Paprika - Pesto

Mal rot statt grün, zu Pasta
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Paprikaschote(n), rote
3 EL Nüsse (Walnüsse oder Mandeln), gemahlen
5 EL Olivenöl
Knoblauchzehe(n)
50 g Parmesan, geriebener
1 Bund Basilikum
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Paprika klein schneiden und in eine Schüssel geben. Die Nüsse, Öl, Knoblauch, Parmesan, Salz, Pfeffer und eine handvoll Basilikumblätter dazugeben. Alles mit dem Pürierstab fein pürieren.

Passt zu heißen Spaghetti. Schmeckt sehr fruchtig, ideal auch im Sommer!

Kommentare anderer Nutzer


Blackened

16.07.2007 16:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!
Wir haben das Rezept gestern wegen eines akuten Paprika-Überschusses im Kühöschrank ausprobiert und es hat uns sehr gut geschmeckt. In dieser Art habe ich Paprika vorher noch nie zubereitet... nun wird es sowas wohl öfter geben.
Danke für den Tipp.
Kommentar hilfreich?

mimily

02.11.2007 18:56 Uhr

Hallo leolinchen,

ich habe Dein Paprika-Pesto zubereitet und muss sagen es schmeckt so super lecker! Das wird es bei uns nun sicher öfter mal geben.
Danke für so ein tolles Rezept!

Liebe Grüße
mimily
Kommentar hilfreich?

flasyt

14.04.2008 19:46 Uhr

Hallo, kann man das Pesto auch konservieren (einmachen) ?
Hoert sich sehr lecker an

Danke

Gruss Claudia
Kommentar hilfreich?

leolinchen

15.04.2008 16:50 Uhr

Hallo flasyt,
ich denke das man das Paprika-Pesto genauso wie das grüne Pesto, in einem Glas gut verschlossen im Kühlschrank eine zeitlang aufheben kann.
Hab es noch nie ausprobiert weil ess bei uns immer gleich weggegessen wird!
Kommentar hilfreich?

flasyt

15.04.2008 18:26 Uhr

Hallo Leolinchen, Danke fuer die schnelle Antwort.
Ich mache Pesto gerne auf Vorrat und versuchs mal zu konservieren

Gruss Claudia
Kommentar hilfreich?

lucian963

23.09.2013 13:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Claudia
das Pesto hält sich bis zu 1 Jahr im Kühlschrank, wenn Du darauf achtest, daß stets genug Öl die Oberfläche im Glas bedeckt. Allerdings schmeckt der Käse nach einer gewissen Zeit muffig, daher lasse ich ihn weg und reibe ihn frisch über der Speise. Wenn man noch etwas Salz zu dem Pesto tut, ist man auf der sicheren Seite: Salz konserviert und bindet Flüssigkeit, die sonst Schimmel ansetzen könnte.
Noch ein Tip: das Pesto schmeckt etwas herzhafter, wenn die Nüsse vor dem Schreddern ohne Öl in der Pfanne geröstet werden (zB Sonnenblumenkerne).
lucian
Kommentar hilfreich?

bananacreampie

03.05.2009 18:20 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi,

ich habe die Paprika vorher noch gegrillt, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Dann Haut entfernt und wie im Rezept beschrieben weiter verfahren. So ist es dann wirklich lecker.

Habe parallel noch ein klassisches Basilikumpesto gemacht und dann als Pasta mit zweierlei Pesto angerichtet - sieht toll aus und schmeckt super!

lg bananacreampie
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


jschuepp

29.08.2014 13:58 Uhr

Also von den Zutaten her klang das Rezept echt super, vom Geschmack war ich allerdings etwas enttäuscht. Es hat nicht schlecht geschmeckt, aber irgendwie ein bissl fad, hab dann noch versucht es mit ein paar getrockneten Tomaten und Pinienkernen (hab vorher Walnüsse rein) aufzupeppen.
Das nächste Mal versuche ich mal die Paprika vorher zu grillen...
Kommentar hilfreich?

Fairpantera

09.11.2014 17:44 Uhr

Hallo,

ich habe das Rezept gerade mit 40g Pinienkerne gemacht (halbe Portion), da meine zwei Paprika verarbeitet werden mussten. Mir war es ebenfalls zu fade. Ich hab zum Pesto deshalb noch einen knappen TL Zwiebelpulver und 3 Esslöffel von meinem Glas "Trockenes Tomatenpesto" (hier aus der Datenbank) gemischt. Dann schmeckte es uns sehr gut. Ein Glas steht nun konserviert im Kühlschrank.

Viele Grüße
Fairpantera
Kommentar hilfreich?

sweet-maja

27.01.2015 18:10 Uhr

Hallo,

das war mal ein ganz anderer Geschmack, seht würzig. Außerdem ist es nicht so gehaltvoll und fett, uns hat es sehr gut geschmeckt.

Lg. Maja
Kommentar hilfreich?

LauraBardot

08.03.2015 22:44 Uhr

Hallo,

finde das Pesto ganz ok. Meiner Family scheint es aber besser zu schmecken als mir selbst :D
Bild ist unterwegs.

Liebe Grüße
Kommentar hilfreich?

gabipan

22.08.2015 21:58 Uhr

Hallo!
Habe das Pesto mit Walnüssen zubereitet und kräftig gewürzt hat es prima geschmeckt!
Lg Gabi
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de