weiter genau so machen...
Danke für das tolle Rezept!!!
Kommentar hilfreich?

FranzoseMartin

26.12.2012 19:29 Uhr

ich mach auch grad ente. ich habe sie mit wacholderbeeren, thymian & rosmarin eingelegt. mit salz und pfeffer eingerieben innen und außen. auch die kräuter innen und außen. auf ein blech gelegt, eine große zwiebel in kleine teile zerteilt, drum herum gelegt. und sie immer wieder mit flüssiger butter, in welcher etwas paprika, salz und thymian drin war, beträufelt.

2 loorbeerblätter dazu. und dann warten bis sie schön knusprig wird.

am ende nehme ich noch den saft der entstanden ist , gebe ihn in einen topf und köchel es leicht auf, kippe noch etwas rotwein ein. vermenge wassser mit mehl und binde die soße damit etwas.

ohne ketchup
Kommentar hilfreich?

rokathi29

24.12.2013 13:48 Uhr

Ich mache die Ente grad und ist super einfach das Rezept. Nachher poste ich noch ein Bild :-)
Kommentar hilfreich?

KingHenry7

13.04.2014 13:35 Uhr

Ich mache die Ente heute zum xten mal, je nachdem was ich für Pilze gerade gekauft habe. (Pfifferlinge oder Champignons) Die Enze ist immer Perfekt, auch meinen Lieben schmeckt sie sehr gut! Danke für dieses einfeache aber sehr leckere Rezept. glg Dirk
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de