Bananentorte

Glutenfrei / Milchfrei - eigenes Rezept

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Tortenboden, Biskuitboden IV *
18 Blatt Gelatine
1 1/2 kg Banane(n), geschält gewogen ( ca 2,5 kg )
1 Flasche Eierlikör, ( 700 ml ), ODER Variante I:
Eiweiß
160 g Rohrzucker / Zucker
1 Msp. Vanille - Pulver (Bourbon), ODER Variante II:
  Puderzucker, ODER Variante III:
  Kuchenglasur, Schoko
  Fett
150 g Schokolade, bittere 70%
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

18 Blatt Gelatine in kaltem Wasser 10 min einweichen, ausdrücken, + in 1 Topf im Wasserbad auflösen, nicht kochen, fast abkühlen lassen.
Bananen mit einem elektrischen Pürierstab nicht ganz fein, pürieren + mit dem Eierlikör auffüllen, sollten 2 l werden, in die fast abgekühlte Gelatine, erst ein wenig Bananenbrei, vermischen, dann Rest einrühren.
1 Rundform / Springform 26 cm Æ mit Backpapier komplett auslegen.
Biskuitboden ein mal quer durch schneiden, den Boden in die Form legen, + den Bananen - Eierlikörbrei zugießen. Den Biskuitdeckel drauf legen.

Veränderung I-III
Nimm einen Kochtopf, in den du eine Rührschüssel darauf setzen kannst. In den Topf gib Wasser, aber so, dass die Rührschüssel nicht unter Wasser steht, wir wollen nur Dampf haben.
Zucker und Eiweiß in die Rührschüssel, auf den Kochtopf mit Wasser darauf setzten und rühren, elektrischen Schneebesen. Also der Rührtopf bleibt so lange über dem Dampf, bist du meinst, es ist fest genug.
Diesen Eischaum jetzt auf dem Biskuitdeckel verteilen, glatt streichen.

Veränderung II:
Wer will kann noch Schoko Glasur drüber geben. Schokolade - Fett für Glasur ca.1:1, Wasserbad. Insgesamt 150 g bittere Schokolade 70%

Veränderung III :
Anstatt Eischnee, Puderzucker.
Das ganze über Nacht kühl stellen, zum Festwerden.

* Tortenboden siehe mein Profil

Kommentare anderer Nutzer


Katzenbutschie

28.12.2006 20:12 Uhr

Ich hab' da mal 'ne Frage!

Blatt-Gelatine ist doch ein tierisches Produkt!
Gibt's da nicht auch pflanzliche?
Und inwieweit muss ich das Rezept dann änderen?

Denn dann würd' ich das auch mal probieren!

Liebe Grüße
Kb

Max&Bella

29.12.2006 09:03 Uhr

Hallo Katzenbutschie

1. Es gibt die Möglichkeit anstelle Gelatine, Agar-Agar zu verwenden,
die Menge entnehme bitte der Gebrauchsanleitung der Verpackung.

2. kannst Du auch Speisestärke ( Maisstärke ) + 1 Prise Salz, nehmen, bei zwei Liter Flüssigkeit wären es ca 160-170 g, die musst Du aber erst in auflösen in kalter Flüssigkeit,
bedenke aber, dass Du dann die Flüssigkeit rührend 1 x aufkochen musst, sie sollte mit der Speisestärke zusammen ca 120 sek, blubbern, es muss langsam dick werden.

3.. Du kannst natürlich auch Puddingpulver nehmen, dies wären dann gut 4-5 Beutel, dies richtet sich auch in was Du den Puddingpulver auflöst, die Menge musst Du eben dazu rechnen, auf kochen wie oben beschrieben.

4.
es geht auch mit Kartoffelmehl, habe aber damit noch nicht soviel Erfah-rungen gesammelt.

Bedenke aber das der Alkohol durch das aufkochen ziemlich raus geht, nur der Geschmack, bleibt.

Hoffe Dir damit ein wenig geholfen zu haben

Lg

Max&Bella

Susekind

25.01.2014 10:54 Uhr

Etwas verunsichert habe ich die Torte Rezeptgetreu hergestellt.
Bis auf die Deckelverzierung. Dafür habe ich noch mal Bananenscheibchen in Kreisen belegt und mit Tortenguss stabilisiert.
Für die Sahnefans unter den Gästen gab es eine Schüssel Schlagsahne, die aber nicht viel gebraucht wurde.
Bei der Füllmenge waren die einzelnen Tortenstücke nicht sehr standhaft, was uns nicht gestört hat. Eine kleinere Füllmenge wäre zu überlegen falls dies wichtig wäre.

Von Kindern und Erwachsenen als sehr erfrischend und lecker gepriesen!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de