Eier auf Kartoffeln und Champignons

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

750 g Kartoffel(n)
  Salz
Ei(er)
500 g Champignons
Zwiebel(n)
125 g Tomatenpaprika (Glas)
75 g Gewürzgurke(n)
2 EL Butter
  Pfeffer, frisch gemahlen
2 EL Mehl
200 g Schlagsahne
750 ml Gemüsebrühe (instant)
3 EL Senf, körnig
1 EL Kapern
  Petersilie, gehackt
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 470 kcal

Kartoffeln schälen, halbieren und in Salzwasser garen. Die Eier ca. 10 Minuten hart kochen, kalt abschrecken, pellen und halbieren. Pilze je nach Größe vierteln oder halbieren. Zwiebel und Gurken fein würfeln. Paprika abtropfen lassen.

Fett erhitzen. Zwiebel und Pilze darin anbraten. Mit Mehl bestäuben. Mit Sahne und Brühe ablöschen, unter Rühren aufkochen und bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten köcheln. Senf unterrühren. Paprika, Gurken und Kapern zufügen. Soße mit Salz und Pfeffer würzen. Kartoffeln in der Soße erwärmen. Zum Schluss Eihälften vorsichtig unterheben. Mit Petersilie bestreuen.

Kommentare anderer Nutzer


cori777

18.04.2003 10:44 Uhr

hi elli,
ist ja ein echt tolles rezept.

gruss cori

kstern

23.01.2006 10:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Leckeres Rezept für "Süß-Sauer"-Fans (wie mich). Die Menge an Sahne kann man getrost reduzieren, das Rezept schmeckt auch ohne. Nicht weglassen kann man die sauren Gurken, die Tomatenpaprika, die Kapern und den Senf. Hier habe ich die Menge sogar noch erhöht. (Aber das ist Geschmacksache.)

Viel Spaß beim Testen, ich kann das Gericht jedenfalls empfehlen.
kstern

serbee

29.04.2007 12:39 Uhr

Hallo

Ich hab mich genau ans Rezept gehalten, schmeckt sehr lecker. Werde aber beim naechstenmal mehr Kapern und mehr Gurken nehmen.


Gruesse serbee

mima53

22.02.2012 19:14 Uhr

Hallo,

Tomatenpaprika hatte ich keine, ich habe eingelegte Apfelpaprika genommen, die eine feine Schärfe hatten und das hat dieses Gericht schön gewürzt, die Kapern habe ich weggelassen, mag ich nicht so

insgesamt war das ein einfaches und doch sehr leckeres Essen


lg Mima

Dolly30

05.02.2013 14:07 Uhr

Hallo
das ist ein nettes schnelles Gericht, und geschmeckt hat es uns auch.
Kapern kannte ich noch gar nicht- habe mich mal getraut/bzw versucht,
an diesen Rezept, habe ich mich gefreut das genaue Angaben angegebe waren, wenn da wie üblich stände: Kapern nach Geschmack´- hätte ich ein Problem eben weil ich es nicht kenne
schönes Rezept, gute Beschreibung für Kapernneulinge

LG Dolly

sinds1794

06.02.2013 13:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Elli K

heute die halbe Menge nachgekocht, (weil z.B. Eier in Senfs. zu meinen Kindheits-Hits gehören) - dehr lecker - und nach pers. Geschmack leicht zu variieren (Spritzer Zitrone z.B., wer keine Kapern mag)

LG Uli

Bärliiii

07.02.2013 14:52 Uhr

Das Gericht war lecker,schnell und einfach gemacht.Einzig die Flüssigkeitmenge der Brühe habe ich reduziert,empfand es als etwas zuviel..wie sich am Ende auch bestätigte.
Prima :-)

Michailowitsch

08.02.2013 21:15 Uhr

Liebe Mitesser! Heute habe ich mich genau an das Rezept gehalten. Beim nächsten mal werde ich die Kapern- und Gurkendosis erhöhen und die Flüssigkeitsbeigabe halbieren. Ich glaube, dann wird's mir besser gefallen. Gruß Stefan.

frankenfischlein

09.02.2013 18:39 Uhr

Lecker!
Es ist fast so wie mein Kartoffelgemüse (ohne Pilze) und das gibts immer, wenn an 0stern die vielen hartgekochten Eier "vernichtet" werden müssen.
Wenn man mehlig kochende Kartoffeln nimmt und sie lange ziehen lässt, dann ist die Flüssigkeitsmenge genau richtig!

noch ein Tip: kleine Mulden in das Gemüse drücken und rohe Eier in die Vertiefungen gleiten lassen und für ein paar Minuten im 0fen garen bis sie angezogen haben.
Gruß vom Maindreieck

moenerl

09.02.2013 18:43 Uhr

Super hats geschmeckt und GöGa meinte, dass machst Du aber bald wieder. Dabei habe ich doch tatsächlich vergessen die Eier mitzuservieren "rotwerd", aber auch ohne Eier hat es total gut geschmeckt.

Genußmensch0815

10.02.2013 08:32 Uhr

..ein super leckeres Rezept. Beim Würzen sollte man aber sehr sparsam mit Salz umgehen.

Ich hatte noch etwas von der Gemüsesoße übrig und habe am Folgetag einfach Pasta dazu gemacht. Mit etwas frisch geriebenen Parmesan und ein paar Oliven dazu ebenfalls sehr lecker ;-)

ZehHa

10.02.2013 20:44 Uhr

So, das gab's heute als Abendbrot nach einem Tag im Schnee. Feines Rezept, runder, leicht säuerlicher Geschmack. Quasi Senfeier 2.0. Mit 500 ml Wasser (statt der angegeben 750 ml) und leichtem Einkochen der Sauce fand ich die Konsistenz gerade richtig. War mal wieder schön, mit meiner Frau gemeinsam zu kochen!

IsilyaFingolin

26.02.2013 00:09 Uhr

grüß euch,
ein sehr leckeres Rezept. Vor allem die leichte Senfnote ist klasse.

LG Isy

weiwel

02.03.2013 20:26 Uhr

Ein Gericht, dass einen rundum zufrieden macht, obwohl es für den WWler nicht so sehr zu Buche schlägt. Sehr lecker weil sehr spezielle Würzigkeit durch Süß und Sauer. Lecker und gespeichert - eine Hand voll Sterne !

grubilein

07.03.2013 14:02 Uhr

Hallo,

gerade gab es dieses Rezept und es war sehr lecker.

LG grubilein

Angimäuschen

07.05.2013 23:05 Uhr

Hallöchen.
Danke für dieses leckere Rezept. War erst etwas skeptisch, aber wurde positiv überrascht. Es lohnt sich wirklich mal auszuprobieren. Habe auch direkt mal ein Foto hochgeladen.

Glg

Genußmensch0815

29.06.2013 16:50 Uhr

hab´s gerade heute wieder gekocht und, weil es mir auch optisch gut gelungen ist, auch mal ein Bild eingestellt. Immer wieder super lecker :-)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de