Gulaschsuppe

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 EL Öl
Zwiebel(n), mitttelgross, gewürfelt
2 Zehe/n Knoblauch, gepresst
1/2 TL Paprikapulver, scharf
1 TL Paprikapulver, edelsüss
250 g Rindfleisch, gewürfelt
1 TL Salz
1 Msp. Kümmel, gemahlen
1 Liter Rinderbrühe
Kartoffel(n), geschält und gewürfelt
Paprikaschote(n), grün, entkernt und gewürfelt
Tomate(n), gehäutet, entkernt und gewürfelt
2 cl Portwein
4 TL Crème fraîche
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Öl erhitzen, Zwiebel darin goldgelb dünsten, Rindfleisch zugeben und scharf anbraten. Knoblauch, Paprikagewürz, Kümmel und Salz dazugeben, gut umrühren und mit der Hälfte der Brühe ablöschen und bei niedriger Temperatur köcheln lassen.

Wenn das Fleisch gar ist, Kartoffeln und die restliche Brühe hineingeben, aufkochen lassen und weitere 15 Min. köcheln lassen, dann Paprika und Tomaten hinzufügen und noch mal 15 Min. auf kleiner Flamme köcheln lassen. Mit Portwein und Salz abschmecken, auf jeden Teller etwas Creme fraiche geben und heiß servieren.

Kommentare anderer Nutzer


pam71

08.11.2003 13:43 Uhr

Habe ich in der Menge für 20 Personen (5 l ) ausprobiert. Hat allen sehr gut geschmeckt. Allerdings sehr feurig. Werde ich bestimmt wieder machen.
Kommentar hilfreich?

AnjaB

15.12.2003 19:47 Uhr

Das ist eine gute Idee für morgen! Danke.
Kommentar hilfreich?

grainnee

16.03.2004 09:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo,

ich mach die suppe bzw. ein gulasch ähnlich.

mein tipp: etwas chillipulver oder tabasco dazu (wird noch schärfer), statt der frischen tomaten tun es auch sehr gut tomaten aus der dose.anstatt des portweins nehme ich einen kräftigen roten (z.b. einen rioja).

dann frisches baguette, bauernbrot oder aufgebackenes fladenbrot dazu - ist einfach immer wieder DER hit!
Kommentar hilfreich?

rosi-karo

19.03.2004 19:27 Uhr

Sehr, sehr super lecker !!!

gab es bei mir heute abend, aber noch mit Tabasco und Chili verschärft.

Danke für das tolle Rezept

LG Sibylle
Kommentar hilfreich?

23574

21.03.2004 09:05 Uhr

ich liebe Gulasch. Ist wunderbar. Schön scharf
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


wacamy

15.09.2012 20:57 Uhr

Ich koche nach diesem Rezept seit 3 Jahren meine Gulaschsuppe und bin immer noch total begeistert. Ich dachte eigentlich, ich hätte schon eine Wertung abgegeben, habe aber nichts gefunden. Daher heute von mir 5 * und diesen Kommentar. Da ich's gerne scharf mag, gebe ich zum Schluss noch ein paar Spritzer Tabasco hinzu (allerdings mache ich meistens gleich ca. 8l und gefriere dann ein. Vielen Dank also für diese leckere Rezept !
Kommentar hilfreich?

moenkie

08.02.2013 17:52 Uhr

Hallöchen...

habe mich grad durch die Bewertungen gelesen und dachte mir,
der Tipp meiner Oma für zartes Fleisch ist vielleicht auch hier
passend...

Ob Braten, Rouladen oder Gulasch...
nach dem Anbraten das Fleisch mit Weinbrand oder Cognac benetzen...

es wird wunderbar zart !!!

Lg, moenkie
Kommentar hilfreich?

milada1960

24.03.2013 20:29 Uhr

Hmmm habe das Rezept bereits 2x zubereitet sehr lecker. beim 2. Mal habe ich die Paprikastücke weggelassen und dafür Möhren genommen, das hat allen und besonders den Kindern geschmeckt. Die Suppe ist gut abzuändern von mild bis scharf immer lecker.
Kommentar hilfreich?

streusalz

16.12.2013 06:39 Uhr

Das Rezept ist gut und einfach.

Als Wein hab ich Weißwein genommen, der war schon auf. Ich fand dass der Geschmack der frischen Paprika (ich hatte Rote) etwas stark rüber kommt und werde das nächste mal nur eine halbe nehmen.

Statt Fleischbrühe hatte ich Wasser + gekörnte Brühe. Man muss dann etwas mit dem Salz aufpassen da die Brühe schon recht salzig ist und man schnell übersalzt. Fleisch und Zwiebeln usw. mache ich nächstes mal im Schnellkochtopf.

Ich hatte die Suppe am ende mit etwas Maisstärke angedickt. Dazu gab es dann frische Baguettes.
Kommentar hilfreich?

mera798

30.11.2015 09:25 Uhr

Sehr lecker!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de