Gefüllte Pfirsiche

leckere Nachspeise für Erwachsene

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

4 große Pfirsich(e)
50 g Kekse (Amarettini)
6 cl Amaretto
80 g Marzipan - Rohmasse
Eigelb
  Butter für die Form
125 ml Wasser
8 cl Pfirsichlikör
 evtl. Mandel(n), gehobelt
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 290 kcal

Den Backofen auf 200° C vorheizen. Pfirsiche kreuzweise einritzen und kurz in kochendes Wasser legen. Anschließend häuten, halbieren und den Kern entfernen.

Amarettini zerbröseln und mit dem Amaretto übergießen. Die Marzipan-Rohmasse in Stückchen zerteilt zufügen, die Eigelb dazugeben und alles zu einer cremigen Masse verrühren.

Eine feuerfeste Form einfetten. Die Pfirsichhälften mit der Schnittfläche nach oben hineinsetzen und die Füllung darauf verteilen.

Das Wasser mit dem Pfirsichlikör in die Form gießen. Die Pfirsiche auf der mittleren Schiene des Backofens 12-15 Minuten überbacken. Nach Belieben mit gehobelten Mandeln bestreuen.

Ebenso können Aprikosen und Nektarinen zubereitet werden. Den Pfirsichlikör durch Pfirsichsaft ersetzen, wenn Kinder mitessen!!!

Kommentare anderer Nutzer


Stift1

17.09.2010 15:23 Uhr

Hallo,

schaue mir gerade Dein Rezept an und frage mich, warum man in die Gratinform "Wasser" reinfüllen soll....

Könnte es nicht Pfirsichsaft o.ä. sein - das ist doch fruchtiger? Oder muss es überhaupt Flüssigkeit sein? Könnte man die Pfirsiche nicht in einer gebutterten Form überbacken?

Wäre schön, wenn Du mir schnell antworten könntest! Danke.

LG Stift

kuschel1972

18.09.2010 11:01 Uhr

Hallo Stift,

wie in dem Rezept beschriebn, hat das Rezept auch mit Saft funktioniert, ich habe es immer mit Wasser und dem Likör zubereitet, die Flüssigkeit hatte dann ein tolles Pfirsicharoma, fast wie eine leichte Weinsauce. Darüber hinaus behielten die Früchte auch schön ihre Form.

Ich denke, dass die Früchte durch die Flüssigkeitszugabe garen, gebuttert wäre auch eine Alternative, zu der ich jedoch leider nichts sagen kann.

Falls du das Rezept wie in deiner Frage beschrieben zubereiten solltest, würde ich mich über einen "Bericht" freuen.

LG
kuschel1972

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de