Windbeutel - Torte

ganz klassisch - aber immer wieder lecker

Zutaten

3 große Ei(er)
3 EL Wasser, heißes
120 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 g Mehl
50 g Speisestärke, (Mondamin)
1 TL Backpulver, (gehäuft)
2 Becher Sahne
3 Pck. Sahnesteif
2 Becher Schmand
6 EL Gelierzucker
 etwas Zitronensaft
2 Pck. Kuchen, Windbeutel (Vanillegeschmack - gefrohren)
1 Glas Rote Grütze
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eier trennen; Eigelb und Wasser schaumig rühren. Zucker und Vanillezucker dazugeben und weiter schlagen; (wird so hellgelb-cremig) Eiweiß steif schlagen und auf die Eigelb-Masse geben; drüber das Mehl/Mondamin/Backpulver - Gemisch sieben und vorsichtig mit dem Schneebesen unterheben. Bei 180 Grad mittlere Schiene ca. 25 Minuten hell backen; abkühlen lassen und einmal durchschneiden.

Sahne steif schlagen und Schmand dazugeben. Etwas Sahne auf den Boden verteilen, Windbeutel darauf verteilen und mit der restlichen Sahne bestreichen (vielleicht zum Verzieren noch etwas Sahne übrig lassen) Biskuitdeckel draufsetzten.

Als Guss ein Glas "Rote Grütze" verwenden.

24 Stunden kalt stellen und dann: "Lasst es Euch schmecken"

Kommentare anderer Nutzer


jerry126

29.08.2007 11:49 Uhr

Hallöchen ihr lieben da draußen....
Also ,dickes lob an ClaudiaL,die Windbeutel-Torte,einfach unbeschreiblich lecker.Probiert sie aus,und ihr findet ,so wie ich,keine Worte.
Gutes gelingen...meldet euch

ClaudiaL

29.08.2007 21:15 Uhr

Hallo Jerry,

das freut mich total, dass sie dir so gut geschmeckt hat!

Ganz liebe Grüße
Claudia

Tabbi

04.11.2007 22:40 Uhr

Diese tolle Windbeutel-Torte hat gestern eine Arbeitskollegin gebacken, und sie war wirklich superlecker. Das schöne daran ist, dass man für den Belag so ziemlich jedes Obst nehmen kann. Ich werde sie demnächst mal backen, und dann ein Bild von dieser Traumtorte hochladen. LG Steffi

ClaudiaL

07.11.2007 21:37 Uhr

Hallo Steffi,

freu mich, dass sie dir so geschmeckt hat und bin schon super gespannt auf das Bild!!!

Liebe Grüße
Claudia

Monster87

04.12.2007 21:58 Uhr

Huhu!! Wird die Grütze einfach so aufgetragen oder wird da noch was mit Tortenguss oder so irgendwie steifer gemacht? Sorry wenn die Frage komisch ist :-) Über ne Antwort würd ich mich freuen!!


VLG Mona

ClaudiaL

04.12.2007 22:12 Uhr

Wow, das ist ja wirklich ein super Bild geworden. Danke Steffi!!!
@mona das kannst du machen wie du willst: kommt drauf an ob du es lieber fester und lockerer haben willst. Ich gebe meistens die Grütze einfach drüber - ist dann ein bisschen flüssiger und läuft an der Seite etwas runter - schaut auch schön aus. Oder du verwendest Früchte mit Mondamin oder Tortengruss - dann ist alles fest an seinem Platz;)


lg Claudia

Pizi93

29.12.2007 10:18 Uhr

Hallo!
Ich habe diese Torte zum Geburtstag von meinem Vater gemacht und sie war gaaanz schnell weg und alle waren begeistert.
Nächstes Mal werde ich noch ein paar Kirschen in die Creme geben, dass es noch fruchtiger ist.
Bei mir ist zwar die rote Grütze am Kuchen runtergelaufen, aber ich werde dann noch etwas Gelatine drunter mischen.
Also suuuuuuuuper Rezept!

vlg Pia

saida1

29.01.2008 11:31 Uhr

hallo dein rezept hört sich gut an habe eine frage,
wo mache ich die 3 pk. sahnesteif und den spritzer zitronensaft?
und durchmesser ist 28 cm?

mfg saida1

ClaudiaL

29.01.2008 17:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo saida1,

die Sahnesteif-Päckchen gibst du zu der Sahne die du steif schlägst. Der Spritzer Zitronensaft kommt in meine rote Grütze.
Mit den 28 cm ist gemeint, dass die Menge auf eine Tortenform mit einem Durchmesser von 28cm ausgelegt ist.

Ich hoffe, ich konnte dir alle Fragen ausreichend beantworten.

Liebe Grüße
Claudia

grabengazelle

04.02.2008 21:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Da ich gerne ausprobiere und meine Familie immer Versuchskaninchen spielen muß, sind immer alle gespannt was es dieses Mal wieder für Torte gibt und ich muß sagen, diese Torte war schon seit langem, dass Beste, was bei uns auf den Tisch gekommen ist. Sie wurde von allen hoch gelobt und ich finde es ist auch mal was anderes (mit den Windbeuteln). Zudem ist der Teig auch super locker und die Creme einfach klasse. Habe nur eine Frage. Ich hatte den Gelierzucker zum Schmand gegeben, war das richtig? Kann man auch normalen Zucker verwenden? Egal! Einfach himmlisch diese Torte!!!!!!!

susi-sorglos74

18.02.2008 17:47 Uhr

Sehr lecker-----wirklich. Habe mein eigenes rezept für den Bisquit genommen da ich mir da sicher sein kann, dass er gelingt, hihi. Meinen könnt ich allerdings 3mal durchschneiden und so mit hatte ich recht viel Boden was ich bissen doof fand und beim nächsten mal sicher doch anders mache.
Obenauf habe ich ein Glas kirschen, angedickt mit Vanillepudddingpulver , gemacht. War schon lecker, aber auch das werde ich beim nächsten Mal mit Grütze testen.
Trotzallem waren alle begeistert von der Torte, hab heut sogar noch n rest gehabt.....lecker lecker.
Fotos hab ich auch gemacht, lad ich noch hoch.
Lieben Gruß Anja

BassKoch

08.04.2008 19:37 Uhr

Moinsen,
hab den Kuchen auch gemacht letztes Wochenende..
einfach genial und lecker :D auch wenn man nach 1-2 stücken relativ schnell satt is :D
hab ne rote fruchtmischung benutzt und war klasse


Gruß
BassKoch

ClaudiaL

22.04.2008 20:45 Uhr

Hallo BassKoch,

danke für dein Foto - sieht super klasse aus!!!

Liebe Grüße
Claudia

amrien

21.08.2008 20:40 Uhr

Aloa!

Seeeeehr leckere Torte! Ich hatte Himbeeren und habe mit dem Grütze-Tütchen vom Dr. aber mit 100gr Zucker und 350ml Rosen-Rote-Früchte-Saft eine Grütze gekocht und die Beerchen untergehoben. Ist schön fest geworden und hat geschmacklich einfach wunderbar gepasst. Und das mit den Windbeuteln kennen auch (noch) nicht alle. Das mach' ich bestimmt wieder, denn die Torte war auch noch superfix gemacht!

Liebe Grüße
Maggie

Melly1965

06.11.2008 20:14 Uhr

Hallo,

Auch ich habe die Torte schon öfters gebacken. Sie schmeckt einfach super und ist auch schnell gemacht. Weil ich so viele Johannisbeeren habe, lasse ich diese auftauen, nehme den aufgefangenen Saft und koche mit einem Päckchen rote Grütze von Dr. O einen Guß. Schmeckt auch ganz toll.

Liebe Grüße Melly

milka_1

24.11.2008 10:58 Uhr

Die Torte ist superlecker! Und auch nicht schwer zu machen. Der Guß wird schön fest und es gibt auch keine Klümpchen!

Hab sie jetzt bereits 2 mal gebacken, sie ist ein jedes Mal total gut angekommen!

Kann ich nur weiterempfehlen!

5* von mir!

LG
Sandra

stinchen1

12.12.2008 15:19 Uhr

Richtig lecker, kommt jetzt öfter auf den Tisch.

dani01

12.12.2008 20:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Die Torte schmeckt super. Danke für dieses geniale Rezept.

Liebe Grüße
Daniela

bienchen-maus

22.12.2008 09:43 Uhr

Hallo!!!

Ich wollte die Torte gerne mal ausprobieren hört sich wirklich sehr lecker. Habe aber noch eine Frage das Glas Rote Grütze wenn ich es einfach so rauf kippe bleibt die Grütze denn nicht flüssig oder wird sie nach einiger Zeit im Kühlschrank auch etwas fester. Oder sollte man die Grütze noch etwas andicken.

Danke schon mal im Voraus.

ClaudiaL

25.12.2008 17:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo bienchen-maus,

also das kanst du machen wie du willst. Ich mag es gerne etwas flüssiger und geb die Grütze direkt drauf, das läuft dann an der Seite etwas runter und schaut irgendwie toll aus. Oder du machst es wie einige hier, dass du dickst Früchte etwas an mit Mondamin oder Tortenguß - ist beides lecker!
Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.

Liebe Grüße
Claudia

I_s_a

30.01.2009 15:09 Uhr

Die Torte schmeckt super und ist bei einer Geburtstagsfeier sehr gut angekommen. Die Torte wird es öfters geben. Vielen Dank für dieses tolle Rezept.
Liebe Grüße
Isa

Soni232

28.02.2009 16:08 Uhr

Also die Torte ist genial... jeder wollte das Rezept auf meiner Feier haben.
Ich habe sie mit einer Erdbeer-Rhabarber-Grütze ausprobiert, hat gleich nach Frühling geschmeckt ;-)

Vielen Dank!
Liebe Grüße
Soni

Trullan

06.03.2009 10:22 Uhr

Hallo
Die Torte ist einfach nur lecker. Beim Geburtstagskaffee war sie die erste die verspeist war. Leider ist mir die Rote Grütze einwenig zu flüssig gewesen und deshalb von der Platte herunter gelaufen. Das nächste Mal werde ich sie noch mehr eindicken.
LG Trullan

ElkePeter

11.03.2009 13:40 Uhr

habe die Torte ausprbiert,leichte Herstellung,klasse Geschmack.Werde beim nächsten mal Frucht zwischen machen,oder Fruchtwindbeutel nehmen,auf jeden fall - KLASSE-!!! Tschüß Elke

cakinganni

12.03.2009 19:52 Uhr

Hey,
Hab schon lange nach einem Windbeuteltorten-Rezept gesucht und dieses hier dann sofort ausprobiert.
Am Anfang hatte ich Angst, dass das Schmand-Sahne Gemisch nicht süß genug ist, aber es war sehr gut.
Mehr Grütze wäre aber bei meiner Torte besser gewesen. Auch der Boden ist nicht so aufgegangen wie ich es mir gewünscht hab, konnte ihn aber noch teilen. Habe ihn verschenkt und er ist sehr gut angekommen. Könnte mir auch vorstellen oben Bananen draufzutun und ihn mit Schokowindbeuteln zu füllen oder oben mit Erdbeeren zu dekorieren und Erdbeerwindbeutel zu nehmen.
Danke für das Rezept.
Anni

hhochgreef

23.03.2009 14:15 Uhr

Hallo,
vielleicht stehe ich ja auf dem Schlauch, aber werden die Windbeutel vorher aufgetaut oder kommen sie gefroren auf den Kuchen. Würde das Rezept gerne nachbacken und freue mich af Antwort.

LG Hillie

ClaudiaL

23.03.2009 18:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Hillie,

die Windbeutel gehören gefroren in den Kuchen.

Gutes Gelingen.

lg Claudia

hhochgreef

24.03.2009 11:19 Uhr

Hallo Claudia,
danke für die schnelle Antwort, den Kuchen kann ich nämlich dann gleich ausprobieren für meine Tochter zum Geburtstag.
LG Hillie

lillien

05.04.2009 13:58 Uhr

Die Torte ist einfach ein Traum!
Die gibt es bei uns fast zu jeder Party und alle sind begeistert und möchten das Rezept haben.
Super! Schnell und lecker!
Danke für das tolle Rezept!
LG Lilli

Katharina-Julia

10.04.2009 20:10 Uhr

Hallöle,
habe deine Torte heute gemacht, sie ist Super geworden. Bild folgt.
Einen schönen Abend wünsche ich dir
Katharina

Lichtblick004

11.04.2009 23:26 Uhr

Hi,

die Torte ist nicht nur super leicht sondern auch genial lecker^^
obwohl es mit dem 24 Std. kalt stellen nicht geklappt hat. (mein Freund hat der Torte gerade mal 3 Std. Kühlschrankaufenthalt gewährt^^)

LG
Lichtblick

Pumpkin-Pie

01.05.2009 22:56 Uhr

Hallo,


heute habe ich deine Windbeutel - Torte gemacht und sie war etwas ganz besonders leckeres. Ein Stück habe ich mir schon einmal gegönnt und bin nun sehr gespannt wie sie morgen schmecken wird. Ich hatte sogar die Rote Grütze selbst gemacht, bei deiner Torte passt alles ganz wunderbar zusammen.


Ein sehr schönes Rezept, hab vielen Dank. Ein Foto ist auch unterwegs.


Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

murmelmaushase

14.05.2009 14:09 Uhr

Hallo,

ist wirklich seeeehr lecker! Und wenn's schnell gehen soll, tut's auch mal ein fertiger Boden...

bienchen-maus

24.05.2009 23:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Dein Kuchen hört sich wirklich sehr lecker an! Würde gerne Wissen welchen Gelierzucker man am besten dazu verwendet ob 1:1; 2:1; oder 3:3 und wo ich ihn reinmache?
Danke!

ClaudiaL

26.05.2009 11:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, also ich nehme den 1:1 Gelierzucker her. Ich schlage erst die Sahne, gebe dann den Schmand hinzu und zum Schluß den Gelierzucker. Ich finde, dass das dann noch fruchtiger schmeckt.

lg Claudia

bienchen-maus

26.05.2009 21:16 Uhr

Danke!
Habe es aufprobiert und muss sagen dass uns die Creme überhaupt nicht geschmeckt hat, es so stark nach Gelierzucker geschmeckt. Ich habe es denn nochmal aber ohne Gelierzucker gemacht und mit normalen Zucker und etwas Vanille.

ClaudiaL

27.05.2009 19:54 Uhr

Hallo,

schade, dass es dir nicht geschmeckt hat - gerade das finde ich recht fruchtig.

Hoffe aber, dass dir dann die zweite Version gelungen ist und es allen geschmeckt hat.

Liebe Grüße
Claudia

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Natalie2282

03.02.2014 07:26 Uhr

Super lecker die Windbeutel-Torte, und ist direkt beim erstenmal gelungen. Mein Besuch war fasziniert !!! Danke für das tolle Rezept.

Chrissiepuh

09.03.2014 17:45 Uhr

Das Rezept hat gut funktioniert, habe alles genau so gemacht wie beschrieben. Hatte zwar Bedenken, dass die Creme fest wird, aber nach einer Nacht im Kühlschrank kein Problem. Allerdings muss ich sagen, dass die Windbeutel sich geschmacklich gar nicht und optisch nur sehr wenig bemerkbar machen. Also, eigentlich könnte man sie auch weglassen....

samira82

16.04.2014 19:29 Uhr

Hallo! Wo kommt denn der Gelierzucker rein?

ClaudiaL

23.04.2014 13:45 Uhr

Hallo,

also ich nehme den 1:1 Gelierzucker her. Ich schlage erst die Sahne, gebe dann den Schmand hinzu und zum Schluß den Gelierzucker. Ich finde, dass das dann noch fruchtiger schmeckt. Man kann aber auch darauf verzichten.

lg Claudia

jade13

22.04.2014 13:02 Uhr

Ein super Rezept, die Creme passt perfekt zu den Windbeuteln! Als Topping habe ich einen Pudding aus Rhababer und Blutorangensaft genommen.

samira82

23.04.2014 19:58 Uhr

Wow, suuuuper lecker! Die Torte kam super gut an, es ist kein Krümel übrig geblieben.
Vielen dank für das tolle Rezept, werde ich bald wieder machen!
5*****

SuDi

09.07.2014 22:24 Uhr

Huhu,

Hillfeeeee...😜

Wie dicke ich die Grütze mit Tortenfuss an?

Bitte genaue Anleitung, noch nie gemacht.

Rühre ich das Pulver in die Grütze? Dann aufkochen oder nicht? Wird der Tortenguss nach Packungsanleitung gekocht? Mit Wasser also?

Doofe Fragen, aber für Anfänger garnicht sooo doof.😁

Danke!

SuDi

13.07.2014 22:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Suuuuperlecker!

Hab Sofortgelatine für die Grütze genommen, war bombenfest!

Genialer Kuchen, war ratzfatz leer und alle waren begeistert!

5 Sterne

MissFroggy

11.09.2014 20:58 Uhr

Die Torte ist wirklich lecker. Habe sie zu meinem Geburtstag gemacht. Als Topping habe ich gemischte Beeren genommen. Einfach einen Tortenguss mit rotem Fruchtsaft kochen und die leicht angetauten Beeren dazugeben. Der Tortenguss wird durch die noch leicht gefrorenen Beeren abgekühlt und man kann alles sofort auf die Torte geben. Die Torte ist super bei meinen Gästen angekommen.

sunshine_12

20.10.2014 21:28 Uhr

Huhu,

wo kommt denn das Gelierzucker dazu? Das wird mir aus dem Rezept nicht ganz klar..

Liebe Grüße :)

Schmoll-Braten

24.10.2014 19:21 Uhr

Hallo

Jetzt muss ich endlich einen Kommentar zu deinem tollen Kuchen abgeben. Ich habe ihn für eine Freundin zur Jugendweihe gebacken. Gewünscht war ein Kuchen in grün. Deshalb habe ich ihn ein bisschen abgewandelt. Er kam super an und prompt kam der nächste Bestellwunsch.
Foto habe ich schon vor einiger Zeit hochgeladen.

Lg
Schmoll-Braten

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de