Bratapfellikör

Optimal für die Adventzeit
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Äpfel
15 EL Rohrzucker, brauner
Vanilleschote(n)
Zimtstange(n)
1/2  Sternanis
1 1/2 Liter Schnaps (Korn oder Obstwasser)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Bratäpfel im Backofen halb fertig garen. Rohrzucker, Zimtstange, Vanilleschote und Sternanis in ein großes Glas schichten, mit Obstwasser oder Korn übergießen, so dass die Äpfel gut bedeckt sind. 4 Wochen ziehen lassen.

Kommentare anderer Nutzer


andrerl

13.11.2006 20:18 Uhr

Hallo, ich habe eine Frage. Wie machst du die Bratäpfel? Das Kerngehäuse raus die Schale dran und dann ab in den Ofen?!LG Andrel
Kommentar hilfreich?

Aladin013

14.11.2006 07:38 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo andrerl Das Kerngehäuse nehme ich rausund Schale bleibt drann und dann ab in den Backofen.LG Aladin
Kommentar hilfreich?

motzbaer

24.11.2006 17:27 Uhr

Hallo,
sollte man das ganze beim durchziehen fest verschließen? Dunkel u. warm lagern?

Am Schluß wird es wohl noch abgesieht, oder?


LG
Steffi
Kommentar hilfreich?

Aladin013

25.11.2006 08:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
Ich mache eine dünne Folie rüber man kann auch fest verschließen. Dann bleiben die Gläser in meiner Küche stehen wo sie nicht stören. z.B: Fensterbank.

Nach 4 Wochen sieben und Fertig

LG
Aladin
Kommentar hilfreich?

andrerl

06.01.2007 19:27 Uhr

Hallo, habe den Likör Ende Nov. angesetzt und nach Weihnachten meiner Familie ange-boten. Hatte 1l dabei und bin mit leerer Flasche nach Hause. Wenn ich alles dabei gehabt hätte wäre ich wahrscheinlich auch ohne heim. War (ist) echt lecker.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Jani85

29.11.2015 12:55 Uhr

Aufgrund der vielen Kommentare, dass der Likör zu stark ist, habe ich die Äpfel mit 500ml Apfelsaft und den Gewürzen (außer den Anis, den hab ich ganz weggelassen) gegart. Anschließend habe ich 1,5 Liter Rum hinzugefügt. Mal sehen wie er in 4 Wochen schmeckt.

LG
Kommentar hilfreich?

Schlumpftorte

06.12.2015 18:27 Uhr

So, unser Likör ist nun in Flaschen abgefüllt und wartet auf Weihnachten...:-)

Er ist super geworden! Auch mein Mann (der sonst nicht für so was zu haben ist) ist ganz begeistert! Und das will schon was heißen ;-)

Wir haben ihn mit Korn und ansonsten wie im Rezept steht gemacht, und das passt perfekt! Auch wenn ich zugegebener Maßen vorher auch ein bisschen Angst hatte wie stark er dann nach Korn schmeckt. Aber gar nicht, nur lecker :-)

Zum Ziehen hatten wir ihn in unserem Bowlegefäß, zusätzlich mit Frischhaltefolie überzogen, im Keller stehen.

Aus einigen Äpfeln habe ich einen Apfelkuchen(http://www.chefkoch.de/rezepte/1587541266158178/Marzipan-Apfelkuchen.html) gebacken, was super lecker war mit den "beschwipsten" Äpfeln! :-)

Aus den restlichen und auch den Gewürzen haben wir einfach noch einen Likör angesetzt. Diesmal mit Calvados und Apfelsaft. Mal gucken wie der wird...
Kommentar hilfreich?

Baldu110

15.12.2015 07:51 Uhr

Mir ist grad aufgefallen das die Zimtstange in Zutaten Liste fehlt.
In der Zubereitung steht sie drin
Kommentar hilfreich?

Chefkoch_Heidi

15.12.2015 09:00 Uhr

Die fehlende Zimtstange wurde in die Zutatenliste eingefügt.

Liebe Grüße
Chefkoch_Heidi
Chefkoch.de
Kommentar hilfreich?

Kijazze

25.12.2015 23:06 Uhr

Ich hatte noch nie Likör zubereitet und finde ihn ok.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de