Topfen - Grieß - Schmarren mit Zwetschkenröster

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

180 ml Milch
50 g Grieß
1/2  Vanilleschote(n)
Ei(er)
Ei(er), davon das Eiiweiß
1 EL Butter
60 g Zucker
70 g Mehl
150 g Quark (Topfen, 10% Fett)
  Salz
  Zucker, zum Bestreuen
1 Glas Pflaume(n) (Zwetschkenröster)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 319 kcal

Eier trennen, In einem Topf Milch, Butter, eine Prise Salz sowie die längs aufgeschnittene Vanilleschote aufkochen. Grieß einrühren und einkochen, danach auskühlen lassen. Vanilleschote herausnehmen. In die Grießmasse nach und nach Eigelb, Topfen und Mehl einarbeiten und die Masse glatt rühren. Eiweiß und Zucker zu einem „schmierigen“ Schnee schlagen. Ein Drittel davon in die Grießmasse einrühren, den Rest vorsichtig unterheben. In einer Pfanne ein nussgroßes Stück Butter bis zum Aufschäumen erhitzen. Die Topfen-Grieß-Masse 2 cm dick eingießen und anbacken lassen. Im 180 Grad vorgeheizten Rohr weiterbacken, bis die Unterseite goldbraun.

Pfanne aus dem Rohr nehmen. Teig wenden und auf der anderen Seite ebenfalls goldbraun backen. Dann aus dem Rohr nehmen und den Schmarren in kleine Stücke zerreißen. Mit Zucker bestreuen und mit Zwetschkenröster servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Heidi58

14.05.2004 19:26 Uhr

hört sich ja lecker an, werde ich gleich nach machen
Heidi

genovefa56

20.10.2004 03:53 Uhr

hört sich nicht nur gut an,schmeckt.......

LG Grete

FamHinterreiter

19.03.2009 21:18 Uhr

Lecker tolles Rezept :-)

blue-bine

25.05.2009 21:30 Uhr

Das hat echt lecker geschmeckt, sogar meinenMann der nicht so gern Süßspeise ißt. Vielen Dank für das Rezept.

CoffeeBar

28.11.2010 16:27 Uhr

Hallo - wieviele Eiweiß und Eigelb sollte man denn nehmen; Mengenangabe im Rezept finde ich etwas mißverständlich (2 Eiweiß und 3 Eigelb?)
Wären 3 Eiweiße zuviel?
180 Grad O-/U-Hitze? Über Antwort würde ich mich freuen. Grüße!

fapsimax

12.03.2012 14:19 Uhr

Das mit den Eiern habe ich auch nicht ganz verstanden. Soll es heißen 5 Eigelb für die Masse und 2 Eiweiss für den Eischnee? Oder nur 3 Eigelb in die Masse?
Würde mich über eine Antwort freuen.
Gruss fapsimax

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de