Quark - Apfelkuchen

saftig, mit Rum
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Mehl
2 Msp. Backpulver
75 g Zucker
Ei(er)
125 g Margarine
1 Prise Salz
3 kl.Flasche/n Aroma (Zitrone oder Vanille)
500 g Quark
Ei(er), getrennt
50 g Butter
1 EL Speisestärke
1 EL Rum
200 g Zucker
2 EL Milch oder Sahne
1/2  Zitrone(n), Saft davon
  Rosinen nach Geschmack
4 große Äpfel (am besten säuerliche wie Boskop)
  Fett für die Form
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus den ersten 7 Zutaten einen Teig kneten; in einer gefetteten Form auslegen;

4 große Äpfel (600g) schälen, vierteln, Oberfläche mehrfach fächerartig einschneiden.

Butter, Zucker und Eigelb schaumig rühren, Quark, Sahne, Stärke, Rum, Zucker und Zitronensaft dazu, zuletzt die Rosinen. Den steifgeschlagenen Eischnee unterziehen. Diese Masse auf den Boden streichen, die Äpfel mit den Einschnittflächen nach oben darauf legen.

1 Stunde bei 175 Grad auf der mittleren Schiene backen.

Kommentare anderer Nutzer


Benesch

18.10.2006 12:11 Uhr

Hallo Edelstern

das Rezept kommt wie gerufen.
Heute Mittag bekomme ich Besuch
und wusste lange nicht, was ich backen soll.

Die Rosinen habe ich weg gelassen.
Aber auf den fertigen Kuchen,
habe ich ein Zucker - Zimt Gemisch gestreut.

Liebe Grüße
Silvia

Tinchen37

08.04.2007 19:09 Uhr

Prima Rezept, der Kuchen ist sehr locker gewesen, dem Osterbesuch hat er auch geschmeckt. Für meinen Geschmack kann es etwas weniger Zucker sein.
Danke für dieses lecker Rezept

lg
tinchen

Benesch

08.03.2008 14:29 Uhr

Hallo,

heute ist mir das Rezept wieder in die Finger gerutscht.

Habe das Rezept ein wenig abgeändert.
Zucker nur 120g genommen, den Geschmack mit flüssigem Süßstoff nachgeholfen.
Leider hatte ich keinen Rum und habe Amaretto genommen.

Sehr zu empfehlen, lecker!

Liebe Grüße
Silvia

anjasunrise

25.09.2010 16:22 Uhr

Das Rezept ist gut gelungen.
Ich habe die Rosinen weg gelassen, anstelle 1 Zitrone hinein gerieben und wahrscheinlich die doppelte Menge an Aepfeln benutzt.

Vielen Dank

Latteyer

29.01.2012 23:12 Uhr

Alternativ haben wir Dinkel-Vollkorn Mehl und Rohrohrzucker verwendet, der intensiver schmeckt, weshalb wir weniger davon nehmen!
Als Aroma echte Zitrone (Saft im Quark und Geriebene Schale im Teig)
Für den besonderen Pfiff gibt es gehobelte Mandeln oben drauf..
Schmeckt noch besser am nächsten Tag!.

Hmm.... lecker.....

BieneEmsland

08.09.2013 18:46 Uhr

Sind 3! Fläschen Aroma nicht etwas sehr viel?
Eigentlich nimmt man es doch nur tropfenweise!
Zitronensaft oder Vanillezucker ist doch sicher besser!

LG BieneEmsland

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de