Mandarinen - Quarkbällchen

reicht für ca. 15 Stück

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Quark
150 g Crème fraîche
400 g Schlagsahne
300 g Löffelbiskuits
1 kl. Dose/n Mandarine(n)
2 TL Vanillezucker
 n. B. Zucker oder Honig etc.
100 g Kokosraspel
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Quark, Crème fraiche, Vanillezucker und Zucker zu einer Creme verrühren. Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Creme heben. Mandarinen abtropfen und klein schneiden. Löffelbiskuits fein zerbröseln und mit den Mandarinen zu der Creme geben.

Diese Masse ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen und ziehen lassen.

Anschließend zu tennisballgroßen Bällchen formen und in Kokosraspeln wälzen.

Ergibt ca. 15 Stück.

Kommentare anderer Nutzer


adamek8

15.10.2006 16:20 Uhr

Hallöchen!
Bin bei der Suche nach herkömmlichen Quakbällchen auf dieses Rezept gestoßen. Habe es vor allem ausprobiert, weil es sich so ungewöhnlich anhörte. Die Bällchen sind ganz lecker geworden! Habe allerdings aus Bedencken, daß die Masse zu flüssig wird nur 200 g Schlagsahne genommen. Die Löffelbisquits habe ich mit der Küchenmaschine fein gemahlen (oder sollen doch einzelne Keksstückchen noch erkennbar sein?!) Die Teigkonsistenz ist meiner Meinung nach perfekt geworden. Habe daraus Kugeln etwas kleiner als TISCHTENNISBALLgroße Bällchen geformt. Es sind über 30 Stück geworden. Eine Hälfte wurde eingefroren, die andere naschen wir so zwieschendurch. Vielen Dank für`s Rezept! Werde es auch an meine Bekannten weiter verschenken!

LG Julia

Ralf67

05.07.2007 13:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Psychoness,
ein tolles Rezept, ich hab Sie schon mehrfach gemacht auch mit
anderen Früchten ( Heidelbeeren sind super).

Vielen Dank!
Lieben Gruß
Ralf

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de